BBI Umfeldentwicklung - Business Park | Airport City

  • BBI Umfeldentwicklung - Business Park | Airport City

    Da in den letzten Wochen tatsächlich Nägel mit Köpfen gemacht worden sind, mache ich mal einen Thread für das Umfeld des BBI auf, dort wird ja einiges auf uns zukommen die nächsten Jahre.


    Wie heute einer Pressemitteilung der Berliner Flughäfen zu entnehmen ist wurde eine
    Fläche im Eingangsbereich des BBI Business Park Berlin verkauft.


    Die Berliner Flughäfen haben eine 17.000 m² große Fläche an die ANH Hausbesitz GmbH & Co.KG aus dem Sauerland verkauft. Das Grundstück befindet sich im Eingangsbereich des größten zusammenhängenden Gewerbeparks Berlins direkt an der B96a. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.


    Uwe Kröber, Geschäftsführer der ANH Hausbesitz GmbH & Co.KG: „Der BBI Business Park Berlin ist ein sehr vielversprechender Standort, deswegen ist es uns wichtig, schon jetzt dort präsent zu sein. Wir führen derzeit aussichtsreiche Gespräche mit potenziellen Nutzern.“


    Ab Jahresmitte 2008 wird mit den Bauarbeiten im BBI Business Park Berlin begonnen. 2009 soll der erste Erschließungsabschnitt fertiggestellt sein.


    Als zweite Fläche entwickeln die Berliner Flughäfen direkt vor dem BBI-Terminal einen eigenen Einkaufs- und Bürokomplex – die BBI Airport City.


    Bereits vor zwei Wochen wurde von den Berliner Flughäfen mitgeteilt, dass eine 37,9 Hektar große Fläche des insgesamt 109 Hektar großen BBI Business Park Berlin an den britischen Gewerbeparkbetreiber SEGRO verkauft wurde. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.


    Zusätzlich vereinbarten die Berliner Flughäfen mit SEGRO eine Option für den Erwerb von weiteren 24 Hektar des größten zusammenhängenden Gewerbeparks Berlins.


    Bauarbeiten beginnen Mitte 2008


    Businesspark:



    Pysall.Ruge Architekten/Berliner Flughäfen


    BBI Airport City:



    Zeidler Partnership Architekten/Berliner Flughäfen

  • Hier sieht man ganz gut in welchem Zusammenhang die Airportcity und Businesspark stehen.
    Die obere orangene Fläche ist der Businesspark


    http://www.stadtentwicklung.be…/pix/masterplan_small.jpg
    Büro Machleidt und Partner


    Bild in groß
    http://www.stadtentwicklung.be…Machleidt%20und%20Partner


    --------------------
    Die Einbindung der Bilddatei wurde in einen Link geändert. Bitte künftig auf die Richtlinien für das Einbinden von Bildern
    achten, wonach Hotlinking nicht erlaubt ist und Bilder nur eingebunden werden dürfen, wenn das Recht zur Veröffentlichung vorliegt . Vielen Dank, Jo-King.

  • HHmmm sogar mit eingezeichneter U-Bahn Station beim ehemaligem Bahnhof Flughafen Schönefeld. Anscheinend wurde die Verlängerung nicht völlig aufgegeben sondern nur auf unbenannte Zeit verschoben

  • nitsche86: Das dürfte wohl das gleiche sein . . . !


    Ansonsten frage ich mich, welches Stück Business Park die Segro erworben hat. Leider gab auch die aktuelle Ausgabe von "Berliner Flughafenluft" keinen genauen Aufschluss darüber, allerdings sah man hinter den "wichtigen" Leuten große Renderings mit ziemlich hohen Häusern, so daß es sich wohl um die westliche Ecke handeln wird!?

  • Ich finde toll, wie sich das Gebiet rund um den Flughafen entwickelt...So bleibt der BBI am Rande der Stadt nicht alleine da, wie es zum Beispiel in München ist, wenn man in die Stadt reinfährt...Es müsste so wie in London sein, wo man wenn man von Heathrow reinfärht rechts und links die Dienstleistungsbüro und haufenweise Werbetafeln hat...das ist Metropol Style!

  • Heute eine kleine Zusammenfassung der Aktivitäten rund um BBI in "Die Welt". Sieht so aus als ob die Baubranche in Berlin und Brandenburg in den nächsten Jahren eine Menge zu tun hat.
    Die Welt

  • womit werden die Gewerbe-Parks denn gefüllt?



    http://www.welt.de/welt_print/…_zieht_Investoren_an.html

    Gegenwärtig verhandelt Hildebrand mit den künftigen Mietern, über die er aber noch nicht reden will. "Life Style wird ein großes Thema sein", viel sagt Hildebrand derzeit nur.


    oooh ... lifestyle... ok, man baut wohl eher nach dem Prinzip Hoffnung, dass die ausgezeichnete Lage sich von selbst verkauft...

  • womit werden die Gewerbe-Parks denn gefüllt?


    Im gewerblichen Bereich ist es nicht üblich, die Namen der Interessenten vor Vertragsabschluss bekannt zugeben. Es ist ja nicht der einzige Gewerbepark der entsteht. Über mangelndes Interesse wird man sich in der Premium-Lage aber wohl kaum beklagen können.
    Direkt im Wista Adlershof hat die TLG im Mai 50.000 m² zur Gewerbeparkentwicklung erworben.

  • Der irische Vermoegensverwalter FSG will gemeinsam mit dem deutschen Projektentwickler Investa fuer 1,1 Milliarden Euro eine BBI Airport City aus dem Boden stampfen.


    Auf ca. 30 ha in der Naehe der Autobahnabfahrt Schoenefeld-Nord will man hochwertige Büroflächen, Konferenzzentren, Hotels und Wohnbebauung errichten. Auf 4 ha will man in Wassmansdorf einfache Gewerbeflaechen und 2- bis 3-Sterne-Hotels ansiedeln. Auf 25 ha zwischen diesen beiden Standorten will man ein Logistik- und Produktionsareal mit Laborflächen für die Biotechnologiebranche herrichten.


    Hoer sich alles sehr gut an. :)
    Gedeckt ist die Investition wohl durch Eigenkapital und somit von der Finanzkrise nicht betroffen - finde ich lustig, wie das mittlerweile jedem Artikel ueber Investorenprojekten angehangen wird. Scheiss Finanzkrise...;)


    Quelle: PNN vom 10.10.2008


    Noch ein kleiner Nachtrag aus der heutigen MAZ:
    - In einer Simulation wurden futuristische Hochhaussiedlungen mit Alleen gezeigt, welches allerdings "nur Visionen" seien sollen.
    - Insgesamt soll sich der Wohnkomplex an einem aehnlichen Projekt am Amsterdamer Flughafen orientieren. Die Mieten seien dort hoeher als in der Innenstadt, allerdings erinner ich mich an meinen letzten Amsterdam - Trip, wo ich dort in der Naehe im Sheraton war, das wirklich alles sehr gewerbeparkmaessig aussah.
    - Baubeginn des Wohnparks soll Ende 2009 sein, die Gewerbeparks sollen abhaengig von den Genehmigungsverfahren "deutlich schneller" losgehen.

  • Ebenfalls vorgestellt wurde auf der Immobilienmesse in Cannes, der MIPIM, das Projekt Gatelands, dem Gewerbepark in unmittelbarer Nähe zum BBI.
    Zu sehen sind jeweils Entwürfe für ein 3- bzw. 4-Sternehotel sowie Bürogebäude. Deren Qualität hat mich angenehm überrascht...für ein Gewerbepark zwar dich am Hauptstadtflughafen aber doch weit außerhalb der Stadt sehr repräsentativ. :daumen:


    Weitere Links:
    Gatelands-Projektseite
    Berlin auf der MIPIM

  • In den nächsten Tagen beginnen nun die ersten Erschließungsarbeiten für den geplanten Gewerbepark am BBI (neudeutsch: Business Park).


    Zunächst werden die Erschließungsstraßen gebaut. Es folgt der Bau zweier Straßen (Zufahrtsstraße zum BBI Business Park Berlin sowie einer weiteren im Norden des Parks gelegenen).
    Dem Artikel zufolge werden im ersten Erschließungsabschnitt insgesamt 20.000 m² Straße, 10.000 m² Geh- und Radwege gebaut sowie 200 Bäume gepflanzt.


    Die Gesamterschließung des BBI Business Parks Berlin erfolgt lt. PM in sechs Abschnitten. Daneben wird sukzessive die Entwicklung und der Verkauf weiterer Flächen vorgenommen.


    Artikel Property Magzine

  • Beitrag getrennt und wegen Themenbezogenheit aus BBI-Thread hierher kopiert.
    Bato


    Und zum Schluss das bereits angesprochene neue Hotel nähe Bahnhof Schönefeld. Erinnert mich ein wenig an dieses grauenvolle Fachmarktzentrum am Bf. Gesundbrunnen - dort hat man verzweifelt versucht, einen grauen Kasten durch aufgemalte Barcodes aufzupeppen - hier durch aufgemalte Flugziele, die überwiegend reines Wunschdenken sind...



  • Innerhalb der Airport City ist ein neues Projekt zu verzeichnen.
    Der Frankfurter Projektentwickler Fay Projects plant den Bau eines Bürogebäudes mit rund 24.000 m² Fläche genau gegenüber dem zentralen Terminal. Schon im Juli sollen die Bauarbeiten beginnen um das Bürogebäude bis September 2011 und damit noch vor offiziellen BBI-Start zu fertigzustellen.


    Artikel PM


    Entwurf der Architektengruppe GHP

    Bildquelle: Architektengruppe GHP, Oberursel | Fay Projects GmbH


    Weitere hochauflösende Bilder gibt es =515&tx_ttnews[backPid]=1918&cHash=5b2d61195e"]hier zu sehen.

  • In der Tat nicht megaspannend, aber auch keinesfalls schmerzhaft. Ich glaube, dass dass die Abflughalle, also das Törmin´l, umso besser wirkt, desto weniger aufdringliche Bauten sich darum gruppieren. Und dieses ist nicht aufdringlich, mal sehen wie das sandbraun der Fassade in Realität aussieht. Wird da Ziegel vorgeblendet?

  • Sehe ich genauso. Zumal die geplanten und notwendigen Parkhäuser das Niveau ohnehin begrenzen werden. "Sowieso-Architektur" für "Sowieso-Mieter".

  • Dem Business Park und der Airport City gesellt sich nun noch ein weiteres Großprojekt mit dem Namen Air Town hinzu.


    Hier eine Visualisierung:

    Bildquelle: AirTown Berlin GmbH


    Geplant ist eine Mischnutzung aus Hotel und Büros. Dabei soll das Ganze mit Plätzen, Cafés, Restaurants, aber auch Grünflächen und Freizeitangeboten ausgestattet sein und eine gewisse Urbanität erzeugen. Bin gespannt, ob Air Town nur eine Vision bleibt oder tatsächlich Realität wird.


    Projektseite

  • Urbanitaet auf der gruenen Wiese?! Viel Erfolg.
    Auf eine erfolgreiche Umsetzung einer solchen Vision bin ich immer noch gespannt!
    Bei den Entwuerfen hoffe ich mal, dass dies nur Baukoerper darstellen soll. Sieht mir zu sehr nach Ost-Platten aus, die in den 90ern verfarbkleckselt wurden.


    Ansonsten wuerde diese 'Airport City' - warum eigentlich nicht Flughafen Stadt? - schon ein schoenes Entree fuer den Flughafen bilden.

  • Man versucht hier wohl München zu kopieren, kann Erfolg haben, muss es aber nicht. Flughafennahe Immobilien, noch dazu mit einem Bahnanschluss dürften zwar nicht unattraktiv sein, aber die Frage ist, ob sich dort wirklich so viele Hotels und Kongresszentren unterbringen lassen, ich würde eher auf Spediteure tippen und die brauchen auch Betriebshöfe für ihre Fahrzeuge etc. Also mit Glasbauten wird man wohl nicht ausschließlich Erfolg haben.