Leipzig: Stadtteil- und Einkaufszentren

  • Paunsdorf Center: 3. und letzter Bauabschnitt eröffnet


    Am Nikolaustag, 6. Dezember 2012, wurde der dritte und letzte Bauabschnitt der Umbauarbeiten des neuen "Paunsdorf Center" eröffnet. Leipzigs Oberbürgermeister und der P.C.-Centermanager eröffneten das neue P.C. und luden anschließend zu einem Presserundgang durch das umgestaltete Shoppingcenter ein. Alle Bereiche des P.C. wurden jedoch nicht umgebaut und hinterlassen teilweise noch die Spuren aus den 1990er Jahren. Und natürlich gibt's auch noch Restarbeiten zu erledigen.



    Michael Schneider, P.C.-Manager, und Oberbürgermeister, Burkhard Jung, bei der Eröffnung.



    Diese drei Damen verteilten Quarkbällchen an die Pressevertreter und die Kunden. Sehr lecker!! :daumen:



    Beim Presserundgang im neuen "Style Square" (> für die junge Generation).


    Impressionen vom neuen P.C.


    Stadtpark




    Würde kein Schnee auf dem Dach liegen, wäre es ein bisschen heller.



    Links geht's zur Fashion Mall und rechts zur Bestandsmall.



    Nachgebildete Hausfassaden von Alt-Leipzig. Kann jemand eine erkennen?



    Geradezu geht's zur Bestandsmall (> Kaufland).



    Zugang zur neuen Fashion Mall.


    Fashion Mall




    ... durch den Marktplatz ...




    Jede Menge Sitzgelegenheiten in der neuen Einkaufspassage.




    Zugang zum "Style Square".


    Style Square



    Eine moderne Fassade schmückt den neuen H&M-Store.




    Links geht's zur Bestandsmall und rechts zur Fashion Mall.



    Rechts schneidet die Bestandsmall (> Media Markt) an.


    Bestandsmall



    Die Bestandsmall zwischen Stadtpark und Style Square wurde der neuen Fashion Mall angepasst sowie der Bereich zwischen Hugendubel und Media Markt. Im Bereich Kaufland kann ich mich gerade nicht erinnern.



    Der neue Info-Service-Punkt am Marktplatz.


    Alle Bilder entstanden zwischen 8.30 Uhr und 10.00 Uhr - deshalb sind kaum Leute zusehen bzw. teilweise die Läden noch verschlossen.

  • Holzhausen: Netto-Markt abgebrannt


    In der heutigen Nacht brannte in Holzhausen der Netto-Markt am ehemaligen Gasthaus "Sächsisches Haus" völlig nieder, wie MDR und LVZ berichten.



    Moderne Nachbildung vom "Sächsischen Haus" im März 2012, rechts grenzt der Netto-Markt an.

  • Elsterstraße 22–24 "Haus Leipzig" oder Dauer-Baustelle?


    Die Dauer-Baustelle "Haus Leipzig" wird und wird nicht fertig... bei meinem heutigen Rundgang konnte ich zwar drei Bauarbeiten sichten, aber trotzdem hat sich dort echt nicht viel getan.



    An der Elsterstraße.




    Südseite des Gebäudes.


    Thomasium


    Leider tut sich auch beim "Thomasium" nichts. Baustart sollte im Herbst 2012 sein.

  • Abriss "KONSUM Supermarkt" im Bachstraßenviertel


    Laut der KONSUM-Website, startete am 2. Februar 2013 der Abriss der alten Kaufhalle an der Sebastian-Bach-Straße Ecke Hauptmannstraße.



    An der Hauptmannstraße.



    Der alte Supermarkt an der Sebastian-Bach-Straße Ecke Hauptmannstraße.


  • Schön, dass es direkt so schnell damit losgeht, die drei Projekte dürften dann fast gleichzeitig fertig werden und der Ecke ein völlig neues Gesicht geben. Diese Gruppierung von Bauprojekten häuft sich ja in letzter Zeit :thumbup:

  • Fünf neue REWE-Märkte 2013

    Die Discounter-Welle rollt weiter durch die Stadt:


    LVZ, 14.02.2013
    Rewe baut 2013 gleich fünf neue Märkte
    Standorte Tarostraße und Connewitz schließen nächste Woche / Pläne für Haus Leipzig, Hauptbahnhof und Mockau


    Die Rewe Group, zweitgrößter Lebensmittelhändler Deutschlands, will ihr Filialnetz in Leipzig weiter ausbauen und Gebäude erneuern. Wie die Pressesprecherin Stephanie Maier gegenüber der LVZ mitteilte, sollen allein in diesem Jahr fünf Standorte komplett neu entstehen oder modernisiert und erweitert werden.


