Aachen: Bauprojekte und Stadtplanung

  • Quartier Guter Freund

    Das Deal Magazin berichtete gestern über das geplante Quartier Guter Freund in Aachen-Forst mit insgesamt 248 WE - davon werden 183 öffentlich gefördert. Es soll bodentiefe Fenster und Klinkerfassaden geben. Der Baubeginn soll im Herbst 2015 sein, die ersten Wohnungen werden im Sommer 2017 bezogen. Zum Projekt gehört eine KiTa mit 875 Qm Fläche.

  • Wohnungsbau

    Ich suchte Beispiele der Einfamilienhaus-Abrisse zugunsten MFH-Bebauung in Düsseldorf, stattdessen fand Google diesen AN-Artikel vom 15. Mai 2015, in dem solche Entwicklungen in Aachen erwähnt werden. Es gelang auch, trotz einer Anwohnerinitiative den Hochbunker zwischen Rütscher Straße und Försterstraße für das Projekt Lousberghöfe abzureissen - in Düsseldorf-Bilk scheint der Betonklotz wichtiger zu sein als Wohnungsbau. Der Artikel erwähnt mehrere Aachener Projekte wie:


    # 21 ETW am Reutershagweg von 56 bis 155 Qm (2-4 Zimmer)
    # Wohn- und Geschäftshaus an der Augustastraße mit 11 Mietwohnungen (40-140 Qm) und drei Gewerbeeinheiten
    # Bismarckstraße - ein Supermarkt mit 2000 Qm und 10 Miet-WE
    # Bach-Terrassen an der Rödgener Straße und Suttnerstraße in Eilendorf mit 38 ETW

  • Sanierung des Bischöflichen Generalvikariates


    Quelle und Copyright: http://www.kadawittfeldarchite…itel/generalvikariat.html



    Die bis Mitte 2017 andauerende Sanierung des Bischöflichen Generalvikariates wird nach Plänen des Aachener Architekturbüros kadawittfeldarchitektur erfolgen.


    PM: "Der Entwurf des Preisträgers sieht neben der Sanierung der bestehenden Substanz und einer Neustrukturierung der Büroräume eine neue Fassade aus gestrahltem Sandstein vor, die sich harmonisch ins Aachener Domviertel einfügen soll. Eine Kolonnade soll das Sockelgeschoss einschließen und so die – nach Ansicht der Architekten – bislang undefinierte Flanke des Komplexes vervollständigen. Auf diese Weise entstehen zwei Höfe, die an die Tradition des benachbarten Domhofs und Katschhofs anknüpfen. Der Entwurf soll erstmals die Funk-tion des Gebäudes erkennbar werden lassen; im Zusammenspiel von Säulen und Innenhöfen wird eine neue Eingangssituation mit attraktiver Adresse zum Klosterplatz geschaffen.


    Während der Sanierungszeit werden rund 170 der insgesamt 250 Mitarbeiter des Generalvikariates in angemietete Gebäude in der Aureliusstraße sowie in Gebäude in der Bendelstraße und Klappergasse ausweichen. Die Baumaßnahmen sollen voraussichtlich Mitte 2017 abgeschlossen sein.
    Die Gesamtkosten für die Sanierung des Bischöflichen Generalvikariates werden sich auf insgesamt rund 13,4 Millionen Euro belaufen."


    Quelle: http://kommunikation.kibac.de/…-cf5f6a79264f?mode=detail
    Video: http://www.aachener-nachrichte…ideos?bctid=4082180133001
    siehe auch: http://www.baunetz.de/meldunge…_Wettbewerb_4246487.html?

