S21-A1.10.2, Europe Plaza (fertig)

  • S21-A1.10.2, Europe Plaza (fertig)

    Projektübersicht: S21-A1
    Allgemeiner Thread "S21-A1 Europaviertel"


    Die Mannheimer Fay-Gruppe hat laut Immobilienbrief Stuttgart vom 18.03.2008 das östliche, 4.159qm große Nachbargrundstück der Bibliothek 21 erworben. Laut BBPl. ist auf dieser Baufläche Büro (EDIT: & Wohn-)nutzung vorgesehen.


    Modell Vorschlag DB AG


    Bau links neben Bib21-Kubus


    Bilder:Wagahai


    • Investor Fay Projekt Nr.107 GmbH & Co.KG (Fay-Gruppe)
    • Städtebaulicher Wettbewerb ab Ende April
    • Gemeinderatsausschuss Umwelt und Technik: In Neubau 25% Wohnungen gefordert
    • Hahn: Wohnungen in oberen Etagen realisierbar
    • 6 Büros eingeladen, darunter FKP-Architekten als einziges Stuttgarter Büro
    • Bislang Planungen Fay: Läden und Lokale im EG, obere Etagen 15.000qm Büros, 700 Arbeitsplätze, 150 Tiefgaragenplätze
    • Hahn: Fertigstellung in 2 1/2 Jahren möglich


    Quelle: StN 16.04.08


    Ergänzend:

    • Adresse Lissaboner Str.
    • Die zum Wettbewerb eingeladenen Büros: Albert Speer und Partner, Frankfurt; Fischer Architekten, Mannheim; FKP (s.o.); JSWD Architekten, Köln; Kolhbecker Architekten und Ingenieure, Gaggenau; RKW, Düsseldorf
    • Entscheidung am 18.Juli
    • Projekttitel "Library Square"


    Quelle: StZ 16.04.08

  • Gute Frage, aber "Bibliotheken Platz" wäre wohl ein bisschen zu sperrig ;)
    Nein, offenbar hat auch der Gemeinderat die englische Namensgebung kritisiert, worauf der Baubürgermeister antwortete, auf Marketingstrategien des Projektinvestors habe er keinen Einfluss.
    Anderseits gibt es ja schon den "LBBW City-Tower" auf A1, eine "Galeria Ventuno" war auch schon einmal geplant. Daran hat sich bislang aber noch Keiner gestört ;)

  • Nuja - jeder, der seinen Thaddäus Troll gelesen hat weiß, dass Schwabe zu sein v.a. mit dem schwäbisch schwätze zu tun hat - frei nach dem Motto: Schwaben ist da, wo schwäbisch g´schwätzt wird - und von daher sind viele dieser Menschen mit migrationshintergrund schon sehr schwäbisch.


    ;)

  • Englisch lernt man doch jetzt ab der 3.Klasse ;)


    • Beim Erwerb des Grundstücks offenbar auch Gero Real Estate beteiligt
    • Investitionssumme: ca. 56 Mio. EURO
    • Abweichend von BBPl., der 50% Wohnungsanteil vorsieht, "nur" 25%, Quote wird aber im Schnitt vorschriftsgemäß durch die 250 Wohnungen (75%) beim Wohn -/Bürobau Nr.13 erreicht
    • Baubeginn 2009 angekündigt


    Quelle: StZ 30.04.08


    Nix neues, aber zusammen fassende PM der Fay-Gruppe zum Projekt:
    http://openpr.de/news/208148/E…art-21-Stadtquartier.html


    EDIT:

    • Überraschend Entscheidung Wettbewerb vertagt auf 06.09.
    • Grund: Zwei der sechs Entwürfe sollen überarbeitet werden, Details unbekannt


    Quelle: StZ 23.07.08

  • Überraschend Entscheidung Wettbewerb vertagt auf 06.09.
    Grund: Zwei der sechs Entwürfe sollen überarbeitet werden, Details unbekannt


    Also entweder verstehe ich das Konstrukt Wettbewerb nicht oder gewisse Spekulationen, was die Mafiösität dieser Form von Auftragsvergabe in Stuttgart angeht, werden soeben weiter fundiert.

  • Jedenfalls enttäuschend, denn auf die nächsten spannenden Wettbewerbsentscheidungen werden wir wohl nun bis September warten müssen (Ex-Mercedes Türlenstr., Ex-Versatel und jetzt Library Square)...


    Hierzu:

    • Zwei gleichwertige Entwürfe in Endauswahl: JSWD Architekten, Köln, und ASP, Frankfurt a.M., Weiterentwicklung der Entwürfe bis zum 06.09.
    • Teilnehmer Wettbewerb: AS&P Albert Speer & Partner (Frankfurt a. M.), Fischer Architekten (Mannheim), FKP Freitag Kaltenbach Kierig + Partner (Stuttgart), JSWD Architekten (Köln), Kohlbecker Architekten und Ingenieure (Gaggenau) und RKW Rhode Kellermann Wawrowsky Architektur und Städtebau (Düsseldorf)


    Quelle: FAY Projects GmbH http://www.fay.de/path/238news…zum06_09_2008vertagt.aspx

  • Danke, Waxo! Ich rechne damit, dass Fay in den nächsten Tagen weitere Bilder online stellen wird.


    • komplexe Nutzungsansprüche sowie ökologisches und nachhaltiges Bauen
    • Mischnutzung Handels- und Gastronomie-, frei aufteilbare Büroflächen, publikumsintensive Nutzung
    • Baubeginn: 2009
    • Fertigstellung: Mitte 2010


    Quelle: PM Fay Projects GmbH http://www.openpr.de/drucken/2…art-21-Stadtquartier.html


    Auf der Architekten-Site jedenfalls auch noch nullinger.


    Zum Entwurf:
    Auf den ersten Blick ganz solide. Bei dem Grundstückszuschnitt waren auch keine Experimente zu erwarten. Wenn am Ende fassadenmäßig so etwas rauskäme wie bei den Constantin-Höfen wäre ich schon mehr als zufrieden.


    Hier wenigstens der Umschlag der Wettbewerbspräsentationsmappe in Miniformat:
    http://www.ge-ro.de/28-0-Buero-und-Hotel.html


    Demnach waren wohl ganz schmucke Entwürfe dabei.


    EDIT:
    Mehr oder weniger zufällig noch die Rest-Pressekonferenz im Rathaus mitgenommen ;)
    Leider habe ich nichts mehr über die übrigen Entwürfe erfahren können.


    Dennoch:

    • Investitionssumme: ca. 60 Mio. EURO
    • Noch in Verhandlung mit Mietinteressenten
    • Natursteinfassade


    Zur Orientierung: Der Klotz ist die Bib 21. Ich weiß, die Bildqualität ist teilweise suboptimal. Der Visualisierung nach ist die Fassade wohl beige, von Naturstein war die Rede.


    Siegerentwurf JSWD, Blick von Stockholmer Platz

    Großzügiger überdachter Innenhof



    Hier wird´s aber ganz schön dicht



    EDIT: Vergessen, Londoner Str. mit Stadtbahntunnel, rechts zerschnittene Ex-Galeria Ventuno

    Bilder:Wagahai


    Ergänzend:

    • 6-geschossig
    • EG: Handel & Gastronomie, obere Geschosse ausschließlich Büros = Keine Wohnungen (!)


    Quelle: StZ-Online http://www.stuttgarter-zeitung…tellen-bauplaene-vor.html


    Weitere Details:

    • Knapp 23m hoch
    • Auf Baufeld 10 zwischen Lissaboner Str. und Bib21 (A1-10.1) 4 1/2m Höhenunterschied, daher im Atrium Treppen (siehe Visualisierung oben)
    • JSWD-Entwurf einstimmig
    • Glasdach noch unsicher


    Quelle: StN 10.09.08

  • ich bin ja halbwegs froh, dass in anderen städten auch das geld des investors die einfallslosigkeit über die kreativität siegen lässt. tut mir leid, dass ihr auch so einen 0-8-15 Bau mitten in die stadt bekommt. überall die gleiche monotone architektur, geprägt von senkrechten fensterschlitzen unterschiedlicher breite, ohne jegliche akzente. :Nieder: bleibt nur zu hoffen, dass die generation nach uns wieder etwas eigenständiger wird, und auch lokale einflüsse in die architektur wieder zulässt.

