X Bauprojekte außerhalb der Wallanlagen

  • Danke für die Updates Häuser. Schaut doch eigentlich ganz schön und akzeptabel aus.


    Gebe ich Dir zum Teil recht, insbesondere, wenn mann das Haus im ursprünglichen Zustand kennt. Gerade dort bei der Bucht paar Häuser weiter am Mundsburger Damm Bericht Mopo haben die ein Altbau optisch missbraucht. Hier bei der Bucht sieht es noch akzeptabel aus.
    Wenn man hier sieht, was für hässliche Nachkriegsgebäude in Gelbklinker unberührt stehen bleiben und zielgenau die Perlen Opfer wahnwitziger Aufhübschversuche werden, kann ich nur mit dem Kopf schütteln.


    Muss gestehen, dass ich voller Neid nach Berlin schaue, wie die bauen. In Hamburg läuft es gefühlt etwas auf dem Ruder

  • Ergänzung zu #1261


    http://www.zeit.de/2015/20/bue…est-ottensen-buerokomplex


    Die Planung zur Zeise-Parkplatz-Bebauung hat eine wechselvolle Geschichte. Laut Bebauungsplan ist dort ja eine gewerbliche Nutzung vorgesehen. Die geplanten Ansiedlungen von Greenpeace oder Tesa scheiterten. Der zwischenzeitlich angedachte Bau von Wohnungen wurde vom Investor über den Haufen geworfen, als dieser plötzlich mit dem Entwurf für die Werber-Kiste um die Ecke kam.


    Man darf gespannt sein, wie die Geschichte ausgeht. Es steht zu befürchten, dass durch das Agieren der Entscheider, das Vertrauen in demokratische Strukturen zusätzlich erschüttert wird.

  • Ergänzung zu #1261
    Man darf gespannt sein, wie die Geschichte ausgeht. Es steht zu befürchten, dass durch das Agieren der Entscheider, das Vertrauen in demokratische Strukturen zusätzlich erschüttert wird.


    Ich bin in der Nähe von Altona aufgewachsen und diese Fläche lag schon immer brach und wurde als Parkplatz genutzt. Ich verstehe nicht die Aufregung. Vorher hat es keinem Anwohner interessiert, was damit passiert. Es sollten gem Artikel Tesa und Greenpeace hin - haben einen anderen Standort gefunden. Hat niemanden gejuckt. Jetzt will eine Werbeagentur rein - nein das ist schlimm! Es müssen auf einmal dringend Wohnungen her!


    Die neue Mitte Altona bekommt im ersten Bauabschnitt 1600 Wohnungen, eine Schule, Kitas und ein Park. Nach der von der Bahn beschlossenen Verlegung der Fernbahngleise zur nahen S-Bahn-Station Diebsteich können im zweiten Abschnitt vom Jahr 2024 an noch einmal etwa 1700 weitere Wohnungen hinzukommen. Wir reden hier von ca. 80 Wohnungen. Davon die Hälfte gefördert.


    Zudem entstehen auf den Kühnehöfen derzeit noch ein riesiges Bürohauskomplex Kühnevision:

    Bild: Behrendt Wohnungsbau
    http://www.behrendt-wohnungsba…ls.60+M5f14727cd70.0.html


    Zusätzlich empfehle ich, das Interview in der Mopo mit Altonas Bezirks-Chefin Liane Melzer (SPD) zu lesen.


    "Der Initiative war von Anfang an klar, dass es schwierig wird, ein Projekt zu stoppen, das zulässig ist." Das Areal ist schon längst verkauft. Der Drops ist gelutscht.


    Übrigens kostet ein Bürgerentscheid dem Steuerzahler 150.000 EUR der auf Bezirksebene in Hamburg nur soviel Wirkung wie der Beschluss einer Bezirksversammlung hat.


    Diese ganze Diskussion hat eine enorme Polemik.


