X Bauprojekte außerhalb der Wallanlagen

  • Kieler Straße, Ecke Sportplatzring

    Hier wurde vor ein paar Wochen ein Altbau abgerissen, in dem als letzter Laden viele Jahre lang ein Antiquitätengeschäft seine Räume hatte. Inzwischen ist die Baugrube für den Nachfolger ausgehoben, AFAIK soll hier irgendetwas von der Fa. Hamburgteam entstehen:


    Fotos von mir.


    Das große Problem dieser Gegend ist der Lärm. Neben der Kieler Straße und dem Sportplatzring ist auch die Autobahnauffahrt Stellingen in unmittelbarer Nähe und dazu kommt noch der Fluglärm aus Fuhlsbüttel.
    Dort herrscht ein ständiger Lärmteppich, außerdem stinkt es nach Abgasen.


    Mutig, in diese Gegend ein neues Projekt zu starten!
    Wir alle wissen, der Autobahndeckel kommt früher oder später... Doch der Fluglärm, die Kieler Straße und der Sportplatzring werden wohl bleiben. Bin mal gespannt, wer da wohnen will?

  • Rindermarkthalle, St. Pauli

    die ehemalige Rindermarkthalle St. Pauli wird zu einem Nahversorgungscenter mit vielen Einzelhandelsgeschäften umgebaut.


    hier einige Eindrücke.





  • Die Westseite der Hoheluftchaussee, wo Leerstand und Tristesse herrschen, soll umgestaltet werden. Viele Neubauten sind geplant, ebenso wie ein um fuenf Meter breiterer Gehweg.


    Bericht im Abendblatt unter dem Titel: Schönheitskur für die "schlechte Seite" der Hoheluftchaussee


    > Das Gebaeude links neben dem Rewe-Markt wurede abgerissen. Ein sechgeschossiges Wohn- und Geschaeftshaus entsteht.


    > Abrissgenehmigungen für die Hausnummern 99 und 101 liegen vor.


    > Von den Hausnummern 65 bis 75 plant die Otto Wulff Projektentwicklung 43 Eigentumswohnungen und eine Gewerbeflaeche von 900 Quadratmetern im EG.


    > Die Haueser sollen um ca 5m nach hinten Versetzt werden um en Buergersteig von 2m auf 7m zu verbreitern. Siehe die blaue Baugrenze im B-Plan vs die aktuellen Haeuserfluchten.


    Die ganze Haeuserzeile besteht komplett aus Nachkriegsmuell und aus ein paar Altbauten, die leider durch fiese Anbauten verhunzt wurden (Sowie einem Rewe-Markt-Neubau fuer dessen Architekten man die Pruegelstrafe einfuehren sollte!).

  • Schön, dass etwas an der Hoheluftchaussee passiert!
    Wie schon einmal geschrieben, ist und bleibt der Abriss der Nrn. 65 bis 75 ein städtebauliches Verbrechen! Das letzte zusammenhängende Ensemble noch aus der Zeit vor der Jahrhundertwende wird weggerissen. Nach Abriss des einzelnen Villa weiter oben an der Gärtnerstraße und dem Abriss der entstellten Villa Nr. 99 fallen somit innerhalb von ca. 2 Jahren knapp 10 Gebäude. Bis auf die Fabrik gibts dann keine Altbauten mehr in dieser Strasse. Ein super Erfolg...


  • B-Plan + Bing Maps


    Vielleicht kann man ja bei den rechten (nordwestlichen) Altbauten die Fassade erhalten? Die neue Baugrenze scheint auf der Hoehe der Fassade zu liegen und um den Buergersteig zu verbreitern waere es nur notwendig die ramschigen Vorbauten abzuressen. Das waere sowieso wuenschenswert. Lediglich das mit dem Roten Punkt markierte Haus steht mit der Haupt-Fassade zu nah an der Strasse und muss wohl weg!


