Sonstige Bauprojekte außerhalb der Wallanlagen

  • Ein Start wäre genau das richtige Zeichen. Bereits seit Monaten ist ein Teil des unteren Parkdecks abgesperrt. Der Parksituation hat das demnach auch nicht geholfen. Bisweilen habe ich mehrere Veränderungen im Hessen-Center mit erlebt, wobei diese, zumindest nach der Visualisierung die gravierenste sein dürfte. Wenn es ein Rundgang geben wird hoffe ich das es nicht nur Platz für große Läden einen Kaufhof oder dergleichen gibt, sondern auch kleiner ihre Daseinsberechtigung bekommen.

  • Das Parkdeck wurde in den letzten Dekaden schon mehrfach teilweise abgesperrt und repariert. Aber irgendwie wurde man dem Elend wohl nicht Herr. Es würde mich aber auch wundern, wenn das HC einen Gutteil seiner (wenigen) Parkplätze abreißt, ohne für Ersatz zu sorgen. An der gleichen Stelle ein neues Deck zu errichten, wäre grober Unfug, wenn man plant das Gebäude an die Straße zu rücken, was ich auch als äußerst sinnvoll erachten würde. Ich habe allerdings nicht mitbekommen, dass man hier schon den Bebauungsplan geändert hätte. Und es würde mich auch wuundern, wenn die Stadt kurz nach Eröffnung des Skyline Plaza zusätzlich 15.000qm zustimmen würde (lt. Artikel soll das HC von 38.000 auf 53.000 qm wachsen). Wenn das wirklich käme, wäre das Honsell-Dreiecks-Einkaufszentrum endgültig vom Tisch.

  • Mittlerweile ist das östliche drittel des Parkdecks (bis auf das direkt angrenzende Teil am Toom, das "Dach" der östlichen Zufahrt) abgerissen und die Fertigteile wurden auf LKW verladen.
    Heute mittag standen dort drei LKWs und ein Aufflieger mit den Teilen zur Abfahrt bereit, einige Teile müssten schon abtransportiert worden sein.
    Der Mobilkran der diese Woche dort zusammen mit Gabelstaplern die einzelnen Fertigteile von den Stützen nahm ist ebenso verschwunden.


    In der Mitte des Parkdecks wurde auf der nördlichen Seite drei bis vier Öffnungen des unteren Parkdecks zugemauert.

  • Hochbunker (Griesheim)

    Die acht Wohnungen, die nach Plänen des Architekten Till Kuhlmann auf dem Griesheimer Hochbunker errichtet wurden, sind äußerlich fertig (Infobeitrag, letzte Aufnahme, Lage). Nur im Inneren wird noch etwas gebohrt und der Vorplatz neu gepflastert. Die Seite zur Bahn...



    ...und zum Gemeindepark hin.




    -Bilder von mir-

  • Park Pure; Justinianstraße 3

    Bei Park Pure, Fürstenbergerstraße 11 (letzter Beitrag, Lage), sind die Gerüste teilweise gefallen. Zum Vorschein kommt ein ansehnlich umgebautes Haus, was wegen des grauenhafen Wetters gestern und der Handycam nicht so zur Geltung kommt.




    Dokumentationshalber ein Foto der Brache von Justinianstraße 3 (Lage), ebenfalls dort zuletzt erwähnt.



    -Bilder von mir-

  • Umbau Woolworth, Leipziger Straße 88 (Bockenheim)

    Nach einem heutigen Bericht der FAZ wird die Woolworth-Filiale in Bockenheim geschlossen. Wie bereits in Sachsenhausen, dazu diese Beiträge, wird das Gebäude sodann umfassend modernisiert. Danach kehrt Woolworth zurück. Weiteres in Stichworten:


    • Gebäudeeigentümer ist Promontoria, diese Gesellschaft wiederum gehört dem US-Finanzinvestor Cerberus
    • Verwalter ist die Acrest Property Group
    • die Verkaufsfläche ändert sich nicht
    • wahrscheinlich ziehen nach dem Umbau neben Woolworth weitere Mieter ein
    • die FNP schreibt von zwei weiteren Läden; C&A hat nach eigenen Angaben bereits unterschrieben, gerüchteweise außerdem die Drogeriekette Rossmann
    • einen Zeitplan gibt es noch nicht


    Nachtrag - die Leipziger Straße 88 Ende Dezember 2013:


    2801woolworthleipzigerstr_29.12.2013.jpg


    Hertie ließ das Gebäude 1968 für das Tochterunternehmen Bilka bauen. Die Kaufhauskette im Niedrigpreissegment wurde 1989 an Woolworth verkauft.