    Auf der einen Seite die typische altonaer Wutbürger Mentalität (bzgl Wahl 2015 37% SPD, 17,8% Linke, 21,9% Grüne, 8,6% CDU - und da befürchtest du ein Erschütterung in demokratische Strukturen? :D) auf der anderen Seite eine Firma, die auch bei den Kühnehöfen sich ansiedeln könnte (was aber wohl mit der Büroaufteilung nicht ganz konform wäre)


    Also zusammengefasst: man streitet sich hier um ein Areal, das vorher niemanden interessiert hat. Jetzt wo gebaut wird, jammern alle rum, obwohl in Altona wirklich viele Wohnungen gebaut werden. Für mich wirkt es wie ein künstlicher Aufhänger, sich mal wieder so richtig aufregen zu können :nono:


    Ich wart übrigens immer noch auf den Verkehrskollaps vor Ikea ;)

  • Dass bei den Mietsteigerungen und der Wohnungsknappheit, v.a. in Ottensen, das Thema heikel ist, sollte klar sein und dann kam es eben letztes Jahr zum Kommunikations-Super-GAU: es wird groß ein Wohngebäude mit Sozialwohnungen angekündigt, das geht in dieser begehrten Lage durch alle Medien. Und dann auf einmal wird alles umgeworfen, "hinter den Kulissen", wie es in den Medien dann so schön heißt, haben Investoren schon lange über eine ganz andere Lösung verhandelt. Das bedient natürlich linke Positionen, die Leute fühlen sich verschaukelt und gehen auf die Straße. Ob's da um 80 Wohnungen geht und dass in 1km Umkreis genügend andere große Projekte gebaut werden, ist da doch egal. Die Aufregung ist der Ausdruck einer generellen Sorge und, wie gesagt, wenn die Kommunikationsabläufe so sind, wie sie hier waren, braucht man sich nicht zu wundern.

  • Ich habe mich zum Reichshof begeben - leider war das völlig umsonsten denn es herrscht noch rege Betriebsamkeit


    Reichshof Hamburg, Curio Collection by Hilton


    This hotel will open on 31 May 2015 (das wird nix!!!)


    Die Baugerüste wurden gerade von der Front Kirchenallee entfernt
    aber innen ist noch Schiet und Dunkelheit
    Fotografieren war nicht wirklich erlaubt - jedenfalls nicht reinguckend



    Quelle: Eigene Bilder [http://home.fotocommunity.de/c….php?id=885989&d=36175446]

    Einmal editiert, zuletzt von allday () aus folgendem Grund: frage- wie bild einbinden damit man es gleich sieht?

  • Überseering 8, City Nord

    auch dieses Projekt wird mal wieder aus der Versenkung geholt.


    RIEDEL-Bau führt den Rohbau durch- so sieht es aktuell aus.


  • allday
    das Bild zeigt direkt über dem Eingang den neuen alten Schriftzug "Hotel Reichshof". Finde ich klasse. Inzwischen gibt es eine Internetpräsenz http://www.reichshof-hotel-hamburg.de/ und sogar eine Facebook Seite https://www.facebook.com/reichshofhamburg
    Auf der einen "Fanseite" sprechen die von Ende Juni als Eröffnungstermin. Ein bisschen Geduld :)


    prinzali: Danke für die Bilder! Als West-Alster-Kind sehe ich leider sehr selten die Bauprojekte & Fortschritte nord / östlich der Alster. Jetzt bin ich Dank Dir gut informiert :)

  • der schon lange zusammengeschriebene Name sagt mir nicht so zu Häuser...


    war gestern auch noch in der Nähe - hinten stehen die Gerüste bis an die Dachrinne - ich hab zwar keine Ahnung was noch alles getan werden muss, täte aber doch gut an 3 Monate denken - mindestens.

  • Hotel Reichshof






    Bilder (c) Häuser


    Bin heute dran vorbei und es war ein Gewusel! U.A. die Zimmerservice Trolleys, Teppiche und WCs wurden angeliefert. Viele junge Menschen haben mit angepackt. Drinnen hängt der Kronleuchter (eingewickelt), es leuchtet bereits im Foyer. Jetzt geht's Schlag auf Schlag

  • An der Alster

    Bei meinem Rundgang sind mir an an der Straße an der Alster einige neue Baulücken aufgefallen- Werden hier überall neue Wohnungen gebaut?????


    Um die Hausnummer 36 tun sich jetzt diese Baulücken auf:


    Kreuzung Gurlittstraße / An der Alster

  • Porsche-Zentrum in Hohenfelde, bzw am Berliner Tor

    alle Bestandsbauten sind weg-


    hier ein aktueller Stand. Demnächst müsste ja der Tiefbau beginnen-- lohnt sich hier ein eigener Thread?


    Den Abruch hat TIRS durchgeführt.

    Unter dem Baggerarm geschaut :lach:

    Im Hintergrund die Noch- Philips-Zentrale

    Im Hintergrund u.a. das Novotel Hotel

    kleiner Überblick

  • St Georg Tour


    1221
    Steinkreuzquartier





    Baulücke 1 Pulverteich Google maps

    Hinten Steinkreuzquartier Rückseite


    Die restliche Baulücken wurden schon zugebaut Google maps



    Baulücke 2 Google Maps


    Baulücke 3 google maps

    Tut sich auch gar nichts auf dieser Baustelle.
    Zuerst sollte der hässliche Hanse Cube hin. Dann ein Marriot Hotel, das auch keine architektonische Meisterleistung ist.


    Bauarbeiten auf dem Platz zwischen Besenbinderhof und Norderstraße. Wieso weshalb warum?


    Alle Bilder (c) Häuser

  • Wahllose Vor- und Rückspringe, ebenso chaotische Fensteranordnung... erinnert mich immer am ehesten an ein Geschwür :D


    So unterschiedlich sind Geschmäcker. Ich fand die erste Version auch schöner. Aber dies - warum nicht? Geschwür finde ich etwas hart ausgedrückt.


    prinzali: ich wäre für ein neues Thread wegen des Porsche Zentrums. Midas hat bestimmt nichts dagegen, wenn du seinen Vorbericht mit rein nimmst (1231, oder Midas?


    Und ja, um die Alster werden hauptsächlich neue Wohnungen gebaut - zum Glück! :daumen: Von der Gurlittstraße fehlen mir auch die Renderings.

  • Midas hat bestimmt nichts dagegen, wenn du seinen Vorbericht mit rein nimmst, oder Midas?


    Von mir aus gern.


    Wir muessen ggf nur die DAF-Mods etwas mit ins Boot nehmen was die Frage betrifft, ab welcher Projektgroesse eigene Threads her sollen und bis zu welchem Volumen das doch besser in den Sammelthreads 'Projekte inner/ausserhalb der Wallanlagen' laufen sollte. Nicht, dass es hier zu sehr zerfasert. Ich habe da ehrlich gesagt keine eigene Meinung zu. Mods?

  • So unterschiedlich sind Geschmäcker. Ich fand die erste Version auch schöner. Aber dies - warum nicht? Geschwür finde ich etwas hart ausgedrückt.


    Klar, daher auch der Smiley. Ganz ernsthaft gesagt: mir gefällt dieses (aus meiner Sicht) wahllos wilde überhaupt nicht. Wieso man die Fenster heutzutage häufig so seltsam anordnet, erschließt sich mir ganz und gar nicht - und hier kommen noch diese seltsamen Formen dazu. Für mich als Nicht-Architekt ist der Gedankengang, den die Architekten da anscheinend haben, überhaupt nicht nachvollziehbar.

  • Von mir aus gern.


    Wir muessen ggf nur die DAF-Mods etwas mit ins Boot nehmen was die Frage betrifft, ab welcher Projektgroesse eigene Threads her sollen und bis zu welchem Volumen das doch besser in den Sammelthreads 'Projekte inner/ausserhalb der Wallanlagen' laufen sollte. Nicht, dass es hier zu sehr zerfasert. Ich habe da ehrlich gesagt keine eigene Meinung zu. Mods?


    Am Besten ihr schickt mir Vorschläge (per PN) für neue Threads und die älteren Posts die in den neuen Thread hinein sollen, dann mach ich das gerne!


    Die Sammelthreads Innerhalb/ Außerhalb der Wallanlagen und andere sind mittlerweile schon sehr unübersichtlich.

    nikolas