Europaviertel Ost (Planung und Bau)

  • Vivico gibt Gas! Pressemeldung von heute bzgl. eines weiteren Hotels im Europaviertel:


    Edit: Zeitgleiches Posting mit Vivico. Meldung siehe oben. :)


    Danke, daß sie uns so schön auf dem Laufenden halten, Herr Brandt. :daumen:

  • Haha, ich habe auch schon etwas geschrieben. Das werde ich nicht auch noch posten, daher nur die beiden bereits hochgeladenen Visualisierungen in höherer Auflösung:




    Bilder: Vivico Real Estate

  • Ganz offen gesagt: Diese versetzten Fenster stellen eine "Mode" dar, die wohl verzweifelt kreative Fassadengestaltung vortäuschen bzw. ersetzen sollte. Die machen die Sache ähnlich suboptimal wie dieses Hotel in Essen. Was war genau der Grund, es dabei zu belassen - statt vom Architekten was wirklich schönes zu verlangen?

  • Nichts dolles, aber in diesen entlegenen Winkel des Europaviertels würde wohl kaum jemand investieren wenn der Rest (vorallem die Baufelder Nord) nicht auch auf dem Weg wären, insofern :daumen:

  • Über die Verteilung der Fenster über die Fassade kann man sich streiten, das stimmt. Aber der erste Eindruck ist positiv. Und was ich total klasse finde, sind die Farben! 3x :daumen: :daumen: :daumen:

  • krugolf
    naja, so abgelegen ist die ecke auch nicht, immerhin geht das europaviertel ja auch jenseits der emser brücke noch ordentlich weiter und zum anderen ist nen raum für nen hotel direkt an der messe auch richtig gut!

  • Für ein Low Budget Hotel ist das Design absolut in Ordnung, da gibt es ganz andere Kaliber. Der Standort direkt an der Brücke ist gut gewählt, ein Luxushotel oder Wohnungen wären hier unpassend falls es wegen der S-Bahn doch mal laut wird.
    Der Hotelmarkt in Frankfurt boomt, da kann man nix sagen :daumen:

  • Schöne Neuigkeiten.

    Was mich noch interessieren würde. Was ist das für ein Gebäude auf dem 2 Bild von Schmittchen vor der Emser Brücke, so ganz einsam und verlassen?

  • Für ein Low Budget Hotel ist das Design absolut in Ordnung, da gibt es ganz andere Kaliber.


    Wie groß sind Zusatzkosten, um reguläre Fensterreihen einzuhalten? Die Antwort: 0,00 EUR. Einfach auf das (....) Versetzen verzichten. (Das Bauen dürfte sogar wesentlich einfacher sein)

  • krugolf
    naja, so abgelegen ist die ecke auch nicht, immerhin geht das europaviertel ja auch jenseits der emser brücke noch ordentlich weiter und zum anderen ist nen raum für nen hotel direkt an der messe auch richtig gut!



    Wenn im Europaviertel nicht gebaut würde, dann bliebe die Ecke sehr trostlos. Deswegen sehe ich das Hotel ja auch als gutes Zeichen hinsichtlich der Realisierung der Pläne in dieser Gegend an.

  • Mir gefällt das Design, ok, über die versetzten Fenster kann man streiten, aber die fallen in diesem Entwurf garnicht so auf durch den starken Kontrast von Hell und Dunkel.


    Ich hatte mich schon immer gefragt, was genau auf diesem doch recht kleinen Baufeld hinpasst. Dasselbe gilt auch auf der anderen Strassenseite des Boulevards.


    Aber was passiert mit der Fläche hinter dem Hotel bis zum Messeglände. Das schmale Grundstück geht ja noch weiter. Kommt da ein Parkplatz hin? denn da passt wirklich kein Gebäude mehr hin, denn es gibt dort durch die Rampe keine Möglichkeit des Zugangs mehr.

  • Das habe ich mich auch gefragt. Heute bin ich zufällig vorbeigefahren, und es ist so, dass unmittelbar nördlich von dem Bauplatz bereits das Messegelände beginnt. Jedenfalls steht dort der für die Messe übliche Metallzaun, und ich kann mir nicht vorstellen, dass der dort nur vorübergehend steht. Also ist das Baugelände für das Hotel vergleichsweise klein (auf der Visualisierung ist die neue Rampe zur Emser Brücke noch nicht drauf). Man könnte sagen: Eine kaum nutzbare Ecke zwischen Straßen und Brücke auf diese Weise doch noch sinnvoll genutzt.


    Mit der Architektur kann man leben, denke ich auch. Natürlich sieht man dem Entwurf den Kostendruck an. Man darf nicht vergessen, dass es eher ein Hostel als ein Hotel wird, also auch im Budgetsegment vermutlich im unteren Bereich der Preisspanne. Auf der Website wirbt Meininger sogar mit Angeboten für Schulklassen und Pfadfinder!

  • Wirklich ein sehr überschaubares Grundstück. Vom Fußweg bis zur Brücke dürften es nicht mehr als 20 Meter sein. Oder täusche ich mich?


    Wie Schmittchen schon schrieb dürfte ein Hotel wohl die einzig mögliche Nutzung für das Grundstück sein. Ein Bürogebäude an der Stelle wäre wohl schwer zu vermarkten. Aber ein Hotel in unmittelbarer Nähe zur Messe ist ein Selbstläufer. Selbst wenn die Züge durch die Lobby fahren würden. ;)

  • Senf+Lob

    Mir gefällt das Design, ok, über die versetzten Fenster kann man streiten, aber die fallen in diesem Entwurf garnicht so auf durch den starken Kontrast von Hell und Dunkel.


    Eben - wenn man bereits mit zwei/mehreren Farben/Materialien arbeitet (heute leider seltener geworden), reicht alleine das, um die Fassade (für heutige Verhältnisse) interessant zu gestalten. Die eher irritierend als belebend wirkenden Versetzungen müssen nicht sein.


    Die Ausnutzung des kleinen Grundstücks lobte ich nicht, dann trage ich es jetzt nach.

  • Schön dass es im Europaviertel voran geht. Ich hoffe aber, dass man am Boulevard auf der Strassebseite, auf der jetzt das Low-Budget-Hotel entsteht demnächst auch mit der Bebauung (mit Büros?) beginnt. Sonst schauen ja die Bewohner der neu entstehenden Wohnungen (auf den Baufeldern 3-5) wenn sie auf die gegenüberliegende Strassenseite schauen auf eine Brache.

  • Wenn ich mir das Foto von MartinLSC so anschaue, frage ich mich auch, was man mit dem Bereich unter der Brücke macht.


    Und es fällt auch mal wieder auf, das Bauten auf Renderings immer pompöser als in Realität ausfallen. Denn bei der Grundstücksgröße kann das Hotel ja garnicht gross werden.
    Spannend wirds auch sein, wenn man von seinem Zimmer aus direkt die Autos auf der Brücke grüßen kann.


    Aber versteht mich nicht falsch, ich finde das Design gute und das Konzept und den Bauplatz dafuer genau richtig!! :applaus:

  • ^^ unter der brücke könnte ja die einfahrt für die tiefgarage liegen, sowas wird doch sicher auch ein budget-hotel benötigen. ansonsten kann ich mir schon vorstellen, dass das hotel dort passt, es reicht ja nur der sockel an die brücke heran, oben wird etwas abstand gehalten. so schrecklich gross ist das gebäude auf dem rendering eh nicht, im verhältnis zu den autos, nur die menschen erscheinen etwas klein...