Hafen City III [April 2008 - Juni 2010]

  • Ein herzliches Hallo erstmal :)
    Bisher bin ich nur als "Mitleser" mehr oder minder aktiv gewesen, aber ich habe vor einigen Tagen in der Bild ein Interview mit Ole von Beust gelesen, in dem die Pläne der neuen Regierung besprochen wurden. Darin stand, dass man dieses Jahr (auf Wunsch der Grünen) keine weiteren Schulden aufnehmen wolle und dafür ein größeres Projekt vorerst unter den Tisch fallen lassen müsse. Die Bild sagte dazu, am wahrscheinlichsten sei, dass das Science-Center gecancelt wird...
    Mich wundert nur, dass dies hier noch nicht erwähnt wurde, ich will keine voreilige Panikmache betreiben, aber ich dachte, diese Information ist doch recht brisant.

  • Herzlich willkommen in Forum Somebody ;)


    Ich glaub das haben wir mal kurz erwähnt (im Hafencity II Forum oder so), als der Koalitionsvertrag vorgestellt wurde.


    Ich denk mal, das wahrscheinlich wegen der Tatsache, dass dies alles nur Mutmaßungen sind, niemand im Forum so richtig darauf eingegangen ist.


    Es geht hier nämlich um ca 45 mio €, die die Stadt zuschussen wollte. Ein Projekt dieser Größe und Einzigartigkeit, kostet aber um die 4 mal mehr. Ich denk mal, das sogar wenn die Stadt ihren Zuschuss zurückziehen würde, würde es, ausser dem Vertrauensverlust des Konsortiums gegenüber der Stadt Hamburg, sicherlich eine hinnehmbare Lösung dafür geben.


    Im neuem Entwurf sind auch sogar Büros geplant, die der BGF eines Bürosgebäudes am Sandtorpark entsprechen. Das bedeutet das dort schon mehr auf die Wirtschaftlichkeit des Projekts geachtet wurde.


    Zudem ist das Science Center von Anfang an bestandteil des gesamten Projekts, sodass es ohne irgendwie nicht vollendet wäre. Ich nehme an, das im schlimmsten Falle sich 2-3 hamburger Mäzene finden und den Rest das Konsortium bezuschusst. :daumen:


    Aber lassen wir die Katze mal erstmal im Sack, entschieden werden soll ja erst gegen Ende November (Bürgerschaft), wenn das ganze Konzept steht. Auch wenn es mit den Linken, der SPD und den Grünen schwierig werden könnte, da eine Mehrheit zu kriegen :cool:


    PS: Gedanken um das Projekt mach ich mir aber auch ständig. Ich hoffe
    einfach mal das Hamburg sich das Projekt nicht entgehen lassen wird.

  • War es denn je schön? Ich fand und finde, dass dieses Gebäude architektonisch in der Hafencity deplaziert ist, es macht nichts her, könnte auch in den 1960er Jahren entstanden sein. Natürlich, Geschmäcker sind verschieden, aber für mich ist dieses Gebäude echt unpassend, zum Glück ist es wenigstens gelb und nicht grau. Aber scheinbar auch schon recht früh renovierungsbedürftig, die Fassade ;-)

  • Von der Form her ist es aber ganz bestimmt nicht aus den 60ern... ich finde die form schon schön , aber die Fassade ist schon langweilig...
    Das ist jetzt schon das dritte Haus in der HafenCity was renoviert wird -.-

  • Habe letzten mittwoch an der FH Minden einen Vortrag dieses Büros mitgekriegt. War echt interessant. Unter anderem wurde gesagt, dass die Gebäudeform auch ein wenig durch die neue U 4 beeinflusst wurde.

  • [quote='Samuel','http://www.deutsches-architekturforum.de/thread/?postID=179958#post179958']- Ein weiteres Gebäude wurde übrigens entkleidet.[quote='Samuel','http://www.deutsches-architekturforum.de/thread/?postID=179958#post179958']


    Das sieht ja furchbar aus... Ich glaube, so werden einige der Gebäude in der Hafencity in 20 bis 30 Jahren aussehen :nono:

  • Der Neubau für die Hafencity-Uni droht zu scheitern


    „Wenn sich herauskristallisiert, dass kein Investor gefunden wird und die PPP-Lösung nicht gelingt, dann bleibt die HCU eine Uni, die auf fünf Standorte verteilt ist“, stellt Dorothee Stapelfeldt, SPD-Hochschulexpertin, fest.


    Seit Januar läuft eine europaweite Ausschreibung, doch die Stadt hat bislang keinen geeigneten Investor für das öffentlich-private Partnerschaftsprojekt (PPP) gefunden.
    Hier muss man allerdings sagen, dass alle die bisher Interesse bekundet haben als nicht geeignet eingestuft wurden. Ich persönlich schätze, das hat was mit der geplanten vorbildlichen Nachhaltigkeit des Gebäudes zu tun. Fürs Erste entsteht dadurch erstmal eine Verzögerung um ein halbes Jahr für den Bau.


    Welt


    PS:
    Elbphille, Science Center, Living Bridge, Hafencity Universität, Posche Office Point. Scheinbar kann Hamburg nicht so recht mit Leutturmprojekten umgehen.

  • Ja, die Grünen mischen Hamburg zur Zeit auf :)


    Wird schon alles.


    Auch die Grünen werden die Uni nicht zu fall bringen.
    Die Behörde für Stadtentwicklung ist nun zwar in der Hand von Fr. Hajduk, dass bedeutet nun aber auch nicht, dass der Rest der Hafencity zu einem grünen Sozialwohnungsbau Projekt wird.

  • Baufelder vergeben?

    Auf den Bildern der Hafencity Panorama Webcam kann man sehen das Vorbereitungen auf dem Baufeld 34/16 im nördlichen Überseequartier stattfinden. Weiß jemand vieleicht genaueres?

  • Das die Gruenen sich ausgerechnet gegen die Realisierung der HCU stellen macht doch eigentlich keinen Sinn oder ? es hiess doch nur, dass bisher kein Adequater Partner fuer die Realisierung gefunden sei, und sich daher der Neubau um 6 Monate verzoegert ?! Ich finde die Verzoegerungen halten sich im Vergleich zu anderen Projekten aehnlicher Groessenordnung bisher in der Hafen City im Rahemn.

  • @EUGOV


    34/16
    Gibt es nicht.
    Sondern nur
    34/1 -14


    im nördlichen Überseequartier sind zur Zeit die Gebäude
    Java, Arabica, Pacamara, Ceylon, Cinnamon, Infobox, Sumatra, Virgina im Bau


    Im südlichen Überseequartier wird gerade die U 4 in offener Bauweise mit 4 Kränen gebaut.


    Einen guten Überblick liefert die Seite
    http://ueberseequartier.de/

  • Ach, du meinst die 2 BF, die bis jetzt keinem Gebiet zugeordnet sind ohne NR. neben den BF von Neumann und Hamburg Amerika Center, stimmt, da ist wirklich irgend etwas in Vorbereitung.

  • Mini-Update von gestern:


    Wer mag, kann hier ja mal reinzeichnen, wie es später aussieht, habe da z.Z. leider keine Zeit zu:



    Fassadendetail von diesem Gebäude:


    Direkt gegenüber Tag der/des geschlossenen Tür/geschlossenen Fensters:


    Fassade an diesem Gebäude:


    Rechts daneben:


    2X Unilever:



    Und Abschlussbild: