Europaviertel West (ohne Quartier Boulevard Mitte)

  • Sehr gut recherchiert. Ich finde die Fassade sehr gelungen. Da hat sich MeixnerSchlüterWendt übertroffen. Und 60m hohe Natursteinfassade ist im Wohnungsbau ja auch eine Ansage.

  • Baubeginn für "Urban Lounge" mit Aussichtsturm

    In diesem Beitrag war die "Urban Lounge" im Europagarten schon mal auf einer Visualisierung des Quartiers Boulevard Mitte zu sehen. Heute teilt Aurelis Real Estate mit, dass das Gebäude realisiert wird und der erste Spatenstich sogar bereits erfolgt ist. Gebaut wird nach einem Entwurf von Franken Architekten. Ganz frische Pressemitteilung:


    [INDENT]Mitten im Frankfurter Europaviertel haben die Arbeiten für die so genannte "Urban Lounge" begonnen. Der erste Spatenstich für das dreiflügelige Bauwerk mit Holzfassade und einem 14 m hohen Aussichtsturm ist gesetzt. Quartiersentwickler Aurelis Real Estate GmbH & Co. KG (Aurelis), verantwortlich für das westliche Europaviertel, lässt das von Franken Architekten entworfene zweistöckige Gebäude als multifunktionalen Raum errichten: als Aussichtsplattform, Info- und Anlaufstelle für das Europaviertel, Restaurant, Veranstaltungsort sowie Sonnenterrasse zugleich.


    Thaddäus Zajac, Geschäftsführer der Aurelis, erläutert die Idee dahinter: "Schon jetzt ist der Europagarten ein beliebter Treffpunkt. Die Menschen aus dem Europaviertel und benachbarten Stadtteilen und auch Messebesucher kommen her, um den Park zu genießen oder Minigolf zu spielen. Wir möchten ihnen noch mehr bieten: Ein Angebot wie unsere Urban Lounge, die wir als eine Art zeitgemäßer Laube gestalten werden, hat es so in Frankfurt noch nicht gegeben. Mitten in der Stadt können die Lounge-Gäste im Grünen feiern, tagen oder einfach nur innehalten und die Skyline bewundern. Gleichzeitig nehmen sie unmittelbar teil an einer der größten Entwicklungen der Stadt." Aurelis sei es wichtig, so Zajac, dass sich die Menschen mit dem Europaviertel identifizieren könnten und sich dort wohl fühlten - noch bevor alles fertiggestellt sei. "Die Entwicklung geht rasant voran. Die ersten Wohnungen am Park sind bezogen, und mit dem blvd Mitte entsteht eine neue Wohn-, Büro- und Geschäftslage - künftig können sich alle an diesem Ort darüber informieren, was hier entsteht." Die Kombination von Aussichtsplattform, Veranstaltungsort und Gastronomie werde nicht nur Frankfurter anlocken, sondern auch Touristen und Geschäftsleute, ist sich Zajac sicher.


    Der Bau wird vom Frankfurter Planungs- und Architekturbüro Braun & Schlockermann und Partner umgesetzt. Die offizielle Eröffnung soll im Herbst stattfinden. Mit einem potenziellen Restaurantbetreiber wird bereits verhandelt und der Name des neuen Orts ist schon gefunden. Doch der wird noch nicht verraten: "Mehr Details verkünden wir zur Eröffnung", so Zajac.[/INDENT]


    Ansichten:



    Mit Blick auf Boulevard Mitte:



    Ausschnitt, in Originalauflösung und aufgehellt, um die Konstruktion des Aussichtsturms besser sichtbar zu machen:



    Bilder: Aurelis Real Estate

  • In der Tunnelfläche unter dem zukünftigen Europagarten wird der Untergrund befestigt, offensichtlich als Vorbereitung für den Tunnelbau, der ab Endes des Jahres beginnen soll.


    Ich denke das ist für die Erschliessung des Urban Lounge Geländes erfolgt, da diese Baustrasse genau zur Baustelle ebenjener führt.

  • Zur Zeit sieht man nicht so viel Fortschritt, im Skyline Boulevard nähert sich nun auch die zweite Hälfte der Fertigstellung, während es am westlichen Ende des Europaquartetts nur langsam voran geht. Immerhin wird im Erdgeschoss zur Pariser Strasse und am Rewe-Eingang die Verklinkerung angebracht, was das Gebäude optisch aufwertet.




    Bilder von heute von mir

  • Update von heute.


