S21-A1 Turm am Mailänder Platz, 66m (in Bau)

  • S21-A1 Turm am Mailänder Platz, 66m (in Bau)

    Projektübersicht: S21-A1
    Allgemeiner Thread "S21-A1 Europaviertel"


    "BF5"



    Auf einer Veranstaltung der StN am 04.03.08 verriet Baubürgermeister Hahn, dass der Investor Bankhaus Wölbern, welcher auf dem von ihm bereits erworbenen Baufeld Nr.7 an der Kreuzung Heilbronner-/Wolframstr. ein Wohnhochhaus zu entwickeln beabsichtigt, starkes Erwerbsinteresse auch am 1.767qm großen Baufeld Nr.5 an der Ecke Heilbronner-/Londoner Str., diesmal zwecks Bau eines Hotelhochhauses habe.


    Mit weiteren guten Nachrichten hierzu rechne ich in Kürze, jedenfalls schien der Baubürgermeister einiger Maßen mitteilungsbedürftig, was schön ist ;)


    Das mit dem Interesse der Wölbern an einem Hotelhochhaus hat sich wohl mit der für das Hochhaus Wolframstraße vorgesehenen Nutzung erledigt? Wobei es aber möglich scheint, dass bei der Entscheidung für einen Wohnturm dort die Option Hotel für Nr.5 doch ev. wieder auflebte. Die Wahrscheinlichkeit scheint allerdings gefühlsmäßig als gering.




    Bilder:Wagahai

  • Auf einer Veranstaltung der StN am 04.03.08 verriet Baubürgermeister Hahn, dass der Investor Bankhaus Wölbern, welcher auf dem von ihm bereits erworbenen Baufeld Nr.7 an der Kreuzung Heilbronner-/Wolframstr. ein Wohnhochhaus zu entwickeln beabsichtigt, starkes Erwerbsinteresse auch am 1.767qm großen Baufeld Nr.5 an der Ecke Heilbronner-/Londoner Str., diesmal zwecks Bau eines Hotelhochhauses habe.


    Mit weiteren guten Nachrichten hierzu rechne ich in Kürze, jedenfalls schien der Baubürgermeister einiger Maßen mitteilungsbedürftig, was schön ist ;)


    Nachdem diese Äußerungen nun ein Jahr her sind, die Perspektiven für S21 nicht schlechter wurden sowie der Winter vorbei ist:
    Gibt es Konkretisierungen infolge des "starken Erwerbsinteresses", stehen die Kräne gar schon oder soll dort ein weiteres Völkerkundemuseum, z.B. Völkerkunde-Ost, hin? :D

    3 Mal editiert, zuletzt von Max BGF () aus folgendem Grund: Klarifiziert

  • Klarifiziert ist gut, der Aphorismus davor war ja eher kafkaesk.
    Da sich Wölbern in Bezug auf Nr.7 bis jetzt nicht auf Wohn- oder Hotelnutzung festgelegt haben (wohl auch dem bisher nicht bekannten Gesamtkonzept der Ex-Galeria geschuldet), und die Krise dem Vernehmen nach auch bei den Hamburgern niederzuschlagen scheint, ist die Fläche Nr.5 vermutlich spätestens jetzt für sie kein Thema mehr. Unabhängig davon ist aber die Vermarktung von Nr.5 und Nr.4 von allen Flächen noch am schwierigsten, da erst mit Fertigstellung der U12 (geplant 2012) überhaupt bebaubar (Nr.12 nach Fertigstellung S21).

  • Es droht wieder einmal Ungemach in Sachen Hochhausbebauung. Der OB hält das im gültigen Bebauungsplan festgesetzte "zweite" Hochhaus (gemeint kann nur das Areal Nr.5 sein) auf A1 für nicht mehr "zwingend erforderlich", die Bebauung solle "besser strukturiert" werden.


    Quelle: StN 27.10.10


    Der OB versucht hier ganz offensichtlich krampfhaft, bei den S21-Gegnern zu punkten, indem er sich als Hochhaus-Verhinderer ins Spiel bringt. Städtebaulich wäre das m.E. eine mittlere Katastrophe, da die Ensemble-Wirkung mit den drei A1-Hochhäuschen hierdurch komplett vernichtet würde. Es bliebe dann wie so oft nur der Eindruck von Murks und Konzeptionslosigkeit übrig. Man kann nur hoffen, dass der OB, der ganz sicher gerade eine schwierige Zeit durch macht, von seinem Irrweg wieder zurück findet.

  • Kein 3. Hochhaus? War ja wieder klar. Und in 4 Wochen wird auch noch das Wohn/Hotelhochhaus gestrichen.:nono:


    Dabei würde ich es noch nichtmal als Hochhaus sehen, eher als "höhere" Bebauung. Ich denke, dass ist halt die schwäbische Kleingeisterei, die hier noch allzu sehr verbreitet ist. Tztzt

  • Schade. Meine Prognose ist, dass in Stuttgart in naher Zukunft überhaupt kein Hochhaus in nennenswerter Höhe gebaut wird. Die Entwicklung, bzw. eher der Stillstand der Vergangenheit spricht doch Bände.


    Nachdem im Moment so viele mit Kringel in den Augen und ausgestreckten Armen einer bestimmten Partei folgen (;)), wird sich selbst nach einer Wahl nichts ändern.


    Zwar mag ich keine windigen Hochhausschluchten auf Kosten der Lebensqualität, so wie in Frankfurt, ein Ensemble als zusätzlicher Reiz würde sich jedoch gut machen in der Stadt.


    Die Verwaltungsspitze sollte sich mal bewusst machen, dass ihre Entscheidungen nicht nur Auswirkungen auf Stuttgart als Kommune haben, sondern auch auf Stuttgart als Landeshauptstadt Baden-Württembergs.

  • ^
    Der TDS-Turm in Neckarsulm müsste ausgelastet sein, ich habe jedenfalls nichts gegenteiliges gehört. TDS gehts gut. In Heilbronn entstanden, Probleme nach dem Crash des Neuen Marktes, später stieg Fujitsu ein.


    Weitere allgemeine Hochhausdiskussion bitte hier.

  • Kann mir mal jemand sagen, welche Höhe die drei hier geplanten Hochhäuser eigentlich haben sollen. Auf den Entwürfen sehen sie jetzt nicht so riesig aus, als dass sie bspw. nicht zu dem bereits bestehenden LBBW Hochhaus an der Heilbronner passen würden?

  • Also man sieht doch an dem Model das die Hochhäuser alle ca. gleich hoch werden sollen. Vorgesehen sind meines Wissens 60m, wobei das mittlere Hochhaus soweit ich weiß etwas niedriger werden soll, das linke etwas höher.

  • So, nachdem nach der Bibliothek nun auch das Milaneo steht und dahinter auch bis 2016 Europa Plaza, Hotelgebäude und U-Bahn fertig sein werden, fehlt jetzt natürlich noch das dritte Europaviertel-Hochhaus, um das "Mailänder Ensemble" rund um den Platz zu komplettieren:


    - Lage von Baufeld 5 (Google Maps): wikimapia.org
    - Vermarktungsfläche: 1.768 qm
    - Geschossflächenzahl (GFZ=Grundfläche Vollgeschosse zur Grundstücksfläche): 10,5 - daraus ergibt sich die
    - erlaubte Geschossfläche (GF): 18.564 qm
    - erlaubte Höhe der baulichen Anlagen über Normalnull (HbA): Westseite: 320m (Westseite) bzw. 280m (Ostseite)
    - Höhe Baufeld üNN: 248m (Quelle: Bebauungsplan; aufgestöbert von Chris73) - daraus ergibt sich die
    - erlaubte Gebäudehöhe: 72 m (Westseite) bzw. 32 m (Ostseite)

  • Vielen Dank. Interessant, dass nun die Vermarktungsaktivitäten intensiviert werden. Das Grundstück dürfte in anderthalb Jahren zur Verfügung stehen, wenn die SSB ihre Tunnelarbeiten abgeschlossen haben. Vielleicht kann es aber auch erst losgehen, wenn die Straßenbauarbeiten erledigt sind.

  • Verschoben von "Citygate".


    ... weitere Exklusiv-Wohnungen im Hochhaus Londonder Straße entstehen ...


    Wohnungen werden dort leider nicht entstehen (dürfen), da weitere Wohnbebauung im Europaviertel nicht genehmigt wird. Mit Milano und Cloud No. 7 sind dort wohl ausreichend Wohnungen vorhanden. Von einem Investor war auf diesem Grundstück ein Projekt wie die Cloud No. 7 geplant. Also unten Hotel, oben Wohnungen und die Wohnungen dürfen den Service des Hotels in Anspruch nehmen. Dies sei dort allerdings aus besagten Gründen nicht genehmigungsfähig :-(