MITTE - CITY [Gleisdreieck]

  • Umbau der Rathaus-Kantine


    Die leer stehende Kantine des Bochumer Rathauses wird zu einem Schulungs- und Bürozentrum umgebaut.
    Im nähsten Jahr sollen dort auf 1500 qm das Westfälische Studieninstitut und die Abteilung für Beistandsschaften des Jugenamtes angesiedelt werden.
    Die Umbaukosten betragen ca. 2 Millionen Euro.


    Quelle: Ruhr-Nachrichten

  • Umbau des Rathaus-Centers


    Das seit Jahren leer stehende Rathaus-Center direkt neben dem Rathaus soll mit Millionen-Aufwand saniert werden.
    Früher waren dort die Kaufhäuser Real und Brinkmann untergebracht, nach dem sie geschlossen wurden stand das Gebäude leer.
    Nun soll dorthin auf ca. 11060 qm die gesamte städtische technische Verwaltung umziehen.
    Ein entsprechendes Konzept hatte die neue Eigentümerin, die CLS Germany Management GmbH, der Stadt vorgeschlagen, die dann die Räume anmieten wird.
    Zuvor wird aber das Gebäude komplett saniert. Dazu gehören Atriumhöfe mit Bepflanzungen und Wasserflächen, eine komplette Erneuerung der inzwischen unansehnlichen Außenfassade (Aluminium) sowie elektrische Sonnenschutzanlagen.


    Der Umzug von ca. 570 Mitarbeiter/innen soll noch im Jahr 2008 erfolgen.


    Q: Ruhr-Nachrichten

  • Umbau Kortumhaus

    Die Umbauarbeiten im Kortumhaus sind nun abgeschlossen. Viele Ladenlokale werden an die Geschäftsleute übergeben. Darunter auch Saturn und der Haushaltswarenhändler Halfmann .
    Des Weiteren werden ein Café und ein Restaurant eröffnen.
    In der dritten und vierten Etage stehen Büroflächen zur Verfügung.


    In knapp einer Woche am 22 November soll das Kortumhaus nun eröffnet werden.
    Bin gespannt wie es aussehen wird. :D


    Q: =20&tx_ttnews[swords]=saturn&tx_ttnews[tt_news]=184410"]Radio 98.5 Bochum


    Ein Foto hier ;)

  • Umbau Kortumhaus

    Ja, ich befürchte genau so wird´s drinnen aussehen. "Außen hui, innen pfui!"
    Schon schade, dass ein Elektrodiscounter für die Revitalisierung der Innenstadt gebraucht wird.

  • Umbau Kortumhaus

    Ich find es gut, dass wir jetzt ein ,,Elektrogeschäft,, in der Innenstadt haben.
    Denn genau das fählte bis jetzt meiner Meinung nach in der City. Besonders junge, mänliche Kundschaft, wie ich...:D hatte bis jetzt keinen Grund gehabt in die Stadt zu fahren um dort einzukaufen.
    Das ändert sich jetzt...

  • Umbau Kortumhaus

    Vielleicht ist es falsch rübergekommen.. aber das Gebäude in dem sich der Saturn Markt nun befindet ist ein altes Kaufhaus (Kortumhaus) aus dem 19 Jh.
    Das Gebäude stand fast sieben Jahre lang leer bis Saturn als Ankermieter das Kaufhaus zum neuen Leben erweckt hat.
    Im und am Gebäude wurden umfangreiche Umbauarbeiten durchgeführt, so dass jetzt ein ,,neues Einkaufszentrum,, entstanden ist.

  • Umbau Kortumhaus

    Dietmar.du
    Der Einzug von Saturn klingt zugegebenermaßen erst mal banal. Für die Bochumer Innenstadt ist es aber von großer Bedeutung. Nachdem man sich in den 60er Jahren dafür entschieden hat, mit dem Ruhrpark das erste Einkaufszentrum Deutschlands auf der grünen Wiese zu errichten, hatte die Innenstadt sehr darunter zu leiden.
    So stand das Kortumhaus, als das zentrale Kaufhaus in Bochum (mit einer sehr ansprechender Architektur +Innenarchitektur!) jahrelang leer.
    Jetzt hat aber Saturn bei seinem Revitalisierungsversuch leider sehr viel falsch gemacht. Man hat das Gebäude nämlich komplett entkernt und dabei wertvolle historische Einbauten (Treppenhaus etc.) bewußt zerstört, um von drinnen den "Saturn - Einheitslook" zu verwirklichen.
    Mein Fazit: 100 neue Arbeitsplätze TOP!, neuer Ankermieter TOP!, Revitalisierung der Innenstadt auch TOP!, aber mußte es ausgerechnet ein Elektrodiscounter sein?

  • Stadtbad-Galerie Revitalisierung

    Ist zwar keine richtig aktuelle Meldung mehr (Ende 2007) -aber bezieht sich auf 2008 und war mir noch nicht bekannt.


    Bitte Googeln -ich hab keine Lust mich mit den Link-Bestimmungen vertrauter zu machen....:-/


    "Es tut sich etwas in der Stadtbad-Galerie"


    Sie soll ein "Erlebnis und Shopping-Highlight" werden, ein Mix aus Einkaufsmöglichkeiten, Dienstleistung und Unterhaltung.


    Es wird geplant, das Haus optisch attraktiver zu machen und wenn nötig auch etwas umzubauen.
    "Man sei aktuell in Gesprächen mit zahlreichen Interessenten, die als Mieter infrage kommen".


    Beim letzten Male war die Mischung wohl nicht der Renner -der Erfolg blieb bescheiden. Hoffen wir´s Beste -Die Location hätte es wirklich verdient, finde ich.

  • Stadtbad-Galerie Revitalisierung

    Ich bin auch der Meinung, dass die Stadtbad-Galerie etwas Besonderes ist und was Besseres verdient hat, als das ,,Karstadt Schnäppchenparadies,, :D
    Ich denke das Problem ist, dass man falsche Geschäfte ausgesucht hat (z.B den grossen Sporthändler)


    Ein zweites Elektrogeschäft, nach dem Saturn aufgemacht hat, wäre wohl auch eine schlechte Lösung.
    Am besten würde da ein Kaufhaus reinpassen finde ich :)


    http://www.bochumer-szene.de/N…-der-StadtbadGalerie.aspx

  • Stadtbadgalerie Revitalisierung


    Anfang Mai soll das Fitness-Studio "Go first" im ehemaligen Elixia"-Bereich eröffnen berichtet die WAZ. Doch ein Ankermieter für die übrigen Flächen sei noch nicht gefunden worden.
    Es ist sogar die Rede von einem Umbau oder Neu-Zuschnitts des architektonischen Erscheinungsbildes der Stadtbadgalerie. In nächsten Wochen wissen wir mehr ;)


    Q: WAZ


    Blackberry kommt nach Bochum


    Der kanadische Smartphone-Hersteller RIM (Blackberry) siedelt sich mit seinem ersten europäisches Forschungs- und Entwicklungszentrum in Bochum an.
    Man habe sich dafür bereits 100 Nokia-Ingenieure gesichert.
    Es gilt als ausgeschlossen, dass sich die Kanadier auf dem Riemker Werksgelände (Nokia) niederlassen werden, sonder sehr wahrscheinlich auf dem Gelände des Technologiequartiers in der nähe der Ruhr-Uni.


    Quelle: WAZ

  • Umbau des Rathaus-Centers

    Der Umbau des Rathaus-Centers in der Bochumer City hat begonnen.


    Ab Sommer 2009 sollen dort folgende Ämter einziehen:


    - Bauverwaltung und Wohnungswesen
    - Stadtplanung und Bauordnung
    - Geoinformation, Liegenschaften und Kataster
    - Tiefbau
    - Umwelt und Grünflächen


    Quelle: RN

  • Bochum: Umbau Nordbahnhof

    Die Privatbrauerei Fiege plant das alte Bahnhofs-Gebäude zu revitalisieren.
    Dafür soll das Gebäude durch einen gläsernen Aufbau um einen Geschoss aufgestockt zu werden.


    im Erdgeschoss soll ein Gastro-Betrieb mit Terrasse installiert werden. Die übrigen Etagen will Fiege dann als Büroflächen am Markt anbieten.


    Der Bauantrag wurde bereits gestellt, die Stadt klärt derzeit dazu noch statische Fragen, da die U-Bahn Linie direkt daruter verläuft.


    Hier ein Foto vom Nordbahnhof


    Quelle: WAZ

  • Umbau Nordbahnhof

    Die Entwicklung ist wirklich interessant...


    Nach dem das Justizzentrum dort errichtet wird, kommt jetzt mit dem Umbau des Nordbahnhofs ein weiters wichtiges Projekt für die Innenstadt dazu.


    Ich bin gespannt was mit der grossen Fläche hinter dem Nordbahnhof passiert.


    Siehe hier

  • Unweit von der Stadtbadgalerie, an der Bleichstraße, plant ein privater Investor ein Geschäftshaus mit Läden und Parkhaus.


    Des Weiteren soll am Platz am Kuhhirten bis zum Herbst eine neue Treppe entstehen und ein Wasserlauf zwischen Boulevard und Untere Marktstraße.


    Quelle: WAZ


    Wirklich sehr positiv die Entwicklung in der Innenstadt...


    Ich bin gespannt wie das neue Geschäftshaus aussehen wird.

  • Neubau mit Glücksspielbetrieb

    Auf dem Gelände des ehemaligen Hotels Eden am Eckgrundstück Rott-/Humboldtstraße, die als Verbindungsachse zum Bahnhof führt, soll ein Neubau mit Glücksspielbetrieb errichtet werden.


    Geplant sind zehn Spielhallen á 150 Quadratmeter, dazu soll es einen Bistrobereich geben.
    Der Glücksspielbetrieb soll über zwei Etagen gehen, darüber plant der Bauherr ein Restaurant mit 60 Plätzen.


    Im dritten Geschoss soll Platz sein für zwei Büros, und darüber eine Penthousewohnung samt Dachgarten mit 215 Quadratmetern. Zudem sind in einer Tiefgarage 43 Stellplätze vorgesehen.


    Insgesamt will der Investor acht Millionen Euro investieren.
    Die Bauzeit wird etwa ein Jahr betragen.
    Sobald die Genehmigung durch die Stadt erteilt ist, soll mit der Abriss des Eden begonnen werden.


    Quelle: WAZ


    Hier gibt es zahlreiche Fotos vom vergammelten alten Eden Hotel und ein Rendering des geplanten Kasinos.


    http://www.derwesten.de/nachri…news-92691644/detail.html

  • Hotel Eden Abriss + Neubau

    ... eines ist klar. Das Eden muss weg. Dafür nehme ich sogar eine Spielhölle + den schmierigen Investor in Kauf. Die Spielhalle passt ja in diesem Kiez ganz gut ins "Cluster". Da kann ich mir schon einige Synergieeffekte mit den angrenzenden Pornokinos, "Eierberg" u.ä. vorstellen. :lach: