Gateway Gardens - neues Stadtviertel am Flughafen (in Bau)

  • Premier Inn kauft Grundstück für Hotel-Neubau

    Die Hotelkette Premier Inn wird einen Standort am Flughafen Frankfurt errichten und dort selbst Bauherr sein. An der De-Saint-Exupéry-Straße erwarb Premier Inn eine 1.770 m² große Fläche für einen Neubau mit 198 Zimmern. Ende 2024 soll der Bau beginnen und ungefähr zwei Jahre später fertiggestellt werden. Die Hotelkette entwickelt und bebaut das Grundstück selbst und wird somit sowohl Betreiber als auch Eigentümer der Immobilie sein (PM).

  • Gruß aus Schilda (oder: Die neue Deutschlandgeschwindigkeit)


    Die Dachkonstruktionen für die Zugänge zur neuen S-Bahn-Station "Gatewas Gardens" sind immernoch nicht auf ihren Plätzen, weil die Genehmigung des Eisenbahnbundesamtes noch nicht vorliegt. Allerdings wurde angeblich auch noch kein Genehmigungsantrag von der Deutschen Bahn gestellt.


    Nachzulesen >>> hier <<<

  • Ins Reich der Spekulation fällt meine Vermutung für den Grund der Verzögerung. Das was in dem Bericht als "Zustimmung im Einzelfall" (ZiE) bezeichnet wird, dürfte eher eine "vorhabenbezogene Bauartgenehmigung" (vBG) sein. Man will also etwas bauen, was von den allgemein anerkannten Regeln der Technik abweicht oder wofür es gar keine Regeln gibt. Üblicherweise gehört dazu auch eine gutachterliche Stellungnahme, die diese Bauart beurteilt. Erstmal muss man einen Gutachter finden, der bereit, fähig und willig ist, diese zu erstellen, und dann muss er es auch tun. Gerade wenn dafür auch noch Versuche erforderlich sein sollten, kann das eine erhebliche Zeitspanne in Anspruch nehmen. Und man ist diesem Gutachter mehr oder weniger ausgeliefert. Wenn er sagt "nö, ist noch nicht fertig, ich brauch noch ein halbes Jahr länger", dann ist kaum etwas zu machen. Der Wechsel auf einen anderen Gutachter kostet noch mehr Zeit. Wenn also dieser Antrag von der Bahn noch gar nicht gestellt wurde (was eigentlich kein großes Ding ist, sondern ein simples Formular), dürfte es daran liegen, dass die erforderlichen Unterlagen noch nicht beisammen sind. [Ende der Spekulation]

  • Gründe im Sinne der Vorbeiträge nennt ein seit heute öffentlicher Bericht des Magistrats mit Stand 15. Dezember 2023 (PDF). Die Rede ist von einem "Vorbescheid zur Programmaufnahme", von "beantragten Kosten" und der Frage, ob Kosten als "zuwendungsfähig" anerkannt werden oder nicht. Auch von einem Zuwendungsbescheid, gegen den Widerspruch eingelegt wurde. Die weiter ausstehende technische Zustimmung der Zentrale des Eisenbahn-Bundesamtes wird ebenfalls angesprochen. Es geht dabei um eine Folie für die Dacheindeckung!


    Lektüre schwer wie Blei. Am ehesten ist zu begreifen, wie die von Beggi erwähnte neue Deutschlandgeschwindigkeit zustande kommt.


    Doch das ist nicht alles. Die Pointe folgt: "Mit der Fertigstellung des großen Stationsdaches wird in der zweiten Jahreshälfte 2025 gerechnet."

  • Tunnel Betriebsweg Gateway Gardens - Flughafen

    Der neu gebaute, 84 Meter lange Tunnel als Teil des Betriebswegs zwischen dem Produktionswerk für Bordverpflegung in Gateway Gardens und dem Flughafenareal ist fertig. Dies als Update zu Beitrag #732. Das folgende Foto zeigt das südliche Portal.


