Umbau Kortum-Karree [realisiert 06/2012]

  • Eine riesige Verbesserung zum vorigen Zustand bleibt es zweifelsohne.


    Es sieht gut aus. Ja.


    Leider macht es die Fensterfront gedrungener.


    Mit der "Metropolenoptik" könntest Du recht haben, allerdings ist das Gebäude dafür insgesamt zu klein, sonst hätte ich auch gar nichts zu kritisieren gehabt...


    Für die Bestimmung Einzelhandel aber wohl keine schlechte Veränderung.


    In Wirklichkeit wird es schon gut aussehen denke ich.


    Hoffentlich wird der "Eingangsklotz" in Hochglanz ausgeführt.


    Weisst Du eigentlich ob nun die andere Ecke der Westfalenbank noch weiter umgebaut wird?
    Dort wo nun das italienische Modehaus eingezogen ist, hat man doch die Front umgebaut.
    Leider (bisher?) nur das Erdgeschoss.
    Dieses ist nun hochglänzend schwarz. -Was passiert mit der alten (weissen?/hellgrauen?) Fassade des Klotzes?

  • Zu # 28


    Ich glaube die Fassade war früher hellgrau, mit den Umbauarbeiten vor kurzem hat man sie dann weiß gestrichen.
    Ich denke mehr wird da auch nicht gemacht.


    Auf diesem Foto ganz links zu sehen, sogar noch zum Teil mit Gerüst .

  • Ich bin heute mal wieder am Kortum-Karree vorbeigelaufen. Neben dem sichtbaren Baufortschritt ist mir dabei vor allem aufgefallen, dass noch nicht zu erkennen ist, wer in die große Einzelhandelsfläche an der Kortumstraße einziehen wird. Bisher hieß es ja immer nur, man sei in Verhandlungen.


    Weiß jemand, an wen die Fläche gehen soll?

  • Ich wüsste auch gerne an wen die Fläche vermietet wird.
    Bis jetzt konnte ich nichts in Erfahrung bringen können.


    Ende des Jahres sollen die Umbauarbeiten abgeschlossen sein.
    Dann gibt es wahrscheinlich auch Neues über den Mieter. ;)

  • Der Entwurf für das Kortum-Karree wurde offensichtlich wieder überarbeitet.
    Hier die neuen Visualisierungen dazu.






    Häusser-Bau


    Man konnte nun zwei weitere Einzelhandelsflächen vemieten.
    Die Stadtparfümerie Pieper eröffnete im Erdgeschoss an prominenter Stelle und mit Schaufensterfronten,
    sowohl zur Kortum als auch zur Huerstrasse auf ca 350 qm Verkaufsfläche seine neue Filiale.
    Der Modeanbieter G-Star eröffnete am 26 November auf ca. 200 qm Verkaufsfläche im
    Erdgeschoss auf der Huerstrasse.


    Quelle: Property-Magazine

  • Kortum-Karree fertiggestellt

    Das Kortum-Karree ist nun fertiggestellt und voll vermietet worden. Teilweise wurde von den veröffentlichten Plänen und Zeichnungen der Architekten abgewichen, doch entstand meiner Meinung nach immer noch ein recht ansprechendes Gebäude, welches die Ecke Huerstrasse/Kortumstrasse optisch aufwertet. Die Auswahl der Filialisten in den neuen Einzelhandelsflächen ist relativ gut gewählt worden. Es sind neue Geschäfte dazu gekommen, die in der Bochumer Innenstadt bis jetzt fehlten. Insgesamt kann man sagen, dass der Umbau die Kortumstrasse in der Innenstadt positiv beinflussen wird.


    Hier nun mehrere Fotos aus dem Winter ;)


    Perspektive Huestr. und Kortumstr.



    Foto: mit freundlicher Erlaubnis von Manfred Vorbrugg



    Foto: mit freundlicher Erlaubnis von Manfred Vorbrugg



    Foto: mit freundlicher Erlaubnis von Manfred Vorbrugg



    Foto: mit freundlicher Erlaubnis von Manfred Vorbrugg


    Perspektive Hofseite.



    Foto: mit freundlicher Erlaubnis von Manfred Vorbrugg



    Foto: mit freundlicher Erlaubnis von Manfred Vorbrugg





    Quelle: westfalenbank.blogspot.com

  • Bauabschnitt B

    Wie es aussieht war ich bezüglich des Kortum-Karrees ein wenig desinformiert. Ich bitte diese ''Falschinformation'' zu entschuldigen :o
    Denn die Bauarbeiten am Kortum-Karree sind noch nicht abgeschlossen. Der Gebäudekomplex gliedert sich in drei Bauabschnitte. Der erste Bauabschnitt C an der Luisenstrasse und der zweite Bauabschnitt A an der Kortum/Huerstrasse sind wie berichtet bereits fertiggestellt. Nun wird der dritte Bauabschnitt B in Angriff genommen.


    Dabei handelt es sich um das Mittelstück des Gebäudes. Dort sollen bis Oktober 2011 weitere 1200 qm Einzelhandelsfläche entstehen. Davon sind bereits 460 qm an ein exklusives Modehaus im Luxus und Premium Segment vermietet worden. Mit der Entwicklung des ältesten Teils des Gebäudes wird die Lücke, die zwischen den Mietern an der Luisenstrasse auf einer Seite und den Mietern an der Kortunstrasse auf der anderen Seite geschlossen.
    Das Projektvolumen beträgt inzwischen ca 50 Mio €.


    Quelle: property-magazine


    So soll das Mittelstück aussehen.

    Quelle: Häusser-Bau


    So sieht es zur Zeit aus. )) Klick((

  • Bauabschnitt B l 14 Juni 2011

    Mitte Juni begannen die ersten Abbrucharbeiten am Bankgebäude für den Bauabschnitt B. Durch den Umbau werden sich die Praxisräume der Rechtsanwälte in absehbarer Zeit oben in der 1. Etage befinden, um Platz
    für die geplanten Ladenlokale zu schaffen.



    Foto: mit freundlicher Erlaubnis von Manfred Vorbrugg



    Foto: mit freundlicher Erlaubnis von Manfred Vorbrugg


    Quelle: westfalenbank.blogspot

  • Bauabschnit B l 18 Juli 2011

    Nun noch ein paar aktuellere Fotos von den Abbrucharbeiten.



    Foto: mit freundlicher Erlaubnis von Manfred Vorbrugg


    Foto: mit freundlicher Erlaubnis von Manfred Vorbrugg



    Foto: mit freundlicher Erlaubnis von Manfred Vorbrugg



    Foto: mit freundlicher Erlaubnis von Manfred Vorbrugg



    Foto: mit freundlicher Erlaubnis von Manfred Vorbrugg


    Auch im ehemaligen GfG-Gebäude tut sich wieder etwas. Die von der WAZ-Bochum als Kundencenter genutzte Fläche, wird nun in 2 Geschäftslokale aufgeteilt und neu vermietet.



    Foto: mit freundlicher Erlaubnis von Manfred Vorbrugg


    Quelle: westfalenbank.blogspot

  • Mieter im Abschnitt B

    Wie berichtet, steht bereits ein Modehaus als Mieter für rund 460 qm Ladenfläche im Abschnitt B fest. Dieser will zur Zeit noch nicht Namentlich genannt werden. Doch es ist bereits bekannt, dass das Modehaus im November öffnen wird.


    Ein Marc-Cain-Store wird Teil dieses Modehauses, wirkt zur Huestraße hin wie ein Monolabel-Laden, ist aber mit dem Rest (Shop-in-Shop) verbunden. Marc Cain ist ein international agierender Lieferant von nobler Damenbekleidung, Jeans- und Sportswear, Schuhen und Accessoires.


    Gerry Weber wird weitere 220 Quadratmeter im ältesten Teil des Gebäudekomplexes mieten und sich den Platz mit dem modernisierten WAZ-Leserladen teilen.


    Der Bauteil B wird Ende Januar 2012 fertig sein, äußerlich aber schon Ende 2011. Die letzten Einzelhandelsflächen, die noch nicht vergeben sind, sind 600 und 145 Quadratmeter groß. Dafür wird mit Gastronomen verhandelt.


    Nun etwas allgemeines zum Einzelhandelsstandort Bochum im Zusammenhang mit dem Kortum-Karree.


    Der Düsseldorfer Handelsmakler Comfort hat den Einzelhandelsstandort Bochum untersucht, mit einem recht negativem Ergebnis. Bochum ist eingekeilt zwischen den Shoppingriesen Essen und Dortmund, dadurch verliert die Stadt immer mehr an Bedeutung. In die City zieht es überwiegend die Menschen, die ins Bermuda-Dreieck wollen. Einen Lichtblick
    sehen die Immobilienexperten indes im Kortum-Karree, da das Konzept, Ladenlokale für den gehobenen Anspruch die ursprüngliche Funktion der Huestraße als „Bochumer Niveaumeile“ wiederbeleben wird.


