Gateway Gardens - neues Stadtviertel am Flughafen (in Bau)

  • @Beggis Bericht vom 5.3.2017 lässt sich noch durch ein paar Bilder aus dem Bautagebuch der DB-Netz AG ergänzen:


    Die S-Bahn-Baugrube in Höhe LSG-Gelände:


    https://www.s-bahn-gatewaygard…Aushub_Tunnel_Baufeld.jpg
    https://www.s-bahn-gatewaygard…l_Seitenwand_Rueckbau.jpg
    https://www.s-bahn-gatewaygard…h/170215_Tunnel_offen.jpg


    Fotos: DB-Netze


    Die verbliebenen Teile der alten Tunneldecke tragen die Oberleitung

  • S-Bahn-Tunnel

    Am Kreisel Unterschweinstiege ist die Baugrube nun vollständig ausgehoben worden. Da von unten Grundwasser eindringt, müssen die erforderlichen Betonierarbeiten von Industrietauchern ausgeführt werden.


    Ein Bereicht ist hier zu finden.


    FOTO

  • Das Moxy Gateway Gardens, das hier ja schon als Projekt vorgestellt wurde, hat die Tage eröffnet, wie heute aus einer Pressemitteilung hervorging. Gegenüber der Projektierung ergaben sich einige geringfügige Änderungen:


    - Bau seit Dezember 2015
    - 305 Zimmer
    - 11.700 qm nutzbare Fläche
    - 51 Tiefgaragenplätze
    - Ursprünglich noch für 2016 geplante Eröffnung nicht ganz geschafft
    - Projektentwickler Vastint Hospitality (NL), Franchisenehmer Belvar (NOR)

  • S-Bahn-Tunnel

    Unter der B43 ist schon der Ansatz eines Tunnels erkennbar. Schön gefärbter Sand kommt zum Vorschein. Die Fahrspuren verlaufen derzeit über provisorische Baubrücken.


    Hier taucht die S-Bahn-Strecke unter die B43 ab:




    Wenn der Sandboden tief genug ausgehoben ist, wird zwischen den Stützwänden die eigentliche S-Bahn-Röhre gebaut.


  • [FONT=&quot]Ja, schöner Sand überall südlich des heutigen Flussbettes vom Main. Der Fluss hat sich ja in seiner Erdzeitlichen [/FONT]
    [FONT=&quot]Geschichte vielfach neue Wege gesucht. Teilweise erschweren im Stadtwald noch ehemalige Uferböschungen den [/FONT]
    [FONT=&quot]Spaziergängern das gemütliche Wandern. Von diesen riesigen Sandablagerungen profitiert die Gegend dergestalt, das [/FONT]
    [FONT=&quot]bis heute einige Baggerseen entlang des Mains entstanden sind, teilweise zum Baden und für Wassersport geeignet. [/FONT]
    [FONT=&quot]Baufirmen der Region profitieren von kurzen Wegen zur Materialbeschaffung für Mörtel und Beton. Nur die [/FONT]
    [FONT=&quot]Umweltschützer bremsen mittlerweile die Weiterentwicklung etwas.
    [/FONT] [FONT=&quot]Wundert mich dass kein Grundwasser zu sehen ist. In Schwanheim hat man auf ca. sieben Meter schon Grundwasser für [/FONT]
    [FONT=&quot]einen Brunnen.[/FONT]

  • ^ 1. Im Bereich des Kapitän-Lehmann-Kreisels wird unter Wasser betoniert, d.h. das Grundwasser ist nicht weit.


    2. die Schwanheimer Gemarkung liegt rd. 13-14 m tiefer als das Frankfurter Kreuz (93 m : 107 m üNN) und viel näher am Main, kein Wunder also, dass der Grundwasserspiegel dort näher an der Oberfläche ist.

