X Bauprojekte außerhalb der Wallanlagen

  • Diese Karte hier ist zwar kein offizieller B-Plan, sondern nur ein Vorschlag fuer den Strassenbau auf dem Areal - dennoch laesst der Plan wohl in der Tendenz erkennen welche Art und welches Mass von Bebauung geplant ist.


    Das sieht in der Tat enttaeuschend und alles andere als innovativ aus.


    Aergerlich auch dass das Gewerbe direkt an der S-Bahn liegt und die wenigen Wohungen weit weg von der S-Bahnstation. Das ist genau umgekehrt zu den Nutzungsprofilen des OePNV und sehr problematisch.


    Aktzeptabel waere eine solch startke Gewerbenutzung in dem Gebiet fuer mich nur wenn sie eine beinhalten wuerde: Der Umzug des Grossmarktes auf das Gleisdreieck. Damit waere der weg frei die besser gelegenen Grossmarkthallen und das sie umgebende Brachland in ein Misch/Wohngebiet umzuwandeln und damit Hammerbrook und die Hafencity zusammenwachsen zu lassen.

  • Diese Karte hier ist zwar kein offizieller B-Plan, sondern nur ein Vorschlag fuer den Strassenbau auf dem Areal - dennoch laesst der Plan wohl in der Tendenz erkennen welche Art und welches Mass von Bebauung geplant ist.


    Ich sehe, dass in der Karte der östliche Teil des Kleeblatts Brückenstrasse/Röhrenstrasse zurückgebaut werden soll. Ist das jetzt speziell wegen der Bebauung des Huckepackbahnhofs, oder gibt es davon unabhänige Pläne, das Kleeblatt etwas weniger platzfressend umzubauen?

  • ^^ich glaube (wissen tue ich es allerdings nicht), dass der Hintergrund des Rueckbaus ist eine Art geschlossene Raumkante zur Billhorner Brueckenstrasse hin bauen zu koennen.


    Damit koennte man (zum Beispiel mit einem Bueroriegel in Blockrandform entlang der Billhorner Brueckenstrasse) sicherlich die Laermbelastung des ganzen Stadtteils Rothenburgsort erheblich reduzieren.


    Mit der Autobahnkreuz-artigen Abfahrt wird sich das nicht machen lassen und es wird auf ewig eine aufgelockerte, lueckenhafte Bebauung entlang dieser viel befahrenen Strasse bleiben.


    Ich vermute, dass ein Neubau von Wohungen in Rothenburgsort ohne so einen Anti-Laerm-Riegel wohl in vielen Faellen scheitern wuerde. Hinzu kommt, dass das Entree in die Stadt von Sueden her auch optisch / stadtraeumlich dringend eine Aufwertung gebrauchen kann.

  • Kaum beachtet begannen die Arbeiten zum Neubau der HELIOS Klinik Mariahilf an der B73 in Harburg.


    Informationen hier.


    In einem ersten Schritt wird aktuell das alte Schwesternwohnheim abgerissen. Anschliessend soll dieser Neubau direkt an der Hauptstrasse entstehen. Folgend wird es dann spaeter einige weitere Umstrukturiereungen auf dem Areal geben, dass sich aus diversen sehr unterschiedlichen Bauten aus diversen Epochen zusammensetzt. Der haessliche alte Verwaltungstrackt soll wohl verschwinden.

  • Hertie, Barmbeker Bahnhof

    Hier mal zwei Bilder vom ehemaligen Hertiekaufhaus, ein wirklicher Schandfleck.



    Das waren noch Zeiten als ich am Barmbeker Busbahnhof in den 277iger Richtung U Berne gestiegen bin!;)

  • Hier mal Fotos von div. Projekten aus Barmbek und Umgebung,
    Schulfrei:

    gleich genüber, hinter der Block House-Zentralle:

    Kaemmererufer:

    Sanierung "Die Wäscherei":

    Heinz-Gärtner-Brücke:



    ...

  • ...Knickweg, II. BA:



    Barmbeker Str.:

    Meerweinstr., Neubau einer 3-Feld-Halle:

    Sanierung Halle 13 der HHA:

    gegenüber ein neuer Investor...

    ...und das nächste Projekt hat begonnen, 3 kleinere Häuser:

  • Ich hoffe, ich hab das richtige Thema erwischt:


    In der City Nord geht es jetzt wohl mit dem Neubau der SIGNAL IDUNA los (Überseering 8). Die Bäume wurden bereits mit einem Schutz versehen, die Baugrube ist ja seit Jahren ausgehoben.


    Hier findet man unter der Nummer 4 weitere Informationen. Das Baustellenschild deckt sich mit den Angaben.


    Edit: Hier widmet man eine ganze Seite dem Projekt.

    2 Mal editiert, zuletzt von Abstauber () aus folgendem Grund: Buchstabendreher

  • Abriss

    Zwischen Steindamm und Adenauerallee, also direkt am Anfang vom Kreuzweg ist mir beim Vorberfahren dieser Abriss der ganzen Häuserreihe ins Auge gefallen. leider hatte ich´s eilig, deshalb nur ein schneller Schnappschuss. Weiß jemand mehr, was an dieser Ecke passieren soll`?


  • Das Projekt ist zwar nicht neu, aber ich glaube wir hatten es bis dato nicht im DAF erwaent:


    Die "Fetten Hoefe" in Ottensen am Spritzenplatz. Projektwebsite. Bing Karte


    Die Bauluecke im Blockrand wird durch einen Neubau geschlossen, der Altbau nebenan saniert. Im Blockinnenraum entstehen zwei Neubauten und einige Bestandsgebaeude werden saniert.