    Die Absperrungen wurden entfernt, so ergibt sich ein besserer Eindruck der zukünftigen Europaallee:




    Das Axis bekommt bald einen Showroom-Container, außerdem wurde eine große Werbetafel und Banner entlang des Baufelds aufgestellt:




    Und die Parkend-Rückseite von der Brücke über die Straße der Nationen:



    (alle Bilder von mir)

  • Projekt Axis: Ich finde die Aussenfassade des Wohnhochhauses Axis wesentlich besser als dass der Nassauischen Heimstätte (Baufeld22/23). Vor allem die helle Natursteinfassade, eine Augenweide! ! Das Axis ist für die Einfahrt zum Europaviertel eine absolute Bereicherung. Vor allem die Ausstattung ist in der Tat "gehoben". Weder der Westside Tower auf dem gegenüberliegenden Grundstück, noch der geplante Wohntower der Nassauischen Heimstätte können dem Axis architektonisch das Wasser reichen. Hoffen wir für die Zukunft, dass auch die anderen Projektentwickler auf eine interessante Architektur wert legen werden!

  • Im übrigen ist bereits ein Teil der verlängerten Europa-Allee hin zur Straße Am Römerhof für den Verkehr freigegeben worden (Nordhälfte), dafür wurde aber der Abschnitt der Pariser Straße zur Straße Am Römerhof gesperrt.
    Jedoch war ich mir jetzt nicht sicher ob es schon am künftigen Tel-Aviv-Platz war oder erst eine Stichstraße weiter westlich.


    Auch das neue Stück Am Römerhof wurde freigegeben, derweil arbeitet man auf der anderen Straßenhälfte.

  • Kurzer Rundgang Europaviertel West

    Sorry, bei schwierigem Licht nur die kleine Kamera dabei gehabt... :(


    Central & Park:
    Hier hat sich relativ undokumentiert EINIGES getan. Mindestens ein halbes Dutzend Häuser sind im Rohbau fertig, der Rest des Quartiers schreitet ebenfalls voran. Bei diesem Tempo steht bis Ende 2013 alles zumindest im Rohbau.


    Eines der Häuser in der Mitte zeigt bereits den Endzustand:




    Belvisat / Belvivo:


    Sind sehr zügig unterwegs die HOCHTIEFler


    Europa Quartett:


    Harmonie West:


    Skyline Boulevard:
    Der architektonische und stadtplanerische Gedanke des Projektes Skyline Boulevard hat sich mir erst heute erschlossen. Es schafft einen fließenden gestalterischen Übergang vom Europaviertel in den Rebstock Park. Einfach genial! :D


    Skyline Boulevard Two:


    Unbekanntes Projekt:



    Helenenhöfe:
    Weiterhin unglaublich langsam. Bei diesem Tempo fährt die U-Bahn im Europaviertel, bis die ersten Bewohner in den Helenenhöfen einziehen.

  • Danke fuer den Rundgang. Da passiert ja zur Zeit wahnsinnig viel.
    Das 'unbekannte Projekt' muesste auf Baufeld 3b liegen, oder? Dann muesste es sich um das Projekt von Weisenburger handeln, dessen Entwurf Schmittchen an dieser Stelle vorgestellt hat.

  • AXIS

    Vom Lüftungssystem bis zum Fahrstuhl werden Energierückgewinnungssysteme eingesetzt, außerdem wird eine der größten Abwasserwärmepumpen der Welt in dem Gebäude verbaut, die 440 kW Heizenergie erzeugt.


    Die Stadt Frankfurt gibt weitere Infos zur Abwasserwärmepumpe bekannt. Hier wird nun wirklich aus Sch... Gold, äh Energie, gemacht.
    http://www.frankfurt.de/sixcms/detail.php?id=2855&_ffmpar[_id_inhalt]=16596090

  • Offizielle Eröffnung Zeppelinpark und Taschenpark

    Heute wurde der Zeppelinpark, der Taschenpark Nord sowie die beide Parks verbindende Brücke über die Straße der Nationen offiziell eröffnet. Durch die neuen Grünanlagen wird der sechs Hektar große Europagarten ergänzt. Der 10.000 m² große Zeppelinpark ist das Bindeglied zwischen Rebstockpark und Taschenpark. Er ist als Landschaftspark mit verschiedenen Zonen gestaltet. An seinem Rand wird eine Kindertagesstätte entstehen. Der ebenfalls 10.000 m² große nördliche Taschenpark wurde mit Spielzonen und einer Spiel- und Liegewiese gestaltet. Auch hier ist eine Kita geplant. Entworfen wurden beide Parks vom Frankfurter Büro BWP Endreß Landschaftsarchitekten.



    Der Taschenpark Nord:


    Nochmals der Zeppelinpark:

    Bilder: Aurelis Real Estate

  • Fußgängerbrücke (Straße der Nationen)

    ^ Nachfolgend das zur Meldung passende Bild der Brücke über die Straße der Nationen. Mit einer schönen Metallkonstruktion:



    Von ihr hat man einen beeindruckenden Blick an den Parkend-Häusern vorbei über das Portalhaus der Messe auf einen Teil der Skyline:



    Bild: epizentrum