MITTE - CITY [Gleisdreieck]

  • Neubau Büro & Geschäftshaus Dr. Ruer-Platz

    Wie nun bekannt wurde soll das Traditionslokal „Die Uhle“ am Dr. Ruer-Platz Anfang Januar 2019 geschlossen werden. Seniorchefin Brigitte Streberg hatte mit 86 ihren Abschied erklärt und das Gebäude verkauft. Nach dem Abriss soll dort ein Neubau mit Büros und Gastronomie entstehen. Die ersten Pläne dafür präsentierten die Kemper - Steiner & Partner Architekten auf ihrer Hompage bereits 2016.


    Quelle: WAZ - Das Bochumer Traditionslokal „Die Uhle“ schließt Anfang 2019

  • Revitalisierung Verwaltungsgebäude Eisenhütte Heintzmann

    Im # 178 berichtete ich bereits über die Absicht das ehemalige Verwaltungsgebäude Eisenhütte Heintzmann zu sanieren. Nun werden die Pläne konkret.


    Pressemitteilung: Bochumer Eisenhütte wandelt sich zur „KoFabrik“



    Hier geht's zum Internetauftritt der KoFabrik




    Fotos: Stadt Bochum

  • Neues vom Kontorhaus Süd

    Unter dem Projekttitel "Kontorhaus Süd" plant die EGR Entwicklungsgesellschaft Ruhr mbh, als Eigentümer des Grundstücks am Südring Bochum, mittelfristig den vorhandenen eingeschossigen Pavillon durch ein mehrgeschossiges Gebäude zu ersetzen.


    Wie die WAZ heute berichtet wird der Apple-Händler Gravis nun zeitnah aus dem eingeschossigen Pavillon, am Südring 6, in die Huestraße 30 [ehem. Santander Bank] umzuziehen.


    Möge diese Meldung auf einen baldigen Projektstart hindeuten!?!

  • Neubau Wohn & Geschäftshaus Dr. Ruer-Platz

    Das Traditionslokal ''Uhle'' schließt nun endgültig. Im Februar geht das Gebäude in den Besitz der Sparkasse Bochum über. Diese hat bereits heute mit den vorbereitenden Vermessungsarbeiten für einen mehrgeschossigen Neubau begonnen. Geplant ist neben Gewerbe und Handel auch Wohnungen. Dabei soll wohl auch das Gebäude zwischen Uhle und Sparkasse, das ebenfalls dem Geldinstitut gehört, mit einbezogen werden. Der architektonische Entwurf wird vom hauseigenen Architekten Ludger Kroos entwickelt.


    Quelle: WAZ - Trauriger Abschied von der „Uhle“: Traditionslokal schließt

  • Sanierung des Ostflügels des Bochumer Rathauses beginnt


    Bild: Stadt Bochum


    Am Montag, 4. Februar, beginnen die Umbauarbeiten am Ostflügel des Bochumer Rathauses. Zunächst installieren die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Zentralen Dienste Bauzäune und Absperrungen, sichern Zufahrten und errichten Staubschutzwände. Ab Mitte Februar stellen sie dann Gerüste auf. Im März beginnen die Schadstoffsanierungen und Entkernungs- sowie Rückbauarbeiten im Innenbereich. Ab April beginnt die Fassadensanierung. Es folgen die Fenster, Dach- und Zimmerarbeiten, Blitzschutz sowie Innengewerke-Arbeiten an der Haustechnik, sowie Verputz- und Tischlerarbeiten. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Herbst/Winter 2020.


    Pressemitteilung: Stadt Bochum

  • Nordbahnhof wird Heimat für Facharzt-Praxis

    Der Bochumer Nordbahnhof wird Heimat einer Facharzt-Praxis: Das traditionsreiche Gebäude, das im Jahr 1874 als Bahnhof seine Pforten öffnete, soll in den kommenden Monaten denkmalschutzgerecht saniert werden. Laut den Planungen eröffnet die etwa 1200 Quadratmeter große Praxis von Dr. Darius Alamouti am 1. Juni 2019. Der bislang in Herne ansässige, bundesweit renommierte Facharzt für Dermatologie und Venerologie mietet den Nordbahnhof von Eigentümer Ergün Ilce langfristig an.


    “ Dr. Alamouti preist die Vorzüge des neuen Standortorts an: „Bochum entwickelt sich stark, und wir werden mit unserem Engagement ein Teil davon sein. Das Gebäude des Nordbahnhofs hat großen Charme und bietet uns fünfmal mehr Platz als unsere bisherigen Räumlichkeiten. Den brauchen wir auch, denn wir wachsen weiter.“


    Oberbürgermeister Thomas Eiskirch und die Bochum Wirtschaftsentwicklung haben großen Wert darauf gelegt, dass eine neue Nutzung des Gebäudes mit den Ideen zur Schaffung einer Gedenkstätte für die Opfer des Nationalsozialismus einhergeht. Auf 40 Quadratmetern werden im Eingangsbereich des Gebäudes Räumlichkeiten geschaffen, die an die Deportationen jüdischer Bürger erinnern.


    Pressemitteilung: Stadt Bochum



    Foto: Kostik

  • Sanierung des Ostflügels des Bochumer Rathauses

    Hier einige Fotos von der Baustelle am Rathaus






    Fotos; mit freundlicher Erlaubnis von Bastian n.

