Europaviertel Ost (Planung und Bau)

  • Ich weiß nicht ob wir diesen Rahmenplan des Europaviertels aus PARLIS schon mal hier verlinkt hatten, deswegen mach' ich das einfach mal.


    Klick! (Größe des pdf-Dokuments ca. 5MB!)


    Er zeigt sehr schön die geplante (Verkehrs-)Infrastruktur, die Aufteilung der einzelnen Quartiere sowie Standorte und Höhen der vorgesehenen Hochhäuser für das westliche und östliche Europaviertel.

  • Leider geht's beim Baufeld Süd 4 nicht weiter. Nachdem die Baugrube ausgehoben wurde, ist die Baustelle verwaist. Oder hat jemand Infos, wie's da weitergehen soll?

  • Im Baufeld Nord1 (BNP Paribas) gab es heute zum ersten Mal etwas Betrieb. Das Gelände wurde eingezäunt und erste leichte Maschinen aufgefahren.
    Sieht nach ersten Vorbereitungsmaßnahmen aus.


    Des Weiteren wurde entlang des Zauns um das Baufeld der Skyline Plaza endlich einmal das in den letzten Jahen unansehnlich gewucherte Gestrüpp entfernt. Am besten zu sehen an der Seite zur Festhalle/Messeturm, dort wurde ein 1-2m breiter Streifen freigeräumt.


    So langsam aber sicher scheint sich dieser Teil des Europaviertels nun wirklich in eine Mega-Baustelle zu verwandeln. T185 ist ja direkt nebenan und das erste Gebäude am Boulevard (Süd3) dürfte kurz davor sein seine endgültige Höhe zu erreichen (ok, sind nur 6 oder 7 Stockwerke, aber immerhin).
    Die Arbeiter werden dann hoffentlich direkt ein Baufeld weiterziehen, die Grube für Süd4 ist ja seit einigen Wochen schon fertig.

  • Sehr schön zu lesen, sukram79.


    Wenn es nächstes Frühjahr wirklich noch mit dem Skyline-Plaza incl. Hyatt-Tower losgeht, könnte ich es kaum fassen. :daumen::daumen:


    Und spätestens, wenn die Bauschilder stehen, ginge es mir wie bei der EZB...Ich hätte Tränen in den Augen vor Freude nach so langer Zeit des mitfieberns (EZB 7 Jahre, UEC/Skyline-Plaza 10 Jahre!!!)


    Noch ein bißchen Daumen drücken, dann wird man sich stundenlang auf der Riesenbaustelle Europaviertel Ost die Augen wund schauen können. Wäre echt ne Riesensache für Frankfurt. Eine viel zu alte und große Brachfläche verschwindet:)

  • Ich war heute auch im Europaviertel unterwegs, der Rohbau wächst, sollte noch eine Etage fehlen.




    Leere Baugrube sucht Bauarbeiter... :D




    Und noch das hier entdeckt, ist das schon hier im Forum irgendwo das Projekt... ich vermute mal das ist die Vermarktung des Baufelds neben BNP Paribas.





    Apropos BNP Paribas, hier gibt es erste Aktivitäten:



    Naja, die Abkürzung GmbH hätte ja auch gereicht, aber so schreckt es mehr Passanten ab... :D


  • Heute war Spatenstich für die Deutschlandzentrale von BNP Paribas. Hierzu die Pressemeldung von Vivico Real Estate:


    [INDENT]Spatenstich für erstes Bürogebäude am Boulevard
    Frankfurt, den 28. Oktober 2008 Vivico startet heute mit dem Bau des ersten Bürogebäudes am Boulevard. Hier wird die Deutschlandzentrale der internationalen Bank BNP Paribas einziehen. Nach Wohnungen und Hotels ist der Bau von Bürogebäuden der nächste Schritt in der Realisierung des Boulevards.


    „Der Boulevard steht beispielhaft für unsere Erfolgsgeschichte im Europaviertel" betonte Bernhard H. Hansen, Vorsitzender der Geschäftsführung von Vivico. Dazu tragen namhafte Unternehmen wie BNP Paribas, Bayerische Versorgungskammer, Mövenpick, Realgrund oder Meininger Hotel bei, die Vivico bereits für dieses neue Stadtquartier gewinnen konnte. Am Boulevard sind bereits sechs der vorhandenen zwölf Baufelder in der Entwicklung bzw. verkauft.


    Das sechsstöckige Gebäude, in dem BNP Paribas seinen deutschen Firmensitz beziehen wird, errichtet Vivico auf dem Baufeld Nord 1. Es befindet sich direkt neben dem Mövenpick Hotel Frankfurt City. Das Gebäude verfügt über eine ober- und unterirdische Bruttogrundfläche von rund 34.000 qm, davon 23.000 qm an Mietfläche. BNP Paribas rund 12.000 qm Bürofläche an. Vivico realisiert das Gebäude selbst und übergibt es dem Mieter schlüsselfertig. In der 2. Jahreshälfte 2010 können die rund 500 Frankfurter Mitarbeiter von BNP Paribas ihre Büros beziehen.


    In den Erdgeschossen des gesamten Gebäudekomplexes werden etwa 2.900 qm an Gastronomie- und Einzelhandelsflächen entstehen. Eine Fassade aus Aluminium, Glas und Naturstein passt sich in das urbane Umfeld des Boulevards ein. Im Innenbereich wird es begrünte Zonen geben, die vom Boulevard aus sichtbar sind. Vorgesehen ist außerdem eine repräsentative Dachterrasse über den Büros von BNP Paribas, die den Blick auf das Europaviertel und die Frankfurter Skyline öffnet. Das Gebäude hat insgesamt 181 Tiefgaragenstellplätze. Architekt ist das Büro Schneider + Schumacher, Frankfurt[/indent]


    Offensichtlich wurde die Architektur nochmals geändert (ältere Entwürfe oben #331 und #333). Scheinbar ist das der aktuelle Entwurf:



    Bild: Vivico Real Estate

  • Schön, dass es gebaut wird - trotz Finanzkrise - und gleichzeitig schade, dass es nicht die deutlich kühneren Vorentwürfe sind. Komisch auch, dass das BNP Parabas Logo verschwunden ist, ob die dort wirklich noch selber einziehen wollen?

