Hospitalviertel (Sammelthread)

  • Hospitalviertel (Sammelthread)

    "Theo 10" und "Projekte Hospitalviertel" zusammen geführt.


    (Aus StN vom 09.März 2007)


    - CVJM-Gebäude sowie Hospitalhof sind renovierungsbedürftig
    - Kirche will in der Stadt bleiben
    - Oberkirchenrat empfiehlt Neubau
    - mehrere Bildungseinrichtungen solle zusammengezogen werden
    - Kirchenleitung soll in der Gänsheidenstraße bleiben

  • Wäre für einen eigenen Hospitalhof-Thread. Schließlich wird sich in diesem Gebiet bald einiges ändern. Wird ja auch Zeit!


    Es bleibt zu hoffen, dass das gesamte Viertel von den Neubauplänen der ev. Kirche profitiert.

  • ^ So siehts aus. Bei allen Beschwörungen und regelmäßig aufkommenden "Plänen": Es ist wohl das unattraktivste Gebiet in der Stuttgarter Innenstadt, lediglich als City-nahe Parkfläche zu gebrauchen.
    Und so kann es eigentlich auch bleiben, denn es stört niemanden, weil sich niemand dorthin verirrt. Man braucht dort wirklich keinen stadtentwicklungsideologischen Profilierungsaktionismus aufführen. Wenn jedoch ein Investor wie hier die ev. Kirche etwas verbessern will, gerne. Vielleicht hat sich das Gesicht des Viertels in 50 Jahren verändert.

  • ^
    Wobei Baukosten 35 Mio. EURO laut StZ. Lassen wir die Kirchenväter noch ein bisschen planen, sie haben ja dafür 450.000 EURO bewilligt bekommen. Bei weiterer Konkretisierung der einzelnen Bauten eigener Thread.

  • Hospitalviertel

    Na, Wagahai


    da lagst Du offenbar richtig.


    Die große Lösung für 50 Mio soll jetzt vom Tisch sein, da zu riskant.
    Für das Hospitalviertel sind daher allenfalls allmähliche, kleinere Aufwertungen zu erwarten.

  • Theo 10


    Entdeckt auf Willwersch-Website, Titel "Theo 10, Büro- und Geschäftshaus". Offenbar tut sich etwas auf Stuttgarts Partymeile auch außerhalb des Nachtlebens. Wäre zu wünschen, dass dieses Projekt neben dem Window´s die Initialzündung für eine größer angelegte Erneuerung der architektonisch bislang eher mittelmäßigen Theo-Heuss gäbe.




    Entwurf: Willwersch Architekten http://www.willwersch.de/proje…jekte_buerobau_theo10.htm


    Standort Google Maps


    Bestand, 11.07.08

    Bild:Wagahai

  • Sieht vielleicht auf dem Bild etwas besser aus, als er tatsächlich ist, aber schön ist der Bestand ganz sicher nicht und ein weiteres neues modernes Gebäude steht der Theo gut zu Gesicht.

  • Wäre zu wünschen, dass dieses Projekt neben dem Window´s die Initialzündung für eine größer angelegte Erneuerung der architektonisch bislang eher mittelmäßigen Theo-Heuss gäbe.


    Puntagorda meint darüber, das Bestandsgebäude würde besser wirken - für mich sehen es und der Entwurf ziemlich ähnlich aus. Es ist doch genau der gleiche Stil, egal wieviel neo vor Moderne steht. Wie man diese auch bewertet, eine Erwartung der qualitativen Verbesserungen verbietet sich geradezu.


    Mein persönlicher Eindruck aus Stuttgart: Neben Hannover und noch einigen Orten gehört die Stadt zu den nach dem WKII besonders geschundenen Städten. An der Calwerstraße sehe ich eine nett wirkende Häuserzeile, wenige Schritte weiter nördlich wirkt es fast wie in der Hamburger City-Nord. Da wäre mir schon lieber, würde man 100m westlich von der Calwerstraße eher etwas vom Alten Stuttgart zum Vorbild nehmen - wenn man schon eh etwas altes zum Vorbild nimmt.

  • Da ist der Bestand aber deutlich angenehmer fürs Auge... :nono:


    Mußte ich auch denken.
    Wie an anderer Stelle bemerkt, scheint Willwersch verstanden zu haben, was in Stuttgart geht: Ein Kasten, dessen einzige Individualität bzw. Abwechslung im billigen Variieren von Fensterbändern besteht.

  • Einheitsbrei, langweilig. Warum man nicht mal am City Boulevard Theo Heuss höher baut ist mir ein Rätsel. Man hat so langsam das Gefühl das man sich in Stuttgart schämt eine "Groß-" Stadt zu sein und das man versucht alles so gut wie möglich hinter Bäumen zu verstecken (siehe auch Z-Up).

  • Nun ja, so schlecht auch nicht, wobei das Thema Fensterbänder, ineinander verschachtelt schon sehr beliebt zu sein scheint.


    Was die Höhe angeht, teile ich die Meinung, dass der Kessel und damit das besondere Erscheinungsbild Stuttgarts ein sensibles Thema ist und Teil der Stuttgarter Identität. Besonders ins Auge fallend vom Bismarckturm aus, mit einem kühlen WULLE in der Hand. Wobei ein paar Überragerles würden da auch nicht stören ...


    Für Höhen bin ich, wie schon öfters manifestiert, jenseits unserer Sättel und Böpser (Plural von Bopser?).


    Regent : Das mit dem Selbstverständnis Stuttgarts und der schweren Gewöhnung daran eine Metropole zu sein, das sehe ich auch so. Aber das muss einfach in die Köpfe, und genau deshalb ist auch S21 so wichtig - als Quantensprung. (Ich komme einfach nicht davon los ...)

  • Projekte Hospitalviertel

    Das erklärte Sanierungsgebiet Hospitalviertel in S-Mitte stößt offenbar auf erstes Investoreninteresse.


    Dieses Projekt im Hospitalviertel nennt sich "Das Quadrat". Das Gebäude Hospital-/Büchsenstr., das die Polis AG erworben hat, wird modernisiert, umgebaut und aufgestockt.
    15.000qm für Büro, Gastronomie (948 bis 1445qm im EG), Handel und Wohnen.
    Baubeginn im Juli, Fertigstellung 1.Quartal 2010.


    Bei Nacht.


    Quellen:
    JLL/immobilienscout24.de
    StZ 22.04.09


    Lustiger Weise wird das Projekt von JLL "Das Quadrat", von der StZ "Das Quartier" betitelt. Nachdem von Quadrat auch dem Grundriss nach nix zu sehen ist, dürfte "Das Quartier" richtig sein...


    • Weiteres Projekt: Die Sanierung und Erweiterung des Astoria Hotels, =14&tx_ttnews[backPid]=17&cHash=a740efda71"]Blue Estate investiert bis zu 11 Mio. EURO, der angrenzende Bürobau wird der erweiterte Hotelbau, Umbau soll bis Sommer 2010 abgeschlossen sein. Hoteleingang wird auffälliger an die Ecke Hospitalstr./Lange Str. verlegt
    • Blue Estate interessiert an weiteren Objekten im Viertel
    • Auch für Wohnungsum- und Neubauten soll bereits Investoreninteresse geweckt sein


    Quelle: StZ 22.04.09

  • Noch so eine billige Schachtel. Auch hier hätte man lieber den gar nicht so üblen Bestandsbau erhalten und ein bisschen aufmotzen sollen.
    Aber für ein paar Quadratmeter mehr wird halt immer alles platt gemacht.