Leipzig: Alte Messe

  • danke dave!
    porta, automeile... traurig traurig, aber die zeit steht halt nicht still.
    wie die LEVG gleichzeitig die promenade bis zum park neugestalten will und dann die brücke abreisst, um den durchgang zu blockieren, verstehe ich jetzt nicht ganz. kommt man dann nicht mehr von der alten messe durch den park zum völkerschlachtdenkmal?

  • ^ Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Brücke schon einsturzgefährdet ist. Sie sollte auf jeden Fall erhalten bleiben, bis ein Neubau in Aussicht steht. Alles andere wäre in der Tat ein Schildbürgerstreich.


    Was gegen die Automeile spricht, kann ich nicht nachvollziehen, hier ist doch ein schöner Cluster entstanden, der an der Richard Lehmann-Straße auch erweitert werden sollte. Was spricht da gegen einen Abriss der Messehalle (naja, eher Gebäude) 21, die, wenn ich mich recht entsinne, ursprünglich von BMW für Verkaufsfräume genutzt wurde?


    Die Ports-Ansiedlung betreffend finde ich es äußerst schade, dass sich wie erwartet die Gebäude als "marode" heraugestellt haben. Ich vermute "ungeeignet für die Nutzung durch Porta" wäre eine treffendere Bezeichnung. Ich gehe allerdings weiterhin davon aus, dasszumindest die Fassaden der Hallen 1, 2 und 3 an der Prager Straße erhalten werden sollen.


    Das Stadtarchiv betreffend schwankt entweder die Stadt da hin und her, ihre unterschiedlichen Vertreter haben unterschiedliche Standpunkte oder die LVZ hat schlicht falsche Informationen. Wurde ursprünglich der Standort Semmelweisstraße favorisiert, war vor zwei Monaten vom Barnet-Licht-Platz die Rede, soll es plötzlich auch der Ostplatz sein. Ich halte das für eine Flaschmeldung, tauchte der Standort doch nicht einmal im ursprünglichen Variantenvergleich in der Stadtratsvorlage auf.

  • ^ Die LVZ berichtet hier wahrscheinlich wirklich nicht richtig ansonsten wäre das hin und her der Stadt nicht zu erklären. Den Abriss der Brücke kann ich auch in keinster Weise nachvollziehen. Ich hatte mir eigentlich zur 100. Jahrfeier des Völkerschlachtdenkmals eine Sanierung der Brück sowie der Straße des 18. Oktober mit Kreuzungsbereich erhofft. Meines Erachtens eine wichtige Maßnahme.


    Desweiteren geht aus dem LVZ Artikel hervor dass der 'Bio-Cube', bei Dase weiter oben genauer beschrieben, nur noch auf den Förderbescheid der Staatsregierung wartet. Das gleiche gilt beim HCL, der die Halle 15 neben HIT, zu einer Arena umbauen will. Das Frauenhofer-Institut ist mittlerweile sogar der zweite Erweiterungsbau geplant.

  • VOLSKWAGEN feiert Richtfest


    Gestern wurde an der Richard-Lehmann-Straße Ecke Zwickauer Straße Richtfest für das neue Autohaus von Volkswagen gefeiert. Es soll im Frühjahr 2011 eröffnet werden.


    Volkswagen betreibt künftigt in Leipzig 4 eigene Autohäuser, davon stehen bereits zwei in der Merseburger Straße (Nordwest) und Torgauer Straße (Nordost), bis 2011 entsteht ein weiteres an der Richard-Lehmann-Straße (Südost) und das vierte an der Delitzscher Straße 190. Dieses Gebäude wurde zurückgebaut und somit um einige Meter nach hinten versetzt. Dies soll Anfang 2011 geschafft sein.


    Quelle: LVZ

  • Haema Blutspendedienst baut auf der Alten Messe

    Laut LVZ-Bericht von heute wird das Unternehmen Haema, seines Zeichens Deutschlands größter unabhängiger Blutspendedienst, auf dem Gelände der Alten Messe seine neue Zentrale errichten. Das Unternehmen, dass gegenwärtig in der Bio-City sitzt, dort aber aufgrund des Wachstums ausziehen muss, war angeblich auch von Berlin, Dresden und anderen Städten heftig umworben worden. Es wurde ein zwei Hektra großes Gelände erworben und es entstehen bereits die Pläne, gebaut werden soll so schnell wie möglich, um das Gebäude bis spätestens Ende 2012 beziehen zu können.