    2800woolworthleipzigerstr_29.12.2013.jpg
    Bilder: Schmittchen


    Wo wir gerade in Bockenheim sind: Die Adalbertstraße 64 ist inzwischen eingerüstet, dieses Projekt dürfte also realisiert werden.

  • August-Schanz-Straße

    Die in 931 gezeigte Baugrube ist inzwischen komplett gefüllt, teilweise wurde bereits wieder Erde an die Außenseiten der Kellerwände gefüllt.


  • Hessen Center

    Leider konnte ich auch heute nicht herausfinden, was es denn nun mit dem Abriss des halben Parkdecks vor dem Hessen Center auf sich hat. Der Herr an der Information im Center war zwar nett, wußte aber auch nicht viel bis nix. Nur soviel, daß wohl ein neues Parkdeck/-haus an die westliche Seite angebaut werden soll, also dort, wo sich heute noch ebenerdig Parkflächen befinden. Ob`s stimmt??


    Auf der "Baustelle" wurde heute flickenteppichmäßig Teer aufgebracht. Das deutete darauf hin, daß es sich um ein Provisorium handelt...


    Auch würde mich interessieren, was es mit diesen Löchern im Hintergrund (=4 kleine und 1 grösseres quadratisches) auf sich hat!?
    Leider kam ich nicht an die Bauarbeiter ran, sonst hätte ich dort direkt nachgehört...


    Es war schon Betrieb heute. Ein Herr in feinem Zwirn lief mit einem Arbeiter über die Baustelle, der deutete und wild mit den Händen gestikulierte und allerhand erklärte:


    Zum Schluss noch eine Gesamtansicht über das Areal:


    In der Bildmitte wieder der Arbeiter mit dem gutgekleideten Herrn auf dem Weg zu den fünf quadratischen Löchern, wo sich das Spiel mit den Deutungen und Erklärungen wiederholte.:)


    Bilder von mir.

  • Die müssen für den anstehenden Weihnachtsverkehr ja wieder paar Parkplätze schaffen, samstags ist jetzt dort schon regelrecht die Hölle los, da ja ein haufen Stellplätze fehlen wird sogar Ordnungspersonal eingesetzt die die Leute zum westlichsten Parkplatz umlotsen.


    Ich hatte bisher leider keine Zeit Fotos für Euch zu machen, wohne ja in unmittelbarer Nachbarschaft und beobachte das Geschehen halt fast täglich.
    In eins der Löcher müsste mal einer der Hebeanlagen gewesen sein.

  • Hessen Center: Abriss Parkdeck Ost

    Anbei ein paar Bilder von gestern. Es wurde etwa 1/3 des gesamten Parkdecks abgerissen, nämlich der östliche Teil. Der Teil oberhalb der östlichen Zufahrt blieb erhalten und dien dem Fussgänger-Zugang zum ersten Eingang im 1. Stock. Hinter dem Bagger sieht man eine von mehreren Fundamenten, die wahrscheinlich für Lichtmasten erstellt wurden. Blick durch den Bauzaun vom oberen Parkdeck - rechts sieht man die Abbruchkante, die unterhalb des Baggers verläuft.



    Hinten in der Mitte sieht man noch einen Teil der Rampe zum ersten Stock. Außerdem die "rätselhaften" Ausgrabungen.


    Und weiter links mit Blick zur U4/U7-Endstation:


    Alle Bilder von mir

  • Parkdeck Hessen-Center

    ^
    An der südlichen Abbruchkante wird nun festes Geländer installiert, auf penultimos 1. Foto sieht man bereits die ersten Halterungen, heute sind die Gitter zum Großteil schon montiert worden.