  • Danke Ranger für Dein Mitgefühl, aber mir gefällt der Entwurf ganz gut, weil er dezent wirkt, ohne aber belanglos zu sein. Das Atrium lässt sich auch gut sehen, auch wenn es mich ein wenig an das Pendant des direkten Nachbarn LBBW Immobilien HQ erinnert.
    Ich weiß nicht, ob Du Dich mit S21-A1 im Konkreten beschäftigt hast, aber für mich ist der städtebauliche Kontext schon wichtig. An dieser Stelle besondere, auffällige Akzente zu setzen wäre in meinen Augen sogar falsch, weil dieses Grundstück nun keine zentrale Rolle im Ensemble spielen wird, sondern allenfalls eine achtbare Nebenrolle. Gerne können die Ex-Galeria oder die 2 ausstehenden Hochhäuser aus dem Rahmen fallen.


    lokale Einflüsse
    Es soll ev. lokales Baumaterial verwendet werden ;)


    Weitere Fotos vom JSWD-Entwurf (diesmal Quali besser):




    Bilder:Wagahai


    Läden an Lissaboner Str. vorgesehen.


    Endlich der 2.platzierte AS&P-Entwurf:


    http://www.baunetz.de/img/21404500_83750f071e.jpeg
    http://www.baunetz.de/img/21404496_37ac367ea1.jpeg
    http://www.baunetz.de/img/21404491_c0104b40ab.jpeg


    Quelle: Baunetz http://www.baunetz.de/meldunge…-21-_Quartier_640299.html


    Insgesamt wirkt der Siegerentwurf auf mich harmonischer und freundlicher.

  • Weiß ich nicht, der RKW-Entwurf hätte mich auch noch interessiert. Wir werden aber wohl nie erfahren, wie die anderen Entwürfe ausgeschaut haben. Spekulieren kann man nur hier.


    JSWD haben aktualisiert ("Aktuelles"). Diesen Plan haben wir wohl noch nicht, sonstige Visualisierungen sind bekannt:

    Quelle: JSWD Architekten http://www.jswd-architekten.de/


    EDIT:

    • Fertigstellung jetzt 2010/2011? (bislang Mitte 2010)
    • Prüfung Gütesiegel nachhaltiges Bauen (DGNB) beantragt


    Quelle: Fay.de http://www.fay.de/path/424invo…lt.aspx?link=true&uid=185


    Hier gibt es die Präsentation vom 06.09.2008 in .pdf mit zahlreichem Anschauungsmaterial. Das Restaurant geht wohl zum Budapester Platz hin


    http://www.ge-ro.de/files/stuttgart_21.pdf


    EDIT:

    • Baubeginn Frühjahr (!) 2009
    • Finanzierung gesichert, obwohl HSH zu 35% Anteilseigner im Fond von Gero Real Estate, keine Projektfinanzierung über HSH
    • Bauantrag noch vor Jahresende
    • Großteil der Gesamtinvestition aus eigenen Kapitalreserven
    • Standort Stuttgart sei ohnehin weitgehend krisenresistent, Immobilienmarkt sei "solider als in vergleichbaren deutschen Großstädten"


    Quelle: StZ-Online http://www.stuttgarter-zeitung…hren-bauplaenen-fest.html


    Das Projekt nennt sich jetzt offenbar "Europe Plaza", warum auch immer.
    Quelle: Immobilienbrief stuttgart Nr.25 vom 13.01.09


    Tatsächlich.
    Quelle: Fay