Industrie- und Gewerbeneubauten in und um Leipzig

  • Leipzig: Industriepark Nord

    Im August 2001 begann man inoffiziell mit dem Bau des Industrieparks Nord in Leipzig. Zu erst mussten Straßen um verlegt werden und es wurde über 4 Millionen Kubikmeter Erdreich bewegt.


    Die größte Fläche besitzt das BMW Werk Leipzig. Der erste Spatenstich für das BMW Werk war am 7. Mai 2002 für die Produktionshallen. Im April 2003 wurde der Grundstein für das Zentralgebäude gelegt und im Herbst 2003 wurde begonnen mit dem Einbau der Produktionsanlagen. Am 1. März 2005 rollte planmäßig das erste Kundenfahrzeug vom Band.


    Die ersten Ansiedlungen nach BMW waren „SCHEDL Automotive System Service GmbH & Co. KG“ sowie „Ferag Verfahrenstechnik GmbH“.


    Am 16.07.2008 war Spatenstich für ein neues Logistikzentrum von Future Electronics. Siehe Beitrag :Beitrag#120


    Hier noch ein paar Bilder von den genannten Objekten sowie von den Bausituationen von Future Electronics, BMW Werk und neben Schedl:


    Bausituation bei Future Electronics



    Erweiterungsbau BMW Werk: Presswerk und erweiterte Komponentenfertigung



    Blick aufs BMW Werk Leipzig


    Blick auf Ferag Verfahrenstechnik GmbH


    Ob dieser Neubau zu SCHEDL Automotive System Service GmbH & Co. KG gehört habe ich nicht herausgefunden. Nur soviel, nebenan wird eine neue Halle gebaut.



    Bilder: Dr.Faust

  • wegen der 4 millionen kubikmeter erdreich, die zunächst bewegt werden mussten, hatte sich der projektleiter für das neue bmw-werk übrigens für den standort schwerin ausgesprochen. das es anders kam, ist schön für leipzig, aber schade für die hauptstadt von m-v. leider muss die decke hin und her gezogen werden - und bleibt doch zu kurz.

  • Für die Errichtung des Logistikzentrums von future electronics wurde die Dresdner Ipro GmbH beauftragt. Die Ipro GmbH ist keine Unbekannte, da sie schon mit dem Wiederaufbau der Dresdner Frauenkirche beauftragt wurde. Eine Visualisierung vom zukünftigen Logistikzentrum war vor ein paar Tagen in der LVZ-Printausgabe abgedruckt. Auf der Ipro-Homepage findet das Projekt derzeit noch keine Erwähnung (wird aber sicher nicht mehr lang dauern).

  • Auch im Industriepark hat sich einiges getan.


    Bauupdate: 12.09.2008


    Bei Future Electronics wurde eine Bautafel errichtet


    Es wurde begonnen mit den ersten Fundamenten


    Bei BMW hat man begonnen den Neubau zu verkleiden und es laufen die letzten Betonarbeiten.


    Neben Schedl ist der Neubau fast fertig.

    Bilder: Dr.Faust

  • Als ich Heute in Richtung Future Electronics unterwegs war konnte ich meinen Augen kaum glauben was vor mir stand. In ca. 1 Monats wurde eine riesige Halle hochgezogen,


    Bauupdate: 26.10.2008




    Bilder: Dr.Faust

  • ^ ProLogis Germany ist ein Logistikanbieter, der das Gelände für 6 Mio Euro von der Stadt Leipzig erworben hat. Das im Bau befindliche Logistikzentrum ist für die Zulieferindustrie gedacht, die dort ihre Produkte für BMW und Porsche zwischenlagern können. Für das 30 Mio Euro teure Logistikzentrum sind immerhin 360 neue Arbeitsplätze geplant.


    Danke für die Bilder, Dr.Faust.

  • Auch auf den Baustellen im Industriepark Nord , hat sich vieles getan.

    Bauupdate: 02.01.2009


    Gelände: ProLogis




    Blick zu Autobahn A14



    Gelände: Future Electronics






    Bilder Dr.Faust

  • Der Neubau von Future Electronics ist nun komplett fertig. In das Gebäude von ProLogis ist jetzt schon eine Spedition eingezogen. So wie es aussieht wird noch ein Anbau dazukommen.


    Bauupdate: 25.07.2009
    Gelände: Future Electronics


    Gelände: ProLogis



    Bilder: Dr.Faust

  • Heute wurde offiziell im BMW Werk Leipzig das neue Presswerk in Betrieb genommen. BMW hat rund 100 Millionen Euro in den Neubau investiert. 2007 hat die BMW Group angekündigt, an seiner Produktionsstätte in Leipzig ein eigenes Presswerk zu errichten. In Ihm werden Karosserieteile sowie Türen, Motorhauben und Heckklappen hergestellt. In dem Presswerk sollen Mittelfristig bis zu 150 Mitarbeiter beschäftigt werden.


    Quelle: LVZ-Online

  • Für das geplante Elektroauto Megacity Vehicle von BMW plant der Konzern bis 2013 den Ausbau seines Leipziger Standortes. Insgesamt investiert BMW bis zur Produktion des weltweit ersten vollelektrischen Großserienfahrzeugs rund 400 Mio Euro in neue Gebäude und Anlagen. 800 neue Arbeitsplätze sollen direkt am Standort entstehen.


    LVZ-Artikel
    Property-Artikel

  • Es geht zudem an anderer Stelle im Industriepark weiter:


    Es wurde im ProLogis Logistikpark direkt an der A14 ein weiteres der aus 5 Modulen geplanten Halle gebaut.
    Man hat die 2. Außenseite der langen Logistikhalle errichtet und in Betrieb genommen.


    http://www.presseportal.de/pm/54721/1685349/prologis


    http://www.smwa.sachsen.de/de/…161052.html?referer=15935





    Zudem plant Solarion dort eine neue Produktionsstätte für Dünnschichtmodule.


    http://www.solarion.net/assets…teilung_Investor_Bild.pdf

  • Wie "AndyJa" schon berichtet hat wurde der zweite Bauabschnitt fertig gestellt. Es wird wohl noch eine weile dauern, bis die letzten drei Module fertig gestellt sind.


    Blick vom ersten, auf dem zweiten Bauabschnitt.



    So circa soll es dann aussehen, wenn alles fertig ist.

    Bilder: Dr.Faust

  • Erweiterung bei BMW


    Vorgeschichte siehe Beitrag #16 von Cowboy.


    Die Werksweiterung bei BMW Leipzig kann beginnen. Die Landesdirektion Leipzig erteilte heute die Genehmigung für den ersten Bauabschnitt. Die abschließende immissionsschutzrechtliche Genehmigung steht noch aus.


    Quelle: Bild Leipzig