  • Musikantenweg / Seumestraße

    Das an o.g. Ecke befindliche Wohnhaus war bisher im schmuddeligsten voll-Kachel-Look, siehe noch bei Streetview. Einer der hässlichsten Klötze in dieser Gegend.


    Es wurde zwischenzeitlich gedämmt und saniert. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Es wurde zwar keine richtige Schönheit draus, aber eine eindeutige Verbesserung wurde erreicht:


    Die Gebäudeseite am Musikantenweg:





    Die Gebäudeseite an der Seumestraße:



    Der neue Hauseingang ist (nach wie vor) etwas missraten:



    Bilder: Marty

  • ^
    Bei einer nachträglichen Dämmung kommen leider recht häufig ziemlich üble Detaillösungen heraus, so wie im Eingangsbereich hier. Da hab ich schon Sachen gesehen... Aussparungen für Briefkästen, Zigarettenautomaten oder das an die Fassade anschließende Gartentor.

  • Baumweg / Julius-Heymann Straße

    Das zuletzt im Juni an dieser Stelle gezeigte Projekt ist zwischenzeitlich fertig gestellt und bezogen. Abschließende Bilder des Gebäudes hatten wir noch nicht:





    Bilder: Marty

  • Parkdeck Hessen-Center

    Ein großteil des abgerissenen Parkdecks ist wieder offen und es stehen wieder etwas mehr Parkplätze zur Verfügung.
    Zur Zeit ist man noch daran die "Abbruchkante" unterhalb der noch nicht fertiggestellten Geländer an der östlichen Zufahrt zu verblenden.


    Diese "Löcher" wie im Beitrag #943 beschrieben sind ausgrabungen für die Stelzenbeine (die vier kleinen) einer neuen Auffahrrampe für das obere Parkdeck, das große Loch wird wohl für den Anfang der Rampe sein.
    Zur Zeit steht dort nur das Metallgestänge, die Fahrbahn und das Geländer fehlen noch gänzlich.


    Ich habe leider keine Knipse dabei gehabt.

  • St. Josefs Kirche, Bornheim

    Die St. Josefs Kirche in Bornheim an der Eichwaldstraße erstrahlt in neuem Glanz, nachdem sie einen komplett neuen Farbanstrich verpasst bekommen hat und renoviert wurde. Sieht gut aus im Vergleich zum Vorzustand:




    Bilder: Marty

  • August-Schanz-Straße

    Über das Bauprojekt in der August-Schanz-Straße hatte MathiasM zuletzt in #931 (11.09.2013)und #942 (10.10.2013) berichtet. Inzwischen hat sich einiges getan (Bild-Originale sind verlinkt. Einfach Bilder anklicken).


    Am rechten oberen Rand des Grundstücks wird jetzt auch ebenerdig betoniert:


    Der vordere und hintere Teil erhebt sich bereits deutlich über das Straßenniveau:



    - Bilder: sipaq -

  • Park Pure; Annastraße 4; Humboldtstraße 17 / Oberweg 32

    Park Pure (Fürstenbergerstraße 11) bei schönstem Sonnenschein und ohne Gerüste (letzte Fotos, Lage).




    Ebenfalls fast fertiggestellt ist Annastraße 4 (letzte Fotos, Lage).




    Bisher unbebildert (wenn ich nichts übersehen habe) ist das Projekt Humboldtstraße 17 / Oberweg 32, wofür ein Bestandshaus abgerissen wurde und gleichzeitig eine Baulücke geschlossen wird (Infobeitrag, Lage). Das =B-2011-1454-4&tx_vierwdbafinfothek_infothek[action]=bauschild"]Bauschild teilt mit, was schon im Infobeitrag steht: Es wird ein Wohn- und Geschäftshaus mit vier Wohneinheiten, einem Laden und einer Einheit für freiberufliche Nutzung mit gemeinsamer Tiefgarage errichtet.



    -Bilder von mir-