Leipzig: Sonstige Projekte außerhalb der Innenstadt

  • Seniorenpflegeheim Leutzsch

    In Leutzsch gibt es Planungen für ein Seniorenpflegeheim, welches an der [url=http://maps.google.de/maps?q=Georg-Schwarz-Stra%C3%9Fe,+Leipzig&hl=de&ie=UTF8&ll=51.347904,12.315556&spn=0.00386,0.006899&sll=51.347736,12.312509&sspn=0.003887,0.006899&oq=Georg,+Leipzig&t=h&hnear=Georg-Schwarz-Stra%C3%9Fe,+Leipzig,+Sachsen&z=17&layer=c&cbll=51.347847,12.313341&panoid=vo91fL4eNUpdqJd_19ysRw&cbp=13,307.02,,0,0]Ecke Rückmarsdorfer Straße/Georg-Schwarz-Straße[/url] gegenüber dem Rathaus entstehen soll. An dieser städtebaulich bedeutsamen Stelle könnten auf einen Schlag eine klaffende Baulücke geschlossen und ein kleiner Stadtplatz geschaffen werden.



    Quelle:dnr-leipzig



    Quelle:dnr-leipzig



    Quelle:dnr-leipzig


    Die Architekten sind DNR-Leipzig, als Realisierungszeitraum ist 2012/13 angegeben. Link zum Projekt.

  • Danke für die interessanten Neuigkeiten. Natürlich sprengt der Bau den Maßstab in der Ecke, allerdings hat der Stadtplatz samt Erhalt des Baumbestandes durchaus etwas für sich und man darf wohl insgesamt froh sein, dass in der Gegend eine solche grosse Lücke auf einmal geschlossen wird.

  • Sicherlich ist es immer wieder erfreulich das es Interessenten an solchen Orten gibt. Aber städtebaulich halte ich es für bedenklich. Nicht mal 300m weiter auf der Rückmarsdorfer Straße Richtung Franz-Felmming Straße gibt es seit Jahren eine ungenutzte Brachfläche der Gießerei auf der Ecke. Da wären sogar noch Parkmöglichkeiten drin.

  • ^ Nun ja, da stellt sich mir doch die Frage, ob für ein Seniorenpflegeheim nicht eine ordentliche Anbindung an den ÖPNV und eine öffentliche Grünfläche vorm Haus etwas wichtiger ist als Parkmöglichkeiten. Auch städtebaulich ist eine Lückenschließung am Rathaus Leutzsch doch weitaus wünschenswerter als die Bebauung einer Brachfläche im Gewerbegebiet - zumal die am vorgeschlagenen Standort vorhandenen Gewerbe samt Anlieferverkehr jetzt nicht direkt geräuschlos vonstatten gehen.

  • Ist auch wieder wahr. Nun gut. Bin jedenfalls gespannt was daraus wird. Gibt es diesbezüglich schon eventuelle Termine für einen Babeginn? Werd mich demnächst mit einem von Bürgerverein Leutzsch treffen. Mal schauen ob er was darüber schon weiß.

  • Die LVZ berichtet in ihrer morgigen Ausgabe von den für 2013 geplanten Projekten der GRK, u.A. auch davon, dass direkt nach Fertigstellung des Veneziaquartiers auf dem jetzigen Parkplatz ein Parkhaus mit 280 Plätzen entsteht, in dessen Erdgeschoss der Aldi umziehen wird. Eine Visualisierung gibt es auch:

    Copyright: GRK Holding / homuth+partner architekten

  • Kein achtgeschossiges Bürohaus an Berliner Str./Wittenberger Str.

    Das Stadtplanungsamt räumt weiter auf. Kehrt da ein neuer Besen? ;)


    PM Stadt Leipzig, 05.02.2013



    Es handelt sich um die Südspitze des ca. 17,5 ha großen Gewerbegebietes Petzscher Mark-West: http://www.dafmap.de/d/lhal.html?id=1731&mt=4&zoom=15

  • Workshop zur "Ehemaligen Naumannsche Brauerei" in Plagwitz


    Zwischen dem 11.02.2013 und 20.02.2013 findet im Neuen Rathaus (4. Obergeschoss am Stadtmodell) eine Ausstellung zum Workshopverfahren für die Neugestaltung des Areals der ehemaligen "Naumannschen Brauerei" zwischen Eduardstraße, Erich-Zeigner-Allee, südlicher Wegeverbindung und Zschochersche Straße statt. Hier stehen nur noch Teile der ehemaligen Brauerei und unter der Erdoberfläche sollen sich noch die historischen Kellergewölbe befinden. Es ist geplant, das 16.000 m² große Gelände mit Wohnhäuser (überwiegend Eigennutzer) zu bebauen.


    Am 4. Februar 2013 tagte eine Fachjury mit den folgenden Siegern:


    1. Preis: Sven Hirsch Architekt, Hildesheim
    2. Preis: Torsten Hentsch Architekt, Leipzig
    3. Preis: Kayser + Nemeth Architektur, Leipzig


    Quelle: http://www.leipzig.de/de/buerg…tentw/buergerbet/veranst/

  • In der Gerhard-Ellrodt-Straße soll bis 2017 die neue Einsatzzentrale der Feuerwehr für Nordsachsen entstehen. Der BAU soll 32-Millionen Euro teuer werden. Im Sommer 2014 sollen die ersten Gebäude übergeben werden.

  • Pflege- und Wohnheim in der Dresdner Straße


    In der Dresdner Straße direkt neben dem Ergänzungsneubau von Interdruck-Palais soll ein Pflege- und Wohnheim entstehen. Es wurde vom Leipziger Architekturnbüro luka entworfen.