    1. Connewitzer Kreuz - http://www.dafmap.de/d/lhal.html?id=1882&mt=4&zoom=17
    - Schließung der vor 40 Jahren errichteten Kaufhalle am 22. Februar um 22 Uhr
    - Anfang Dezember soll die neue Filiale mit 30 Mitarbeiter_innen öffnen.


    2. Tarostr. 2 - http://www.dafmap.de/d/lhal.html?id=1975&mt=4&zoom=17
    - Schließung am 23. Februar.
    - Geplant ist der Bau eines besonders ökologischen Supermarktes, der das Silber-Zertifikat der Deutschen Gesellschaft für nachhaltiges Bauen erhalten soll. Zum Beispiel werden durch ein umlaufendes Fensterband und Lichtkuppeln der Beleuchtungsaufwand gesenkt, das Regenwasser vom Dach für die Fußbodenreinigung und WC-Spülung genutzt. Die Heizung erfolgt durch Wärmerückgewinnung aus den Kühlanlagen - und das alles besonders schadstoffarm. So soll eine Energieeinsparung von 50 Prozent gegenüber Standard-Supermärkten erzielt werden.
    - Architekturbüro Kühnl und Schmidt aus Leipzig.
    - Eröffnung voraussichtlich im November 2013


    3. Haus Leipzig, Elsterstraße 22/24 - http://www.dafmap.de/d/lhal.html?id=1997&mt=4&zoom=17
    - Der neue Rewe-Markt soll im Spätsommer eröffnen.


    4. Hauptbahnhof
    - Stephanie Maier: "Außerdem wird der Markt im Hauptbahnhof im vierten Quartal modernisiert und um 400 Quadratmeter erweitert."


    5. Mockau, Rosenowstraße - http://www.dafmap.de/d/lhal.html?id=1970&mt=4&zoom=16
    - Der Abriss und Neubau der alten Kaufhalle soll ebenfalls in diesem Jahr beginnen.

  • [quote='LE Mon. hist.','http://www.deutsches-architekturforum.de/thread/?postID=369190#post369190']Die Discounter-Welle rollt weiter durch die Stadt:


    2. Tarostr. 2 - http://www.dafmap.de/d/lhal.html?id=1975&mt=4&zoom=17
    - Schließung am 23. Februar.
    - Geplant ist der Bau eines besonders ökologischen Supermarktes, der das Silber-Zertifikat der Deutschen Gesellschaft für nachhaltiges Bauen erhalten soll. Zum Beispiel werden durch ein umlaufendes Fensterband und Lichtkuppeln der Beleuchtungsaufwand gesenkt, das Regenwasser vom Dach für die Fußbodenreinigung und WC-Spülung genutzt. Die Heizung erfolgt durch Wärmerückgewinnung aus den Kühlanlagen - und das alles besonders schadstoffarm. So soll eine Energieeinsparung von 50 Prozent gegenüber Standard-Supermärkten erzielt werden.
    - Architekturbüro Kühnl und Schmidt aus Leipzig.
    - Eröffnung voraussichtlich im November 2013


    Es könnte der neue Markt so aussehehn:

    Quelle: Marco Nobis Dipl. Ing. (BA) Versorgungstechnik


    Link:
    http://www.manobi.de/projekte/index.html

  • Haus Leipzig bleibt Veranstaltungsort

    Die LVZ berichtet in ihrer morgigen Druckausgabe, dass das Haus Leipzig in der Elsterstraße 22-24 bis November diesen Jahres fertiggestellt werden soll. Wie bereits bekannt, wird ein REWE Nahversorger (vermutlich REWE City, eröffnet bereits im Spätsommer) einziehen, außerdem entstehen Wohnungen und ein Fitness-Center. Die eigentlich interessante Neuigkeit ist aber, dass entgegen früheren Plänen der Saal des Hauses erhalten wurde und in seiner vollen Größe von 730 m² wieder für Veranstaltungen zur Verfügung steht. Vermarktet wird das Ganze vom Gastronom Henrik Dantz (Café Central, Pinguin-Milchbar, Barfusz, Centralkabarett, Mückenschlößchen), der sich sowohl Kongress- und Messeveranstaltungen vorstellen kann, als auch die Tradition des Hauses mit Konzerten, Theateraufführungen, Kabarett usw. fortführen möchte. Die Mehrfamilienhausneubauten in der Elsterstraße (letztes Update) werden übrigens von der gleichen Firma errichet, weswegen uns die LVZ mit einem Bild des Gesamtensembles beglückt:


    Entwurf: Pro Bau / Visualisierung: Archlab


    Wenn das alles wirklich so kommt, muss ich meine frühere Kritik zurückziehen - eine bessere Nutzungskombination für das Gebäude kann ich mir eigentlich nicht vorstellen. :daumen:

  • ... und dazu noch Bilder von gestern >>


    Seit März 2013 wird der REWE-Markt abgerissen. Vom Hochbau ist nichts mehr zusehen, aber vom Untergeschoss. Ob hier nur teilweise oder komplett eine Tiefgarage untergebacht war, weis ich nicht.



    Vor dem Reclam-Gymnasium in Richtung Straße des 18. Oktober.



    Hier befand sich die Tiefgarage.




    Die ehemalige Ein- und Ausfahrt der Tiefgarage an der Tarostraße.



    Im Untergeschoss.



    Am Sonntag ruhten die Arbeiten.



    An der Straße des 18. Oktober in Richtung Reclam-Gymnasium.


  • Vom alten REWE-Markt Tarostraße ist nichts mehr zusehen.



    Blick vom Reclam-Gymnasium auf die Baugrube.


    Stadtteilcenter Connewitzer Kreuz



    Am Connewitzer Kreuz sieht es nicht anders.

  • Stadtteilzentrum CONNEWITZER KREUZ


    Bereits seit zwei Monaten beginnt der Neubau eines Stadtteilzentrums zwischen Scheffelstraße, Karl-Liebknecht-Straße und Arno-Nitzsche-Straße, deren Fertigstellung im November 2013 geplant ist. Dazu wird es 42 Stellplätze, den Ankermieter REWE und weitere Einzelhandelsflächen geben.



    Den Entwurf kennen wir schon (fast) alle.



    In Richtung Scheffelstraße.



    An der Karl-Liebknecht-Straße.



    Die Fundamente werden bewehrt und geschalt.



    Fertig betonierte Fundamente.



    An der Arno-Nitzsche-Straße.

  • Lebensmittelmarkt in den Felsenkeller


    ... und die Anwohner schlagen gleich Protest und veranstalten dazu am kommenden Samstag eine Demo, wie die LVZ berichtet.

  • Thomasium


    ... Leider keine näheren Angaben zum Baustart und Eröffnung. Ersteres sollte ja im Herbst 2012 sein ...


    Nach fast zehn Monaten Verzögerung scheint es bald los zu gehen!


    Die Baustelle ist teils - genauer gesagt, wo das Medizinische Versorgungszentrum entsteht - umgezaunt. Das Parkhaus könnte später mit Fertigteilen errichtet werden, so meine Vermutung.

  • Lebensmittelmarkt in den Felsenkeller?

    Ausführlichere Informationen zu der aktuellen Diskussion um den Felsenkeller in der L-IZ:


    L-IZ, 21.06.2013
    Bunte Vielfalt statt Supermarkt: Projektentwickler des Felsenkellers meldet sich zu Wort
    Moritz Arand | 3Viertel
    http://www.l-iz.de/Politik/Bre…t-sich-zu-Wort-49279.html


    L-IZ, 20.06.2013
    Ein Supermarkt ist keine Alternative: Zur geplanten Umnutzung des Felsenkellers in Plagwitz
    Gastbeitrag von Moritz Arand, 3Viertel
    http://www.l-iz.de/Politik/Bre…-Felsenkellers-49265.html


    Demnach wird derzeit untersucht, den Felsenkeller durch Einzelhandel und Gastronomie zu nutzen. Der Projektentwickler betont, dass es sich dabei gerade nicht um einen Supermarkt handeln wird. Neben Waren des täglichen Bedarfs sei ein sich über zwei Etagen erstreckende Gastronomiekonzept in Planung. Die Nutzung soll der Lage und den architektonischen Besonderheiten des Objekts gerecht werden und der jetzigen Entwicklungsstufe und Herausforderungen des Stadtteils entsprechen. Zu diesem Zweck wurde bereits am 14. Juli 2012 ein Antrag auf Eröffnung eines Aufstellungsverfahren eines Bebauungsplans bei der Stadt eingereicht.


