Neuer Sitz der EZB (185/201 m) :: Bau-Thread

  • "Schöne Aussicht"

    Danke für die Bilder! Man kann erahnen, um wieviel heller es in der bisher düsteren Halle sein wird, wenn anstelle der blinden Scheiben wieder durchsichtige eingesetzt sind. Außerdem sieht man das dreidimensionale Beton-"Geflecht" auf den Bildern sehr schön - wie auf einem gedeckten Apfelkuchen ;-)


    Bei meinem Rundgang heute fiel mir noch die spektakuläre Sichtachse auf, die sich von der Schönen Aussicht, Ecke Konrad-Adenauer-Straße (!) auf die Türme ergeben wird, und zwar über deren gesamte Länge. Hier der Blick andersherum vom Standort der Türme durch die Oskar-von-Miller-Straße an der Alten Stadtbibliothek vorbei:



    (Bild von mir)

  • Hier noch ein Bild vom LIEBHERR Hydraulikbagger 974 Long Front, Bruttogewicht 120t für den Einsatz der Abbruchfirma Wilko Wagner






    Alle Bilder mein Eigentum

  • ^^
    Schönes Foto!


    Ausführende Firma ist aber nicht Wilko Wagner sonder Weimar Tiefbau. Die Logos ähneln sich allerdings schon sehr.

  • Grundsteinlegung

    Sorry - vergessen zu erwähnen: Morgen, 19.5. wird Nachmittags die Grundsteinlegung begangen.
    Dafür gibts einiges an Vorbereitungen im Süden des Areals, dazu auch der 71K...

  • Mit ein bisschen Charme und Überzeugungskraft ;) habe ich es heute geschafft, der Grundsteinlegung ("Laying the Foundation Stone"!) der neuen EZB beizuwohnen. Hier meine Impressionen:





    Viel los bei diesem wichtigen Ereignis:


    Jean Claude Trichet (EZB-Präsident) bei seiner Ansprache (der silberfarbene Kasten vor dem Podest ist der Kasten, der in den Grundstein gelegt wird):


    OB Roth mit dem Architekten von Coop Himmelb(l)au Wolf D.Prix:


    Der rote Minibagger brachte den Grundstein (gefüllt mit Euro-Münzen, Bauplänen und Tageszeitungen aller EU-Staaten) zum Kran:


    Hier hängt der Grundstein bereits am Haken des Krans, der ihn an seinen Bestimmungsort brachte. Diesen Ort wollte ich gerne noch fotografieren, aber - wie sollte es anders sein- in dem Augenblick waren meine Batterien am Ende...


    Zu guter letzt gilt es noch zu sagen, daß an der Geraden zur Sonnemannstrasse hin ein weiteres Bauschild aufgestellt wurde (was ich leider auch nicht mehr fotografieren konnte)...


    Alle Bilder von mir vom 19.05.2010

    4 Mal editiert, zuletzt von skyliner () aus folgendem Grund: Bilder nachgefügt.

  • In der Hessenschau des HR-Fernsehen war noch zu sehen, dass dieser silberne Metallkasten in einem etwas größeren Betonschacht versenkt wurde, welcher dann verschlossen worden ist. In der Metallkiste befinden sich übrigens unter anderem aktuelle frankfurter Tageszeitungen.

  • Im ZDF Magazin wurde angemerkt, dass in dem Grundstein Tagesausgaben von Zeitungen aller Euro-Ländern eingesetzt wurde. Der Treppenwitz der Geschichte ist, dass auf jeder Titelseite tagesaktuell von der schlimsten Krise des Euro seit Gründung gesprochen wurde - hoffentlich ist das ein gutes Omen ;-)

  • Seit heute steht auf der Seite zur Hanauer Landstraße hin ein kleiner Kran. Dabei handelt es sich übrigens um einen Autokran (Firma Eisele), obwohl er eigentlich nicht danach aussieht. Aus der Großmarkthalle dröhnt "Presslufthammer satt". Vermutlich werden mit Hilfe des Krans zunächst kleinere Teilstücke des Tonnengewölbes herausgetrennt und abgehoben, bevor dann die bereitstehenden schweren Abbruchmaschinen ihr Werk verrichten. Auf dem Dach ist seit heute ein Fallschutz zu sehen, er hat die Breite und Position, die der Querriegel zum Doppelturm erhalten wird.


