Leipzig: Innerer Osten (außer ZOB und Krystallpalast-Areal)

  • Nochmal zu Czermaks Garten 2 / Neubau BGL Genossenschaft:


    Baustart ist nach dem neuen Mietermagazin (siehe Website, Link im Beitrag weiter oben) 2022. Fertigstellung 2025.

    WE in Alt- und Neubauten: 50, Kindergartenplätze: 60.

  • An der Chopinspitze zeichnet sich eine für Leipzig neue und innovative Idee ab: die weiße, durchfensterte Kiste mit bodentiefe Beleuchtungsöffnungen 8)

    img_0126iek2g.jpg

  • ^ Immerhin wurde an zwei Stellen zaghaft versucht, die Eintönigkeit durch Fensterversatz etwas aufzulockern...


    ...Spaß beiseite - die meisten Probleme habe ich mit der Gebäudeoberkante. Am besten wären natürlich grüne Spitzen als Vorboten eines späteren Wuscheldachs gewesen, aber eine sichtbare Traufkante hätte schon viel für den äußeren Eindruck getan.

  • ^so wie hier...


    7f7rgew4.jpg


    :Koenig:



    5sswxf5e.jpg


    ...weitere Teile des Ensembles können besichtigt werden:


    z7uivx35.jpg


    afkgmgvl.jpg


    njg8ozmq.jpg


    u94zmav5.jpg


    xzlf6tbw.jpg


    o8vkyh8b.jpg


    v8z5mtum.jpg


    gsbrbghb.jpg


    b3in9rml.jpg


    wfgzhdxc.jpg


    fqnn2v7f.jpg


    ...nebenan schreit ein anderer Neubau seit längerem nach Mietern!


    ill48n8u.jpg


    zjnf99aj.jpg

  • ^ man kann nicht ewig auf die Unscheinbarkeit dieser gestalterischen Banalitäten hoffen. Irgendwann fallen sie im Stadtgefüge dann doch auf. Ich hoffe, dass sich ein erweiterter Standard vielleicht doch einmal durchsetzt. Diese und andere Neubauten, von zB der LWB, konterkarieren so langsam die städtische Erneuerung.

  • Vor allem diese nicht vorhandenen Dachabschlüsse bereiten mir Kopfschmerzen beim Angucken. Ich mag banale Putzfassaden nicht, aber so sieht es wirklich nur aus wie verputzte Dämmung. Grauenhaft. Vor allem, weil die nun verdeckten Gebäude deutlich hochwertiger waren :(


    Immerhin scheinen die Hotel- und Wohnungsbauten gegenüber ja besser zu werden, da ist der entstehende Platz wenigstens von allen anderen Seiten her ansehnlich.

  • ^^^
    Ergänzung - seit einigen Tagen sieht die Fassade etwas vielfältiger aus:

    efa6cbb1-2e53-4cb9-a7skea.jpeg


    3d05eb62-e2af-4c43-9rrjtt.jpeg


    Insgesamt eine Verbesserung, wie ich finde (auch wenn ich mit Fußball nichts am Hut habe). So richtig billig sieht aber der Kopfbau an der von schönen Gründerzeitlern gesäumten Kreuzung zur Querstraße aus - „Bausünde“ ist das erste Wort was mir da in den Kopf kommt:

    36ece0e6-1943-48d0-83yk1g.jpeg

    pics by 555Farang

  • ^ Letztendlich zeigt das Graffito eindrucksvoll die Schwachstellen des Neubaus: Mit einer Dachkante oder gar abgeschrägtem Dach hätten die höhentauglichen Fußballfreunde dort nämlich gar nicht schmieren können. Und die Spitze der Chopinspitze kommt wirklich sehr banal rüber.

  • Das Graffito ist eindeutig eine optische Verbesserung (auch ich habe nichts mit Fußball am Hut). Vielleicht fühlt sich ja der Bauherr inspiriert, zumindest in eine gemalte Gebäudeoberkante zu investieren.

    Der Kopfbau schreit wieder "Chance verpasst" - zumindest hinsichtlich der Oberkante und der Kreuzung zur Querstraße. Für die Loggien hätte ich mir mehr Farbe gewünscht. Da hätte man schöne Akzente setzen können. Vielleicht traut sich später mal jemand daran.

    Insgesamt glaube ich, dass mit der jetzigen Bebauung - abgesehen von den genannten Schwachstellen - das in diesen Zeiten bestmögliche Ergebnis erzielt wurde, Es sind Wohnungen geworden, es gibt unterschiedliche Fassaden und Gebäudehöhen und der Altbau wird saniert und mit integriert. Ecken sind immer problematisch und es hätte dort auch ein gleichförmig gerasterter Bürobau hinkommen können.

  • Der Bau ist eine Frechheit. Wenn man bedenkt, dass es sich hier u.a. um eine Schaufassade zur Freifläche hin handelt, hätte man das kaum schlechter lösen können. Auch die Ausführung scheint schlampig, wenn ich mir die Bilder ansehe.

  • Es sind weitere Teile sichtbar geworden, zunächst an der Chopinstr.:




    So richtig billig sieht aber der Kopfbau an der von schönen Gründerzeitlern gesäumten Kreuzung zur Querstraße aus

    ...die Visu hatte so ausgesehen:



    Immobilienfirma und Stadtverwaltung haben dann in der Feinabstimmung diese Variante herausgearbeitet:






    Das Grundstück ist übrigens auf wundersame Weise ein Stück gewachsen...



    Blick im Straßenverlauf des Hahnekamm zur Chopinspitze.



    Weiße Linie = Blickrichtung / heller Bereich = ehemals öffentlicher Platz, jetzt bebaut.



    größeres Bild


    ...wenn man sich geschickt positioniert, sieht es so aus:


  • Zum Thema Chopin Spitze

    Also da kann man echt nur sagen das ist eine echte Schande! =O

    Sowas können die in Grünau zwischen die Blöcke setzen aber an so einem Standort fällt mir nichts mehr zu ein.


    Man hört ja intern vom Gestaltungsforum ja eh schon nur die kuriosesten Sachen aber das dann sowas bei der Stadt durchgeht. ;(

    Die nach oben offenen Loggien setzen dem ganzen noch die Krone auf. Was ist das denn, hatte der Architekt Mittagpause und den Abschluss vergessen?
    Nach meiner Erinnerung war in der Animation ein oberer Abschluss geplant -> siehe hier.


    Da fehlen mir langsam einfach nur noch die Worte, wie offensichtlich Profit- und Quadratmeteroptimierte Buden auf die nächsten 50 Jahre dort stehen bleiben.


    Und mir kann keiner erzählen das sich das bei >10€ m2 nicht mehr hängen bleibt und in der Fassadengestaltung nicht die ein oder andere Annäherung an den Altbau zu ermöglichen.


    Jaja gut ich muss dort nicht wohnen und zum Glück komm ich dort nicht allzu oft vorbei.

    Wenn ich alt genug werde erlebe ich hoffentlich noch den Abriss und verweise dann auf diesen Beitrag!^.^

  • Seit heute wird auch das Graffiti überpinselt, und jetzt sieht die Bude in der ganzen Pracht aus wie ein Plattenbau, da kriege ich echt das Kotzen. Was hat die Allgemeinheit davon, wenn einzelne Investoren hier jeden letzten Cent Profitmarge rausquetschen, auf Kosten unserer schönen Stadt?

  • ^^

    Zumal es Beispiele gibt, wie es mit etwas mehr Rücksicht und Einsatz auch heute besser gehen kann, z.B.:


    7749b6c2-f977-4710-b7jjwn.jpeg

    quarterback


    Okay, muss vielleicht nicht alles so historisierend sein, aber im Zweifel dann eben doch besser als die üblichen Styropor-Beton-Kisten.

  • Vermutlich schon etwas länger fertig aber m.W. hier noch nicht abschließend gezeigt -

    Egelstraße (14?)

    egelstrae1fukfj.jpg


    egelstrae28ykm4.jpg


    Bonus: Szenerie wie man sie häufig im Graphischen Viertel findet - alt & neu:

    wintergartenhochhaus3skiz.jpg

    Eigene Bilder