  • Hotelneubauprojekte

    In Aachen sind aktuell drei Hotelneubauprojekte in der Pipeline:


    • Am Kapuzinergraben 6,8 und 10 will die Landmarken AG den ehemaligen Elysée-Palast abreißen und ab 2016 für Motel One einen Hotelneubau mit 260 Zimmern errichten. [Quelle]
    • Das „Innside by Meliá“-Hotel an der Sandkaulstraße soll 2016 eröffnet werden und verfügt über 158 Zimmer. [Quelle]
    • An der Krefelder Straße, Ecke Merowinger Straße baut die Unternehmensgruppe DAixKo bis Mitte 2017 einen neuen Gebäudekomplex für Hamton by Hilton. Der 22 Mio. Euro Bau wird über 164 Zimmer verfügen. [Quelle]
  • Aquis Plaza

    Das Deal Magazin berichtete gestern über die heutige Eröffnung des Zentrums mit 29.200 Qm Verkaufsfläche und 33 Wohneinheiten. Es gibt in der Meldung ein Foto, das einen Teil der Fassade bei Nacht (zum Teil hinter einem Geländer verschwindend) zeigt. Die weiche Formensprache der Fassade wie auch im Inneren (von dem leider nichts gezeigt wurde) soll das Thema Wasser aufnehmen.


    Die Webseite des Zentrums bietet eine Bildergalerie, die jedoch keine Fotos, sondern nur Visualisierungen zeigt. Die Aachener Nachrichten tun es ähnlich (außerdem bietet die Free-Version nur ein kleines Bildchen). Dem Text nach soll ECE mit der Abteilung Future Labs nach einem Einkaufserlebnis wie auf einem anderen Stern suchen, doch so ungewöhnlich sind die Visualisierungen auch wieder nicht - inzwischen bieten etliche neue EKZs mehr visuelle Reizen, als dies in vergangenen Jahrzehnten üblich war.

  • Ersatzbau des Instituts für Gesteinshüttenkunde (EGHI)


    Quelle: https://www.blb.nrw.de/BLB_Hau…t/Presse/170713/index.php| (C) pbr


    PM: "Mit einem symbolischen Ersten Spatenstich haben Mitte Juli 2017, die Arbeiten für den Ersatzbau des Instituts für Gesteinshüttenkunde (EGHI) auf dem Campus Melaten begonnen. [...]


    Einen Betrag im zweistelligen Millionenbereich investiert der BLB NRW als Bauherr und Vermieter in den Neubau und geht von einer reinen Bauzeit von zwei Jahren aus. Die Pläne für das Gebäude stammen von dem Düsseldorfer Planungsbüro Rohling."


    Quelle: https://www.blb.nrw.de/BLB_Hau…t/Presse/170713/index.php

  • Campus Wohnen

    Das Deal Magazin berichtete gestern über das Projekt neben dem Campus West mit einem Volumen von 85 Mio. EUR. Auf 30.000 Qm Bauland sollen 300 WE erschaffen werden, der Bebauungsplan sei laut Text rechtkräftig. Gebaut wird ab Herbst 2017.
    Im Artikel gibt es eine Visualisierung der Bauten mit vier Vollgeschossen und einem Staffelgeschoss - die Wirkung ist 0815.

  • ehem. Kloster „Guter Hirte“ wird Studentenquartier


    Copyright: Exporo / value one group | Quelle: http://www.deal-magazin.com/ne…o-und-value-one-in-Aachen


    PM: In Zusammenarbeit mit dem Kölner Projektentwickler Ideal Wohnen GmbH & Co. KG errichtet die value one group am Campus West das Milestone.
    Das Bauensemble besteht aus dem denkmalgeschützten Kloster „Guter Hirte“ sowie einem Neubau. Bis Herbst 2019 sollen hier ca. 284 Mikro-Apartments sowie Fitness- & Gemeinschaftsräume entstehen.

