Europaviertel West (ohne Quartier Boulevard Mitte)

  • Taschenparks

    Im Taschenpark an der Schwalbacherstr. wird seit Anfang der Woche gearbeitet: Aufräumungsaktion (Steine, die dort gelagert waren, werde abtransportiert) vor weitere Arbeiten am Taschenpark? Weißt jemand etwas darüber?



    Bild von mir


    Auch gestern abends ist es mir beim Joggen eingefallen, dass die ganze Gymnastikgeräte für Zeppelinpark und Taschenpark bei den Hellenenhöfen angeliefert wurden... Kennt jemnad die Fertigstellungsdatum für diese zwei Taschenparks? Die Umsetzung hätte schon in 2011 stattfinden sollen (http://www.grueneffmobr1.de/us…dlicher_Taschenpark_k.pdf)


    Gibt es Neuigkeiten zur Verbindungsbrücke über die Straße der Nationen?

  • Hallo Europaviertel76, die Aufräumarbeiten stehen bestimmt im Zusammenhang mit dem am kommenden Wochenende stattfindenden Spatenstich auf dem Bouwfondsgelände.


    Als Fertigstellungstermin der Verbindungsbrücke kenne ich auch nur Sommer 2011.

  • Central & Park

    ^ Ja, der gelbe Bagger müsste zur Baustelle von Central & Park (Bouwfonds) gehören (Lage, siehe auch #391). Baugeginn für den ersten Bauabschnitt war, soweit ich weiß, bereits am 12.03. Kann aber gut sein, dass am Wochenende der Spatenstich nochmal offiziell zelebriert wird.

  • Heute war der offizielle Spatenstich mit kleinem Festakt neben dem Verkaufspavillion. Der Verkauf lief bisher wohl sehr gut und hat die
    eigenen Erwartungen übertroffen. Die Bebauung soll von der Niedernhauser Straße sich zunächst entlang des Taschenparks erstrecken.

  • Bouwfonds-Gelände, Taschenpark an der Schwalbacher Straße

    Das Gelände des geplanten Taschenparks an der Schwalbacher Straße wird zur Zeit als Bauhof für die Straßenarbeiten entlang der Europaallee und für den Neubau der Niedernhauser Straße (Ostteil) genutzt. Einen Beginn der Bauarbeiten für den Park kann ich nicht erkennen. Die vermeintlichen Aufräumarbeiten (siehe Betrag oben) haben vielmehr damit zu tun, dass die Straßenbauarbeiten weit fortgeschritten sind und deswegen nur noch wenig Pflastersteine und ähnliches Material gelagert wird.


    Nachdem der Verkauf der Eigentumswohnungen auf dem Bouwfonds-Gelände angeblich unerwartet gut läuft, wurde bereits mit dem Verkauf des zweiten Bauabschnitts begonnen. Mit dem Bau begonnen wurde dagegen erst vorletzte Woche, obwohl der Beginn schon vor Monaten angekündigt war. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.


    Hier die Ansicht von der Idsteiner Straße (bei schönem Wetter):



    Hier die Ansicht von der Niedernhauser Straße Richtung Osten (am 29.03.2012 abends):



    Rund um das Gelände hat Bouwfonds große Schilder aufgestellt und sich gleich sämtliche Straßen einverleibt. Würde mich doch stark wundern, wenn die Straßen tatsächlich Privatstraßen sind!?



    Alle Bilder von mir.

  • Boulevard West und Baufeld 4c

    Die Infrastrukturarbeiten am Boulevard West schreiten voran. Es werden große Erdmassen bewegt. An der Straße "Am Römerhof" ist der ehemalige Bahndamm komplett verschwunden. Es wurden tiefe Gräben für Versorgungsleitungen gegraben und wieder zugekippt. Wie der genaue Stand ist, kann ich nicht sagen, da fehlt mir der Überblick.
    Auch wenn schon Gebäude in Bau sind, ist vom westlichsten Teil der Europaalle noch kein einziger Randstein zu sehen. Es ist aber damit zu rechnen, dass sich das bis zum Sommer ändern wird.


    Im folgenden zwei Bilder - eins von der zukünftigen Europaalle auf Höhe der Eppenhainer Straße in Richtung derselben Straße (in Richtung Süden). Ich hoffe mal, das wird nicht so eine Sackgasse wie die Lissabonner Straße, weil die Pacht für die Garagen erst in den nächsten Jahrzehnten auslaufen wird ...



    Und hier der Stand der Arbeiten auf Baufeld 4c in Richtung Osten fotografiert. Hier wird es offensichtlich nur ein Tiefgeschoss geben:



    Alle Bilder von mir.

  • Wohnhochhaus der NH im Europaviertel-West & Umgebung

    Die von Schmittchen beschriebenen (und fotografierten) Erdarbeiten auf dem von der NH erworbenen Baufeld 22/23 hatten bei mir die Hoffnung genährt, dass der Baubeginn dort vielleicht doch schon in diesem Jahr erfolgt - parallel zur Errichtung von Central&Park durch Bouwfonds (und ich nicht den Baulärm von Baufeld 22/23 ertragen muss, wenn Bouwfonds mit seinen Bauarbeiten am östlichen Rand ihres Grundstücks fast fertig sein wird...)


    Dem ist nicht so: (wenn Bouwfonds allmählich mit den ersten Gebäuden fertig wird, fängt die NH an... naja, halb so wild - gibt es wenigstens länger etwas zu sehen)
    Gem. informeller Auskunft der NH sind diese vorbereitenden Erdarbeiten erforderlich geworden, da die derzeit noch etwas provisorischen Strassen (Teile der Niedernhausener Strasse / Hattersheimer Strasse inkl. Fertigstellung des Anschluss an die Europaallee) bald ausgebaut werden - analog der Niedernhausener Strasse auf Höhe des Gebäudes der Deutschen Bahn oder der Schwalbacher Strasse.


    Hier nun ein Bild des großen (länglichen) Grundstücks aus anderer Perspektive:


    WEST-TEIL mit provisorischer Niedernhausener Strasse im Vordergrund und östl. Europagarten
    http://img29.imageshack.us/img29/3045/nhhhwest.jpg


    OST-TEIL mit Anschluss der Hattersheimer Strasse an die Europaallee und Baufeld 27 im Hintergrund (noch nicht verkauft)
    http://img546.imageshack.us/img546/2255/nhhhostb27.jpg


    Bei der Gelegenheit habe ich auch gleich ein Foto von den wachsenden Gebäuden des Parkend's gemacht (nördlicher, erster Bauabschnitt):
    http://img221.imageshack.us/img221/3882/parkend.jpg


    Wie anfangs schon beschrieben hat sich inzwischen auch Bouwfonds bequemt und mit dem Bau des ersten Bauabschnitts begonnen:
    http://img838.imageshack.us/img838/4827/centralparkwk.jpg


    Alle Bilder: Teleny

    Einmal editiert, zuletzt von teleny () aus folgendem Grund: Typo

  • Updatebilder zu den Baustellen im westlichen Europaviertel

    Hallo,


    gestern habe ich ein paar Bilder gemacht, die als Ergänzung zum letzten Beitrag von teleny dienen könnten.


    Parkend Baustelle (mit relativ viel Aktivität auch am Samstag):
    http://www.abload.de/image.php?img=img_02961k0knh.jpg


    Leere Baufelder direkt vor der Messe:
    http://www.abload.de/image.php?img=img_02971y0jkk.jpg


    Baustelle EuropaQuartett:
    http://www.abload.de/image.php?img=img_0299176k62.jpg


    Blick ins Taschenpark (zwischen Helenenhöfe und Parkend):
    http://www.abload.de/image.php?img=img_03001jcjey.jpg


    [Alle Bilder von mir]

  • Neue Straßennamen

    Der Magistrat schlägt vor, zwischen Niedernhausener Straße, Schwalbacher Straße und Idsteiner Straße, also auf dem Bouwfonds-Gelände, die noch namenlosen Straßen mit "Waldemser Straße" und "Hünstetter Straße" zu benennen. Zu entscheiden hat dies der Ortsbeirat.


    Interessant ist der Name "Kameruner Rosengärtchen" für den Weg zwischen Schneidhainer Straße und Idsteiner Straße, auf dem Plan auch zu sehen. Dieser Name steht seit letztem Herbst fest und wurde bereits umgesetzt.



    Plan: Stadt Frankfurt am Main (amtliches Werk)

  • Parkend

    Wenn mich nicht alles täuscht, habe ich hier einen Schnappschuss von der Parkend-Baustelle erwischt:



    Die zukünftige Europaallee an dieser Stelle bzw. der Europagarten dahinter sind noch ein weites Feld:



    Bilder: epizentrum

  • Quartier Helenenhöfe

    Anscheinend hast Du auch einen Schnappschuss von den ersten Kränen im Quartier Helenenhöfe erwischt. Dafür spricht auch diese Webcam.


    Bereits im letzten Spätherbst stand dort ein Vermarktungscontainer. Gut möglich also, dass es mit den (auch bei Immoscout inserierten) Eigentumswohnungen losgeht. Aber auch die Häuser mit den Sozialwohnungen könnten ihren Baustart haben, denn die FNP meldete am 1. Februar 2012 das Vorliegen eines Bewilligungsbescheids des Landes. Dieser gewährt dem Bauherrn Sahle Wohnen 21,5 Millionen Euro, die Stadt steuert weitere 16,5 Millionen Euro bei. Dafür sollen 257 Sozialmietwohnungen gebaut werden. Die Gesamtkosten - wohl des geförderten Teils der Helenenhöfe - werden mit 44,7 Millionen Euro beziffert.


    Das sind die Häuser mit den Eigentumswohnungen, in einem ersten Bauabschnitt werden 48 Einheiten gebaut (Quelle):



    Bild: Ihr Haus Sahle Massivbau GmbH


    Und das müssten die Häuser mit den geförderten Mietwohnungen sein. Straßenansicht:



    Hofansicht:



    Bilder: Sahle Baubetreuungsgesellschaft mbH / aurelis Real Estate

  • Erstaunlicherweise machen die Sozialwohnungen einen bedeutend besseren Eindruck auf mich als die 08/15 Eigentumswohnungen ohne jeglichen architektonischen Anspruch.

  • Sehe es wie garcia, äußerlich finde die Sozialwohnungen auch schöner als die Häuser der Eigentumswohnungen - die aber auch gute/gehobene moderner Standard sind. Wenn das der Sozialbau der Zukunft ist, dann fordere ich gerne mehr davon. ;)


    Für die Käufer der Eigentumswohnungen wird der Unterschied im Inneren liegen. Die Eigentumswohnungen werden sicher größer und mit hochwertigeren Materialen im Inneren ausgestattet und vielleicht auch besser geschnitten sein. Und dies spielt für viele Käufer sicher einer größere Rolle, als die Außenarchitektur, die zwar 08/15 aber alles andere als schlecht ist.

  • Noch ein kleines update on heute... das idyllische Europaviertel West:




    Das Quartier Parigot kommt gut voran, Baugrubenverbau und eine Ankerlage sind weitgehend fertiggestellt. Der Aushub kann also bald beginnen.




    Bouwfonds geht's relativ gemühtlich an:




    Eine kleine Rampe für Betonmischer: :)



    Beim Parkend kann man mittlerweile die Ausmaß und Kubatur der Gebäude ganz gut erkennen. Wenn ich mir die Bouwfonds Baustelle so ansehe, möchte ich mal positiv erwähnen, dass beim Parkend wenigstens größere Abschnitte auf einmal gebaut werden, nicht dieses typisch für Wohnprojekte ein-Haus-
    nach-dem_anderen-bauen. :daumen:








    Europa Quartett:




    Beim Skyline Boulevard mag man wohl keine neugierigen DAF Fotografen mehr, Es werden immer mehr Heras Zäune um die Baustelle herum aufgestellt. Man erkennt aber bereits Bewehrungseisen aus der Baugrube herauskommen:




    Die besagten beiden Kräne der Helenenhöfe. Auch etwas merkwürdig, 2 Kräne aber sonst keinerlei Baustelleneinrichtung zu erkennen:




    Und noch der aktuelle Stand des kleinen Parks zwischen Helenenhöfe und Parkend:


  • Projekt "Belvista"

    Im vergangenen September berichtete El Kremada vom Verkauf eines weiteren Baufeldes an HTP und formart, die beiden Rhein-Main-Niederlassungen von Hochtief Solutions. Gegenüber von dem im Bau befindlichen Projekt "EuropaQuartett" auf Baufeld 3d erwarben die Gesellschaften das rund 7.400 m² große Baufeld 4d. Ein Baustart dort wurde für Frühjahr 2012 angekündigt.


    Nun stellt formart das Projekt unter dem Namen "Belvedere" vor. 97 Wohnungen sind laut Website geplant. Die Fassade soll teilweise aus Naturstein bestehen. Zu den Architekten konnte ich noch nichts in Erfahrung bringen.



    Weitere Ansicht:



    Flächenplan:



    Bilder: Hochtief Solutions AG / formart

  • DDR Wohnblockstil ist ja etwas übertrieben finde ich. Zugegeben vom Europaviertel Ost hätte ich mir auch mehr erwartet, vor allem was Kubaturen angeht, diese Einheitsgrössen und keinerlei Staffelgeschosse stören mich sehr dort.
    Im Europaviertel West hält es sich doch noch in Grenzen, eigentlich sieht das alles wertig aus, nur auch hier zu bemängeln in meinen Augen die Kubaturen. Warum auch nicht einmal 10 Geschosse bauen, dies würde optisch doch schon eine ordentliche Durchmischung bringen.

  • Weil man bei 10 Stockwerken die Hochhausgrenze, die bei 22m des Fußboden des obersten Stockwerks liegt, übersteigen würde. Dann würden sehr viel höhere Brandschutzvorschriften auferlegt werden, z. B. zweites Treppenhaus als Fluchtweg. Die Baukosten würden sehr steigen. Allerdings würde es mir auch besser gefallen, wenn man zwischendurch auch mal höher als 8 Stockwerke baut.

  • Monotonie

    Hierbei denke man auch an die zukünftige Bebauung entlang der Niedernhausener Str. nach Westen. Bouwfonds wird dort mehr
    als ein halbes Dutzend identische Häuser errichten.