Gateway Gardens - neues Stadtviertel am Flughafen (in Bau)

  • Da hat Jürgen Groß ja mal wieder einen Coup gelandet. Den HPP-Entwurf kennen wir aus der Hochhaus-Schau vom Wettbewerb 2014, siehe in #382. Er wurde freilich weiterentwickelt. Allerdings lässt der B-Plan nur 60 Meter hohe Hochhäuser zu, soweit ich mich erinnere. Intensive Gespräche zwischen G+P und der Stadt dürften stattfinden...


    Das Hotel tritt in Konkurrenz zu Teilmärkten vom kap europa. Ein 2.300 qm großer Veranstaltungssaal mit 6,5 Meter lichter Höhe ist eine Hausnummer, die das Kongresszentrum der Messe im zweitgrößten Saal nur knapp überbietet (siehe Website).

  • ^Die Regelung der Bauhöhen im B-851Ä ist differenzierter: generell sind Gebäudehöhen bis 145 m üNN zulässig, die Geländehöhen liegen zwischen 110 und 112 m üNN, d.h. 33-35 m gehen überall. Für einzelne Bauflächen sind Anhebungen der Gebäudehöhen ausnahmsweise zulässig. Die hier in Rede stehende Fläche, von Schmittchen als Baufeld 7 bezeichnet, ist im B-Plan als "MK-7" bezeichnet. Dort kann die maximal zulässige Gebäudehöhe ausnahmsweise bis zu einer Höhe von 181m ü.NHN überschritten werden, wenn eine Zustimmung der Luftfahrtbehörde gemäß § 12 (3) LuftVG vorliegt. Je nach Geländehöhe ergibt sich daraus eine Gebäudehöhe von 69-71 m; gegenüber auf dem Baufeld 6 sind es 79-81 m.

  • S-Bahn Station Gateway Gardens


    Ich war heute das erste Mal überhaupt in Gateway Gardens (dank neuem S-Bahnanschluss) und kannte alle Gebäude nur hier aus dem sehr gut informierenden Forum, daher fand ich mich sehr gut zu recht.

    3 Bilder habe ich in der Station gemacht, eine Gesamtübersicht neben der immer noch nicht funktionierenden Rolltreppe, einmal den Mittelbrereich mit den Oberlichtern, natürlich alles noch unverkleidet, aber an einer Stelle ist ein Teil der Verkleidung schon angebracht, bin gespannt ob die komplette Station so wird.




  • Mich hat die Verkleidung Spontan an die Struktur des Musters aus der Konsti erinnert - aber es gibt Unterschiede ;) Wobei die Entfernung von Graffitis vermutlich praktikabel sein dürfte. Es wundert mich, dass die Station noch so schön verschont geblieben ist. Im Tunnel zum Regionalbahnhof sieht man schon direkt Graffitis.

  • ^Graffiti ist das Eine. Schalldämmung aber evtl. das Andere. Auf dem letzten von @thomasfra's Bildern sieht es so aus, als seien die Streckmetall-Elemente mit einer dunklen Matte hinterlegt, die - wenn ich richtig liege - als Schallabsorber wirken sollen. Sinnvoll wär's ja.

  • Ein durch eine Deckenöffnung fallender Sonnenstrahl bringt es an den Tag - tunnelklick liegt mit seiner Vermutung völlig richtig:


    4341_gateway-gardens.jpg


    Kurz vor der Fertigstellung ist der AirPark:


    4342_gateway-gardens.jpg


    Die Fassade besteht der Projekt-Website zufolge aus Naturstein (L). Detailansicht:


    4343_gateway-gardens.jpg


    Bald dürfte der Bau von "Amelias Parkoffice" für Regus beginnen, aber noch ist diese Sicht auf den AirPark möglich:


    4344_gateway-gardens.jpg
    Bilder: Schmittchen


    (Weiteres aus Gateway Gardens folgt.)

  • In diesem Beitrag geht es um das Baustellen-Konglomerat im Südwesten von Gateway Gardens.


    4345_gateway-gardens.jpg


    Die Fassade von "Jackie" zur Georg-Baumgarten-Straße:


    4346_gateway-gardens.jpg


    Die Bilder sind vom vergangenen Sonntag. Zu dieser Zeit stand die Goldbeck-Niederlassung offenbar kurz vor ihrem Bezug. Hier der nördliche Teil mit dem Haupteingang links im Bild, rechts daneben das Bürogebäude "Jerrie".


    4347_gateway-gardens.jpg



    4348_gateway-gardens.jpg


    Nun die sehr große Baustelle von Europa-Center, wo offenbar tatsächlich alles auf einmal gebaut wird statt in mehreren Bauabschnitten, und Staycity-Hotel in der Nordost-Ecke:


    Bild: https://www.deutsches-architektur-forum.de/pics/schmittchen/4349_gateway-gardens.jpg  Bild: https://www.deutsches-architektur-forum.de/pics/schmittchen/4350_gateway-gardens.jpg  Bild: https://www.deutsches-architektur-forum.de/pics/schmittchen/4351_gateway-gardens.jpg


    Der Thumb rechts zeigt die Südseite des Hotels "B'mine" und dort die Einfahrten zu den Kfz-Aufzügen, darüber Kfz-Abstellplätze (EG-Grundriss).