    Quelle: http://www.deal-magazin.com/ne…o-und-value-one-in-Aachen

  • Theaterplatz

    Diese Bauten am Theaterplatz wurden abgerissen, demnach sind dort auf 3400 Qm Grundfläche drei Projekte geplant: Ein Motel One mit 270 Zimmern um einen Innenhof (1300 Qm Grund), 85 Studentenwohnungen (310 Qm Grund, 7 Geschosse) und ein Gebäude mit 5700 Qm Büro-/Handelsfläche um einen begrünten Innenhof auf 1800 Qm Grund. Ein Blick auf die Arbeiten:



  • Blue Gate am Hauptbahnhof

    Unter #40 wurde über das Projekt Blue Gate an der Zollamtstraße (am Hauptbahnhof) berichtet. Der Baustart verzögerte sich, doch es scheint los zu gehen - gestern habe ich gesehen, dass die Flachbauten neben dem alten Zollamt (der kürzlich renovierte Altbau im Hintergrund) inzwischen abgerissen wurden:





    ----


    Ich bin auch am Theaterplatz (siehe Vorposting) vorbeigefahren - vorerst kann man dort weiter nur die ausgehobene Grube (zum Teil mit Wasser gefüllte) sehen.

  • Pfeiffer-Haus weicht B&B Hotelneubau


    Quelle: http://www.aachener-nachrichte…nem-neuen-hotel-1.1839749 | Entwurf: prasch buken partner architekten partG mhb


    Laut IZ weicht das leer stehende Pfeiffer-Haus in der Grosskölnstraße einem Hotel-Neubau. Entwickler ist die List Develop Commercial aus Oldenburg. Diese planen im Neubau einen Mix aus Hotel, Parken, sowie Gastronomie-, Dienstleistungs- und Handelsflächen unterzubringen.


    Im Sommer 2018 sollen die Bauarbeiten beginnen und ca. 1 Jahr dauern. Das Hotel soll von B&B betreeben werden.


    siehe auch: http://www.deal-magazin.com/ne…iffer-Immobilie-in-Aachen

  • Melaten: Neubau Biomedizin fertiggestellt

    PM: "Am 4. Mai 2018 wurde das neue Center for Biohybrid Medical Systems (CBMS) im Cluster Biomedizintechnik auf dem Campus Melaten offiziell eröffnet. Bauherr des modernen Forschungsgebäudes an der Forckenbeckstraße ist die Aachener Niederlassung des Bau- und Liegenschaftsbetriebes NRW (BLB NRW). Mit rund 40 Millionen Euro haben das Land NRW und der Bund gemeinsam den Bau und die Ersteinrichtung des Gebäudes gefördert."


    Quelle: https://www.blb.nrw.de/BLB_Hau…Presse/180504-1/index.php

  • Neues Institutsgebäude für Elektrotechnik und Informationstechnik


    Quelle: https://www.blb.nrw.de/BLB_Hau…t/Presse/180907/index.php |© kadawittfeldarchitektur



    PM: "Mit einem Ersten Spatenstich haben am 7. September 2018 die Arbeiten für den BA II. der Elektrotechnik Melaten (ETM) begonnen. Bereits 2015 hatte der BLB NRW in einem BA I. die ICT-Cubes auf der Hörn fertig gestellt. Jetzt realisiert der BLB NRW zwischen Sommerfeld- und Otto-Blumenthal-Straße den nächsten Schritt zur baulichen Aufwertung der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik. Dem Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW wurde von seinem Verwaltungsrat ein Gesamtinvest von rund 62 Millionen Euro genehmigt. [...]



    Auf 4.000 Quadratmeter Nutzfläche entstehen Laborflächen, Büros und Seminarräume sowie ein Reinraumzentrum für fünf Institute. Die technischen Anforderungen an Qualität, Schwingungsfreiheit und elektromagnetische Verträglichkeit des Gebäudes stellte die Planer vor große Herausforderungen. Insbesondere gilt es, äußerst niedrige Grenzwerte für die schwingungsempfindlichen Messgeräte, ein Rasterelektronenmikroskop und die Laserlabore einzuhalten. Dazu ist die Versorgung mit toxischen und selbstentzündlichen Gasen mit hohen Sicherheitsvorschriften verbunden. Die Pläne für das Gebäude stammen von dem Aachener Büro kadawittfeldarchitektur."

