Sonstige Bauprojekte außerhalb der Wallanlagen

  • Sandweg 82-84

    Hier wird fleissig an dem Sockel und der Verklinkerung gearbeitet. Ich finde das Ergebnis nicht schlecht, wobei ich - auch generell - eher dunklere Backsteine favorisiere:



    Auch die Einfahrt zur Tiefgarage ist nahezu fertig:



    Bilder: Marty

  • Kita St. Bernhard - Eiserne Hand

    Im Vergleich zum letzten Update an dieser Stelle, wo bereits durch das furchtbare Wetter ein trostloser, unfertiger Zustand vorherrschte, stellte sich der Neubau bei heutigem Kaiserwetter ganz anders und freundlicher dar. Freilich auch bedingt durch den seit 3 Monaten eingetretenen Baufortschritt.



    Der neue Eingangsbereich:



    Bilder: Marty

  • Stadtvillen Lötzener Strasse, Industriehof, Bockenheim

    wie die Zeit vergeht...bezugnehmend auf #691, wo gerade die Baugruben ausgehoben werden, ziehen jetzt die ersten Mieter ein. Gelungene Gebäude, wie ich finde.



  • Ersatzneubau Kita, Ludwig-Landmann Ecke Rossittener Sraße

    ein paar Meter weiter erstellt die Katholische Kirchengemeinde St.Anna/St. Raphael einen Ersatzneubau für eine Kita. Zuvor befand sich an diesem Ort ein etwas düsterer 50er Jahre Bau (vermutlich Gemeindehaus o.ä.)



  • Fechenheim: Baugebiet nördlich der Dieburger Straße

    Im Süden des Stadtteils Fechenheim soll ein Neubaugebiet mit einer Fläche von 8,8 Hektar entstehen. Dazu läuft derzeit ein Bebauungsplanverfahren. Mit dem Bebauungsplan Nummer 698 "Nördlich Dieburger Straße" sollen die planungsrechtlichen Grundlagen einer geordneten städtebaulichen Entwicklung eines neuen Wohn- und Mischgebiets im - man ahnt es schon - Bereich nördlich der Dieburger Straße (Stadtplan) geschaffen werden. Einzelheiten können einem PDF-Folder zur frühzeitigen Bürgeranhörung im vergangenen April entnommen werden.


    Als Grundlage des Bebauungsplans hat das Büro BS+ städtebau und architektur einen städtebaulichen Entwurf erarbeitet. So sieht dieser aus (PDF mit Legende):



    Plan: Stadt Frankfurt am Main / BS+ städtebau und architektur

  • ^


    Interessant finde ich, dass auf dem möglichen Durchstich von der Carl-Ulrich-Brücke zur Konstanzer Straße jetzt Platzhalter für Straßenbahngleise eingetragen sind - will man damit eine Straße an dieser Stelle endgültig ausschließen?

  • ^


    Wenn ich das richtig erkenne werden auch einige der bestehenden Häuser erneuert. Ich bin mir nicht so ganz im klaren wie das Straßenbild dann aussehen soll. Denn wenn man jetzt durch die Dieburger Straße fährt hat man Vorkriegsbauten neber 50ger-Jahre bauen. Hier fehlt so bisschen die Homogenität.


    Sollte dort wirklich eine die Straßenbahn langfahren wäre ist die Frage ob die 11 dann weiter zur Schießhüttenstarße fährt oder ob die Trasse dann abgeändert wird. Für die Siemens wäre es bestimmt ein Vorteil wenn die Tramm da enden würde.

  • Wenn die Linie kommt, wird dort mit Sicherheit die 12 fahren, die bisher wenig nördlich an der Hugo-Junkers-Straße endet, die 11 wird so bleiben wie sie ist. Ich bin ein wenig überrascht, dass die Pläne nun einfach so zum Vorschein kommen, nachdem man für Jahre überhaupt nichts gehört hatte. Ursprünglich war diese Verlängerung für den Fall der Umstellung auf U-Bahn-Betrieb gedacht, da die Kurve an der Mainkur für U-Wagen zu eng gewesen wäre (in diesem Fall mit Einstellung der 11).

