Bezirk Harburg: Bauprojekte und Stadtteilplanung

  • na, dann hänge ich die aktuellansichten auch dazu - dahinter stehen noch oder schon wieder hohe Kräne -
    lt. dem Konzept Silo-Haus (http://www.das-silo.de/) ist das ein Komplex wo jetzt noch wohl die angepriesenen Türme gebaut werden sollen - im Hinblick auf die Airbus-Mitarbeiter :-( - die waren mit eingeplant
    [img=http://img400.imageshack.us/img400/6963/silo5269harburgir0.th.jpg]
    [img=http://img400.imageshack.us/img400/199/harburgerhafen5270silouwr7.th.jpg]


    Das Haus Waxo Khana (nicht:Samuel), was du hier zeigtest - während es entkernt wurde, das steht wohl noch so da - hohl .

  • das ist aber ein ganz schön heftiger Alt-Neu-Mix.
    Alleine die Kohlenhandlung noch...
    Das Alte hat Charme, aber wenns so marode ist, auch eher nicht und unter dem Einfluss der mega-tech-Häuser verlieren sie dann den Rest.
    Aber in Hamburg Hafenmeile sah es auch mal so aus, und solang ist das noch gar nicht her.

  • Ich frag mich womit H. C. Hagemann nun als nächstes weitermacht. Im Januar haben Sie. oder viel besser gesagt er (Arne Weber), 8 der 13 Channel-Harburg Bürogebäude verkauft und damit einen dreistelligen Millionenberich flüssig gemacht.


    Ob er nun als nächstes mit den Wohnungen auf der Schlossinsel weiter macht mit dem Tower 5 oder Sky-tower ???


    Ich schätze als nächstes kommt der Sky-Tower dran, der ist in der Broschüre von Hagemann schon als Computeranimation eingefügt während die restlichen Gebäude nur skizziert sind. Obwohl das Baufeld des Tower 5 schon planniert ist und auf dem Baufeld des Skytowers noch ein Parkplatz steht. (so ein Parkplatz ist ganz schnell weg).


    Der Skytower würde auch eher Zentral liegen, neben Silo, Fleethaus und dem Wie heisst das noch ich glaube Kontorhaus, während der Tower 5 abeits liegt.

  • Mittlerweile sind nun auch fast alle Bauflächen verbraucht oder verplant, welche kurzfristig zur Verfügung stehen.


    Nun hängt alles an Aurelis, ihr gehört das Gebiet um den ehemaligen Güterbahnhof, also all das brachliegende Areal im Gebiet um den Channel.


    Bis jetzt konnte auf dem Gebiet der Aurelis nicht ein Grundstück verkauft werden, nur ein Projekt wird auf dem Gebiet geplant (Störtebeker Theater)
    Wird wohl an den Preisvorstellungen von Aurelis liegen.


    Ihr Gehört alles rechtseitig des Schellerdamms bis zum Kanal.
    Nördlich des Karnkamp
    Südlich des Veritaskais


    Dazu noch ein Gebiet bei der Bahnhofsinsel. Lage siehe 2tes Edit unten.


    maps.google.de


    Für alle weiteren Projekte wird man Gewerbe umsiedeln müssen.
    hier noch die Aktuelle Grafik des Rahmenkonzeptes 2006 für den Harburger Binnenhafen mit dem Channel Harburg als Mittelpunkt.
    Rahmenkonzept 2006


    Für weitere Informationen:
    proaktiv


    Edit:
    Das Gebiet der Aurelis nennt sich Hafencampus. ~ 99.000 m²


    Edit 2:
    http://www.aurelis-real-estate…bal/downloads/hamburg.pdf Seite 5 ist das Gebiet der Aurelis zu sehen und es gibt einige informationen auch über das kleine Stück auf der Bahnhofsinsel ~1.500 m²

  • Da die Fassade als einziges erhalten bleibt, sind diese Holzspicker, Halterungen an Stahlelementen, welche die Fassade zusammen halten.


    Später werden diese mit dem neuem Innenleben verzahnt, sodass ein modernes Gebäude mit historischer Fasse entsteht :D

  • also eher nicht mit den Brettern die quer zu den Fenstern verlaufen?