  • Schade, die Vorentwürfe entsprachen der Architektur die ich mir für den Boulevard erhofft hatte und die ihn interessant gemacht hätten. Das ist einfach nur eine halbwegs passable Renditekiste...

  • Der zweite Entwurf aus #333 war der schönste. Schade. Was soll dieses komische Gitter auf dem Dach? Sieht hässlich aus und kann man sich gleich sparen.

  • Sehr schade, ein grosser Rückschritt zum Entwurf in #333.
    Enttäuschend. Nur noch ein langweiliger langer rechteckiger Vierkantbolzen mit ein paar typischen Pseudo-Atrien.
    Dieses Gitter ist ja der Abschuss. Was soll das denn sein? Ein Gestaltungselement? Dann lieber ohne.


    Furchtbar diese reinen Kostenoptimierungen, zerstören sie einstmalig sehr gute Entwürfe.
    Wenn das mit den anderen Vivico projekten so weiter geht im Europaviertel, na dann gute nacht :nono:

  • Habe vom Küchenfenster aus gesehen, dass die Grube des BNP Paribas Gebäudes gerade ausgehoben wird... Werde bei Gelegenheit und besserem Wetter mal ein paar Fotos davon machen - So aus dem 28. geht das momentan leider nicht.

  • Eine aktualisierte Übersicht des Geländes mit Baumassen als auch Architektur einiger Vivico Projekte:



    Was mir nicht so recht zusagen möchte ist die "Flunder" Skyline Plaza, wirkt mir hier zu niedrig und bei weitem zu unspektakulär. Hier würde ich mir eine abwechslungsreichere Höhengestaltung wünschen.



    Quelle: Vivico Real estate
    (in grossem Format downloadbar)

  • Danke. Ich bin bereits aufgrund der grafischen Gestaltung recht sicher, dass das auf der Visualisierung nur ein Platzhalter für die Skyline Plaza ist. Und daher keine konkrete Architektur zu sehen ist, auch nicht was das Dach betrifft.


    Auch interessant ist der aktualisierte Masterplan mit Grundstücksgrößen, möglichen Brutto-Grundflächen und Erwerbern. Zwei weitere Baufelder auf der Südseite - ich glaube, das hatten wir noch nicht - haben demnach Abnehmer gefunden: Baufeld Süd 4 ging an das Versorgungswerk des Bundes und der Länder. 112 Miet- und 40 Eigentumswohnungen sollen entstehen. Baufeld Süd 5 hat die Pensionskasse Bayer Leverkusen erworben, die Wohngebäude mit einer BGF von 12.314 m² plant.


    Weil man die Schrift bei einer Verkleinerung nicht mehr lesen könnte, hier der Masterplan in Originalgröße mit 4339 Pixel Breite und 1,6 MB:


    Klick mich!

  • Ja Schmittchen ich hoffe es.
    Was mich aber sehr positiv stimmt ist das Tower One immer noch mit angezeigt wird :)
    Interessant wäre es auch zu erfahren wie das Design des Grand Hyatts denn nun wird, ist ja schon bald November, 2009 ist nah und 2011 nicht mehr fern, denn da wollten sie ja eröffnen.

  • Danke für die Grafik.
    Was ist denn mit dem Komplex am Südöstlichen Ende des Boulevards. Das Gebäude mit der Rundung und die zwei "Stadtvillen" in rot im hinteren Bereich. Das ist doch auch nur angedeutet, aber ich dachte, da wäre schon ein Wettbewerb gewonnen worden und die Architektur stünde auch fest? Wurde da was auf Eis gelegt?


    Btw glaube ich, dass die gesamte Nordseite ein Flop wird. Es ist weniger die billige Architektur der BNP Paribas, sondern eher die Dimensionen auch der folgenden Gebäude. Egal wie "hübsch" die werden, allein die Länge dieser Büroriegel wird eine tote Wand bilden. So einer allein wäre ja noch verkraftbar, aber 3 dieser Schiffe hintereinander? Und dann ist das leider auch noch die besonnte Südfassade, die für Passanten am attraktivsten wäre. Ich bin gespannt auf die Erdgeschosse. Die sind eh 1000x wichtiger für den Boulevard als kindische Dachaufsätze oder irgendwelche Atrien in den OGs.

  • So negativ sehe ich das nicht, mik. Auf den anderen beiden Baufeldern sind jeweils Rücksprünge vorgesehen, siehe Visualisierung oben und Link in #379. Den negativen Eindruck einer Wand erwarte ich von daher nicht, die siebengeschossige Randbebauung in Verbindung mit den Bäumen, den breiten Gehwegen und dem breiten Boulevard wird wohl sehr großstädtisch wirken. Was die Bedeutung der Erdgeschoss-Nutzung betrifft stimme ich dir zu.


    Da der Masterplan das Baufeld Süd 1 als frei ausweist, wird es wohl - vorerst - nichts mit der Verlegung des Vivico-Sitzes an diese Stelle. Im Januar 2008 hatte die FNP entsprechend berichtet, siehe oben #286. 2004 gab es diesbezüglich einen Wettbewerb, den Baumschlager Eberle für sich entscheiden konnte.