"Arabeska" Arabellapark [fertiggestellt 2014]


  • Das 3. UG hat deutlich höhere Räume als die beiden darüberliegenden Etagen, in denen wohl Tiefgaragenplätze untergebracht werden.
    Interessant ist dieser große Raum in der Mitte des Gebäudes. Vielleicht eine Sporthalle?


    Ich tippe auf Rechenzentrum mit 1 m Doppelboden und Raum für RLT-Anlagen unter der Decke. Siehe Lage der Türen. Was war nochmal in der abgerissenen Telekom-Immobilie, die vorher auf dem Grundstück stand?

  • Update: Aktuelle Bilder vom 15.9.2012

    Das Wohngebäude hat fast seine endgültige Höhe erreicht, nur die letzte Etage (7. Stock) fehlt noch





    Die drei Untergeschosse des Hauptgebäudes sind im Rohbau fertig, vor einigen Tagen wurde mit den oberirdischen Gebäuden begonnen.
    Auf der Nordseite wird bereits die Betondecke über dem Erdgeschoss hergestellt.




  • Also da kann man mal wieder nur den Kopf schütteln. Da wird die Wohnungsnot in München beklagt, auf die Idee einfach 5 weitere Etagen draufzupacken, ohne das es irgendjemanden stören würde, kommt man aber natürlich nicht...:nono:

  • Update: Aktuelle Bilder vom 25.11.2012

    Hier ein paar aktuelle Bilder vom letzten Wochenende. Durch das ideale Wetter in den letzten Wochen ist das Projekt ein gutes Stück vorangekommen, so dass inzwischen EG und 1. OG im Rohbau fertig sind.
    Beim Wohngebäude sind alle Fenster eingebaut, das Dach fertiggestellt, sowie die Fassadenverkleidung angebracht.


    In früheren Beiträgen gab es einige Anmerkungen, warum das Wohnhaus nicht ein paar Etagen höher hätte gebaut werden können.
    Das sehe ich genau so, an diese Stelle hätte auch ein 10-12 stöckiges Haus problemlos hingepasst, zumal die Häuser weiter nördlich bis zu 18 Etagen haben.


    Die Vorgabe dazu kam von der Stadt und nicht vom Bauherrn, Auszug aus dem Bebauungsplan Nr. 2003: "Die Gebäudehöhen sollen die
    umgebenden max. 8 Geschosse nicht übersteigen." Eigentlich eine ziemliche Platzverschwendung in einer Gegend, in der schon so viele Hochhäuser stehen.
    Insbesondere finde ich merkwürdig, dass das Haus in den ersten Darstellungen noch 9 Obergeschosse hatte, aber später um eine Etage und damit 4 Wohnungen reduziert wurde.
    Einsprüche von Nachbarn gegen dieses Projekt kann ich mir nicht als Grund vorstellen, schließlich befinden sich direkt dahinter nur Bürogebäude.








  • Seit ich den Ude beim BR-Stammtisch reden habe hören, wundert mich überhaupt nicht mehr. So engstirnig und verbohrt kann man eigentlich gar nicht sein...möchte man meinen...


    Wenn der Ude meint 2-3 Stockwerke mehr, würde ein Haus mit 100 Metern erfordern, und ja das hat er mehrmals wiederholt, dann wird es endlich Zeit für einen Wechsel im Rathaus.


    Seit Udes Amtszeit wurden einige tolle Sachen verwirklicht, aber wirklich gute Architektur wurde bis auf wenige Ausnahmen nicht verwirklicht.


    Das muss und wird besser werden, denn schlimmer gehts ja schon nicht mehr.

  • Update: Aktuelle Bilder vom 05.05.2013

    Der Rohbau ist inzwischen komplett fertiggestellt, und 4 von 5 Kränen wurden bereits abgebaut. Der Einbau der Verglasung ist bei 4 von 6 Etagen fertig. Beim Wohngebäude ist die Fassade fertig, und das Gerüst wird gerade abgebaut.


    Südwest-Ansicht Denninger Str.


    Süd-Ansicht Denninger Str.


    Nord-Ansicht Arabellastraße


    Nordost-Ansicht Arabellastraße


    Wohnhaus Nordfassade


    Süd-Ost Ansicht, aus gegenüberliegendem Gebäude aufgenommen


    Alle Bilder sind von mir.

  • was sind die Gründe für die langweiligen Flachbauten an einem Hochhausstandort? Mich würde ernsthaft interessieren warum die Entscheidungsträger sich zu dieser Art der Bebauung entschlossen haben.


    das Wohnhaus ist wirklich das Letzte

  • SwissRe verlagert seine Deutschland Niederlassung von Unterföhring nach Bogenhausen in die Arabeska.


    Was ist denn der Grund warum jetzt auf einmal alle vom Umland in die Stadt wollen?

  • Dabei ist das Gebäude in Uföhring doch relativ neu. Ist übrigens ein sehr hübsch anzusehendes Teil, vor allem im Frühjahr. Im Intranet bei mir in der Arbeit (gegenüber ;) ) stand, dass wir dieses Gebäude wohl nicht zusätzlich anmieten werden.
    Wohingegen mich dafür wundert, dass wir daneben doch den grossen Erweiterungsbau hinstellen. Doch auch unnötig, wenn jetzt der riesen SwissRe Bunker frei wird... :nono:

  • Update: Aktuelle Bilder vom 26.07.2014

    Seit meinem letzten Update sind fast 15 Monate vergangen, es wird wieder Zeit ein paar aktuelle Fotos zu posten.


    Das Wohngebäude Arabellastr. 32 wurde Ende Dezember 2013 fertiggestellt und bezogen. Das Bürogebäude Arabellastr. 30 soll nach aktuellen Informationen ab Oktober 2014 bezogen werden.


    Seit einem Dreivierteljahr läuft die Einrichtung der Außenanlagen, die jetzt immerhin zur Hälfte abgeschlossen zu sein scheint. Ein Durchgang ist allerdings immer noch nicht möglich, weshalb ich noch keine Aufnahmen vom architektonisch interessanten Innenhof machen konnte.


    Südwest-Ansicht Denninger Str.


    Süd-Ansicht Denninger Str.


    Nord-Ansicht Arabellastraße





    Nordost-Ansicht Arabellastraße


    Süd-Ost Ansicht, aus gegenüberliegendem Gebäude aufgenommen


    Auf der Südseite der Denninger Straße, auf Höhe der Hausnummer 96 gegenüber vom Arabeska, ist derzeit ein weiterer Neubau geplant. Das Grundstück wurde bisher nur als Parkplatz für das dahinter liegende Wohngebäude genutzt, und soll demnächst mit einem schmalen, 7-geschossigen Ärztehaus mit Kinderkrippe bebaut werden. Im Frühjahr 2014 wurden dazu bereits alle Bäume auf dem Gelände entfernt und Bodenuntersuchungen durchgeführt, seitdem liegt das Gelände brach.


    Hier zwei Links zur Architektenseite, und zum Münchener Wochenenzeiger:
    http://dblb-architekten.de/index.php/denninger-strasse.html
    http://www.wochenanzeiger.de/article/120423.html

  • Ein Jahr später wird an den Aussenanlagen immer noch herumgebastelt. (Fotos vom 18.05.15):





    Das kleine Wohnhaus:



    Auch wenn der Vorgängerbau in die Jahre gekommen war, hat meiner Meinung nach ein Hochhaus rein städtebaulich besser an diesen Standort gepasst.