    Dr.-Ing. Ingo Seidemann, Geschäftsführer der Dr. Seidemann & Graw Projektentwicklungs GmbH, äußerte sich im Auftrag des Bauherrn und Eigentümer des Felsenkellers: „Es gab eine positive Resonanz von einer Vielzahl einschlägiger Einzelhandelsunternehmen, die sämtlich hinsichtlich etwaiger konzeptioneller Eignung für den Standort untersucht worden sind bzw. derzeit noch untersucht werden.“


    Der Pressereferent der REWE Markt GmbH Thomas Bonrath hat das Gerücht, die Einkaufkette habe ein Interesse an der Immobilie, bereits dementiert.


    Unter anderem wurden mit dem Inhaber der Biomare-Läden und Stadtrat von Bündnis 90/ Die Grünen Malte Reupert geführt, der anfänglich wohl sehr stark selbst an der Immobilie interessiert gewesen sein soll: „Wir halten den Felsenkeller als mögliches Gebäude für nicht geeignet. Wir sehen für uns keine Möglichkeit, dort einen (Bio-)Supermarkt so hinein zu bauen, dass er der kulturellen Tradition und der Architektur des Gebäudes gerecht wird und gleichzeitig die notwendige wirtschaftliche Tragfähigkeit entwickeln kann.“ Weiter führte Reupert aus: „Wenn man den Felsenkeller als Kulturstätte erhalten will, sollte auch die stadtplanerische Grundlage dafür eingefordert werden: Zur Verhinderung von nicht gewolltem "Wildwuchs" bei Disconterflächen beschließt der Stadtrat ja auch öfter mal Nutzungsausschlüsse für Einzelhandel.“


    Den umlaufenden Gerüchten zufolge soll derzeit mit der Biosupermarktkette Denn's Biomarkt ( http://de.wikipedia.org/wiki/Dennree#Denn.E2.80.99s_Biomarkt ) verhandelt werden, die bereits in den Höfen am Brühl vertreten ist.


    Dabei randlich wohl auch von Interesse: Die erste Leipziger Filiale der veganen Supermarktkette Veganz soll auf über 1300 qm und mit Restaurant und Café noch in diesem Jahr in der Nikolaistraße 53 eröffnen:
    http://www.bild.de/regional/le…e-city-30015838.bild.html
    http://www.veganz.de/ueber-uns/standorte/


    Zu der angesprochenen Demonstration im Rahmen des Westpackets:


    LVZ-Online, 22.06.2013
    Leipziger demonstrieren im Rahmen des Westbesuchs gegen Supermarkt im Felsenkeller
    http://www.lvz-online.de/leipz…-stadtteile-a-194366.html

  • CONNEWITZER KREUZ


    Die Grundmauern sind betoniert und die Aufstellung der ersten Stützen ist bereits erfolgt. Auch die ersten Wände an der Arno-Nitzsche-Straße wurden schon gemaurert.


    REWE Tarostraße


    Der "Green Building"-REWE-Markt in der Tarostraße hat im Juni mit dem Bau begonnen. Zunächst werden auch hier die Grundmauern betoniert.



    Diese Abbildung haben wir ja schon gesehen.



    16.06.2013: Direkt vor dem Reclam-Gymnasium entsteht der Neubau.



    Bewehrung und Schalung der Grundmauern.


    KONSUM im Bachstraßenviertel


    Der Rohbau des neuen KONSUM-Supermarkts in der Sebastian-Bach-Straße Ecke Hauptmannstraße steht.



    09.06.2013: An der Sebastian-Bach-Straße wurde die Konstruktion für die Fassadenverkleidung angebracht.



    Sebastian-Bach-Straße Ecke Hauptmannstraße.




    Blick ins Foyer.



    An der Hauptmannstraße.



    Konstruktion für die Verkleidung, dazwischen kommt Dämmschutz.



    Nahaufnahme.

  • Die Discounter-Welle rollt weiter durch die Stadt:


    LVZ, 14.02.2013
    Rewe baut 2013 gleich fünf neue Märkte
    Standorte Tarostraße und Connewitz schließen nächste Woche / Pläne für Haus Leipzig, Hauptbahnhof und Mockau ...


    Der sechste kommt:


    REWE plant einen Neubau in der Löbauer Straße. Der Fassadenwettbewerb wurde abgeschlossen und ausgelobt. DNR gewann mit der Idee eines Einkaufskorb den 2. Preis. Auf der Homepage von Mann & Schott ist auch ein Entwurf (hier für Details im Text) zu sehen. Ob der umgesetzt wird, ist jedoch unklar.