    Nebenbei: hier habe ich ein Render fuer die Neubebauung der Hausnummern 65-75 gefunden. Jalex, das wird Dir keine Freude machen. Besser Du klickst diesen Link nicht. Zur Info: Architekt und Bauherr

  • In Rothenburgsort ist derzeit ein recht massives Wohungsbauprojekt im Wettbewerbsverfahren. Insgesamt zehn sechsgeschossige Bauten sollen im Suedosten des Stadtteils auf Entenwerder entstehen. Es gab kuerzlich irgendwo eine kleine Meldung zum Sachstand, aber ich finde sie leider nicht wieder :-(





    Die Haeuser wuerden direkt an der Norderlebe stehen - auf einem flutsicheren Sockelgeschoss...

  • Nachdem zwei Mieter gemeldet hatten, dass ihre Waende wackeln, wurden die Esso-Haeuser an der Reeperbahn umgehend geräumt. Ein Statiker sollte in der Nacht prüfen, ob das Gebäude tatsächlich akut einsturzgefährdet ist. Siehe Artikel.

  • Bahrenfelder Chaussee / Von-Sauer-Str

    Schoener Fund, ea119.


    Ich reiche mal fuer die weniger ortskundingen einen Bing-Bird's Eye-View von der betreffenden Ecke nach.


    Ausserdem kann man auf der Seite von Drost Consult die Ergebnisse des Wettbewerbes von 2011 sehen.

    1. Preis
    +++ 2. Preis +++ 3. Preis +++ Referenz


    Seit Ende letzter Woche sind die Abrissbagger da - scheint also jetzt loszugehen, wenn auch mit etwas Verspätung gegenüber den früheren Ankündigungen.


    Schön dass hier was passiert, denn die leerstehenden Gebäude sahen mittlerweile ziemlich mitgenommen aus.

  • Baufortschritt am InterCity-Hotel vor einigen Tagen


    Nochmal kurz in Erinnerung gerufen, was für 14-geschosser uns hier erwartet



    Uploaded with ImageShack.us


    gerademal bei der Hälfte angekommen, beginnt man zu realisieren, wie mächtig dieses Hotel werden wird.



    Uploaded with ImageShack.us



    Uploaded with ImageShack.us




    Puhh... ganz schön wuchtig... insbesondere mit Blick auf die ehrwürdigen Altbauten an der Marseiller Straße



    Uploaded with ImageShack.us




    Und noch zum Abschluss etwas anderes:
    Rechts ist der Neubau des InterCity zu sehen. Links der Bau der Bucerius Law School. Genau vor der der kleinen "Baracke" links im Bild könnte nach Planungen der Politik das neue Hotel am CCH als Überbauung der Marseiller Straße entstehen.



    Uploaded with ImageShack.us

  • Laut Bildzeitung soll das Tennisstadion am Rothenbaum abgerissen werden. Bericht hier.


    Stattdessen sollen Hockeyplätze gebaut werden, die man mit großen Tribünen zum Tennis-Stadion umbauen kann.


    Der Club an der Alster will sein Trainingsgelaende in Wellingsbüttel an Wohnungsbauunternehmen verkaufen und die Einnahmen dann am Rothenbaum re-investieren.

  • Was passiert eigentlich am Berliner Tor Center? Weiß nicht ob es hier schon mal angesprochen wurde.


    Die Fassade scheint weiß verkleidet zu werden, sieht irgendwie merkwürdig aus und kann mir nicht vorstellen das dass so bleiben soll.



    by me

  • City Nord ehemaliges BP Haus

    Sollte hier mal nicht mal ein eigener Thread erstellt werden?


    In Kürze beginnt wohl der Abriss des ehemaligen BP Hauses in der City Nord-- Otto Dörner hat bereits erste Container aufgestellt... hier noch einmal einige Bestandfotos:



    Sieht dort richtig trostlos aus. Der geplante Hotelneubau wird diese "Ecke" bestimmt aufwerten.

  • Hier eine Visualisierung der neu zu gestaltenen Ecke Bahrenfelder Chaussee/Von-Sauer-Straße im Hamburger Abendblatt: Abendblattartikel

    Danke für den Hinweis!


    Die Planung für das Eckgebäude leider nur eine gesichtslose 0815-Kiste. Schade, hier wird IMHO eine Chance vertan. Hoffen lässt, daß ein Teil der ALtbauten erhalten werden soll - das dürfte für optische Abwechlung und mehr Lebendigkeit sorgen.