    Visualisierungen: Bild 1 + Bild 2 + Bild 3 + Bild 4 + Bild 5 + Bild 6 + Bild 7.


    Sieht gut aus, muss ich sagen. Weiss jemand wie weit das Ganze ist? Die Webiste nennt ueberhaupt keine Daten!

  • ^ So,so. Bei meinem letzten nächtlichen Besuch in der Spritzenklause vor 2 wochen oder so war der Altbau noch eingehüllt und der Lückenschluss des Blockrands war im Rohbau fertig. Das es dahinter noch weiter geht, war mir unbekannt.


    Zu meinem letzten Post: ich habe zwar recherchiert, ob man im Netz was zu einem Neubauprojekt in St.Georg findet, aber leider keinen Erfolg gehabt. Finde es ein wenig bedauerlich, da diese Häuserreihe verschwindet, auch wenn die putzigen Altbauten wirklich in die Jahre gekommen sind.


    Edit: Vielen Dank Midas! Ein Versuch der angesprochenen Häuserreihe auf St. Georg.

  • Danke fuer die Info Gordon. Das Projekt gefaellt mir sehr gut (auch wenn einige Ottenser bestimmt laut Gentrifidingsbums schreien werden...).


    @ Midas: Wie verlinkt man eigentlich die Bing-Karten? Krieg das irgendwie nicht hin.



    Ist ganz einfach - allerdings ist der Link zugegeben an einer doofen Stelle angebracht. Man schiebt einfach die Bing-Karte in die Ansicht die man sehen will, stellt alles so ein wie man will (Bechriftungen ja/nein) und drueckt dann auf das kleine Briefsymbol (hier in Paris heisst es 'partager', ich nehme an bei Dir in Deutschland heisst es 'teilen' oder 'weiterleiten') und es erscheint ein Fenster mit dem URL-code den man dann ins Forum kopieren kann.

  • ^^(bzl 934). Ich weiss zwar auch nicht was da gebaut werden soll, aber ggf wirst du ja in den Mitteilungen des Buergervereins St Georg fuendig. Die berichten eigentlich stets ueber Bauprojekte im Stadtteil.


    Hoffentlich wird bei der Gelegenheit endlich mal die Baluecke an der Ecke Pulverteich, Kreuzweg, Steindamm geschlossen. Eine der schlimmsten Wunden im Hamburger Stadtbild.


    ***


    A propros St Georg. Ich sehe grade erst, dass die Betreiber des neuen Edeka-Supermarktes auf dem alten 1000-Toepfe-Gelaende eine Art Bautagebuch auf ihrer Website haben. Ganz interessant mit vielen Fotos.

  • Laut eines Artikels in der Immobilien Zeitung zieht es Philips mit seiner Deutschlandzentrale 2015 nach Fuhlsbüttel.
    Der Auszug von Philips aus den Türmen am Steindamm ist ja schon länger bekannt.


    Man darf gespannt sein, was uns architektonisch erwarten wird.


    Hier die Gegend zwischen Santa Fu und dem Sitz von Philips Health Care
    Bing


    Sicherlich aber schade, dass Philips nach Fuhlsbüttel zieht.
    Hätte eher gehofft, dass in der City Süd oder HafenCity ein neuer Unternehmenssitz entsteht.

  • ^^ Das Gelaende in Fuehlsbuettel wuerde sich sehr gut fuer eine 'Campus' Loesung anbieten, wo mehrere Mittelgrosse Neubauten plus ggf sanierungen von Bestandsbauten ein ansprechendes Enseble ergeben koenn(t)en.


    Dazu noch die direkte Naehe zur eigenen Produktion und zum Flughafen. Das passt schon ganz gut.


    Wenn man bloss das haessliche tortenstueckfoermige Parkhaus an der Ecke Roentgenstrasse / Suhrenkamp abreisst, dann laesst sich da sicherlich etwas Ansprechendes bauen.


    Re City Sued: Das waere natuerlich auch gut, aber hier hoffe ich, dass anstelle von Firmenzentralen mehr und mehr Wohnprojekte kommen, jetzt wo der Anfang gemacht ist!


    ****


    Nachklapp zu dieser Meldung: Es gibt jetzt ein Rendering des geplenten Neubaus am Hamburger Berg.

  • In Barmbek-Sued (ausserhalb des rund-um-den-Barmbeker-BAhnhof-Threads) ensteht ein Neubau an der Ecke Bartholomäusstraße / Beim Alten Schützenhof. Baubeginn im Frühjahr 2013, Fertigstellung geplant im Sommer 2014


    Er wird diese Bauluecke rechts vom Eckhaus fuellen und soll so aussehen.


    Hier die Projektwebsite. Ueber 4,600 Euro / m2 Kaufpreis finde ich fuer diese mittelpraechtige Lage und einen 08/15 Neubau ganz schoen happig!

  • Nach diversen Medienberichten gibt es unter Umstaenden Plaene fuer einen Abriss des Euler-Hermes-Hochhauses in Altona/Bahrenfeld.


    Allerdings steht ein Abriss nicht fest. Es werden derzeit allerhand Optionen geprueft von Komplettabriss und Neubau eines Wohnviertels bis hin zu Sanierung des Hochhauses.


    In seiner ueblichen Dummheit bezeichnet das Abendblatt das Haus nebenbei als einen von 'den nur zwoelf Wolkenkratzern(sic!) in Hamburg' :nono: