Sonstige Bauprojekte außerhalb der Wallanlagen

  • Musikantenweg 78 (ehemals Mercedes-Benz Messerschmidt)

    Das zuletzt in #1.534 von epizentrum angesprochene Bauvorhaben wird zügig realisiert. Kürzlich wurde die Erdgeschossdecke hergestellt.


    5235_musikantenweg_78.jpg


    Dieser Bestand wird die Umbrüche überdauern, seine hübschen Swimmingpool-Fliesen nicht.


    5236_musikantenweg_78.jpg
    Bilder: Schmittchen


    Nichts wirklich Vorzeigbares hat sich dagegen beim Ex-Tomin getan. Daher keine Bilder der nahe gelegenen Baustelle Berger Straße 88.

  • Neuentwicklung Areal Personalhochhaus Steinbacher Hohl (Praunheim)

    Vorgestellt im März von Schmittchen in Beitrag #1536 und zuletzt weitere Informationen zur geplanten Bebauung in Beitrag #1431. Inzwischen ist das Gelände von einem Bauzaun umgeben und die Firma AWR-Abbruch ist dabei die Gebäude zu entkernen.


    dsc04838bqqjbx.jpgZufahrt zur Liegenschaft



    dsc04843b8uktq.jpgTür auf dem Weg ins Freie

  • Bockenheim, Am Leonhardsbrunn 27


    Zuletzt ausführlich in Beitrag #1548 von hans.maulwurf im April 2022. Das Projekt ist nun bis auf Kleinigkeiten abgeschlossen und in der Bezugsphase.


    dsc05060boiccq.jpgAnsicht Ecke Cretzschmarstraße/Frauenlobstraße



    dsc05064bl5c35.jpgBlick von Am Leonhardsbrunn Richtung Frauenlobstraße



    dsc05058bffdu8.jpg

  • Vor genau einem Jahr hatte ich hier #1444 schon mal über ein Projekt an der Miquelallee (3 dürfte es sein) berichtet. Mittlerweile zeigt ein Bauschild an, dass, nach erfolgtem Abriss, Hollin+Radoske Architekten für den Neubau verantwortlich sind.

    Auf der Webseite der Architekten habe ich bisher keine Visualisierungen für dieses Projekt gefunden. Vergleicht man aber das Bild auf dem Bauschild mit dem bisher entstandenden Rohbau, so könnte es sich hier um eine einfache Version der Planungen handeln.


    20220819_165526pge93.jpg


    20220819_1655261v8d7f.jpg


    Das von den Architekten in Sachsenhausen betreute Projekt "Passavantstraße 22", u.a. ##542 und #616, und der Standort machen Hoffnung auf eine hochwertige Umsetzung, denke ich.


    (Bilder von mir)

  • Friedberger Landstraße 30-32 (Bethmanns am Park)

    Letztes Update war im Juni, siehe #1573. Seit knapp zwei Wochen steht um das Gelände ein Zaun mit Werbung und Infotafel, Radfahrer werden (ein wenig seltsam) umgeleitet, Fußgänger ebenso. Seit Anfang der Woche schraubt sich ein Pfahlbohrer in den Boden:




    Sofern das benachbarte Bauprojekt, das weiterhin ruht, dereinst noch abgeschlossen wird, füllt sich die große Nachkriegsbrache auf der Friedberger Landstraße:



    Besagte Infotafel als anklickbares Minibild:


    Bild: https://dafmap.de/d/serve.py?2022/EPI_85D5321C1.jpg

    Bilder: epizentrum

  • es fehlen einem etwas die Worte: Abriss und Neubau in Hausen.

    In der Bachmannstraße, Eckgrundstück, (Lageplan 5/1) schräg gegenüber der Brotfabrik soll dieses Wohngebäude entstehen. Ich nehme an die Visu zeigt den Blick von der Innenhof / Rückseite. Wie dann die entscheidende Ecke im Stadtraum aussieht wäre dann nicht zu erkennen. Oder die offene Ecke zeigt zur Straße??