  • Stimmt!! An den Versuch mit dem U-Bahn-Wagons kann ich mich noch erinnern. Es war zuerst auch nicht klar ob die aktuellen Wagen der Tramm hier lang kommen.


    An die zwölf hatte ich vorhin nicht gedacht....wenn dann wird diese verlängert...:achso:

  • Sandweg 82-84

    Sorry, ich muss noch mal auf den Sandweg 82-84 zurückkommen, von dem ich erst kürzlich ein Update eingestellt habe. Dort habe ich mich v.a. etwas zurückhaltend gegenüber der hellen Backsteinverkleidung des Sockelbereichs geäußert.


    Nun musste ich feststellen, dass die Backsteinverkleidung hell verfugt wird und allein diese helle Verfugung gibt dem Ganzen einen ganz anderen, viel edleren Look. Sieht richtig klasse aus!


    Um das Vorher/Nachher besser dokumentieren zu können, zeige ich Euch nachfolgend ein Bild der Garageneinfahrt, wo man die Unterschiede sehr gut erkennen kann. Sobald alles fertig ist, zeige ich noch eine Gesamtansicht. Seht selbst:



    Bild: Marty

  • Umbau und Umnutzung Adalbertstraße 64 geplant (Bockenheim)

    Im Jahr 2004 meldete die Projektgesellschaft Süba Bauen und Wohnen Rhein-Main GmbH Insolvenz an (=Wohnen+Rhein-Main"]Q). Ungefähr seit diesem Zeitpunkt steht das bis dahin von ihr genutzte Bürohaus Adalbertstraße 64 leer. Nach dem langen Leerstand macht das erst =Bockenheim"]1993 fertig gestellte Gebäude einen ziemlich verkommenen Eindruck (Steet View).


    Jetzt kommt Bewegung in die Sache, was dem Boom auf dem Wohnimmobilien-Markt zu verdanken sein dürfte. Das Frankfurter Büro OS.12 hat einen Entwurf zum Umbau in ein Wohngebäude mit 19 Einheiten gefertigt. Die Ecke zur Werrastraße nach erfolgtem Umbau (zu den Realisierungsaussichten dieses Entwurfs habe ich keine Informationen):



    Bild: OS.12/Maike Seip


    Nachtrag: Hier gibt es ein Exposé.

  • Park Pure; Annastraße 4+8; Justinianstraße 3

    Zeit für ein update aus dem westlichen Nordend rund um den Holzhausenpark, auch wenn die Lichtverhältnisse in der knalligen, mittäglichen Junisonne alles andere als ideal waren. Bei Park Pure, Fürstenbergerstraße 11 (letzter Beitrag, Lage), sind die Planen gefallen. Zur Erinnerung: So soll es mal aussehen.



    Nachdem auch die Rabatten fertig sind, wirkt Annastraße 8 (Lage) – wie eigentlich alle Häuser in der Straße – ziemlich schnieke.



    Unterdessen erhält benachbarte Annastraße 4 (letzter Beitrag) nach der Dämmung eine Fassade aus (Natur?-)Steinplatten, die teils glatt, teils geriffelt zu sein scheinen.




    Bei Justinianstraße 3 (Infobeitrag, Lage) haben die Vorarbeiten begonnen. Das auf der Satellitenkarte zu sehende, langgestreckte Seitengebäude des Eckhauses Fürstenbergerstraße 21 wurde dafür teilweise abgebrochen, was sich mit den Informationen des =B-2012-220-4%20&tx_vierwdbafinfothek_infothek[action]=bauschild"]Bauschilds deckt (An dieser Stelle ein großes Dankeschön an epi! :)). Dort erfährt man zudem, dass das Mehrfamilienhaus vier Wohnungen und die Tiefgarage sechs Stellplätze haben soll. Der Entwurf für den Neubau stammt vom Architekturbüro Frick.Reichert, wobei ich bisher keine Visualisierung gefunden habe.