  • Büro- und Geschäftshaus | Kortumstraße 46

    Das ehemalige Möbelhaus Heiland an der Ecke Südring/Kortumstraße wurde an einen großen Düsseldorfer Immobilienkonzern verkauft und soll nun aufwändig saniert werden. Vor allem die Fassade als Aushängeschild eines Gebäudes soll aufgewertet werden. Als Mieter kämen Rechtsanwälte, Notare und Ärzte in Frage. Für die Verkaufsräume im Erdgeschoss zeige eine große Juwelierkette großes Interesse.


    Quelle: https://www.waz.de/staedte/boc…-weichen-id216630531.html

  • Kontorhaus - Ecke Südring/Luisenstraße

    Der Apple-Händler Gravis eröffnete seinen neuen Laden im März in der Huestraße 30. Das alte Pavillon-Gebäude an der Ecke Südring/Luisenstraße wo Gravis zuletzt Mieter war steht vor dem Verkauf. Das Gebäude soll einen Neubau weichen. Dabei soll es um weitaus mehr als nur um Einzelhandel gehen. In Rede stehen soll sogar ein noch größerer Entwurf, der das Nachbargebäude einbezieht, in dem u.a. die „Fahrschule 1, 2, 3“ Mieter ist.


    Quelle: WAZ - Gravis-Pavillon in Bochum soll für ein Kontorhaus weichen

  • Büro- und Geschäftshaus | Kortumstraße 46

    Im März hat die Solidare Real Estate Holding aus Düsseldorf das Objekt gekauft und kündigt nun eine umfassende „Revitalisierung“ an. Spätestens Anfang 2020 will der neue Eigentümer mit den Arbeiten anfangen. Nach Umbau und Neugestaltung der Fassade sollen in oberen Geschossen 28 Micro-Apartments und Co-Working-Space Büroflächen entstehen. Jeweils zwei bis drei Etagen sind dafür vorgesehen, im Erdgeschoss soll wieder Einzelhandel einziehen.


    Quelle: WAZ - Problemhaus soll Top-Adresse in Bochumer City werden


    Eine erste Visualisierung zum geplanten Umbau



    Quelle: Solidare Real Estate Holding

  • Sanierung Parkhaus P5 + Dachbegrünung

    Das Parkhaus P5 in der Brückstraße wird umfangreich saniert und erhält in diesem Zuge auch eine begrünte Dachterrasse. Sämtliche Arbeiten sollen bis Sommer 2020 abgeschlossen sein.


    Es wäre schön, wenn diese Dachterrasse in irgendeiner Form öffentlich zugänglich gemacht werden könnte. In Berlin und Dortmund habe ich damit schon schöne Erfahrungen und Erlebnisse in solchen urbanen Oasen machen können...


    Quellen: https://www.waz.de/staedte/boc…begruent-id226151747.html

  • ehem. Landeszentrale wird saniert | Kortumstraße 49

    Wie die Waz berichtet [Artikel mit kleiner Visualisierung] wird die in den 1930er Jahre errichtete und bis in die 1960er Jahre als Filiale der Landeszentralbank genutzte Immobilie in der Kortumstraße 49 umfangreich saniert. Der jetzige Besitzer, die Häusser Bau GmbH, beabsichtigt im kommenden Jahr u.a. einen Aufzug einzubauen, das Erdgeschoss durch einen neuen und höheren Anbau aufzuwerten, die Wohnungen in den oberen Etagen zu Büroräumen umzufunktionieren sowie das Dachgeschoss neu zu errichten.

  • Aufstockung Technisches Rathaus

    Das Technische Rathaus an der Hans-Böckler-Straße soll um ein weiteres, sechstes Geschoss aufgestockt werden. Die CLS Germany Management GmbH als Eigentümerin der Immobilie hat bereits einen Planungsentwurf vorgelegt. Demnach könnte die Aufstockung bis Ende 2020 fertiggestellt werden. Dadurch könnten dort rund 100 weitere Beschäftigte untergebracht werden. Zu Zeit sind es 900. Erschlossen werden soll das neue Geschoss über einen separaten Aufzug. Die Treppenhäuser sollen nach oben erweitert werden. Im Jahr 2009 wurde bereits das Gebäude komplett saniert.


    Quelle: Technisches Rathaus in Bochum soll aufgestockt werden

  • Ausbau Dachterasse Modehaus Baltz

    Im Café in der 4. Etage des Modehaus Baltz findet gerade der Ausbau der Dachterasse statt, mit einer sehr interessanten Brückenkonstruktion über die Pariser Straße.




  • Willkommen im Forum knallo!


    Eine sehr gute Idee das Dach auf diese Weise zu nutzen, ich bin gespannt wie das ganze aussehen wird, gerne mehr davon. :daumen:

  • Erweiterung Modehaus Baltz

    Offensichtlich wurde das komplette Eckgebäude in der Pariser Str./Bongardstr. von Baltz erworben. Das Gebäude wird zu Zeit umfassend saniert und um eine Etage aufgestockt. Zudem wird wie von knallo bereits berichtet eine Dachterrasse und eine Brückenverbindung zum Hauptgebäude errichtet.




    Fotos: mit freundlicher Erlaubnis - Manfred Vorbrugg | Quelle: http://westfalenbaenkler.blogspot.com/