Europaviertel West (ohne Quartier Boulevard Mitte)

  • Heute habe ich mir vor Ort das fertiggestellte Parkend angeschaut. Aus meiner Sicht eins der schönsten Projekte in Europaviertel.
    Schöne klassische und ruhige Fassade mit Blick auf die Parkanlage:
    Bild: http://www.telesniuk.com/ffm/Frankfurt_Europaviertel-3_s.jpg Bild: http://www.telesniuk.com/ffm/Frankfurt_Europaviertel-2_s.jpg


    Genauso wie Adama finde ich das Baufeld 3 des Parkends am schönsten. Tolle Kubatur!


    Bild: http://www.telesniuk.com/ffm/Frankfurt_Europaviertel-5_s.jpg Bild: http://www.telesniuk.com/ffm/Frankfurt_Europaviertel-6_s.jpg
    Bild: http://www.telesniuk.com/ffm/Frankfurt_Europaviertel-7_s.jpg Bild: http://www.telesniuk.com/ffm/Frankfurt_Europaviertel-8_s.jpgBild: http://www.telesniuk.com/ffm/Frankfurt_Europaviertel-4_s.jpg

  • Europagarten

    Nachdem der letzte Sommer kam und ging und der Europagarten aufgrund der anhaltenden Probleme mit dem Rasen und Stauwasser nicht geöffnet werden konnte, gibt es seit heute einen Lichtblick für dieses Jahr (siehe Bild unten). Letztes Jahr hat man versucht über Plastikkästen, die Hohlräume im Boden verursachen, das Wasserproblem in der Mitte des Parks in den Griff zu bekommen. Meine Vermutung damals war bereits, dass das nichts bringen wird (und auch nichts gebracht hat). Inzwischen hat man nun die Konsequenzen daraus gezogen und baut an einem kleinen Kanal, wo das Wasser in die Kanalisation am Südrand des Gartens ablaufen kann. Weiter rechts liegt ein gelber Schlauch (auf dem Bild nicht sichtbar), der dort reingelegt werden wird.


  • Grundschule Europaviertel

    Auf dem Baufeld der geplanten Grundschule im Europaviertel scheint sich tatsächlich etwas zu tun. Derzeit wird der Baugrund vorbereitet, Container mit der Aufschrift "Faber" wurden aufgestellt:




    Bilder von mir.

  • Faber baut am Römischen Ring die Straße und den Gehweg. Die Fläche, wo die Grundschule entstehen soll, nutzen sie als eine Art Lagerfläche. Mit dem Bau der Schule hat Faber nichts zu tun ...

  • Südlich des Europagartens

    Hier hat sich natürlich lange nichts Neues getan. Aber wenn man sich mittlerweile im "Central&Park" umschaut, muss man konstatieren, dass die oftmals pauschal geäußerte Kritik der langweiligen, uniformen Einheitsarchitektur ("Würfelhusten",...) nicht unbedingt zutrifft.
    Es ist ein urbanes Viertel entstanden, dass durchaus belebt wirkt.


    Zunächst nähern wir uns mit einer bekannten Übersicht, die wahrscheinlich mit ein Grund für die häufige Kritik ist (und ja auch im Mäckler-Kommentar über das EV in der Presse zu sehen war). Einheitliche Traufhöhen, immer gleiche Abstände zwischen den Häusern, die Balkone und Staffelgeschosse sind nicht nach Norden ausgerichtet und so vom Park aus nicht wirklich zu sehen.



    Etwas näher ran:



    Guckt man sich die Häuser aber etwas genauer an, so sind sie bei weitem nicht so uniform. Auch wenn die Ansicht von der Niedernhausener Straße leider nicht die Schauseiten zeigt. Die fehlende Ausrichtung zum Park empfinde ich allerdings als ein Versäumins der Architekten, ist der Blick aus den Häusern auf den Park durchaus spektakulär und auch zu einem öffentlichen Platz hin, hätte ich mir eine repräsentativere Architektur gewünscht (auch wenn es die Nordseite der Gebäude ist).


    Im Osten der Niedernhausener Straße:


    Im Westen, andere Farbgebung, Naturstein, plastische Faschen, klassische Einfriedungen:


    Die Südseiten der Häuser an der Niedernhausener. Ovaläre Balkone wechselnd sich mit rechteckigen ab:



    Unterschiedliche Portale an der Niedernhausener Straße. Hier werden die Unterschiede zwischen den einzelnen Häusern deutlich. Leider stehen ja immer zwei (fast) gleiche nebeneinander.







    In der Altenhainer Straße sind die Häuser dann in der Geschosshöhe deutlich niedriger.


    Genauso in der Waldemser Straße, wo am sündlichen Ende dieses schlichte und doch irgendwie klassische, unspektakuläre aber gut gelungene Haus steht:


    Der (durchaus günstige) Kunstgriff mit unterschiedlich gefärbten Rolladen zieht sich durch das gesamte Ensemble. Er sorgt aber für Abwechselung an den Fassaden, sowie zwischen den Häusern. Mir gefällt es.


    Wohnqualität für die Bewohner ist sicher entstanden:


    Die Wand! Vom Lotte-Specht-Park aus gesehen... Das Praedium wirkt irgendwie wie ein Fremdkörper.


    Bilder von mir. Ggf. in EV Basisdebatte verschieben

    Einmal editiert, zuletzt von Mainolo () aus folgendem Grund: vertippt...

  • Nördlich des Europagartens

    Wie Telesniuk zuvor, finde auch ich das Parkend das gelungenste Projekt im Europaviertel.


    Haus Maksimir Park:



    Blick weiter nach Westen die Pariser Straße runter:



    Vom Gleisfeldpark aus Baufeld 2:



    und Baufeld 3:



    Römischer Ring in Richtung Süden. Links der erste Bauabschnitt, mittlerweile über 7 Jahre alt, und auf der rechten Straßenseite Mietwohnungen vor ca. 1 Jahr bezogen. Und im Hintergrund die Skyline, die erinnert, wie zentral das EV eigentlich gelegen ist.



    Blick aus der Kuhwaldsiedlung auf den ersten Bauabschnitt des Parkend (für mich zusammen mit dem Haus Maksimir Park der architektonisch gelungenste Teil des Parkend. Lt. Bewohnern aber leider wohl der mangelreichste. Im Anschluss wechselte P+B den Generalunternehmer).



    Ein Blick von der Pariser Straße nach Norden, der für mich representativ die im Parkend entstandene interessante Dachlandschaft zeigt (anders etwa als z.B. im Central&Park oder auf der Südseite der Europaallee). Zudem hochwertige Fassadengestaltung mit schöner Gliederung, Klinker, eine gewissen Großzügigkeit und wertige Einfriedungen, die eine gewissen Privatsphäre für die Bewohner der EG schaffen ohne abweisend zu wirken:



    Bilder von mir. Ggf. verschieben in EV Basisdebatte

  • Tel Aviv Platz

    Es geht endlich los und der Tel Aviv Platz wird angelegt. Der Platz ist eingezäunt und es wurden schon Pflanzen und Steine entfernt. Ich bin gespannt wie lange das dauern wird. Der Italiener ist auch fast komplett eingezäunt und hinter seinen Tischen verschwunden...........

  • Update Tel-Aviv Platz


    Zuletzt hat hier soweit ich das sehe Tomffm71 den Baustart zur Umgestaltung des Tel-Aviv Platzes angezeigt #677


    Hab mich heute dort einmal umgeschaut. Witterungs- und Saisonbedingt gibt es hier schon länger keine Bautätigkeit.


    ">


    ">


    ">


    Vorrangig sind hier erst einmal ausgedehnte Kanalisationsarbeiten in Gang. Die haben sicher mit dem im Herbst vorgestelleten Gestaltungskonzept zu tun, dass ich aber gerade nicht finden kann. Vielleicht hat ja jemand im Forum mühelos einen Link zur Hand.