Neuss: Bauprojekte und Stadtplanung

  • Gemeindezentrum an der Einsteinstraße

    Die NGZ berichtete heute über den geplanten Neubau des Gemeindezentrums der Evangelischen Kirche an der Einsteinstraße, das u.a. einen Kindergarten beherbergen und 6,5 Millionen EUR kosten soll. Nach der in diesem Monat erfolgten Bauvoranfrage soll im Januar 2013 der Bauantrag folgen und im Juli der Abbruch sowie die Bauarbeiten. Die Fertigstellung ist bis zum 01.08.2014 (Beginn des Kindergartenjahrs) geplant.
    Neben dem Zentrum sind zwei Gebäude mit 20 barrierefreien Wohnungen geplant - es ist noch nicht entschieden, ob die Gemeinde sie selbst errichten will oder dies einem unabhängigen Investor überlassen möchte. Der Artikel enthält eine Visualisierung der groben Baumassenstudie.

  • Waterfront

    Die Welt am Sonntag veröffentlichte gestern einen Artikel über das Projekt Waterfront am Hafenbecken 1. Obwohl das Büro Ingenhoven im Jahr 2007 den Architekturwettbewerb gewann, die Bauarbeiten begannen erst im November 2012. Ende 2013 soll das 2600 Qm große fünfgeschossige Bürogebäude fertig sein, die Kosten werden auf 4,3 Millionen EUR geschätzt.


    Eine Brücke über einer verkehrsreichen Straße wird das Gebäude mit der Altstadt verbinden - die Printausgabe bietet eine Visualisierung. Aus Hochwasserschutzgründen erhebt sich das EG 1,4 Metern über dem Niveau der Uferpromenade. Die meisten Flächen sollen bereits vermietet sein.


    Nachtrag 01.01.13: Seit heute ist dieser Artikel der Welt-Online freigeschaltet, in dem es eine Visualisierung und zwei weitere Fotos gibt.

  • MFH am Westrand der Altstadt

    An der Schulstraße habe ich heute diese Baustelle eines MFH mit 27 Eigentumswohnungen gefunden und fotografiert. Dem Schild nach soll es ein Projekt des Neusser Bauvereins sein, doch in der dortigen Projektübersicht konnte ich dieses Projekt nicht finden.
    Der mit-fotografierten Visualisierung nach wird die Fassade entweder in verschiedenen Farben verputzt oder zum Teil verklinkert - traditionell gestaltet und angenehm anzusehen:





  • Waterfront

    Heute habe ich den um mehrere Etagen gewachsenen Rohbau erneut fotografiert. Das erste Foto zeigt besonders gut die Lage am Wasser:







  • Schulstraße 15.

    Zitat

    (...) Die Architektur der Häuser passt sich sensibel in die denkmalgeschützte Nachbarschaft ein. (...)


    Das ist auch das Minimum. Nachdem man für den Neubau vorher historische Bausubstanz beseitigt hat. Ist zwar insgesamt ein ansprechendes Projekt, aber innerhalb der Innenstadt gibt es noch ´ne Menge Bausünden, die man hätte besser abgerissen.


    Zitatquelle: http://www.schulstrasse-neuss.de/

  • Gelobtes Möbelland Neuss?

    Die RP berichtete gestern, dass ein Grundstück an der Kardinal-Frings-Brücke neben dem Rheinparkcenter für ein Möbelcenter ausgeschrieben ist. Es gibt drei Bewerber - darunter zwei, die sich Grundstücke an der Theodorstraße in Rath gesichert haben. Dort gilt als sicher, dass nur einer beider Konkurrenten das Baurecht bekommen wird. Einer davon, Höffner, meint, er sei hintergangen, während sein Mitbewerber bessere Beziehungen haben soll.