    6058_gateway_gardens_tunnel_betriebsweg.jpg


    Obwohl der neue Tunnel schon beleuchtet ist, wird offenbar noch der alte genutzt, auch von Gate Gourmet. Der schon zu Zeiten der US-Airbase bestehende Tunnel ist derzeit Einbahnstraße mit Ampeln für den Richtungswechsel. Zum Sicherheitsbereich gehört er wohl nicht mehr, allgemein befahrbar ist er aber auch nicht, denn an der De-Saint-Exupéry-Straße hindert weiterhin eine Schranke an der Weiterfahrt zum Tunnel. Der neue Kreisverkehr an der Südseite:


    6059_gateway_gardens_tunnel_betriebsweg.jpg


    Am Hugo-Eckener-Ring ist in Richtung Westen noch etwas tun. Zudem muss der alte Tunnel wohl für den Zweirichtungsverkehr saniert oder/und umgebaut werden. Danach dürfte der alte Tunnel für den allgemeinen Verkehr freigegeben und der neue zum Betriebsweg werden.


    6060_gateway_gardens_tunnel_betriebsweg.jpg
    Bilder: Schmittchen

  • Amelias Parkoffice | Coleman 10

    Die Zahl der Gebäude in Bau ist derzeit überschaubar. Es sind zwei, und beide wurden zuletzt im vergangenen Oktober gezeigt. Amalias Parkoffice:


    6073_gateway_gardens.jpg


    Der Entwurf ist bekanntlich von Mäckler Architekten, Hauptmieter wird der Verband der Elektro- und Digitalindustrie (ZVEI).


    6074_gateway_gardens.jpg


    Der zweite Namensteil erscheint nicht übertrieben.


    6075_gateway_gardens.jpg


    ***


    Wuchtiger als erwartet wirkte "Coleman 10". Aber ich habe das gemischt genutzte Gebäude auch erstmals in voller Größe gesehen.


    6076_gateway_gardens.jpg


    Sieht nach Naturstein aus. Der Entwurf ist einem Bauzaun-Banner zufolge von Wentz & Co., Frankfurt, das war wohl bislang nicht bekannt.


    6077_gateway_gardens.jpg


    Auf dem letzten Bild sieht man auch den rückwärtigen Flügel.


    6078_gateway_gardens.jpg

    Bilder: Schmittchen



    Nachtrag: Das Quartiersmodell von Gateway Gardens (Foto) steht neuerdings in der Lobby des Holiday Inn Frankfurt Airport, Bessie-Coleman-Straße 16. Jeder kann es dort besichtigen, wie die Grundstücksgesellschaft kürzlich bei Facebook mitteilte.

  • Tunnel Betriebsweg Gateway Gardens - Flughafen

    Heute wurde der im vorletzten Beitrag gezeigte Gate-Gourmet-Betriebstunnel zwischen Gateway Gardens und dem Flughafen offiziell in Betrieb genommen (PM). Das neue Bauwerk führt unter der Autobahn A3 hindurch und über mehrere Tunnel der Deutschen Bahn hinweg. Im Bereich der A3 wurde der Tunnel in vier Bauabschnitten in offener Bauweise hergestellt. Da Sperrungen von Fahrspuren auf der A3 nicht zulässig waren, mussten für jede Bauphase alle Fahrspuren der A3 in insgesamt elf Verkehrsphasen verlegt werden. Die Kosten werden mit knapp 30 Millionen Euro angegeben.


    Mit Fertigstellung des Betriebstunnels sind die Voraussetzungen für eine öffentliche Verkehrsanbindung von Gateway Gardens und Terminal 2 an den Autobahnzubringer Zeppelinheim geschaffen. Wie schon vermutet, muss die bisher provisorisch von Gate Gourmet genutzte Ellis-Road-Unterführung noch erneuert werden. Deren Freigabe für den öffentlichen Verkehr ist Mitte 2024 geplant.


    tunneleroeffnung.jpg

    Bild: Grundstücksgesellschaft Gateway Gardens / Groß & Partner