Rheinauhafen

  • Ein Bisschen tut das weh wenn man sieht, wie die Gebäude verschwanden bzw. auseinandergenommen werden...in den alten Gebäuden fand doch so manch gute Party statt - erinnert sich noch jmd an das Noodles?

  • Schöne Metallbetten! ... und war auch sonst ein netter Laden. Aber ich meine die Halle mit dem Noodles ist schon 4 Jahre weg - ca.
    Hab hier neben mir übrigens noch ne Menge schöner SW - Postkarten und Prospekte davon.


    Aber dafür bekommen wir ne Menge Neues - warten wir erst mal ab, ich freue mich wenn der mittlere und südliche Teil 2006 fertig ist und man irgendwann auch schön am Ufer des Rheinauhafens flanieren und sitzen kann und sein Kölsch geniest - vielleicht ja im Brauhaus "Silo" ...
    ... und das linke Rheinufer ist komplett von der Zoobrücke bis Rodenkirchen.


    VG Maik66

  • Wollte auch nur nochmal kurz in Erinnerungen schwelgen, natürlich freue ich mich auf den fertigen Rheinauhafen! Kein Vergleich zu vorher...und Du hast Recht, die Noodles-"Halle" - nennen wir den weissen Bungalow mal so ;) - war mit als erstes weg. Jetzt heisst es erstmal Daumen drücken dass wirklich im April mit dem 1. Kranhaus begonnen wird!

  • rheinauhafen

    ich bin ein italienisch architekt, ich arbeite an ein projekt über den rheinauhafen und suche nach historischen plänen von die siebengebirge-gebäude (grundrisse, schnitte etc.).
    wir bereiten ein uni-projekt vor (in kontemporane architektur-geschichte) und benötigen material für unser studenten. wer kann mir einen tip geben, wo und wie ich ein material finden kann?
    vielen dank. davide :)

  • Im Rheinauhafen findet im Infopavillion am 5.Juni eine Investorensitzung statt, auf der wohl beschlossen bzw.bekannt gegeben wird, das mit dem Bau des südlichen Kranhauses im Juli begonnen wird.


    Der Umbau des Silos hat begonnen - es gibt auch eine Internetpräsenz: SILO-RHEINAUHAFEN




    VG Maik66

  • Die 3 Kranhäuser sollen wohl alle gleichzetig gebaut werden, da es für alle Investoren gibt, allerdings erst nächstes Jahr.
    Es gibt neue Bilder auf Modernes Köln vom Baustellengeschehen im Rheinauhafen


    VG Maik66

  • Sehr gute Nachrichten für den Rheinauhafen. :)


    Zwei Investoren für Kranhäuser
    VON ANDREAS DAMM, 21.07.05, 07:20h



    Die einem Lastkran nachempfundenen Gebäude gelten als neue Wahrzeichen des Rheinauhafens. (Simulation/Bild: MAX)


    Markante Gewerbebauten als Wahrzeichen des Umbaus sollen je 60 Millionen Euro kosten.
    Die Suche nach Investoren für die drei Kranhäuser im Rheinauhafen ist offenbar erfolgreich verlaufen. Wie der Geschäftsführer der Entwicklungsgesellschaft „modernes köln“, Ortwin Gönner, gestern bestätigte, sollen für zwei Gebäude kurzfristig die Notarverträge unterzeichnet werden. Noch in diesem Jahr könnten die Geldgeber die Bauanträge stellen. Anfang kommenden Jahres könnten die Arbeiten beginnen.


    Die von dem bekannten Hamburger Architekten Hadi Teherani entworfenen, in ihrer Form einem Lastkran nachempfundenen Gebäude gelten als Wahrzeichen für den Umbau des Rheinauhafens. Ihr Standort befindet sich südlich der Severinsbrücke im Zentrum der Halbinsel. Jeder Komplex ist 56 Meter hoch und verfügt über eine Nutzfläche von rund 17 000 Quadratmetern. Die Investitionssumme liege jeweils bei 60 Millionen Euro. Bei einer geplanten Bauzeit von 22 Monaten könnten die beiden Kranhäuser im Jahr 2008 vollendet sein.


    Kompletter Artikel


    Quelle: http://www.ksta.de

  • Es tut sich auch einiges um den Bayenturm...es sieht so aus als ob langsam die Baustelle für das Rhein3 eingerichtet wird (Werbefahnen sind weg, Arbeitsgerät sammelt sich) und das Co-Rhenum wirbt auch schon mit einer Werbetafel.

  • So schön ich die Umstrukturierung auch finde, in meinen Augen sehen die Kranhäuser einfach nur grauenhaft aus und entstellen durch ihre überheblich große Bauweise die Altbauten regelrecht. Aber war ja bei einem sog. "Stararchitekten" wie Teherani nicht anders zu erwarten :nono:
    Die Gebäude neben dem Siebengebirge scheinen dagegen ganz okay zu sein...

  • Hat eigentlich jemand von euch irgend welche neuen Informationen über die Kranhäuser? Habe vor Kurzem etwas über die Einstellung dieses Projektes gehört! Ist da was dran?

  • KStA 17.12.05 Neuer Bebauungsplan: ... Rund um den Dom wird eine mindestens 200 Hektar große „Pufferzone“ eingerichtet. Sie reicht von der Bastei im Norden bis zum Bayenturm ... Innerhalb ihrer Grenzen muss die Wirkung jedes höheren Bauwerks auf den Dom überprüft und gegebenenfalls mit der Unesco abgestimmt werden.


    Wenn die Pufferzone (in der m.M. nicht höher als 22 m gebaut werden soll) im Süden bis zum Bayenturm reicht, liegen die Kranhäuser eindeutig in dieser Pufferzone. Was bedeutet das jetzt?


    Gibt es nicht bereits Baurecht für die Kranhäuser - oder kommt jetzt alles nochmal auf den Prüfstand?

  • Baurecht gibt es wohl schon seit Jahren, das gab es allerdings für Cologne One auch.
    Jetzt soll also jedes Haus über 22m in dieser Pufferzone mit den Unesco Fritzen abgesprochen werden? Das alles ist nur noch lächerlich.

  • Armes Köln!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Ist der Weltkulturerbetitel wirklich so wichtig für die Stadt bzw. den Dom? Der Dom hatte immer seine Bedutung und dank der Billigflieger kommen noch mehr Touristen als sonst. Der Anteil derer, die den Dom und die Stadt nur wegem dem Titel besuchen, dürfte erschreckend klein sein. Ich habe schon wirklich Mitleid mit dieser Stadt, aber schuld sind hauptsächlich die unfähigen Politiker, die schon bei dem Wort Unesco die Hosen voll haben.

  • Wenn der Titel einmal da ist...

    Es würde halt schon Wellen schlagen, wenn er jetzt aberkannt würde.
    IMO ist nachdem man den Hbf - vor kurzem :D - direkt daneben gesetzt hat in Sachen Stilbruch um den Dom nichts mehr zu befürchten. Man müßte schon eine der Bausünden aus Köln-Süd nach Deutz verpflanzen...