    Quelle: https://www.blb.nrw.de/BLB_Hau…t/Presse/180907/index.php

  • Neubau Viktoria-Quartier

    Quelle: https://nesseler-projektidee.d…enz/aachen-viktoriaallee/ | (C) HPP Hentrich – Petschnigg & Partner GmbH + Co. KG, Düsseldorf



    Das Unternehmen Nesseler Projektidee hat einen aus den 1970er Jahren stammenden, leer stehenden Bürokomplex an der Ecke Viktoriaallee 3-5, Bismarckstraße 149 erworben. Dieser soll nun einem gemischt genutzten Quartier namens Viktoria weichen. Auf dem rund 9.200 qm großen Areal ist ein Nutzungsmix aus Einzelhandel, Büros, Praxen, Kita, Miet- und frei finanzierten Wohnungen sowie Studentenapartments + Tiefgarage geplant.

    Quelle: https://nesseler-projektidee.d…enz/aachen-viktoriaallee/
    siehe auch: https://www.immobilien-zeitung…artier-ersetzt-bueroklotz

  • Ehem. Kaufhof-Immobilie wird zu "Lust for Life"



    Quelle: https://www.landmarken-ag.de/projekte/galeria-kaufhof-haus-lust-for-life/ | (C) kadawittfeldarchitektur

    Die Landmarken AG plant das ehem. Kaufhof-Kaufhaus in der Komphausbadstraße 10 in eine Mixed-Use-Immobilie umzuwandeln. Unter dem Projektnamen "Lust for Life" soll die Immobilie ab 2020 auf drei Etagen das Bekleidungshaus „das macht SiNN“ beherbergen. Die beiden Etagen darüber wird die Landmarken AG selbst als Unternehmenszentrale nutzen.

    Für die Fassadengestaltung zeichnet sich kadawittfeldarchitektur verantwortlich.

    Im Moment befindet sich die Landmarken AG in Abstimmung mit der Stadt über den Umbau.

    Quelle: https://www.landmarken-ag.de/p…ufhof-haus-lust-for-life/

  • Quartier Nord: Neubau "Pick-up"


    Quelle: https://www.landmarken-ag.de/projekte/pick-up-quartier-nord/


    PM: "Zwischen der Krefelder Straße und dem neuen Jobcenter der StädteRegion Aachen ist ein Geschäftshaus geplant, welches die Form eines Pick-up aufgreift und Büro- sowie Gastronomieflächen bietet.


    In sechs Geschossen stehen rund 4.900 m² Mietfläche für Büro- und Praxisnutzungen sowie Gastronomie zur Verfügung. Die Büroetagen sind als Zweispanner geplant, dessen Mittelzone durch Sozialbereiche und Kommunikationszonen bespielt werden kann. Die Cognex Germany Aachen GmbH wird hier als Hauptmieter 3.700 m² belegen." Der Baubeginn isg für das 4. Quartal 2018 vorgesehen; die Fertigstellung im 1./2. Quartal 2020 geplant.


    Quelle: https://www.landmarken-ag.de/projekte/pick-up-quartier-nord/

  • Grundsteinlegung: Bauprojekt Theaterplatz


    Quelle: http://www.deal-magazin.com/ne…am-Theaterplatz-in-Aachen | Visualisierung: kadawittfeldarchitektur

    Am 6. März 2019 erfolgte die Grundsteinlegung für das Bauprojekt Theaterplatz (zwischen Kapuzinergraben und Elisabethstraße). Auf rund 3.000 m² Fläche entwickelt die Landmarken AG insgesamt drei Projekte, die gemeinsam ein Ensemble bilden sollen: ein Hotel, ein Boardinghaus (Architektur: Werrens & Hansen | Fassadengestaltung Hotel: Gatermann + Schossig) sowie ein Bürogebäude (Gestaltung: kadawittfeldarchitektur), das mit dem stehengebliebenen, denkmalgeschützten Bankhaus verschmelzen wird. Es enstehen so über 17000m² BGF. Das Investitionsvolumen beläuft sich auf rund 60 Millionen Euro.


    Quelle: http://www.deal-magazin.com/ne…am-Theaterplatz-in-Aachen
    siehe auch: https://www.landmarken-ag.de/p…wicklung-am-theaterplatz/