Polnische Botschaft - Neubau UdL [in Planung]

  • Wegen der Brandwand zum Nachbarn (ist das überhaupt eine Brandwand?) verflucht man den Traufhöhenabschluss und wünscht sich doch am liebsten ein oben aufgesetztes Staffelgeschoss um die Wand zu verdecken.

  • Eine gute Zusammenfassung zur bisherigen Entwicklung und auch der Architekturdiskussion findet sich hier:


    http://www.berliner-zeitung.de…ur,10809148,20988104.html


    Dort wird zudem erwähnt, dass auch das polnische Kulturinstitut (noch nahe am Hackeschen Markt) einziehen und Schaufenster betreiben wird, was ich bisher scheinbar völlig überlesen hatte. Man will sich von der Öffentlichkeit so nicht abgrenzen, sondern sie eher einladen.


    P.S.: wieso hat eigentlich nur die polnische Botschaft einen eigenen Thread und findet sich nicht im allgemeinen botschaftsthread? Wenn es nur zufall war, würde ich vorschlagen die Threads der übersichtlichkeit halber zusammenzuführen. Sonst ist es mir aber auch recht.


    Dieser Thread ist bereits 5 Seiten lang. Ihn in den allgemeinen Botschaftsthread zu verschieben würde dort für völlige Unübersichtlichkeit sorgen. Zudem werden in Zukunft sicherlich noch einige Fotoupdates gepostet. Also genug Futter für einen ganzen Thread.
    Bato

  • An der Champs Elysees in Paris gebaut würde die einfallslose Rasterfassade höchstwahrscheinlich eine Französische Revolution en minature auslösen, aber was soll's! Mondän sind die Linden ohnehin nur am Forum Fridericianum und am Brandenburger Tor.

  • Auf Anfrage hat man mir von der Senatsverwaltung mitgeteilt, dass das Grundstück UdL 70-72 mit in den B-Plan I-215 falle und daher die Gestaltungsverordnung nicht greife.
    Im B-Plan selbst wird - außer, dass bei weniger als 15% Neigung Dächer zu begrünen sind - keine Aussage zur Dachgestaltung getroffen.


    Dennoch könnte vom Baukollegium noch eine Überarbeitung des Siegerentwurfs angeregt werden.

  • [...] Schon im Frühjahr 2013 sollen die Bauarbeiten beginnen. Die Fertigstellung ist für 2016 geplant. Das Investitionsvolumen beträgt 40m€. [...]


    Die Berliner Zeitung berichtet heute, dass erst Anfang 2014 die Baugenehmigung beantragt werden soll. Der Abriss des Altbaus sei für die zweite Hälfte des kommenden Jahres geplant, sodass man davon ausgeht, Anfang 2015 mit dem Neuaufbau beginnen zu können.

  • himmel...das dauert aber auch, bei anderen Ländern geht das durchaus schneller....hat man sich wenigstens für nen endgültigen Entwurf entschieden oder eiert man da immer noch rum???? ah...ok...den also...hmmmm

  • Gibt es eigentlich Neuigkeiten bezüglich der neuen polnischen Botschaft? Hatte was von einem Baubeginn anfang 2013 gelesen. Kann mich nicht erinnern so etwas wie "Bauarbeiten" am vorgesehenen Standort gesehen zu haben, als ich das letzte Mal Unter den Linden war....

  • Hm, kein sehr informativer Beitrag. Aber dass die schon 15 Jahre leersteht...Entweder habe ich nicht drauf geachtet oder die Zeit vergeht echt zu schnell. Dachte eher an 5 oder 6. Naja, der Renner ists in der Tat nicht, angefangen beim fehlenden Schrägdach ;).


    Gibts auch Zukunftspläne oder zumindest Überlegungen für den Nachbarbau? Die nehmen sich ja an Hässlichkeit nicht viel. Ist da überhaupt noch was drin (außer im EG)?

  • ^^ Weiß jemand, wie hier der Stand der Dinge ist? Ich habe diesbezüglich im Internet recherchiert (persönlich komme ich dort leider nur sehr selten vorbei) und musste feststellen, dass bislang offenbar noch gar nicht mit dem Abriss des Bestandsgebäudes begonnen wurde. :confused:

  • http://imageshack.com/a/img924/1503/p0ey2u.jpg


    Bilder mit über 1024 Pixel Breite bitte auf diese Größe verkleinern oder (wie jetzt hier) als Link einfügen. Der Thread wird sonst schwer lesbar auf den üblichen Bildschirmen, weil auch geschriebene Zeilen entsprechend verlängert werden und man seitwärts scrollen muss, um sie zu lesen. Höhere Auflösungen bitte nur im Galerie-Bereich.
    Bitte auch künftig auf die Richtlinien für das Einbinden von Bildern achten. Vielen Dank.
    Bato

  • Sehr erfreulich, dass ein weiterer Schandfleck in der Mitte Berlins verschwindet, auch wenn mich der geplante Neubau der Botschaft keineswegs vom Hocker haut.


    Weiß zufällig jemand, ob und ggf. wann die benachbarte weiße Platte an der Schadowstraße verschwindet?

  • @Dickes B: Wie man seinen eigenen Geschmack dermaßen wichtig nehmen und sich über den Verlust eines eingetragenen Baudenkmals so freuen kann, dass man diesem noch ein "Schandfleck" hinterdrein rufen muss, wird sich mir nie erschließen.