  • Den Bau des S-Bantunnels nimmt man seit geraumer Zeit auch schon strassenseitig war. Wer auf der A5 oder oder derer Zubringer unterwegs ist und dessen Aufmerksamkeit nicht vollends vom Verkehr beansprucht wird, könnte sich an die Zeiten des etwas weiter südlichen ICE-Tunnelbaus erinnert fühlen.


    Um hier brauchbare Fotos aus dem fahrenden Auto - inbesondere als Fahrer - zu machen, braucht man ein schnelles Kamerasystem, eine ruhige Hand und ein wenig Glück. Die Qualität leidet naturgemäß unter den gegebenen Bedingungen.


    Hier die Gegenstücke zu Beggis schönem Beitrag in Nummer #492. Die ersten zwei Fotos zeigen die Eindrücke von den Zubringern auf die A5 in Richtung Norden, das dritte entstand von der anderen Seite in Gegenrichtung. Man kann den zukünftigen Streckenverlauf zur Unterführung der B43 östlich der A5 schon ansatzweise ausmachen.

    Bild: http://www.deutsches-architektur-forum.de/pics//cyfi/GatewayGardens_SB_FK_1170411_1.jpg


    Bild: http://www.deutsches-architektur-forum.de/pics//cyfi/GatewayGardens_SB_FK_1170411_3.jpg


    Bild: http://www.deutsches-architektur-forum.de/pics//cyfi/GatewayGardens_SB_FK_1170411_2.jpg



    Weitaus deutlicher (wenn auch schwieriger mit der Kamera einzufangen, saubere Scheiben wären ebenfalls von Vorteil gewesen :-/) läßt sich der Steckenverlauf von Gateway Gardens kommend zur A5 erkennen. Erste temporäre Fahrspuren sind bereits teilweise asphaltiert aber noch nicht in Betrieb genommen (kein Foto).


    Bild: http://www.deutsches-architektur-forum.de/pics//cyfi/GatewayGardens_SB_FK_1170411_4.jpg


    Bild: http://www.deutsches-architektur-forum.de/pics//cyfi/GatewayGardens_SB_FK_1170411_5.jpg
    Bilder: cyfi, zum Vergrößern anklicken

  • Gateway Gardens Plaza / weitere Aussichten

    Von Planungen für das Gateway Gardens Plaza, nach bisherigen Informationen ein Nahversorgungszentrum für das Viertel mit Supermarkt, Restaurants und Cafés, war schon verschiedentlich zu lesen. Die FAZ schrieb Anfang des vergangenen Jahres von einem Baubeginn im Jahr 2016. Dazu kam es aber bisher nicht.


    Durch einen von einer Grundstücksgesellschaft neu herausgebrachten Leporello ist nun erstmals zu erfahren, an welcher Stelle das Plaza geplant ist. Und zwar südlich des kürzlich eröffneten Moxy-Hotels, an der Ecke der noch zu bauenden Straßen Katherine-Stinson-Weg und Rita-Maiburg-Straße. Das ergibt sich aus diesem Plan (Klick vergrößert):


    Bild: http://www.deutsches-architektur-forum.de/pics/schmittchen/gatewaygardens_plan_q1_2017_big.jpg
    Plan: Grundstücksgesellschaft Gateway Gardens GmbH


    Was auf dem Plan sonst noch auffällt:


    • die Eröffnung der Straßentunnel-Verbindung zwischen der De-Saint-Exupéry-Straße und Terminal 2 ist für 2019 in Aussicht gestellt. Der Tunnel existiert seit den Zeiten des US-Militärs, liegt aber bisher innerhalb des Sicherheitsbereichs des Flughafens und wird vorwiegend von LSG Sky Chefs genutzt. Als Ersatz benötigt die Catering-Tochter der Lufthansa einen neuen, eigenen Tunnel unter der A3 hindurch. Auf dem Plan ist er eingezeichnet, 2019 müsste er demnach fertig gestellt sein.



    • einige Baufelder sind reserviert, Nummer 12 für ein Gebäude mit schwungvollem Grundriss



    • reserviert auch eines der Baufelder, auf welchen jeweils ein Hochhaus gebaut werden kann; die FAZ schrieb anlässlich der Expo Real 2016 von Interesse am Hochhaus nach Entwurf von Zaha Hadid



    • Feld 14.3 dürfte das hier mehrmals angesprochene "Medical Center" sein. Eine Baugenehmigung liegt wohl vor, denn auf der Stadtgrundkarte ist das Gebäude eingezeichnet



    • das Grundstück für das "Europa-Center" wird wohl das direkt westlich an Nummer 17.7 angrenzende sein (das andere in diesem Karree wurde wohl schon vor Jahren an Fraport verkauft)



    • der S-Bahn-Bau soll im kommenden Jahr so weit fortgeschritten sein, dass mit einer Bebauung der Grundstücke nördlich der Jean-Gardner-Batten-Straße begonnen werden kann
  • Zur Einordnung dessen, was @CYFIs Beitrag #507 zeigt, gibts eine Erläuterung auf der Gateway-Gardens-Projektseite von DB Netz:


    Zitat

    Während die Baumaßnahmen zur Unterfahrung der B 43 in Kürze abgeschlossen werden, beginnt nun die Untertunnelung der A 5 nördlich des Frankfurter Kreuzes. Dabei erfolgen die Bauarbeiten für die neue Schienenstrecke in mehreren Bauphasen - so können die Beeinträchtigungen des Straßenverkehrs auf diesem stark frequentierten Autobahnabschnitt so gering wie möglich gehalten werden. Bei der angewandten sogenannten Deckelbauweise wird der Straßenverkehr im jeweils betroffenen Baubereich umgeleitet. Die Fahrbahnen werden während der verschiedenen Bauphasen entsprechend immer wieder verlegt. Dadurch bleiben sämtliche Fahrbeziehungen sowie die Anzahl der Fahrspuren während der gesamten Bauzeit bestehen. Es kommt zu keiner Fahrspurreduzierung, lediglich die Fahrgeschwindigkeit wird in diesem Abschnitt baustellenbedingt auf 80 Kilometer pro Stunde reduziert.


    Die Verkehrslenkungsmaßnahmen sind mit den Behörden und Hessen Mobil abgestimmt. Das Einrichten der neuen bauzeitlichen Verkehrsführung, und somit der vorbereitenden Arbeiten, erfolgt ab dem 13. März 2017.


    Ein Plänchen dazu gibts hier.


    Q

  • S-Bahnbau Gateway Gardens

    Am Kreisel Unterschweinstiege sind die Betonierarbeiten an der Sohle des neuen S-Bahntunnels beendet. Nachdem die Industrietaucher die Arbeiten beendet hatten, wurde das angesammelte Grundwasser am 5. April abgepumpt. Nun werden die Bohrpfahlwände vom Schlamm befreit. Danach erfolgen die Schal- und Bewährungsarbeiten an der Sohle. Anschließend werden die Wände erstellt.



    C: Foto Deutsche Bahn AG; mit freundlicher Genehmigung der DB Netz AG der Projektseite "S-Bahnanbindung Gateway Gardens/Bautagebuch" entnommen

  • Kion-Zentrale, Hampton by Hilton, Holiday Inn

    Der fertiggestellte Rohbau der Kion-Zentrale wird eingekleidet, und das Hampton by Hilton hat Bodenniveau erreicht:



    Kion von Westen:



    Vor dem bereits seit Ende 2016 eröffneten Holiday Inn ist ein "Taschenpark" entstanden. Von ihm und den Süd-/Ostseiten des Gebäudes jeweils ein Bild zum Vergrößern:


    Bild: http://www.dafmap.de/d/serve.py?2017/EPI_D8G0990.jpg Bild: http://www.dafmap.de/d/serve.py?2017/EPI_D8G0987.jpg
    Bilder: epizentrum

  • Neubau Baugebäude Amelia-Mary-Earhart-Straße 8

    Die Baugrube für das Bürogebäude ist fertig ausgehoben. Darin zu erkennen sind eine vollständige Bodenplatte und erste Kellerwände.


  • S-Bahn-Tunnel

    Die erforderlichen Schlitzwände sind fertiggestellt und somit konnten die Erdaushub-Arbeiten beginnen. Im Bereich der LSG Sky Chefs sind bereits große Mengen Sand abgefahren worden, bald kann die Tunnelröhre erstellt werden.



    Der Sand wird zunächst zwischengelagert:



    Neben dem "HOLM" wird sich der zukünftige S-Bahnhof "Gateway Gardens" befinden:



    Am Kreisel Unterschweinstiege sind die Betonierarbeiten an der Tunnelsohle beendet. Es wurde damit begonnen, die Seitenwände einzuschalen und zu betonieren. Die blauen Halterungen stützen die Schaltafeln.


  • Auf Baufeld 15, Amelia-Mary-Earhart-Straße 8, sollen nun die Bauarbeiten gestartet sein. Schmittchen schrieb zur Planung in Beitrag #378.


    Das Projekt, welches vordergründig für die Steuerberater und Wirtschaftsprüfer von Schiff-Martini & Cie (SMC) verwirklicht wird, hat den Namen „Lindbergh parkside office“ erhalten. Die Kanzlei selbst soll 2.900 der entstehenden 5.200 Quadratmeter belegen und zusätzlich ein Bürocenter und ein Café betreiben.
    Die Umsetzung obliegt wie geplant OFB und Groß & Partner.


    Dies ist einer Meldung zu entnehmen, welche hier zu finden ist und auch ein von der bisherigen Planung leicht abweichendes Foto enthält.

  • Groß & Partner hat nun Visualisierungen des SMC-Projekts herausgebracht, die wahrscheinlich die finale Planung zeigen:



    Zu dieser hat Micha81 oben verlinkt:



    Von Nordosten gesehen:



    Bilder: Groß & Partner

  • 4 aktuelle Übersichtsbilder aus der Luft, groß klickbar (wäre klasse wenn einer der Gateway Gardens Experten uns sagen könnte was alles zu sehen ist):


    Bild: https://abload.de/img/gateway1yzue4.jpg Bild: https://abload.de/img/gateway2jfu62.jpg Bild: https://abload.de/img/gateway3vxuyn.jpg Bild: https://abload.de/img/gateway4t7uqg.jpg


    Bilder: Adama

  • ^ Auf der rechten Seite des Areals sieht man am vielen Sand den S-Bahn-Bau. Links daneben steht das zukünftige Hyatt Place Hotel bereits ohne Kran, aber mit Gerüst. Die unterirdische Bahntrasse verläuft von rechts unter der B43 hindurch.


    Im hinteren Bereich neben dem DB-Schenker-Hochhaus (Alpha Rotex) sind dann Kion und davor Hampton by Hilton (roter Kran) zu sehen. Der gelbe Kran davor (hinter Condor) markiert die Baugrube der Schiff-Martini-Baustelle. Ganz hinten, hinter DB-Schenker knickt die S-Bahn-Trasse nach links ab, unterquert den Kreisel "Unterschweinstiege" und mündet wenige hundert Meter dahinter in die bestehende Bahntrasse.

  • Übersicht der Lienienführung S-Bahn

    Passend zu den BIlder vorher:


    Hier mal ein Bild aus dem Flieger, Start Richtung Osten.
    Gut zu erkennen die neue S-Bahn Trasse abzweigend von der alten Trasse oben rechts, die A5 unterquerend bis hin zu Gateway Gardens unten links.


  • S-Bahn

    Recht weit gediehen sind zwischenzeitlich auch die Arbeiten am Kreuzungsbauwerk zur Bestandsstrecke. Das suedliche Widerlager wurde Anfang Juli fertiggestellt und die Arbeiten am noerdlichen Widerlager haben mit der Herstellung der Fundamente begonnen. Zwei aktuelle Bilder finden sich hier.