    -Bilder von mir-

  • Stadion am Brentanobad

    Das Stadion des 1. FFC Frankfurt, des erfolgreichsten Frauenfußballvereins Deutschlands, wird umgebaut. Mit einem symbolischen Baggerbiss am 2. Juli 2013 beginnen die Bauarbeiten auf dem Gelände des Stadions am Brentanobad. Geplant sind Sanierung und Modernisierung, auch wird ein weiteres Umkleide- und Funktionsgebäude sowie eine Flutlichtanlage gebaut. Im Zusammenhang mit den Baumaßnahmen wird das Umkleide- und Funktionsgebäude auch einen Tribünenteil erhalten. Weiterhin werden die Stehstufen am Hauptspielfeld saniert und das Spielfeld direkt an die Tribüne verlagert.


    Grundlage ist der Beschluss der Stadtverordnetenversammlung vom 6. September 2012 zur Bau- und Finanzierungsvorlage (PDF). Die Einzelheiten finden sich im Erläutungsbericht (ebenfalls PDF).

  • Sandweg 82-84

    An diesem Objekt wurden mittlerweile auch die Gärten und die Straßenbegrenzungen zur Wingertstraße fertiggestellt. Insbesondere, dass die Begrenzungsmauer zur Ecke Sandweg/Wingertstraße die gleiche Rundung wie das Gebäude aufnimmt, ist äußerst gelungen. Insgesamt eine enorme Aufwertung des Areals und des Umfelds, das früher bekanntlich noch von einer kleinen Shell-Tankstelle beherrscht war.


    Blick in die neu gestalteten Mini-"Gärten" zur Wingerstraße:



    Die Rundung Sandweg/Wingertstraße:




    Bilder: Marty

  • Es ist halt ein Bau, das neue Heinrich-Schleich-Haus, den scheinbar gar keiner will. Siehe auch Beitrag 795


    Der Rohbau ist schon ca. 5 Wochen fertig. Das sogenannte Richtfest wird wegen terminlichen Schwierigkeiten mit Frau Birkenfeld erst im August sein. Ein Bild von heute


    Blick von der Sedanstrasse,über die Fachfeldstrasse,zur Nordöstlichen Ecke.



    Alle Bilder sind mein Eigentum

  • Wohnkreis Dornbusch (Eschersheimer Landstraße 178-182)

    Hatten wir ein Bild des fertiggestellten Projektes? Der letzte Beitrag müsste dieser sein, das letzte Rendering dort. Heute:



    Bild: epizentrum


    Das stimmt im Wesentlichen mit dem Rendering überein. Den angekündigten dm-Laden gibt es auch schon. Haken drunter.

  • Holzhausenschlösschen (Holzhausenpark)

    Den seltenen Anblick des abgelassenen (noch zu entschlammenden) Weihers rund ums Holzhausenschlösschen, dass sich weiter in Sanierung/Umbau befindet, möchte ich Euch nicht vorenthalten. Auf dem Bild ist zu erkennen, dass das Wasser nicht besonders hoch stand, am Sockel aber durchaus genagt hat: (Klicken für groß)



    Bild: epizentrum

    Einmal editiert, zuletzt von epizentrum () aus folgendem Grund: Wasser vs. Schlamm

  • Excellent living

    An der Ecke Hügelstraße/ Wilhelm-Busch-Str. streben die Gebäude ihrer Fertigstellung entgegen.
    Im Juli sah es an der Wilhelm-Busch-Str. noch so aus:

    und das Gebäude im Karree so:
    .
    Heute sieht es von vorne so aus:
    .
    Bilder: Metropolit


    Das Gebäude im Karree und der lange Querriegel sind verputzt,
    nur das Gebäude an der Hügelstraße noch nicht, aber das dürfte auch bald geschehen sein.