Alexanderplatz: Diverses

  • Alexanderplatz: Diverses

    Ein thread für all die kleinen Dinge am und um den Alex, welche nicht eines eigenen threads würdig sind.


    1. Das ehemalige Kaufhaus, welches später eine Art Parteizentrale war, wird gerade saniert. Soll wohl wieder ein Lobbyistentreff werden. Ecke Torstraße/ Prenzlauer Allee.



    google maps: http://maps.google.de/maps?f=q….002405,0.004828&t=h&z=18


    2. Aus dieser Brache hinter dem Küchenmarkt an der Karl-Liebknecht-Straße soll ein Hotel errichtet werden von TLG:



    Karte, Block A5: http://www.stadtentwicklung.be…lisierung/tlg/index.shtml
    google maps: http://maps.google.de/maps?f=q….002405,0.004828&t=h&z=18


    3. Diese Gebäude, welches zur Polizei gehört, wird gerade saniert. In einem Artikel stand mal, dass es auch ein Hotel werden soll, war aber wohl eine Fehlmeldung. Von vorne gibt es Steinverkleidung, von der Seite Backstein. Die Fenster sind wirklich übel.

    google maps: http://maps.google.de/maps?f=q….001203,0.002414&t=h&z=19


    4 .Das Alexa lebt auch noch und hat wohl nun sein endgültiges Aussehen erreicht mit einigen "Gold"elementen. Das Dach und ein par Vordächer sind mit einer Art senffarbenden Plaste verkleidet. Die Touris und Berliner lieben es, es ist brechend voll. Im Prinzip könen sie noch zwei Alexas hinstellen und die würden sich immer noch füllen. Die Leute fotografieren sich sogar davor für ihr Urlaubsandenken... :nono:



    google maps: http://maps.google.de/maps?f=q….002406,0.004828&t=h&z=18


    5. Ein sehr interessantes Projekt, die Türme des riesigen benachbarten Justizpalastes Mitte werden offensichtlich rekonstruiert. Darauf hatte man nach den Zweiten Weltkrieg verzichtet. Das Bauwerk war wohl mal noch größer, ein Flügel wurde für die Verbreiterung der Grunerstraße entfernt.



    google maps: http://maps.google.de/maps?f=q….002406,0.004828&t=h&z=18


    6. Noch ein Hotelbau auf dem Platz des ehemaligen Gesundheitsministeriums. Der alte Bau ist abgerissen, aber der neue geht noch nicht in die Höhe.



    Visualisierungen: http://www.stadtentwicklung.be…ung/goldstein/index.shtml
    maps: http://maps.google.de/maps?f=q….001203,0.002414&t=h&z=19


    7. Die Straßen werden immer noch aufgerissen, das endet wohl nie.


    8. Ein par aktuelle Bilder vom Alex:



    (eigene Bilder)

  • Danke für die Bilder!


    Zu 1.) Da hast Du nicht unrecht - es soll ein exquisiter Club mit Pool und so werden.


    Zu 2.) Ist das die Brache, die durch den Abriss entstanden ist, das TLG-Grundstück?


    Zu 3.) Es gab etwas Verwirrung, ich glaube die Zeitungen waren unterschiedlich recherchiert? Ich weiß jetzt auch nicht genau welches Polizeigebäude von der israelischen Hotelkette umgebaut wird. Aber wenn saniert wird, ist das zumindest ein gutes Zeichen - ich werde mal selbst recherchieren.

  • Zu 2): ja, ist es.


    Zu 3): Das Mißverständnis resultierte daraus, dass anfänglich nur vom Umbau eines Polizeigebäudes in der Otto-Braun-Straße zu einem Hotel geredet wurde. Der betreffende Redakteur hat dann das bekanntere Polizeipräsidium in Alexnähe dafür gehalten. Es gibt aber weiter nördlich auf der anderen Straßenseite noch ein ehemaliges Polizeigebäude aus den 50ern. Dieses war gemeint. Inzwischen hat auch die Berliner Polizei dementiert, dass sie den Komplex an der Keibelstraße veräußern würde. O-Ton: das Gebäude gehört der Polizei und das wird auch so bleiben.

  • zu 3)
    Nein, das ist definitiv nicht das Gebäude, welches zu einem Hotel umgebaut wird. Das Hotel, was ihr meint befindet etwas weiter stadtauswärts. Ich glaube, dass das Hotel zu der Leonardo-Gruppe gehören soll.

  • zu 5)
    Nein, die Türme werden nicht rekonstruiert, höchstens kritisch. Es werden stattdessen zwei Glas-Stahl-Konstruktionen oder so draufgesetzt, die aussehen, wie Raketenköpfe.




    Zum Vergleich...


    Allerdings scheint da auch Stillstand zu herrschen...

  • Aufgepasst, da muss man zwischen "Kunden" und "Besuchern" unterscheiden. Im Artikel steht was von einer Million Besuchern.
    Das ist auch noch ziemlich viel, aber nicht so beeindruckend wie`s vielleicht klingt, die Siegener City-Galerie kann da beispielsweise auch mithalten. Wenn man noch die vielen leute die durch die Eröffnungseuphorie am Anfang gekommen sind um "nur mal zu gucken" abzieht sind die Zahlen nochmal deutlich niedriger.


    Ich frage mich aber sowieso immer wie man sowas messen kann...man kann doch nicht jeden Tag 10 Leute an die Eingänge stellen die dann zählen müssen?:confused: ;)

  • In einer Stadt mit 100.000 Einwohner hat ein Shoppingcenter 1 Mio. Besucher im Monat, also Faktor 10? Dies würde ja für Berlin bedeuten, dass äquivalent rund 34 Mio. Besucher pro Monat nötig wären, also 408 Mio Besucher im Jahr, um auf Siegener Verhältnisse zu kommen. Ich glaube, da hat man sich in Siegen verzählt.

  • Sind die offiziellen Zahlen die immer gemeldet werden...also nicht ganz 1 Mio/Monat, aber mindestens 30.000 an einem normalen Wochentag und an Samstagen oder vor Feiertagen etc auch oft deutlich über 40.000, plus besonders viel Trubel bei manchen Sonderaktionen (Mitternachtsshopping etc).
    Hat mich jetzt im Vergleich auch gewundert, allein weil das Alexa nochmal deutlich größer ist.
    Dazu muss man aber sagen dass das EKZ in Siegen gut liegt, direkt am Zentralen Omnibus Bahnhof der wohl der belebteste Platz der Stadt ist. Das heißt da ist sehr viel "Laufpublikum" das vielleicht mal spontan durchläuft und nur nen Kaffee oder auch mal gar nix kauft und nicht gleich gezielt das halbe Center leer kauft. Deshalb die Unterscheidung "Besucher" und "Kunden". Wobei in Siegen immer von Kunden die Rede ist; aber ich denke damit sind eher Besucher gemeint. Dass wirklich mehr als 30.000 Leute täglich dort auch einkaufen kann ich mir nicht wirklich vorstellen.

  • Was soll bei einer Schätzung durch den Centerbetreiber wohl rauskommen?
    Bei Großveranstaltungen haben bundesweit inzwischen die Veranstalter die Schätzungen übernommen. Die Polizei hat einfach immer zu wenig geschätzt und schweigt jetzt lieber.
    Der Einfluss der Regierenden ist dabei nicht zu unterschätzen. Man will ja glänzen.

  • Der Gedanke ist mir bei der diesjähigen Love Parade auch wieder gekommen, als Dortmund zufällig genau so viele Besucher vermeldet hat dass es gereicht hat Berlin zu übertrumpfen und einen neuen Rekord aufzustellen. Dass da gemogelt wird ist wohl ziemlich offensichtlich. Aber bei EKZs...mag sein, andererseits lassen die Leute sich ja auch nicht verarschen; wenn das halbe Center leersteht kann man keinem erzählen dass da 50.000 Kunden pro Tag einkaufen. (das ist in der Siegener City-Galerie nicht der Fall; Leerstand = 0 und die Fußgängerfrequenz ist schon wirklich ordentlich, an manchen Samstagen schiebt man sich da durch)

  • In Berlin werden solche Zahlen aber von der Masse kaum zur Kenntnis genommen. Beim Alexa kann man derzeit unterstellen, dass die ihre angemieteten S-Bahnbögen noch füllen wollen. Da ist reichlich Leerstand. Da richten sich diese "Botschaften" auch eher an potentielle Mieter.

  • Der rosa Barbiebunker hat Geburtstag...

    ...lautet heute eine Überschrift in der Immobilien Zeitung.


    Demnach ist das hässliche Ding ein großer Erfolg, 12 Mio. Besucher statt der erwarteten 9 Mio. im ersten Jahr und fast Vollvermietung, nur 2 der 178 Geschäftsflächen stehen leer. Die Zahl der Besucher am Alex hat sich mit 8400 pro Stunde nach einer Untersuchung von Kemper's/JLL im Vergleich zum letzten Jahr verdoppelt (!), was hauptsächlich am Alexa liegen soll... das ist doch mal was!


    Für den Bau des Hochhauses will man vielleicht, vielleicht, vielleicht in den nächsten 3,4 oder 5 Monaten einen Investor finden (2 Mal war es angeblich schon fast so weit, aber etwas kam dazwischen) und es gibt das Versprechen, dass der Turm nicht rosa wird! :lach:


    Habe den Alexa Thread gesucht, aber nicht gefunden, falls nötig dorthin verschieben, bitte... :)