    Bild: https://www.deutsches-architektur-forum.de/pics/schmittchen/4352_gateway-gardens.jpg  Bild: https://www.deutsches-architektur-forum.de/pics/schmittchen/4353_gateway-gardens.jpg


    Die Bauschilder von Europa-Center und Staycity-Hotel. Letzteres erhält demzufolge stolze 538 Betten.


    Bild: https://www.deutsches-architektur-forum.de/pics/schmittchen/4356_gateway-gardens.jpg  Bild: https://www.deutsches-architektur-forum.de/pics/schmittchen/4355_gateway-gardens.jpg


    Die Hofseite des Apartmenthauses "ipartment Frankfurt Airport" hatten wir noch nicht. Über den EG-Vorbauten wird es wohl eine Terrasse geben.


    4354_gateway-gardens.jpg


    In diesem Gebäude soll im September zur Amelia-Mary-Earhart-Straße hin ein Restaurant mit italienischer Küche eröffnen:


    Bild: https://www.deutsches-architektur-forum.de/pics/schmittchen/4357_gateway-gardens.jpg

    Bilder: Schmittchen

  • Für die meisten wird es buchstäblich Neuland sein, worum es im dritten und letzten Beitrag geht. Nämlich um den fernen Osten von Gateway Gardens, schon recht dicht am Frankfurter Kreuz gelegen, bis vor Kurzem noch wegen der Bauarbeiten für den S-Bahn-Tunnel abgesperrt. Inzwischen laufen Erschließungsarbeiten, durchgeführt von der Firma Faber, und es wird an der über dem S-Bahn-Tunnel verlaufenden Jean-Gardner-Batten-Straße gearbeitet:


    4358_gateway-gardens.jpg


    Das ist das Areal, auf dem im kommenden Jahr der Spatenstich für das 70 Meter hohe Steigenberger-Hotelhochhaus erfolgen soll:


    4359_gateway-gardens.jpg


    Das für das von Zaha Hadid entworfene Hochhaus vorgesehene Gelände (zu dessen Realisierungsaussichten auch oben Beitrag #631)


    4360_gateway-gardens.jpg


    Zwischen Jean-Gardner-Batten-Straße und dem Zaun der LSG Sky Chefs soll im kommenden Jahr das schmale, aber sehr lange Parkhaus stehen. Der frühere LSG-Mitarbeiterparkplatz in diesem Bereich wurde bereits zurückgebaut.


    4361_gateway-gardens.jpg


    Noch einige Thumbs zur "East Side", so nennt die Grundstücksentwicklungsgesellschaft diesen Teil. Auf dem ersten Thumb ist das letzte noch stehende Gebäude aus der Zeit der Wohnsiedlung der US-Airforce zu sehen. Später war hier der erste Sitz des längst in einen Neubau weiter westlich gezogenen House of Logistics and Mobility (HOLM). Inzwischen sind wohl noch verschiedene Baubüros Nutzer, doch der Abbruch dürfte nicht mehr sehr lange auf sich warten lassen. Auch nach der Entwicklung der "East Side" wird das Pumpwerk Unterschweinstiege der Stadtentwässerung Frankfurt, zu sehen auf dem zweiten Thumb, wohl das östlichste Bauwerk von Gateway Gardens bleiben.


    Bild: https://www.deutsches-architektur-forum.de/pics/schmittchen/4362_gateway-gardens.jpg  Bild: https://www.deutsches-architektur-forum.de/pics/schmittchen/4363_gateway-gardens.jpg  Bild: https://www.deutsches-architektur-forum.de/pics/schmittchen/4364_gateway-gardens.jpg


    Bild: https://www.deutsches-architektur-forum.de/pics/schmittchen/4365_gateway-gardens.jpg  Bild: https://www.deutsches-architektur-forum.de/pics/schmittchen/4366_gateway-gardens.jpg  Bild: https://www.deutsches-architektur-forum.de/pics/schmittchen/4367_gateway-gardens.jpg


    Bild: https://www.deutsches-architektur-forum.de/pics/schmittchen/4368_gateway-gardens.jpg  Bild: https://www.deutsches-architektur-forum.de/pics/schmittchen/4369_gateway-gardens.jpg  Bild: https://www.deutsches-architektur-forum.de/pics/schmittchen/4370_gateway-gardens.jpg

    Alle Bilder: Schmittchen

  • Für die Baustelle des Europa-Centers habe ich eine Webcam gefunden (wohl diejenige, die auf dem dritten Foto in #647 auf der Dachkante des Goldbeck-Neubaus erkennbar ist). Hinten links ist auch die Baugrube des Staycity-Hotels zu sehen. Vergrößern ist möglich, die volle Bildgröße von 1920 x 2750 Pixeln erhält man aktuell wohl nur mittels der Download-Funktion (mit Firefox auch mit "Grafik-Info anzeigen" nach Rechtsklick).

  • Die Baustelle ist echt groß. In #647 wurde schon angemekrt, dass offenbar alles gleichzeitig gebaut wird. Wenn ich mir den sandigen Untergrund ansehe, könnte das dann den gleichen Grund haben wie bei For Four in der Innenstadt. Nacheinander könnte zu Schädigungen bei den zuerst gebauten Teilen führen. Also alles gleichzeitig und der Grund wird gleichmäßig belastet.


    Nebenbei bemerkt: bei dieser Webcam sieht man auch sehr schön die Fortschritte bei der PTS auf der anderen Seite der A3 (groß zoomen).