X Bauprojekte außerhalb der Wallanlagen

  • Heute wurde das Bauprojekt auf dem Zeise-Parkplatz vorgestellt.


    Bislang gibt es nur einen Berichgt in der Mopo. Sicherlich werden im Laufe des Tages auch noch ein paar serioese Medien darueber berichten.



    Bild: Quantum AG



    Bild: Quantum AG

  • Das Intercity Hotel an der Messe naehert sich aeusserlich der Fertigstellung. Die relativ einfache Fassade wirkt im Original erstaunlich gut!



    Bild: ich



    Bild: ich



    Bild: ich

  • Einige willkuerliche Eindruecke von der heute eroeffnenten Rindermarkthalle. Ich hab nur neben dem Einkaufen ein bisschen mit dem Handy herumgeknipst. Von daher sind die Bilder eher maessig. Der Edeka ist nebenbei recht gut sortiert und wahrscheinlich der groesste in und um Hamburg...


    Alle Bilder von mir.

















  • Überseering 8, City Nord
    der Tiefbau geht zügig voran.. ein Wolffkran Grundturmstück steht schon.


    Den Hochbau führt Riedel durch.




    **********************************************************
    Friedrich-Ebert-Damm, Wandsbek-- Neubau Ameise Hauptverwaltung
    langsam wird die Größe sichtbar..

  • Der Wohnkomplex am Foersterweg in HH-Stellingen, ein 70er-Jahre-Bau, ist renoviert worden und hat eine 'goldene' Fassade bekommen. Hamburgs Buergermeister Olaf Scholz wird den revitalisierten Komplex heute eingeweihen


    Bericht im Abendblatt


    DR Architekten


    Polyform Architekter


    Die Bestandsgebäude am Försterweg 36-42 beherbergen insgesamt 186 Wohnungen. Die Entwurfsplanung von DR Architekten und Polyform Architekten umfasst die Neugestaltung und Sanierung der Fassade des Gebäudekomplexes sowie einen Um- und Anbau einer eingeschossigen Eingangslounge zur gemeinschaftlichen Nutzung und als Raum der sozialen Begegnung.


    Vorher:



    Rendering: DR-Architekten


    Nachher:



    Rendering: DR-Architekten

    Lange in Bing Maps

  • Neubau edeka-Markt

    Nahe des Stadtpark-Quartiers am alten Güterbahnhof laufen die Vorbereitungen zur Errichtung eines neuen Edeka-Marktes. Das entsprechende Grundstück liegt an der Ecke Wiesendamm/Saarlandstraße, auf welchem sich zuvor noch ein etwas unscheinbarer Altbau befunden hat, in dem zuletzt eine Badausstellung zu finden war.



  • Wohnkomplex am Foersterweg

    Die Modernisierung des Gebäudes finde ich sehr gelungen. Gerade bei Projekten dieser Größe ist eine geschmackvolle Gestaltung entscheidend. - Das gesamte Umfeld profitiert davon.


    Dieses Beispiel lässt mich hoffen, dass sich mit der Notwendigkeit zur Dämmung auch andere Großwohnsiedlungen wie Mümmelmannsberg oder Osdorfer Born zum Positiven verändern. Dabei sollte eine unterschiedliche Gestaltung der Häuser/Blöcke erlaubt sein, damit Abwechslung entsteht.

  • Das ist narürlich ein spektakulärer Entwurf. Ich glaube allerdings nicht, dass dieser genau so umgesetzt wird. Wenn der Hochbunker tatsächlich unter Denkmalschutz steht, wäre das Konzept eine zu starke Veränderung des Original-Zustands. Unter Berücksichtigung des Denkmalschutzes kann ich mir eher eine Lösung ohne Rampe entlang der Fassade und ohne den hohen Aufbau auf dem Dach vorstellen. Denkbar ist ein wesentlich flacherer Dachaufbau mit Begrünung, der das Original-Aussehen nur unterstreicht.

  • Wenn der Hochbunker tatsächlich unter Denkmalschutz steht, wäre das Konzept eine zu starke Veränderung des Original-Zustands.


    Stimmt vielleicht - aber auch der Kaispeicher A stand / steht under Denkmakschutz und wurde seitdem durch einen Aufbau leicht veraendert :-D


    Natuerlich hast Du nicht ganz unrecht mit deinem Argument. Ich will nur sagen: Auch der Denkmalschutz ist ggf kein Hindernis fuer einen umfassenden Umbau.


    Mich stoert der haessliche Bunker schon immer. Und wenn er nun etwas 'gepimpt' wird soll mir das nur recht sein.

