Europaviertel Ost (Planung und Bau)

  • Baufeld Süd 2

    Jetzt wird es schon sehr gleichförmig. Betrachtet man in diesem Beitrag von CYFI das 4. Bild, könnte man fast davon ausgehen, es seien dann 4 gleiche Gebäude. Man sollte nicht einen Architekten letztendlich für das ganze Europaviertel allein bestellen. Aber ich finde, die Eckbalkone und die Brüstungsbänder zur Warschauer Straße sind eine Steigerung.
    Irgendwie erinnert mich der Straßenzug an die Frankfurter Allee in Berlin... Fehlen noch die Türmchen. :lach:

  • BNP-Paribas

    BNP-Paribas von heute:




    Die Frontscheiben scheinen alle angebracht zu sein (bis auf 2-3 oben links).


    Bild von mir vom 20.06.2010 um 14:00 Uhr.

  • An der BNP-Paribas wird weiter an der Überdachung der Sonnenterasse gearbeitet:




    Aber was ist denn das? Als Verkleidung des Technikgeschosses wurde Glas in "80er Jahre Parkhausoptik" gewählt. Also mir gefällt's nicht.




    Die Zeit der Glasbausteine ist doch eigentlich vorbei!? Ich hoffe, dass es nicht allzu sehr auffällt wenn's fertig ist.



    Erste Betonierarbeiten am Baufeld Süd 2:



    Bilder von mir

  • BNP-Paribas Sonnenterrassenüberdachung

    Die Glasverkleidungen finde ich auch ziemlich unpassend zum übrigen Gebäude und einfallslos, gerade weil die Sonnenüberdachung an sich leicht und elegant ist. Schade, dass es vorne von zwei kleinen weißen Stützen gehalten wird. Ganz freischwebend ging statisch wohl nicht. Ich habe das Dach von Osten her eingefangen:



    Und näher herangezoomt:



    Bilder: epizentrum

  • Kann Ahligator in diesem Punkt auch zustimmen.
    Im Allgemeinen bin ich doch wirklich enttäuscht. An dieser exponierten Stelle hatte man die Wahl zwischen einer guten oder schlechten architektonischen Lösung. Leider hat man die schlechteste Variante gewählt.
    Nicht nur die Glaslamellen wirken billig und altbackend. das ganze Gebäude ist ein Rückfall in schlimmste Zeiten, die ich in naiver Annahme als überwunden glaubte. Einfallslose, banale und nutzenoptimierte 08-15-Architektur an so einem präsenten und wichtigen Ort. Unfassbar :Nieder:
    Mich tröstet alleine der Gedanke, dass, nachdem dieses Objekt abgeschrieben ist, es wieder verschwinden wird.

  • Dach

    Das Foto von heute morgen ist leider etwas unscharf, aber man kann darin das gesamte Dach mit Technikgeschoss und der hier kritisierten Glasverkleidung erkennen. In der enormen Länge dürfte das Glas durchaus interessant wirken, allerdings sehe ich vor allem in der unschönen Verwitterung (Siff in den Fugen...) ein No-Go für die Verwendung an einer Stelle, die offensichtlich als repräsentative Dachterrasse genutzt werden soll. Außerdem wirkt der Aufbau wie ein Fremdkörper auf dem Gebäude, weil sich das Material und die Proportionen unten nicht wiederfinden. Jeder möge sich selbst ein Urteil bilden:



    Bild: epizentrum

  • Die neueste Ausgabe des Vivico-Magazins "urban life" ist als PDF online gestellt: Klick!
    Die Frankfurter Europaviertel-Projekte finden auf den Seiten 22-26 Erwähnung.

  • Ein paar Bilder von heute.


    Zunächst die Baustelle:


    Der DAF-Alptraum!


    Überblick


    BNP Paribas enttäuscht einfach nur...





    Bisher sind drei "Klone" errichtet worden, wie viele wohl noch kommen werden?!


