Bezirk Harburg: Bauprojekte und Stadtteilplanung

  • Bezirk Harburg: Bauprojekte und Stadtteilplanung


    Das Silo soll zu einem Bürohaus mit insgesamt 14 Geschossen mit einer BGF von 15.750 m2 umgebaut werden. Dabei werden von den 16 Silozellen die vier inneren und sechs äußeren Zellen abgebrochen. Die sechs übrigen Silozellen werden nur teilweise zurückgebaut und bleiben als Außenhülle erhalten. Die Schüttkegelhalle im EG bleibt ebenfalls bis auf den Kernbereich erhalten.
    Der Einbau des zentralen Kerns, der 14 Geschossdecken und des kompletten Tragsystems erfolgt durch Stahlbetonfertigteile.
    Die neu zu errichtende Fassade zwischen und oberhalb der Bestandssilos besteht aus doppelschaligem Industrie-Profilglas mit Fensterelementen und Lüftungsklappen. die Bestandsilos erhalten Fensterelemente mit Öffnungsflügeln.
    Die Schüttkegelhalle im EG wird für eine Gastronomie-Nutzung umgebaut und mit einer Pfosten-Riegelkonstruktion verglast.




    Das Silo gefällt mir ganz gut, insbesondere das Umnutzungskonzept!

  • ja, mir auch! ich habe davon auch schon im DWF gehört - und auch da fand ich es sehr gut!
    schön finde ich, dass man mal etwas neues versucht - mehr wagt.
    wie sicher ist denn das projekt?
    Kai

  • Tröste dich, ich habe den Bau auch erst gestern gesehen, als ich von Hamburg aus zurück nach Bs gejuckelt bin. Vom METRONOM aus kannst du den Komplex gut einsehen.

  • Zitat von arnd

    Tröste dich, ich habe den Bau auch erst gestern gesehen, als ich von Hamburg aus zurück nach Bs gejuckelt bin. Vom METRONOM aus kannst du den Komplex gut einsehen.


    Stimmt!
    Aber leider hattest du ja ziemlich mieses Wetter..

  • Der Channel von heute:

    Weitere Fachwerkhäuser werden zur Zeit vor dem Verfall gerettet. So wie dieses hier:


    Der Channel ist wirklich ein Architekturmix durch sämtliche Stile, Epochen und Nutzungen!

  • Habe mal eben einen seperaten Channelstrang erstellt. Macht einfach mehr Sinn, als die Projekte auch noch im "kleinere Bauprojekte Thread" zu posten.


    Klingt ja mächtig spannend! Auszüge:
    20-Millionen-Projekt soll in Rekordzeit fertig werden. Investor Arne Weber baut drei Bürogebäude auf 12 000 Quadratmeter Fläche.


    Wachstumsschub für den Hamburger Süden: Für gleich drei neue Bürobauten mit einer Fläche von zusammen rund 12 000 Quadratmetern haben im Harburger Binnenhafen Anfang des Monats die Bauarbeiten begonnen. Schon im Juli dieses Jahres sollen die Gebäude stehen. [...]
    Sie entsprechen seinen "Channel-Gebäuden", die bereits an dem länglichen Hafenbecken "Westlicher Bahnhofskanal" stehen. Auch die neuen "Channel-Bauten" stehen wieder am Wasser des Binnenhafens. Diesmal jedoch einige Meter weiter westlich am "Kaufhauskanal". An dieser Wasserfläche sollen nach einem Bebauungsplan des Bezirks Harburg in naher Zukunft auch Wohnhäuser gebaut werden.

    Im Binnenhafen und seinem High-Tech-Areal "Channel Hamburg" will in diesem Jahr allerdings nicht nur der Channel-Gründungsvater Weber in zusätzliche Büroflächen investieren. Auch für den 8000 Quadratmeter großen "Kaispeicher" der Investoren Manfred Vogler und Frank Lorenz soll in diesem Jahr der zweite Bauabschnitt begonnen werden, wie Lorenz dem Abendblatt bestätigte.[...]
    [...]


    Darauf setzt auch Weber: In seiner Schublade hat er daher noch weitere Computerzeichnungen: für zwei neue bis zu 80 Meter hohe Bürotürme mitten im Binnenhafen zum Beispiel. Weber: "Sobald es Mieter gibt, fangen wir damit an."


    Wahnsinnsneuigkeiten also in unserer Hansestadt!

  • Oh ja sorry. Da hätte ich drauf achten sollen. Dann gehe ich nächstes mal auf "Dieses Forum durchsuchen" und nicht auf "Suche". Man muss es halt nur erstmal verstehen

  • Richtig, Digger.
    maegis :
    War ja auch gar kein Vorwurf, hab ja auch meine Beiträge aus dem "kleinere Bauprojekte Thread" verschoben. :)
    Dachte es wäre mal an der Zeit einen Binnenhafenthread zu haben. Gerade bei dieser Großinvestition. Auch wenn wir alle aus dem Norden Hamburgs kommen und es uns dort selten hinverschlagen wird um Bilder zu machen.