  • Am Altonaer Elbufer wird der etwas verwucherte Heinepark umgestaltet und wieder in einen Zustand versetzt, der sich dem planerischen Original der vorletzten Jahrhundertwende annaehert. Im Park befindet sich u.A. auch die Plangesche Villa, die kuerzlich leider durch Vandalismus stark beschaedigt wurde...



    Bild: Aushang Bezirksamt Altona

  • Diese Bauluecke an der Ecke Koenigstrasse / Alte Koenigstrasse wir mit einem kleinen (mit 57 oeffentlich gefoerderte Miniappartements) Studentenwohnheim geschlossen.


    Die Nimbys sagen mal wieder den Untergang des Abendlandes vorher:


    ungeheure Baumasse... brutaler Wohnklotz... Verkehrsproblematik... Verarschung von Verstand und Geschmack...


    Das uebliche Nimby-Gegacker eben.



    *gaehn*

  • Okay, ein 6-geschossiges Gebäude ist ein brutaler Wohnklotz, aber die 7-geschossigen Gebäude am Prof-Brix-Weg sind in Ordnung?
    Verstärkter Verkehrslärm durch Reflexion der Schallwellen? WTF?


    Davon ganz abgesehen, wenn das Gebäude 39 Meter lang wird, nimmt es nur ungefähr die halbe Länge der Grünfläche ein, und es bleiben auch Parkplätze bestehen. Aber egal, erst mal gegenanstinken.

  • Baufortschritt an der Stahltwiete (Reminder)



    Bild: ich



    Bild: ich



    Bild: ich


    *** *** *** *** *** ***


    Ausserdem ein Update vom http://handwerkerhof-ottensen.de/ Siehe auch http://handwerkerhof-ottensen.de/aktuelles.php



    Bild: ich


    *** *** *** *** *** ***


    Ecke Schutzenstrasse / Bahnrenfelder Steindamm: die Baracken sind futsch. Was wird wohl hier neu gebaut, direkt an der zukuenftigen S-Bahn-Station?



    Bild: ich

  • Die Baracken? Da stand das süßeste Haus Ottensens :) . Leichte Übertreibung natürlich, ich find's aber trotzdem gut - und war selbstverständlich klar, dass das mal wegkommt.
    Neues Projekt dort ist der Phoenixkontor.


    [Sorry OT] ich bin unsicher, welche Bilder man einfügen darf. Kann mir jmd sagen, wie man das entscheidet?[/Sorry OT]

  • ich bin unsicher, welche Bilder man einfügen darf. Kann mir jmd sagen, wie man das entscheidet?


    ^^ Offiziell nur Deine eigenen. Ich halte es allerdings in der Praxis so, dass ich Renderings von Bauprojekten die auf Architekten- und Projektentwickler-Websites zu sehen sind auch hier zeige - natuerlich mit Quellenangabe. Ich denke man kann davon ausgehen, dass das i.d.R. okay ist: Die Render werden ja speziell dafuer angefertigt, damit sie der Oeffentlichkeit gezeigt werden und sie sollen ja fuer das Projekt werben. Ich betrachte sie daher als 'Pressebilder'.


    Re Phoenixkontor: Schade. Leider ziemlich lieblose 08/15 Architektur. Da hatten wir in Altona/Ottensen/Bahrenfeld schon Besseres.


    ****


    Waehrnddessen icht viel weiter weg in Bahrenfeld: Es wird wohl immer sicherer, dass das alte Euler-Hermes Hochahaus faellt und einer Wohnbebauung weicht.


    Bericht in der Mopo.

    Lage in Bing Maps


    Die Versicherung will wohl direkt noerdlich der S-Bahn neu bauen.


    Ausserdem wir ja auch noch das benachbarte Kolbenschmidt-Areal zu einem gemischten Wohn- und Gewerbegebiet.


    Ich denke eigentlich, dass Bahrenfeld mit:


    > Euler Hermes Hochhaus Abriss
    > Wohngebiet Neubau an selber Stelle
    > Kolbenschmidt-Areal
    > Versicherungsneubeu


    ...einen eigenen 'Projekte rund um die S-Bahn Bahrenfeld' Thread vertragen koennte?!

  • Hier nochmal ein Foto von der 'Baracke' anfang dieses Jahres. Abgesehen von der mittelmäßigen Architektur des künftigen Projekts, ein großer Sprung für die Ecke. Sicherlich noch interessanter, wenn die neue S-Bahn Station `Bahrenfeld/Thomasstraße?` fertig ist...


    R.I.P

    by me