    Die Umgebungsvisualisierung entbehrt dann allerding in beiden Fällen jeglichen Realitätsbezugs. In Hausen existiert für diese Zone eine Erhaltungssatzung - wenn man allerdings abreißt scheint man so gut wie alles machen zu dürfen.
    "Die Genehmigung zur Errichtung einer baulichen Anlage darf nur versagt werden, wenn die städtebauliche Gestalt des Gebietes durch die beabsichtigte bauliche Anlage beeinträchtigt wird (§ 172 Abs.3 Satz 2 BauGB)"

    Oder das Ganze ist (hoffentlich) noch nicht genehmigt....

    Entwickler ist eine ATT Bauconsulting aus Mörfelden Walldorf.


    img_2528vhfkq.jpeg

    stadtkarte-lubipxeny.jpg

    b-planckfwi.jpg


    edit:

    jetzt hab ich auch doch noch die zugehörige Übersicht gefunden: (es wird nicht besser)


    bachmann3hai0p.jpg

    bachmann28vfpc.jpg

    7 Mal editiert, zuletzt von teofilo () aus folgendem Grund: ergänzung / korrektur

  • Oj, ich rätsle, was die Ziegelhütte mit Satteldach in dem Baukörper darstellen soll. Ein üppiges Trafohäuschen oder einen - etwas verhungerten - Geschlechterturm? Kommt da die Postmoderne mit ihren willkürlich kombinierten Formen und Materialien zurück? Der elegante Treppenaufgang schließt zumindest die Variante Umspannwerk aus. Ansonsten ist das Geplante ja eher belanglose Standardware. Schöner wird Hausen dadurch sicher nicht.

  • Ich glaube, dieses Neubauprojekt hatten wir noch nicht: Am südlichen Ende des Industriehofs in der Rossittener Straße 17, angrenzend an Kleingartenvereine, entsteht auf dem Gelände einer kürzlich abgerissenen Squashhalle ein Wohnprojekt mit 22 Eigentumswohnungen namens „Brentano Green“.

    Hier geht es zum Projekt, geplante Fertigstellung Q2 2024:


    https://www.immobilienscout24.…brentanogreen/111765.html


    Betrachtet man die zentrale und doch grüne Lage und derzeitige (Unter-)Nutzung des großen Areals, bietet der Industriehof ein erhebliches Entwicklungspotenzial. Vielleicht tut sich hier künftig mehr.

  • Danke. Das Bauvorhaben hatte main1a vor gut einem Jahr schon einmal kurz erwähnt. Der Abbruch der Halle der "Squash Insel" begann dann aber nicht im August 2021. Die Rossittener Straße 17a stand noch im Januar 2022. Damals habe ich ein Foto gemacht, kurz darauf war Abbruchstart.


    5295_rossittener_strasse_17a.jpg
    Bild: Schmittchen


    Die "Squash Insel" besteht übrigens weiterhin, das Eiland liegt jetzt an der Ginnheimer Landstraße 49. Zum Projekt "Brentano Green" von Delom Bau gibt es auch eine Website. Davon zwei Ansichten direkt:


    rossittener_strasse_17_p1.jpg


    rossittener_strasse_17_p2.jpg
    Bilder: Delom Bau / Max Dudler Architekten


    Auf der Luftbildvisualisierung sieht man links oben ein niedrigeres Nachbargebäude mit Satteldach. Das ist die Rossittener Straße 19, genutzt von der Atterberry Chapel (Web). Die Evangelische Freikirche wurde 1974 im ehemaligen Atterberry Housing der US-Armee an der Friedberger Warte gegründet.


    5296_rossittener_strasse_17a.jpgBild: Schmittchen

  • Wohnbauprojekt "Gatehouse" zwischen Ludwig-Reinheimer-Straße und Oberschelder Weg (Heddernheim)

    Anstelle einer Tennisanlage ("Tennishalle Nordwest Riede") plant der niederländische Immobilienentwickler Ten Brinke den Neubau von 69 Wohnungen in sieben Gebäuden. Baubeginn auf dem Areal zwischen Ludwig-Reinheimer-Straße und Oberschelder Weg in Heddernheim soll im Frühjahr 2023 sein. Bestand:


    gatehouse_heddernheim_0.jpg

    © Stadtvermessungsamt Frankfurt am Main (Orthofotos 2021)


    Planung, mehr auf dieser Website und den üblichen Immobilienportalen:


    gatehouse_heddernheim_2.jpg


    gatehouse_heddernheim_1.jpg

    Bilder: Ten Brinke Group B.V.

