X Bauprojekte außerhalb der Wallanlagen

  • Neubau der Staatlichen Fachschule für Sozialpädagogik


    Wagnerstraße 60


    Am Montag wurde der Grundstein für das 42 Mio Projekt gelegt.
    Im August 2016 sollen hier bis zu 1200 Schüler und 64 Lehrer auf fünf Etagen einziehen, um den Erzieher Beruf zu lehren und zu erlernen.






    Bildquelle: Otto Wulff / Finanzbehörde
    Architektur: RENNER HAINKE WIRTH ARCHITEKTEN GmbH, Hamburg
    Die Ausführungsplanung und Umsetzung erfolgt durch das Architekturbüro Spengler & Wiescholek


    Informationsquelle
    Bildquelle 1 2

  • Zur geplanten CCH Sanierung: Angeblich hat das Buero Pola Landschaftsarchitekten den Zuschlag fuer die Gestaltung der Erweiterung von Planten un Blomen bekommen. Diese entsteht im Zuge der Verfuelling der Marseiller Strasse. Morgen soll es in der BSU dazu eine offizielle Praesentaion geben.


    Die Meldung bei Pola auf der Website (unter News) scheint das zu bestaetigen.

  • Hansaterrassen sind in der Wendenstraße fertig gebaut worden und stehen nun zum Verkauf & Vermietung


    http://www.hansaterrassen.de/


    Einer der ersten Projekte zur Aufwertung des meines Erachtens vollkommen unterbewertetem und wunderschönen Stadtteil und Insel Hamm Süd.





    Bildquelle: HamburgTeam Quelle







    Bildquelle: Grossmann & Berger Quelle


    Mit 3500 - 4100 EUR / qm noch humane Preise für ein schönes Bauprojekt in einer schönen Gegend direkt am Wasser

  • Da liegen wir geschmacklich aber sehr weit auseinander. :D
    Ich finde das gelb/weiß dieser Häuser äußerst unansehnlich. Mag mir gar nicht vorstellen, wie's aussieht, wenn die Fassaden erstmal dreckig sind.
    Aber das ist sicherlich Geschmackssache ;)

  • Einer der ersten Projekte zur Aufwertung des meines Erachtens vollkommen unterbewertetem und wunderschönen Stadtteil und Insel Hamm Süd.


    100% Ubereinstimmung, dass Hamm ein Riesenpotezial hat, aber ausgerechnet diese Blauraumscheisse (!) ist fuer mich eher eine architektonische Abwertung als sonst irgendwas. Es bleibt dabei: Blauraum hinterlaesst wo immer sie taetig werden eine Schneise schlechter Architektur. :nono:

  • Die Tiefgaragen-Zufahrt des CCH, Marseiller Straße, wird zugeschüttet und als Parkanlage gestaltet. Die neue Zufahrt ist über die Tiergartenstraße geplant. Ebenfalls soll der Dag-Hammarskjöld-Platz am Dammtorbahnhof umgestaltet werden - mit bepflanzten Terrassen statt Betonwand. 2019 soll alles fertig sein. Den Realisierungswettbewerb der Stadt hat das Berliner Büro POLA Landschaftsarchitekten gewonnen.


    http://www.mopo.de/nachrichten…rk-,5067140,30917708.html


    http://www.abendblatt.de/hambu…hweg-entfaellt.html#modal

  • Wirklich super, aber gibt's irgendwo noch detailliertere Pläne? Ob NDR, Radio Hamburg, MOPO, Abendblatt... es gibt überall nur die gleichen Übersichtspläne. Und mich würden ein paar mehr Details interessieren.


    Z.B.:
    - es steht überall, dass die Parkteile zusammenwachsen. Heißt, das Gelände der Bucerius Law School wird/ist durchlässig oder man kommt über die Jungiusstraße gut von einem Teil in den anderen?


    So oder so eine tolle Sache. Auch die Verbindung zwischen U Stephansplatz und S Dammtor sollte wesentlich besser werden. Generell ist der Dag-Hammarskjöld-Platz keine würdige Verbindung zwischen Dammtor und Planten un Blomen. Schön, dass sich da was tut.

  • ^^ Siehe mal in der Bildergalerie des NDR-Berichts nach den Bildern 5,6,9.


    http://www.ndr.de/nachrichten/…Gruenflaeche,park150.html




    Ausstellung: Entwürfe des Wettbewerbs
    Vom 11. bis zum 24. Juni
    Ausstellung "Erweiterung Planten un Blomen sowie Umgestaltung Dag-Hammarskjöld-Platz"
    im Virginiahaus (Osakaallee 16)


    Öffnungszeiten:
    Dienstag bis Freitag von 15 bis 19 Uhr,
    sonnabends von 10 bis 14 Uhr.

    Einmal editiert, zuletzt von Donjon05 () aus folgendem Grund: Ergänzung

  • Zur geplanten CCH Sanierung: Angeblich hat das Buero Pola Landschaftsarchitekten den Zuschlag fuer die Gestaltung der Erweiterung von Planten un Blomen bekommen.


    ^^ um mich mal selbst zu zitieren und als Antwort auf die folgenden Posts von Donjon05 und Fassade:


    Uebersichtsplan

    Quelle: Pola Landschaftsarchitekten via BSU-Hamburg


    Visualisierung der verfuellten Marseiller Strasse und der neuen Park-Erweiterung.

    Quelle: Pola Landschaftsarchitekten via BSU-Hamburg


    Selbe Perspektive Ist-Zustand

    Quelle: Pola Landschaftsarchitekten via BSU-Hamburg


    Bekommt denn unsere schoene Partnerstadt eine neue Strasse nach ihr benannt? Zum Beispiel in der Hafencity?


    Frage in die Runde : Eigener Thread - CCH-Sanierung und Umfeld / Erweiterung von Planten und Blomen???

  • Danke DonJon05 und Midas. Midas' BSU-Hinweis hat mich nun auf den richtigen Weg gebracht. In der Originalgröße des Übersichtsplans erkennt man das Kleingedruckte bei der Bucerius Law School als "Nebeneingang Alter Botan. Garten". D.h. es gibt dort die von mir erhoffte neue Wegeverbindung.


    Edit zum Thema Partnerstadt: ich glaube, aus der Marseiller Straße wird die Marseiller Esplanade - insofern wird die "schöne Partnerstadt" dort auch noch gewürdigt.