  • Waterfront

    Nach mehreren Monaten habe ich heute die Baustelle erneut fotografiert - der fertige Rohbau wird gerade verputzt:









    Auf dem zweiten Foto sieht man, dass die Fußgängerbrücke zur Altstadt bereits fertig ist. Auf dem dritten Foto sieht man rechts vom Neubau die alte Mauer mit eingemauerten Kanonenkugeln - hier beginnt bereits die Altstadt. Der Neubau könnte diese ergänzen, wäre die Weißputz-Ausführung nicht zu bieder.

  • MFH an der Schulstraße

    Diese Baustelle zeigte ich zuletzt Ende April - inzwischen wird der Neubau mit Wärmedämmung belegt (beide Fotos von mir):





  • Insel Hombroich: „Haus für Musiker“

    Für das „Haus für Musiker“ auf der Insel Hombroich wurde bereits im Jahre 2006 der Grundstein gelegt. Nach dem Tod sowohl des Bauherren als auch des Architekten verzögerte sich die Fertigstellung des Neubaus. Mittlerweile konnte mit der Schließung der Gebäudehülle der nächsten Schritt zur Fertigstellung gemacht werden. Der mit Lerchenholz verkleidete Ausbau, der als "Stadt für vier Bewohner" konzipiert wurde, bietet nun Übungs-und Studioräume, einen Gemeinschaftsbereich, vier Wohneinheiten, eine Bibliothek sowie eine unterirdische Arena.


    Quelle: http://www.baunetz.de/meldunge…bgeschlossen_3465219.html

  • Möbel Höffner am Willy-Brand-Ring

    Auf dem Gelände westlich gegenüber des Rheinparkcenters, zwischen Stresemannallee, Willy-Brand-Ring, Hammer Landstraße bis zum Kreisverkehr und von dort in südliche Richtung zurück zur Stresemannallee (der Derendorfweg entfällt in diesem Gebiet) entsteht auf einer Fläche von 6,5 Hektar ein neues "Möbel Höffner" Möbelhaus.
    Der Eröffnungstermin ist schon für den 27. Dezember 2014 eingeplant!
    Aktuell laufen da schon Erdarbeiten, das ganze Gelände ist bereits gerodet und der ehem. Reitstall Schanowski ist auch schon weg.


    Links zu ein paar Zeitungsberichten:
    http://www.rp-online.de/nrw/st…-moebelhaus-bid-1.4027236
    http://www.wz-newsline.de/loka…gsverhandlungen-1.1441737
    http://www.wz-newsline.de/loka…-das-moebelhaus-1.1546138


    Und ein paar Fotos (leider nur mit dem Handy):









    Bilder von mir / 03.03.2014

  • ^ Die RP berichtete heute, dass die Stadt Düsseldorf gegen die Baugenehmigung klagen will, mit den Auswirkungen des Objektes auf den Düsseldorfer Einzelhandel begründet. Dem OB Elbers wird die Bevorzugung des Wettbewerbers Schaffrath vorgeworfen, die dem Artikel nach Hintergrund der Klage sein sollte. Die Stadt Neuss erklärt, die Düsseldorfer Verwaltung sei rechtzeitig genügend über die Pläne informiert gewesen.
    In Mönchengladbach wurde ebenfalls eine Klage erwogen, doch nach Überlegungen wurde auf diese verzichtet - man befürchtet keine negativen Auswirkungen des Objektes.

  • Möbel Höffner am Willy-Brand-Ring

    ^ Bitte sehr, wie gewünscht. ;)
    Die Baustelle ist schon sehr weit, der komplette Bau steht schon!
    Es wird an den Fassadenverkleidungen, der Optik und der Technikaufbauten (die größtenteils in Technikraümen verschrinden) gearbeitet.
    Auch der Bau der Parkplatze ist schon weit fortgeschritten:

















    Bilder von mir / 12.09.2014

  • Soll hier die eine Bausünde (Rheinparkcenter) mit einer neuen Bausünde kaschiert werden? Stadtplanung in Neuss!


    Gruselige Kiste; ich hatte hier aber auch nichts anderes erwartet.