    Quelle: WAZ - Wiederbelebung der „Niveaumeile“


    Ich persönlich denke, dass Bochum sich nicht so leicht geschlagen geben wird. In den nächsten Jahren wird sich die Einzelhandelslandschaft in der Innenstadt grundlegend ändern. Auf dem Justizgelände soll ja bekanntlich ein neues offenes Einkaufszentrum mit ca. 20.000 qm Verkaufsfläche entstehen. In diesem Zusammenhang werden sicherlich andere Einzelhändler nachziehen und ihre Immobilien sanieren oder erweitern. Diesen Trend kann man im Moment sehr gut in Dortmund beobachten, wo zur Zeit ein neues EKZ entsteht. Gut vorstellen könnte ich mir auch neue Einzelhandelsflächen im vor kurzem leergezogenen Gebäude der Dresdner Bank am Husemannplatz 6-7.

  • Gaastra l Update September 2011

    Nun ist ein weiterer Mieter im Kortum Karree bekannt. Der niederländische Sportswear-Anbieter „Gaastra“ – mit maritimer Ausrichtung – steht als künftiger Mieter fest, der 145 Quadratmeter für einen Shop nutzen wird. Eröffnung ist im Februar 2012.


    Ein Bochumer Modehaus, das seinen Namen aus Marketinggründen bis zuletzt geheim halten will, wird neuer Mieter von 460 Quadratmetern und hat vor, noch vor Weihnachten zu eröffnen und seinen alten Standort in der City aufzugeben.


    Bislang nicht vermietet sind im Einzelhandelssegment noch 600 Quadratmeter im Erdgeschoss, die wie der Rest zum Jahresende bezugsfertig werden. „Man steht in engen Verhandlungen mit weiteren Textilanbietern, darunter ein US-Designer. Das Interesse an diesem Standort ist enorm. Viele Expansionsleiter großer Unternehmen zeigen erstmals Interesse, nach Bochum zu kommen, sobald sie die Immobilie Kortumkarree kennen lernen.


    Daneben wird das international agierende Rechts- und Patentanwaltsunternehmen Schneiders & Behrendt einen neuen Eingangsbereich bekommen. Im Bauteil B wird das 70-köpfige Team das ehemalige Herzstück der Westfalenbank beziehen auf gut 1000 Quadratmetern, hinzu kommen im Bauteil C weitere 1400 Quadratmeter auf zwei Etagen.


    Quelle: WAZ - Neue Adresse für Mode



    Foto: mit freundlicher Erlaubnis von Manfred Vorbrugg




    Foto: mit freundlicher Erlaubnis von Manfred Vorbrugg


    Quelle: http://westfalenbank.blogspot.com/

  • Update Oktober 2011

    Es werden bereits die Fenster eingesetzt ...



    Foto: mit freundlicher Erlaubnis von Manfred Vorbrugg



    Foto: mit freundlicher Erlaubnis von Manfred Vorbrugg



    Garry Weber und der WAZ LeserLaden sind fertig ...



    Foto: mit freundlicher Erlaubnis von Manfred Vorbrugg



    Foto: mit freundlicher Erlaubnis von Manfred Vorbrugg


    Quelle: http://westfalenbank.blogspot.com/

  • Eröffnung Kortum-Karree

    Nach mehrjährigen Umbau- und Sanierungsarbeiten hat die Häusser-Bau diese Woche Eröffnung für die 13.650 qm große Büro- und Einzelhandelsimmobilie Kortum-Karree gefeiert. Zu den Mietern zählen: WAZ-Gruppe, Radio Bochum 98,5 und die Sozietät Schneiders & Behrendt, MarcCain, Gerry Weber, G-Star und Brax Stores sowie der Möbelanbieter Nivo.
    2008 hatte Häusser-Bau den gesamten Gebäudekomplex erworben und sich dessen Umbaus angenommen.
    Eine m.E. gute und notwendige Revitalisierungsmaßnahme neigt sich damit einem erfolgreichen Ende.


    Quelle: Häusser-Bau eröffnet Kortum-Karree

  • Nach der offizielen Eröffnung des Kortum-Karrees habe ich nun Fotos vom fertiggestellten Gebäudekomplex.
    In das Gebäude sind folgende Mieter eingezogen:


    Büromieter


    • WAZ mit Redaktion und Anzeigenabteilung
    • WAZ-Leserladen
    • Radio 98.5 Bochum
    • Sozietät Schneiders & Behrendt
    • Crown Westfalen Bank AG
    • Agenturen Radar und DACAPO
    • Medi Plaza AG


    Einzelhändler:


    • Transit
    • ecco
    • Brax
    • Nivo
    • Stinshoff-Schuhe
    • Pieper
    • G-Star
    • Marc Cain
    • Gerry Weber
    • Gaastra
    • Tommy Hilfiger
    • Modehaus Michael Meyer






    Hofseite mit Parkplätzen




    Alle Fotos: mit freundlicher Erlaubnis von Manfred Vorbrugg