Umbau Kortum-Karree [realisiert 06/2012]

  • Umbau Kortum-Karree [realisiert 06/2012]

    Nach Informationen der WAZ hat das Bochumer Immobilien-Unternehmen Häusser-Bau das ehemalige Haus der Westfalenbank erworben. Der Riesenkomplex in bester Einkaufslage soll bis Sommer nächsten Jahres zum exklusiven Büro- und Einzelhandelsstandort umgebaut werden. Des Weiteren wird sich das Eckgebäude an der Hue-/Kortumstraße ab Herbst als "Medienhaus Bochum" präsentieren, in dem die WAZ mit Redaktion, Anzeigenabteilung und Leser-Laden sowie das Lokalradio 98.5 eine neue Heimat finden.
    Der gesamte Gebäudekomplex soll unter dem Schlagwort Kortum-Karree vermarktet werden, der sich vom Kreuzungspunkt der Fußgängerzone Kortumstraße entlang der Huestraße bis zur Luisenstraße erstreckt.


    Es wird nach dem Umbau 13 650 qm Fläche aufweisen, von denen 3380 qm über zwei Ebenen für den Einzelhandel vorgesehen sind.
    Die Einzelhandelsflächen an der Huestraße werden hochattraktiv gestaltet, so dass diese ihre ursprüngliche Funktion als Bochumer Niveau- und Luxuslage zurückgewinnen kann.
    Für die noch von der Boutique "My name" genutzten Räumlichkeiten stehe man mit einem hochwertigen Gastronomie-Anbieter in Verhandlungen.


    Man rechnet mit einer Umbauzeit von etwa drei Monaten für die Büros. Der Umzug der WAZ ins Medienhaus ist für Anfang September angedacht. Für die Bauzeit der Einzelhandelsbereiche müsse man mit rund zwölf Monaten rechnen.
    Das Gebäude wird mit einer Naturstein- und Glasfassade ausgestattet, die Ecke Hue-/Kortumstraße mit einer verglasten Front akzentuiert.
    Die Kosten betragen ca. 35 Mio Euro.


    Hier ein Rendering: http://www.property-magazine.d…e_hauesserbau_artikel.jpg


    Hier die Gebäude im aktuellen Zustand:


    http://www.ruhr-bauten.de/suter-westfalenbank.jpg


    http://www.ruhr-bauten.de/fabreuhaus-bank.jpg


    http://www.ruhr-bauten.de/suter-westfalenbank2.jpg



    Quelle: WAZ/Ruhrnachrichten/Ruhr-Bauten

  • Das gefällt mir mal richtig gut was Häusser - Bau da vorhat! Für Bochum würd ich mir noch mehr solcher "mittelgroßen" Investitionen in der Innenstadt wünschen. Das würde die City mit Sicherheit mehr aufwerten als die Megashoppingmal - Planungen von ECE.

  • Wie die WAZ berichtet sei man im Inneren des alten Westfalenbank-Gebäudekomplexes schon seit Monaten mit den Umbauarbeiten beschäftigt.


    Aussen kann man jetzt wohl auch mit dem Umbau beginnen, da die statischen Probleme nun behoben sind.


    Quelle: WAZ

  • RiCoH


    Es ist von der anderen Seite fotografiert.
    -Ist aber eigentlich ein komplett anderes (angebautes) Haus.
    Der "Komplex ist insgesamt eigentlich recht gross und besteht aus etwa 3? quasi "Teilen".


    Aber stimmt.
    Sieht scheisse aus.
    Scheinbar meint man damit eine Verbesserung in Bochum erzielen zu können...??
    Wenn man sich dagegen die gegenüberliegende Sparkasse anschaut, kann man aber erkennen, dass dem nicht so ist, weil diese ein echtes Schmuckstück darstellt und dieser triste Klotz immernoch ein Schandfleck bleibt.


    Wieso will man für diese depressiv-dunkelgraue Fassade überhaupt Geld ausgegeben???
    Das dreckige Hellgrau hätte man dann auch lassen können...

  • Leute das stimmt so nicht.


    Das graue Gebäude auf dem Rendering ist nämlich das hintere Teil des Gebäudekomplexes...siehe hier.


    Zudem bekam es (anders als auf dem Rendering zu sehen) einen hellen/weissen Anstrich.


    Das eigentliche Kortum-Karree wird (wie auf den Renderings ganz oben zu sehen) gebaut.


    Siehe hier das alte Gebäude, welches zum Kortum-Karree umgebaut wird.

  • Ausser der WAZ und Radio 98,5 Bochum werden die Sozietät Schneiders & Behrendt und die Crown Westfalen Bank AG in das umgebaute Kortum-Karree einziehen.


    Das Ladenlokal mit Eingang zur Huestraße wurde an den italienischen Modefilialisten Transit vermietet.
    Das zur italienischen TAM & Company Spa zählende Unternehmen sicherte sich eine Mietfläche von rund 300 qm und eröffnete seinen neuen Shop am 27. November 2008.
    Dazu gibt es noch einen weiteren Ladenlokal mit rund 80 qm, das für ein hochwertiges Schuhgeschäft prädestiniert erscheint.


    Für die Einzelhandelsflächen an der Kortumstraße/Ecke Huestraße laufen intensive Verhandlungen mit national und international erfolgreichen Einzelhandelsketten.


    Quelle: http://www.immopro24.eu/presse…bau-vermittelt_16511.html

  • Also das erste Rendering aus Beitrag#4 sieht mal richtig spitze aus. :daumen:


    Wenn es in der Realität auch so toll aussehen wird, ist das ein sehr großer Gewinn für Bochums Innenstadt. Wenn dem so ist, ein dickes Lob von mir.
    Überhaupt bin ich der Meinung, dass die Bochumer Innenstadt seit der Fertigstellung des Boulevards deutlich attraktiver geworden ist.

  • DartHito: Überhaupt bin ich der Meinung, dass die Bochumer Innenstadt seit der Fertigstellung des Boulevards deutlich attraktiver geworden ist



    Bin auch der gleichen Meinung.
    Die Stadtbadgalerie, der neue Boulevard, die Sparkasse-Galeria, das sanierte Kortum-Kaufhaus, Stadtwerke, der Hauptbahnhof und jetzt das Kortum-Karree machen die Innenstadt wirklich attraktiver.


    In Zukunft werden noch viele andere Projekte in der Innenstadt in Angriff genommen. ;)

  • Die Innenstadt ist dadurch aber nicht nur attraktiver, sondern auch größer in ihrer Wirkung geworden. Eben mehr einer Großstadt entsprechend.


    Jetzt erinnere ich mich auch langsam welche Abschnitte in der Innenstadt das sind. :einlichtgehtauf:


    Das Gebäude aus Beitrag#4 ist an der Ecke gegenüber des VfL Bochum Fanshops, richtig? Wenn er noch da sein sollte. :D
    Und das aus Beitrag#7 (:Nieder:) ist gegenüber vom Dr. Ruer Platz. (Hoffentlich ist das richtig?) In der Mitte der Fußgängerzone befindet sich doch dieses Gebäude mit dem Blumengeschäft oder so, lieg ich da richtig?


    Zumindest die Innenstadt scheint man ja mächtig auf Vordermann zu bringen.
    Weiter so. :daumen:

  • DarthHito: Das Gebäude aus Beitrag#2


    Du meinst wohl das Gebäude aus Beitrag #4


    Dieses befindet sich direkt an der Kortumstrasse...hier


    Das Gebäude aus dem Beitrag # 7 ist wie du schon richtig sagtest gegenüber vom Dr. Ruer Platz ...hier

  • Natürlich meinte ich Beitrag#4. Hatte mich vertippt, danke konny. :D


    Habe es geändert.


    Was passiert denn mit dem Gebäude in der Mitte der Fußgängerzone?
    Bleibt das bestehen, oder wird das abgerissen? Ich bin der Meinung, dass es weg muss. So schafft man mehr Platz an dieser Stelle und könnte so auch den Dr. Ruer Platz aufwerten.

  • Im Kortum-Karree wurde eine weitere 460 qm große Bürofläche an die Bochumer Agenturen Radar und DACAPO vermietet.
    Sie planen den Einzug im Juni 2009.
    Damit sind die Büroflächen im Kortum-Karree zu mehr als 95% vermietet.


    Für die Einzelhandelsflächen an der Kortumstraße/Ecke Huestraße laufen wohl intensive Verhandlungen mit national und international erfolgreichen Einzelhandelsketten.


    Quelle: http://www.immopro24.eu/presse…-vollvermietet_17419.html

  • Der erste Entwurf war weit besser.
    Jetzt sieht es schon wieder viel kleiner und gedrungener aus.
    Durch die schwarze Fensterreihe in der Mitte und den klobigen undurchsichtigen "Eingangsklotz" hat man dem Gebäude die Luft geraubt...


    Die Front erschien ohne schwarze Unterbrechung höher und heller. Ich finde es harmonierte viel besser mit der restlichen hellen Fassade und dem gesamten Gebäude.


    Schade. Als Abwechslung hätte gerade so etwas der Stadt mal gut getan.


    Will man sich jetzt auch noch tatsächlich die Lampen an der Fassade sparen??
    -Echt erbärmlich...

  • Ich kann dir leider nicht zustimmen Wohnklotz.


    Ich finde den neuen Entwurf besser. Ich denke genau durch diesen schwarzen "Eingangsklotz" wie du das nennst und die schwarzen Fensterreihen erschein das Gebäude jetzt viel moderner und edler, ähnlich diesen Geschäften für die obere Gesellschaftsschicht in den großen Metropolen :D


    Soweit ich weiß ist das Kortum-Karree auch für eine eher gehobene Einzelhandelnutzung konzepiert worden, da passt m.M.n dieser Entwurf hervorragend dazu.
    Aber das ist wohl Geschmackssache wie oft so bei Architektur :)


    Mit den Lampen hast du natürlich recht, da sollte man nicht am falschen Ende sparen