Palais Behrens/Theising/Varnhagen | DGUV-Zentrale [realisiert]

  • urbanator
    Wo ist denn da 08/15?
    Diese etwas historistisch anmutenden Häuser sind doch besser as 90% der lieblosen Kisten die so in Mitte hingeklotzt werden. Sie wirken klassisch, elegant, edel, ersetzen ein Parkhaus(!) und binden ein wieder aufgewertetes, schönes historisches Gebäude ein.


    Edit:
    Ich hoffe sehr, der Entwurf in der Pressemitteilung und dem Video wird gebaut. Da wirken oberste Fensterreihe, Dachsims und Dach viel stimmiger.

  • Man kann nur hoffen, dass dieses Projekt die Initialzündung für eine grundsätzliche Verbesserung der baulichen Situation um die Ecke Glinkastraße/Unter den Linden sein wird - eigentlich eine gute Lage. Die dort noch stehenden Nachkriegsbauten sind qualitativ schlecht und erkennbar ohne große Rücksicht auf Raumkanten und Straßenfluchten errrichtet.
    Hier noch eine Ansicht des Palais von der Ecke Glinkastraße/UdL aus:
    " style="float:right; width:auto; margin-right:10px; margin-bottom:10px;" alt="" />

    ImageShack.us" style="float:right; width:auto; margin-right:10px; margin-bottom:10px;" alt="" />

  • Ist nicht ein Teil des Problems, dass gewissermaßen der gesamte Block zwischen Glinkastrasse und Britischer Botschaft im Besitz der Russischen Botschaft ist?

  • Schon zurück und frische Bilder


    Das Parkhaus, welches bald fallen wird. Was geschieht mit der großen Lücke davor? Gibt es da schon Pläne?



    Das erhaltene Palais



    (eigene Bilder)

  • Neues zum Palais Behrens/Theising

    das fondshaus hamburg investiert 2 millionen euro in das projekt palais theising. rund 50% aller wohnungen wurden von dem objekt bereits verkauft. bis herbst 2013 soll die realisierung abgeschlossen sein.
    http://www.propercity-berlin.d…t-8-9-mio-euro-40494.html



    auf der projektseite gibts nun auch ein nettes filmchen dazu, wo außen- und innenansichten gezeigt werden:
    palais-theising - wohnen


    zum benachbarten palais behrens gibt es auch einen film mit ähnlicher länge und aufmachung, aber mit größtenteils anderem inhalt:
    palais-behrens - business

  • Was ist im VWerbefilmchen zum Palais Theising mit den hölzernen Sprossenfenstern passiert? Gibt es nun auch für "Auserwählte" nur noch billige Plastefenster? :nono:

  • Ob die Werbefilmfuzzis nicht wussten, dass das Artemis der Puff in Berlin ist? Viel prominenter als auf dem Bus in den ersten Szenen des Filmchens kann man ja gar keine Werbung platzieren... ;)
    Interessant auch die Ausblicke von innen auf die Stadt - der Film gaukelt einem vor, sich weit über den Dächern der Stadt zu befinden. So´n Unsinn :)

  • Schade das man das Dach nicht lässe wie es ist. Das Kupferdach sieht auch gut aus, das alte wirkt aber stimmiger. Nach der Veränderung wikrt das Gebäude nach oben hin zu "glatt".

  • So wie es aussieht könnte auch die noch brachliegende Rückseite des Projekts Palais Behrens/Theising bald bebaut werden. Die Projektgesellschaft Artprojekt hat das ca. 1.700 m² große Grundstück Französische Straße 57–59 am 29.12.2011 erworben. Der Kaufpreis ist im August 2012 fällig. Das Baurecht ist durch einen Bauvorbescheid gesichert.


    Laut Broschüre ist Folgendes geplant (PDF Seite 45):

    Die Projektgesellschaft plant dort – voraussichtlich nach Entwürfen des internationalen Stararchitekten David Chipperfield (u.a. Museumsinsel Berlin) – die Errichtung eines absolut außergewöhnlichen, repräsentativen Stadtpalais.
    Für die Wohnqualität stehen historische Bürgerhäuser des alten Berlins Pate: mit herrschaftlichen Foyers, elegant ausgestatteten Aufzügen, hohen Räumen und großzügigen Grundrissen soll der Bewohner sich vom Wohnen in üblichen Neubauten deutlich abheben. Dafür sorgen auch der Concierge im Foyer und die Lounge im Übergangsbereich zwischen den beiden vorgesehenen Gebäudeteilen. Architektonisch soll hier etwas Einmaliges geschaffen werden, das überregionale Beachtung finden wird.


    Hört sich vielversprechend an. Hoffentlich gibt's dazu im Laufe des Jahres Entwürfe zu sehen.

  • na da bin ich gespannt wie diese Entwürfe ausfallen werden. Aber eins würde ich sicher nicht tun, mich an diese firma beteiligen, da gibt es viel besseres. Grundsätzlich sollte man ganz vorsichtig solche fonds betrachten, erstrecht solche kleinen.

  • Interessanter Hintergrundbericht über das Bauprojekt im Tagesspiegel:
    http://www.tagesspiegel.de/wir…einst-wirkte/6333452.html
    Die Verzögerung des Baubeginns lag an der unsicheren gesamtwirtschaftlichen Situation 2010/2011, die nun aber als aussichtsreicher angesehen wird. Die Büroflächen seien noch nicht vermietet, von den Wohnungen aber mehr als die Hälfte. Um das Ganze allerdings als reinen Wohnungsbau aufzuziehen, hätte man den Bebauungsplan ändern müssen, was das Projekt aber weiter verzögert hätte.

  • Dachgestaltung

    Gespannt bin ich auf die endgültige Dachgestaltung des Palais´ Theising. Im von Abrissbirne verlinkten Artikel des Tagesspiegels ist jedenfalls wieder eine andere (leider nur angeschnittene) Version als auf den Visualisierungen von Bato einige Beiträge vorher zu sehen.

  • Bereits einige Tage vor dem Tagesspiegel hat die Immobilien Zeitung berichtet. Der Informationswert ist der gleiche, weshalb man auf eine Zusammenfassung verzichten kann. Neu war mir allerdings die darin enthaltene Visualisierung.
    Ich schätze, dass die im Tagesspiegel veröffentlichte Dachgestaltung umgesetzt wird. Auf der Projektseite ist ebenfalls diese zu sehen. Bemerkenswert ist ja, dass der Altbau um ein komplettes Geschoss aufgestockt wird und damit wieder seine ursprünglichen Dimensionen zurückerhält.



    Quelle: Immobilien Zeitung/Frankonia