    Das erste sieht noch anständig aus.




    Kennt man ja vom Palais Quartier...


    Beim Zweiten lässt sich schon abnehmende Qualität erkennen


    mit kleineren Spielereien



    Und das Dritte ist einfach nur langweilig





    Das grässliche Meininger Hotel


    bringt allerdings minimales Leben in das Europaviertel


    Beim zweiten Hotel ist bisher nur ein Zaun zu sehen


    Auch im Westen nichts neues

  • 2 Fotos vom BNP Paribas, Eingangsbereich und eine der bepflanzten 1.Etagen


    By thomasfra at 2010-07-25


    By thomasfra at 2010-07-25

    Baufeld Süd 5 heißt jetzt scheinbar Sunset Boulevard, hier mit zurückversetztem kleinerem grauen "Anbau"



    By thomasfra at 2010-07-25



    By thomasfra at 2010-07-25


    Im Erdgeschoss des Baufeld Süd 4 (City Colours) sind die 2 Modelle des Skyline Plaza ausgestellt, das Schmittchen hier schon beleuchtet gezeigt hat



    By thomasfra at 2010-07-25



    By thomasfra at 2010-07-25

  • Jo Franzke entwirft Baufeld 6 Süd

    Die Realgrund AG, Ulm, hat "einmal mehr" Jo Franzke Architekten mit dem Entwurf für die Wohngebäude am Baufeld 6 Süd im Europaviertel beauftragt. Das ca. 5.400 qm große Grundstück liegt zwischen der Lissabonner Straße (ein kleiner Ring), der Europa-Allee und der Madrider Straße: Karte (die OSM-Karte zeigt die Straßen am besten). Es entstünden 13.900 qm Wohnfläche in insgesamt 201 Wohnungen für "anspruchsvolle Stadtbewohner [...] auf hohem Ausstattungsniveau", berichtet Realgrund auf ihrer Projektseite. Desweiteren werde es 780 qm Gewerbeeinheiten im Erdgeschoss sowie eine zweigeschossige Tiefgarage für 209 Fahrzeuge geben. Einen griffigen Namen hat das Projekt noch nicht. Auf der Website gibt es auch eine Rendering-Galerie. Die zum Projekt passenden Bilder konnte ich jedoch nicht zuordnen.


    Das DEAL-Magazin ergänzt in seiner Online-Ausgabe, das Projekt sei eines von zwei, welches die Realgrund an einen institutionellen Anleger, also einen Immobilien-Fond o.ä., verkauft habe. Baubeginn sei in beiden Fällen Ende 2010.

  • *huch* Was ist den in Beitrag #531 von "thomasfra" auf dem ersten Bild des Skyline Plaza Modells für ein Turm hinter dem Plaza.
    Sollte da nicht der Bauplatz für den MT sein!? Wieso ist der Platzhalter hier so klein/kurz!? :confused:


    @ thomasfra: BNP Paribas ist wirklich unschön geworden – sehr schade! :Nieder:

  • Das ist das Projekt Hochhaus am Güterplatz (Info) auf dem ehemaligen Telenorma-Areal. Der Millennium Tower würde - in der Perspektive von thomasfras Foto - zwischen Messeturm und Grand Hyatt stehen.


    Edit: Ich habe mein Archiv durchgesehen und dieses Foto gefunden, auf dem Platzhalter und die übrige Situation gut erkennbar sind:



    Modell: Vivico Real Estate | Bild: Schmittchen

  • Fotos von gestern vom Baufeld Süd 2, es wird schon am Erdgeschoss gearbeitet, immer noch ohne Bautransparent


    By thomasfra at 2010-08-20


    By thomasfra at 2010-08-20

    Ich hoffe diese Nutzung der Europaallee ist nur vorübergehend, denn diese Läden werden wohl kaum Tische und Stühle vor die Tür setzten um Speisen und Getränke anzubieten, bzw. laden auch nicht zum Einkauf ein.