    Link zum Projekt:
    http://luka-architekten.de/bil…d_wohnheim_leipzig_01.htm
    http://luka-architekten.de/bil…d_wohnheim_leipzig_02.htm


    Allerdings gibt's eine leichte Änderung zu Fenstern auf der Webweite des Statikbüros Lochas(drittes Bild in Diashow):
    http://www.lochas.de/r-tragwerksplanung.html?id=114

  • ^ Interessanter Fund! Wirkt zwar auf den ersten Blick aufgrund der Fassadenlänge und den bis zu 8 Geschossen recht massiv, andererseits ist das HTWK-Gebäude genauso hoch. Würde dem Rabensteinplatz in jedem Fall ein recht großstädtisches Gepräge geben. Vermutlich wäre auf diesem Straßenabschnitt dann nur noch Platz für ein Eckgebäude zur Inselstraße.


    Zur Fassade kann man glaube ich nicht viel sagen - für ein Pflegeheim eigentlich ganz in Ordnung, mehr aber auch nicht.

  • Sanierung Bundesbank-Filiale Leipzig


    Dazu wurden hier im DAF bereits Ansichten von der Kantstraße gezeigt.



    Kantstraße Ecke Richard-Lehmann-Straße.



    Kantstraße.





  • Die LVZ berichtet über Pläne der Stadt Leipzig deren Anteil am AGRA-Gelände zu entwickeln. Nach meiner Meinung sollte sowohl über den geplanten Campingplatz, als auch über den Bau einer Photovoltaikanlage mitten im Auenwald noch einmal nachgedacht werden.


    PLAN






    EDIT: Wenn ich mir den Plan genau ansehe, soll die Photovoltaikanlage wohl auf den alten Agrahallen errichtet werden. Das geht dann in Ordnung.

  • Bau eines Brückenbauwerkes (Bauwerk 8) über das Elsterhochflutbet

    Seit 2011 ist der Bau eines Brückenbauwerkes (Bauwerk 8) über das Elsterhochflutbett westlich Markkleeberg geplant.
    Das Bauwerk soll Bestandteil der Staatsstraße (S) 46 werden. Die S 46 führt zwischen Leipzig-Großzschocher und Markkleeberg durch das zur Hochwasserentlastung der Weißen Elster dienende Hochflutbett. Brückenstraße?


    Da ich derzeit im Ausland weile und bisher keine Infos im www finde, würden mich Informationen zum derzeitigen Sachstand interessieren.

  • Da ich derzeit im Ausland weile und bisher keine Infos im www finde, würden mich Informationen zum derzeitigen Sachstand interessieren.


    Zurzeit wird das Bauwerk an die Brückenstraße angebunden, weshalb dieser Abschnitt für den Auto- und Busverkehr auch gesperrt ist. Bis Anfang Mai 2013 soll die Anbindung fertig sein. Inwieweit allerdings das Bauwerk selbst aussieht, weis ich nicht. Vielleicht mache ich dort am Wochenende mal wieder hin.

  • Lindenauer : Die Brücke dürfte in diesem Monat fertiggestellt werden. Leider ist das Thema ein wenig verstreut hier im Forum, Binni hatte im Januar 2012 vom Baubeginn berichtet, zuletzt im Oktober DAvE Fotos der fast fertigen Brücke gezeigt. Edit: Zwar doppelt gemoppelt, aber der Links wegen mal drin gelassen


    #Pflegewohnhaus Dufourstraße: Endlich der Auftakt zur Vervollständigung des Blocks - das Gebäude ist zwar nicht mehr als ein Lückenfüller, aber zumindest ist das Gebäude nicht besonders groß und es bleiben die beiden Eckgrundstücke zur Paul-Gruner-Straße und zur Audorfstraße frei, dort kann dann kleinteilig ergänzt werden.

  • Pflegewohnstift Gohlis

    Das Pflegewohnstift Gohlis wurde im vergangenen Jahr fertiggestellt, m.E. wurden hier aber noch keine Bilder vom Endzustand gezeigt. Zum Vergleich die Planungen - es gab zwar nur leichte Änderungen, insbesondere der Verzicht auf das überkragende Dach im nördlichen Gebäudeteil hat dem Gesamtbild allerdings nicht unbedingt gut getan - die jetzt viel präsentere graue Verblechung des obersten Geschosses lässt das Ganze einförmiger wirken:


    Ecke Georg-Schumann- / Lindenthaler Straße:


    Vergleich Planung - sah dann doch eleganter aus, schade!


    Blick aus der Lindenthaler Straße:


    Blick aus der Gothaer Straße:


    Die südliche Lindenthaler Straße ist jetzt relativ eng. Ich fände mittelfristig eine Umgestaltung gut, man braucht ja prinzipiell nur noch eine Fahrspur in Richtung Süden, der Rest könnte verkehrsberuhigt und barrierefrei gestaltet werden:


    Die Ecke am Gohliser Stadtplatz:

  • Quartiersgarage Rochlitzstraße


    Bekanntlich gibt es ein gewaltiges Parkplatzproblem in Schleußig... und seit 2007 gibt es eine große Brachfläche in der Rochlitzstraße, zwischen Brockhausstraße und Könneritzstraße, wo schon einige daran dachten, hier ein Parkhaus hochzuziehen - oder doch lieber Wohnhäuser?


    Die Stadt Leipzig will im Juni 2013 in den Stadtrat eine Vorlage zum Aufstellungsbeschluss einer "Quartiersgarage" in der Rochlitzstraße einbringen, so eine Pressemitteilung von heute.


    Unter einer Quartiersgarage kann man viel verstehen. Lauter Boxen, aufgestellt in zwei Reihen, oder sogar ein Parkhaus. Ich denke, es wird auf jeden Fall letzteres sein.