  • Respekt, skyliner, sehr lässige Sache. Die Akkus der EZB-Fotografen hielten länger, weswegen der letzte Akt nun folgt:



    Bilder: European Central Bank/Klaus Helbig



    Bilder: European Central Bank/Robert Metsch



    Bilder: European Central Bank/Klaus Helbig


    Auch eine FNP kam in die Box:



    Bilder: European Central Bank/Robert Metsch

  • Grundsteinlegung

    ....übrigens bleibt der gelegt Grundstein nicht an der Stelle wo er jetzt ist. In 98% aller Fälle ist die Grundsteinlegung nur symbolisch. Die "Grundsteine" (meistens gemauerte Kästen - die EZB konnte wohl z.Zt. keinen Maurer bezahlen, daher der Grundstein aus Betonfertigteil ;) )werden bei sehr vielen Bauvorhaben wiederverwendet. Der Kasten oder die Urkundenrolle mit den Bauplänen, Zeitungen und Münzen, findet später in der Regel einen anderen Platz im Gebäude.

  • Die Entkernungsarbeiten in der Großmarkthalle laufen auf Hochtouren. An vielen Stellen sind die "Innereien" so weit entfernt, dass ein fast ungehinderter Blick durch das Gebäude möglich ist.


    Z. B. hier:



    ... und da:



    Bei den Außenwänden des Erdgeschosses und des Kellerbereichs greift anscheinend nicht der Denkmalschutz, jedenfalls werden sie alle entfernt. Möglicherweise werden später Glasflächen eingesetzt, aus dieser Computergrafik (Blickrichtung Norden) geht dies jedoch nicht eindeutig hervor.




    Auf der Seite zur Hanauer Landstraße hin wurde der erste "chirurgische Schnitt" durchgeführt". Hier wird bald eine größere Lücke klaffen.



    Im Innern der Großmarkthalle sind zahlreiche Baumaschinen zu erkennen:



  • Heute Morgen gegen 10Uhr war es zwar ruhig auf der Baustelle, aber die "Zerstörer" stehen in Wartestellung.



    By thomasfra at 2010-06-03

    Die Fassaden sind wie man schon auf Ffm60ziger's Foto sieht aus zwei Abschnitten herausgebrochen. In allen anderen Abschnitten sind die Fensterelemente entfernt, außer im dritten Bereich von rechts. Ich habe zufällig Beggi an der Baustelle getroffen und wir sind der Meinung, dass auch in diesem Abschnitt die Fassade noch entfernt wird und daher die Fenster nicht ausgebaut wurden. Auch auf den Renderings der EZB sieht man, dass für den Querriegel 3 Abschnitte durchbrochen werden.



    By thomasfra at 2010-06-03


    Auch auf der Südseite sind in 3 Abschnitten die Fenster noch nicht entfernt, hier wird wohl in den nächsten Tagen der Abbruch der Fassade fortgeführt.



    By thomasfra at 2010-06-03



    By thomasfra at 2010-06-03

    Eine Gesamtansicht von heute


    By thomasfra at 2010-06-03

    Im Zuge der Erneuerung der Sonnemannstraße, wurde gegenüber der Windeckstraße vermutlich schon die Einfahrt zum Eingangsbereich der EZB gebaut.


    By thomasfra at 2010-06-03

  • Am Ort des künftigen Hochhauses finden letzte Erdaushubarbeiten statt:



    An der südöstlichen Ecke des Baugrundstücks wird dem Herren in "Orange" gerade eine Ladung Kies abgezeichnet. Dort wird eine grössere Fläche planiert...für was wird sich zeigen!


    Alle Bilder von mir vom 04.06.2010 um 15:15 Uhr

  • An der Stelle wird ein Betonwerk aufgebaut. Die Stahlstützen werden sicherlich mit Holz ausgefacht.


    Förderschnecken für Zuschlagstoffe werden vormontiert am 8.5.



    Alle Bilder sind mein Eigentum