    By thomasfra at 2010-08-20


    By thomasfra at 2010-08-20

  • Zur Nutzung der Läden: Dass Sparda und XAL ihre Läden nur für ein paar Monate angemietet haben, glaube ich nicht. xal.com bezeichnet auf ihrer Webseite (-> Standorte -> Europa -> Deutschland -> Frankfurt am Main) den Laden als ihren Frankfurter Showroom. Gegen eine Außennutzung sprechen auch die Fensterfronten. Sie haben keine Türen. Ich stimme aber zu: Ein paar Tische und Stühle mit entsprechendem Publikum würden das Plätzchen beleben. Vielleicht zieht in einen der drei restlichen Flächen wenigstens ein Kiosk oder Bäcker mit mehr Publikumsverkehr ein.

  • Vom geplanten "Gold Inn" 4-Sterne-Hotel ist nun zusätzlich zu dem von Schmittchen in #513 vom 28.05.2010 gezeigten Bauzaun auch ein Bauschild vorhanden:



    Wie darauf zu erkennen ist, bestätigt sich Schmittchens Aussage aus besagtem Post, daß das Hotel unter "Dormero-Hotel" firmieren wird. Ich wünschte, Schmittchen hätte auch Recht gehabt mit seiner im Mai 2010 geäusserten Vermutung, daß es "demnächst losgehen" wird...;)


    Bild von mir vom 07.09.2010 um 17:15.

    3 Mal editiert, zuletzt von skyliner () aus folgendem Grund: Schreibfehler!

  • DorMero-Hotel Frankfurt

    Bei großzügiger Auslegung des Begriffs könnte beim gegenüber dem Meiniger Hotel zu bauenden DorMero-Hotel von einem Baubeginn gesprochen werden. Das würde auch zur entsprechenden Züblin-Projektseite passen, auf der eine Bauzeit von 08/2010 bis 08/2011 angegeben ist.


    Kenndaten:
    Auftraggeber: Strabag Real Estate GmbH
    Architekt/Planer: MPP Jan Meding, Hamburg
    Bauzeit: 08/2010 - 08/2011
    Auftragssumme: 7,5 Mio. €
    Bruttorauminhalt: 17.300 m³
    Hotel: 148 Zimmer, 3 Sterne
    Grundstück: Süd 7 an der Europa-Allee, 1600 m²


    Das Gelände ist nun weiträumig abgesperrt, es stehen Baucontainer und einige kleinere Baumaschinen vor Ort und es ist schon Beton geflossen
    (eventuell handelt es sich um Kranfundamente; Bild 3):




  • Kommt schon...

    ...wie immer - die Gründung dauert. Hinterher wird es aus Betonfertigteil - Wandplatten zusammengepuzzelt (massive) daher auch recht leistungsfähiges Hebegerät (Kran). Demnächst geht es los mit "Rüttelstopfpfählen" für die Gründung...

  • Hier nochmal die von Beggi in #538 erwähnten Betonquadrate, bei denen ich als Laie mir auch nichts anderes denken kann, als das dort ein Kran aufgestellt wird...!?



    Bild von mir vom 24.09.2010 um 15:00 Uhr.

  • Am Gebäude Europa-Allee 12-22 (BNP Paribas) wurde inzwischen der Sonnenschutz montiert. Es sind wohl Außenjalousien, ich habe es nur kurz während des Vorbeifahrens gesehen. Überhaupt erwähnenswert ist dies, weil die Jalousien messingfarben sind. Sehr außergewöhnlich. Zusammen mit den beigen Profilen und den Lisenen aus hellem Naturstein sieht das ziemlich gut aus. Übrigens wurden heute auch Lastwagen eines bekannten Büromöbelherstellers (aus Karben) entladen. Bis zum Einzug wird es also nicht mehr lange hin sein.