  • Projekt "Fritz", Fritzlarer Straße 28-30 (Bockenheim)

    Die Baugrube ist umschlossen und ausgehoben, die Sauberkeitsschicht in Arbeit. Fotos der Vorbebauung und Projekt-Info in #1.575, letztes Update im folgenden Beitrag.


    5302_fritzlarer_strasse.jpg
    Bild: Schmittchen

  • Projekt "Wohnen am Steinbacher Hohl" - Neuentwicklung Areal Ex-Personalhochhaus Krankenhaus Nordwest (Praunheim)

    Der Abbruch der Agnes-Karll-Schule war gestern Nachmittag beinahe vollendet. Infobeitrag zum Projekt hier, Serendips letztes Update dort.


    5303_wohnen_am_steinbacher_hohl.jpg


    Nordwestseite des einst zwölfgeschossigen Hochhauses aus dem Jahr 1966:


    5304_wohnen_am_steinbacher_hohl.jpg


    Sämtliche Nebengebäude der früheren Fortbildungsstätte für Pflegekräfte sind bereits abgerissen. Auf meinen Fotos in #1.536 sind sie noch sehen.


    5305_wohnen_am_steinbacher_hohl.jpg

    Bilder: Schmittchen


    Zum Neubau: Mitte August wurde die Baugenehmigung erteilt. Nach langem Ringen, schreiben die Architekten Dirschl Federle auf ihrer Website.

  • ^ Bei der 34 wird mit Holzfertigteilen gebaut. Der Rohbau dürfte entsprechend sehr bald fertiggestellt sein. Spannend ist für mich eher die Frage, ob der Bauherr (Wohngruppe + Wohnbaugenossenschaft) es schafft, die anschließenden Gewerke zügig durchzuziehen. Ich wünsche es dem Projekt.

  • Update Mainzer Landstraße 581 (ehemals FCA -Motorvillage)

    Hier werden nun langsam die Abrissfolgen auch entlang der Mainzer Landstraße sichtbar. Von der paralell verlaufenden Akazienstraße ist da schon mehr zu sehen. Zur Orientierung über die weitläufige Bebauung hier noch einmmal der Link zu Schmittches Beitrag #1272

    An der Kreuzung zur Elektronstraße ist inzwischen ein Schild angebracht, das die Entwicklung des Geländes für den Schulcampus Griesheim ankündigt.


    dsc06615amifgg.jpgVergangenheit


    dsc06608buheki.jpg

    ... und Zukunft


    img_8405b5ad85.jpgFortschritt entlang der Mainzer Landstraße stadtauswärts


    dsc06620bhhixi.jpgGebäude an der Akazienstraße


    img_8413bk6fqo.jpgGleiches Gebäude von der Gegenrichtung

  • Erweiterung des Markuskrankenhauses

    Vor gut einem Jahr stellte tunnelklick die geplante Erweiterung des Markuskrankenhauses ausführlich in diesem Beitrag vor. Zu einem kleinem Teil gehören die Erweiterungsflächen der Stadt Frankfurt. Diese beabsichtigt nun einen Grundstückstausch mit den Agaplesion Frankfurter Diakonie Kliniken. Näheres dazu in einem aktuellen Magistratsvortrag (PDF) und in zugehörigen Plänen (PDF).


    Aus der Beschlussvorlage geht hervor, dass die neu zu schaffenden Baufelder für das Markuskrankenhaus von Lang & Cie. als Generalunternehmer entwickelt werden sollen. Die gesamte Entwicklungsfläche ist rund 16.000 m² groß. Neben der Entwicklung eines neu zu errichtenden Wohnheims für die Beschäftigten des Klinikums und weiterer Flächen für die Kliniknutzung soll noch eine neue Seniorenresidenz auf den Flächen entstehen.


    Es geht um ein Areal südlich des Markuskrankenhauses. Dieses wird begrenzt von Ginnheimer Landstraße, einem Parkdeck, der A 66 und Kleingärten.


    dddddxfdt2.jpg

    © Stadtvermessungsamt Frankfurt am Main (Orthofotos 2021)