Adina Apartment Hotel (Umbau realisiert)

  • Dieses Gebäude gehört zum Intercontinental. Oder meinst du rechts? Das könnte sein, allerdings wäre mir neu, dass dies der Axa gehört. Das ehemalige Gebäude des Citicorp Kartenservice ist außerdem nicht das einzige leerstehende Gebäude in der Wilhelm-Leuschner-Straße, m. E. auch nicht in der Größenordnung von 10.000 m²

  • Vorab danke für das Foto. Welches es auch von beiden sein wird, es wird definitiv, wie MagBeam gesagt hat, diese Ecke aufwerten. Ich warte ja noch auch die "versprochene" Fassadensanierung des Interconti selbst. Diese ist in meinen Augen dringend nötig. Sollte dies bald passieren, wird diese Ecke in 1A Lage recht ansehnlich (und das verdient sie auch). 5 Min. zum Hauptbahnhof, 5 Min. zum Bankenviertel, 5 Min. zum Westhafen und direkt am Main. Investorenherz, was willst du mehr?

  • Das Vier-Sterne-Hotel mit 130 Apartments wird nicht in einem der oben genannten Gebäude entstehen, sondern im Bieger-Haus, Wilhelm-Leuschner Straße 4-8. Das in der Nähe des Willy-Brandt-Platzes gelegene Haus (Fotos) wurde zuletzt von der Dresdner Bank genutzt. Geplant sind auch ein Restaurant, eine Bar, ein Pool- und Wellness-Bereich, Konferenzräume und eine Tiefgarage. Mehr heute in der FNP.


    Der hässliche und an dieser Stelle unpassende, weil völlig überdimensionierte Kasten bleibt uns also erhalten. Wenigstens wird er aufgewertet - hoffentlich erheblich. Abriss und Neubebauung sei dem FNP-Artikel nach "wegen der fünfstöckigen Bebauung in der Nachbarschaft nicht in Frage gekommen". Im Klartext heißt das wohl: Man hätte neu nicht wieder so überdimensioniert bauen dürfen, daher bleibt diese Kiste eben für die nächsten Jahrzehnte stehen.

  • Na toll. Jedes Mal wenn ich da lang fuhr hab ich ein Stoßgebet gen Himmel geschickt, dass diese Kiste endlich abgerissen wird. Und jetzt sowas... :nono:

  • Ich finde auch, dass dieses Gebäude ein absoluter Schandfleck ist.
    Trotzdem muss ich sagen, dass sich das Projekt vielversprechend anhört und man sollte nicht vergessen, wie sich manche Gebäude durch "Sanierung" verändern können. Siehe Tectum-Tower oder Allianz-Gebäude an der Hauptwache...

  • Der Brutalo-Beton-Kasten (auch bekannt als Bieger-Haus) in der Nähe des Willy-Brandt-Platzes wird zwar nicht, wie bereits erwähnt, abgerissen, soll aber zu einem Apartment-Hotel umgebaut werden. Lange hat man nichts davon gehört.


    Beim Vorbeifahren heute nun folgende Situation:


    Wenn man diesen Schrotthaufen ....



    .... mit diesem Halteverbotsschild kombiniert ....



    .... könnte man auf die Idee kommen, dass der Umbau bald beginnen könnte.


    Hat jemand nähere/neue Infos zu diesem Projekt?


    Fotos: Ahligator

  • Interessant, sieht tatsächlich so aus, als würde der Umbau beginnen. Der Adina-Website nach will man 2008 eröffnen, dann ist ein baldiger Baustart auch notwendig. Hier ein Datenblatt im PDF-Format von Adina:


    Factsheet


    Und ein Rendering des umgebauten Gebäudes Wilhelm-Leuschner Straße 4-8. Angesichts der Ausgangslage und der Tatsache, dass man sich auf einen Umbau beschränkt, um die gesamte vorhandene Fläche zu erhalten, wird es wohl ganz okay:



    Bild: Behrendt + Männchen / Kalmbacher + Ludwig Architekten


    Außerdem ein Foto der von Straßenlevel kaum zu sehenden Nordseite, also der Rückseite, entstanden im Mai 2007:



    Bild: Schmittchen

  • Vielen Dank, Schmittchen. Ein fieses Teil, dieses Bieger-Haus. Ein Umbau tut da wirklich Not auch wenn ein Klotz ein Klotz bleibt. Was mir gut gefällt ist, dass man die Vertikale betont und es somit nicht mehr ganz so klobig aussieht. Bin mal auf das Resultat gespannt.

  • Ein paar neue Informationen zum ehemaligen Bieger-Haus, das zur Zeit zum Adina Apartment Hotel umgebaut wird (Quelle FNP):


    • der höchste Trakt mit derzeit 13 Stockwerken wird um zwei Etagen aufgestockt
    • Anbau an der Rückseite wird abgebrochen und durch viergeschossigen Neubau ersetzt
    • 135 Apartments, überwiegend ca. 45 Quadratmeter groß
    • Restaurant, Bar, Swimming Pool, Fitnessraum, Konferenzräume
    • Vier- bis Viereinhalb-Sterne
    • Umbaukosten 30 Mio Euro
    • Eröffnung geplant für Mitte 2009
  • Mittlerweile dürfte die Architektur feststehen. Adina zeigt nun ein Rendering, scheinbar von Januar 2008:



    Bild: Adina


    Hat sich durchaus zum Vorteil verändert, meine ich, bisher war dieses Rendering bekannt.

  • Nach oben hin gefällts mir gut, aber das Erdgeschoss passt weder zum Rest des Gebäudes noch in die Umgebung, sowohl farblich als auch optisch.