    Lach nicht so diebisch -ich hab vom Bauen keine Ahnung, deshalb fräg ich ja...;)

  • Beim Aurelisgelände ist auch endlich mal etwas los, da werden genau gegenüber dem Beachclub die letzten Schuppen abgerissen. Ob das ein weiterer Bau sein wird, oder ob nur Platz geschaffen wird für Bauwagen und Material für das Hotelhochhaus das ab Herbst auf dem Gelände des Beachclubs gebaut wird ist mir noch ein Rätsel.



    Beim Fleethaus wird kräftig weiter gewerkelt.








    Die ersten Teile der Aussenfassade werden mit dem Sandstrahler/Hochdruckreiniger :confused: aufgebessert.


    Die kleine alten Häuser zwischen dem Silo und dem Fleethaus werden nun auch saniert.



    Die Gegend mit seinem alt neu Mix gefällt mir immer besser.

  • Danke für die Bilder Waxo, schön zu sehen, dass auf den brach liegenden Gebieten endlich was passiert. Auch sehr schön ist der Mix der unterschiedlichsten Stile, welche hier ein hübsches angenehmes Durcheinander erzeugen und den Ort sehr sympatisch machen. :daumen:

  • das Channel - Harburg ist wirklich ein interessanter Mix aus Backstein, Glas und verputzten Fronten geworden. Der Ausblick vom Tower ist fantastisch -
    Im Inneren des Turms gibt es noch unverputztes Historisches Mauerwerk zu sehen. 17 Stockwerke - und ein ruhiger Fahrstuhl.
    Interessant auch kleinere Häuser, die schräge gebaut wurden - ähnl. dem Docksland - mit schiefen Türen und Fenstern in denen sich förmlich jegliches verbautes Material spiegelt.
    Das "davor" wirkt allerdings noch arg rustikal


  • 1 1/2 Monate nach dem ich das bild hier gemacht habe weiss ich nun auch endlich das da etwas gebaut werden soll.


    Abendblatt


    Investor Frank Lorenz
    Grundstück, 85 Meter breit und 85 Meter tief.
    Parkhaus mit 530 Plätzen & ein Bürohaus.


    Baubeginn Herbst.


    Die internetseite ist leider nicht sehr aussagefreudig.
    http://www.lindschultehh.de/


    Auch kommt endlich mal wieder Bewegung in das Gebiet der Aurelis. Seit 1999 hat Aurelis den Auftrag der Stadt dieses Gebiet östlich des Schellerdamms zu erschliessen.
    Google Maps Karte.
    Das Projekt von Frank Lorenz ist nun seit 8 Jahren das erste und bisher auch einzige Projekt das zustande kam.


    Die Stadt (Hamburg) verklagte Aurelis auf die Einhaltung des Vertrages zum Hafencampus (Bebauungsplan "Harburg 59"). Es sollen dort 100 000 m² BGF entstehen. Büro- und Wohnhäuser

  • Übersichtskarte


    Eine weitere Sanierung eines alten Fabrikgebäudes im Harburger Binnenhafens.
    Das Gelände der alten New-York Hamburger Gummi-Waaren Compagnie wird Schrittweise saniert. Ein wirkliches Schmuckstück des Harburger Hafens. Ich bin über diesen wirklich vorsichtigen Eingriffe in den alten Bestand begeistert.


    am 2. Januar 2008 sollen die ersten Räume schon bezugsfertig sein.


    Ich mach mal am Montag wieder ein paar schöne Bilder.


    http://www.abendblatt.de/daten/2007/08/18/783813.html

  • Hier nun die versprochenen Bilder der alten New-York Hamburger Gummi-Waaren Compagnie, die Saniert werden soll.



    Übersichtskarte



    Das Objekt wurde mehreremale erweitert über die über 100 Jahre die es das Gebäude schon gibt. Verschiedenste Baustile die ineinander übergehen. oder übereinander gebaut wurden. Das Gebäude hat ein Charakter, wundervoll.











    Und hier noch 3 Bilder.
    Das Silo.


    Das kleine ältere Gebäude neben dem Silo hat durch die Fassadenreinigung einige Jahre verloren.