    Zur Lage: laut LVZ soll das Gelände "neben Sanitär-Heinze" und "an der Zwickauer-Straße" gelegen sein. Einziges Gelände, dass diese Beschreibung erfüllen würde, wäre BF17 (Karte1), welches mit mehr als viereinhalb Hektar allerdings deutlich zu groß ist. BF15b würde größenmäßig passen, wäre allerdings wenig repräsentativ und auch ein wenig abgelegen von den übrigen Gebäuden des Wissenschaft/Biotechnologie/Gesundheit-Clusters und ist auch mit fast 3 Hektarn ein wenig zu groß. Ich persönlich hoffe auf BF9, das zwar mit nur einem Hektar, der allerdings den zur Verfügung stehenden Platz nur mangelhaft ausnutzt, in der Karte steht. Wirft man einen Blick auf die kürzlich öffentlich gemachten Pläne von Urbanplan (ebenfalls als 9 bezeichnet), sieht man, dass das Gelände deutlich näher an seinen Außenkanten bebaut werden könnte, das dürfte dann durchaus für zwei Hektar reichen. Würde hier hochwertig gebaut, hätte die Zwickauer Straße in diesem Bereich innerhalb weniger Jahre ihre Straßenkanten erhalten und das ganze Gebiet würde ein wenig "städtischer" wirken.


    Karte 1:

    Quelle: http://www.alte-messe-leipzig.de


    Bebauungsvorschlag Urbanplan:

    Quelle: Urbanplan

  • zum haema-standort:


    laut lvz-artikel soll der standort "neben sanitär-heinze an der zwickauer strasse" liegen. die nennung der strasse bezieht sich also auf den standort der sanitär-bude, zumal zugleich von der nähe zur eisenbahnschneisse und media-city die rede ist.


    baufeld 15b trifft es genau.

  • ^ Nun ja, eigentlich gehört dieser Bereich allerdings nicht zur alten Messe :) wenn man sich das Ganze nochmal genauer durchliest, u.A. auch, dass es sich um "weit mehr als 2 Hektar" handelt, hast du wohl aber recht. Wirklich schade, hinter Sanitär-Heinze, Motorradautohaus und ATU wird wohl kaum etwas repräsentatives entstehen.

  • Kohlrabizirkus angeblich kurz vor dem Verkauf

    Auch nicht mehr ganz Alte Messe, aber direkt daneben. BILD will mal wieder wissen, dass es drei potentielle Investoren für den Kohlrabizirkus gibt:


    BILD, 07.12.2010
    Schweizer Investor will die Grossmarkthallen
    Kohlrabizirkus im Frühjahr verkauft?
    http://www.bild.de/BILD/region…m-fruehjahr-verkauft.html


    Die TLG sucht seit 2008 einen Käufer für die beiden Hallen, bislang jedoch ohne Erfolg: „Der Kohlrabizirkus ist nun mal eine Spezialimmobilie“, klagte TLG-Sprecherin Dr. Edith Grether noch vor Monaten in BILD. Ende März diesen Jahres wurde den Betreibern der beiden Hallen gekündigt. Siehe http://www.deutsches-architekt…d.php?p=256313#post256313


    Nun soll es allerdings mindestens drei potentielle Investoren geben und schon im Frühjahr 2011 der Verkauf über die Bühne gezogen seien. Bei dem Preis ist von einem "niedrigen einstelligen Millionenbetrag" die Rede. TLG-Sprecherin Grether hält sich bei der Identität der potentiellen Käufer zurück: „Wir haben mehrere zahlungskräftige Interessenten“


    BILD brachte nun Erfahrung, dass von einer von ihnen "ein Event-Veranstalter aus der Schweiz" sei, der bereits verschiedene Nutzungs-Konzepte in der Schublade habe. Die TLG soll bereits mit der Stadt um bauliche Details verhandeln. Stadtplanungsdezernent Martin zur Nedden: „Da gibt es von uns vollste Unterstützung, denn wir freuen uns riesig über das Interesse.“

  • ^ Interessant finde ich, dass ausgerechnet das Fraunhofer-Institut angeblich das Interesse an den Großmarkthallen befeuert haben soll :) Mal sehen, was es für ein Nutzungskonzept gibt. Weiß jemand, ob die Hallen akustisch halbwegs für Musicaltheater & Co nutzbar wären?

  • ^ Vielen Dank für den Fund. Damit wissen wir auch, dass wir, was die Lage betrifft, alle falsch lagen. Augenscheinlich wurde BF 17 geteilt und wird nurn teilweise bebaut. Wenn auch nur etwas ähnlich Anspruchsvolles wie von bhss vorgeschlagen entsteht, wird die Zwickauer Straße doch durchaus nicht nur städtebaulich, sondern auch architektonisch bereichert.

  • Super Fund, aber wo geht aus der Website hervor, dass bhss das Gutachterverfahren gewonnen haben? Dass der geplante Neubau der Haema-Zentrale unter "Projekte" steht, ist nur bedingt ein Indiz, dass dieser Entwurf auch gebaut wird. Auf deren Projektseite stehen auch Vorhaben, die nicht gewonnen haben (Stadthausanbau am Martin-Luther-Ring, Unister-Zentrale).


    Wie dem auch sei, der von den bhss Architekten geplante Neubau soll lt. Website 13,6 Mio Euro kosten und eine BGF von 8550qm haben. Um urbaner zu wirken, sollten m.E. ein bis zwei Stockwerke draufgesetzt werden.


    Noch zwei Visualisierungen:




    Bilder: bhss/Leipzig

  • ^ Hat ja keiner gesagt, dass bhss gewonnen haben :) Gleichwohl wissen wir jetzt, wo gebaut wird und es besteht die Hoffnung, dass auch die anderen Entwürfe (für ein Fabrikgebäude) recht aufwändig daherkommen. Mehr als 3 Stockwerke fände ich auch gut, allerdings werden sich die 3 gezeigten wohl besser in die Umgebung einfügen.


    Jep, das bhss gewonnen haben, hat hier wirklich keiner geschrieben. Ich hatte wohl AndyJas Beitrag falsch interpretiert. C.

  • Bei VW in der Richard-Lehmann-Straße ist man auch schon weit gekommen.Leider hat VW, wieder so ein billiges Autohaus gebaut. Die Verkaufsfläche hätte man auch anders gestalten können (siehe Bild1).



    Blick: Richard-Lehmann-Straße


    Blick: Zwickauer Straße


    Hintere Teil vom Autohaus. Schön zu sehen, die Zufahrt zur Verkaufsfläche.


    Nebenan entsteht z.Z. die neue Gruppenwache Süd der Berufsfeuerwehr Leipzig.



    Beim Fraunhofer Institut geht der Erweiterungsbau zügig voran. Man ist auch hier, den Stil treu geblieben und die Ecken des Gebäudes sind Rund.





    Auf dem Areal vom Haema Blutspendedienst, haben die ersten Arbeiten begonnen.



    Bilder: Dr.Faust

  • Neubau des Stadtarchivs

    Da unmittelbar neben dem Messegelände gelegen habe ich mal in dem Thread fortgesetzt. Wenn ihr das unpassend findet kann es auch verschoben werden.


    Im Juli gab es ja schon mal eine kurze Diskussion über den Neubau des Stadtarchivs am Barnet-Licht-Platz (Prager-/Höhe Philipp-Rosenthal-Str.):
    http://maps.google.de/maps?f=q….004787,0.009645&t=h&z=17


    NEUES STADTARCHIV


    Offenbar ohne Anlass und größere Neuigkeiten greift die BILD das heute noch mal auf. Es bleibt dabei, in diesem Jahr beginnt der Architektenwettbewerb und der 19,1 Mio teure Neubau soll bis 2016 stehen.


    Der Baugrund ist längere Zeit als städtische Immobilie zum Verkauf angeboten worden:
    http://www.leipzig.de/de/business/lsa/dl/0312_expose_web.pdf


    Zu einigen anderen Standorten, die auch im Gespräch waren:
    http://notes.leipzig.de/appl/l…4BB39E8ABC1257669004AC9E1