Leipziger Wohnungsbau

  • Kleiner Corona-Rundgang im mittleren Osten.


    Für den Neubau Kreuzstraße 21-31, Ludwig-Erhard-Straße wurde Richtung Erhard-Straße ein wenig gerodet

    aavsljxh.jpg


    ... und ein wenig abgerissen

    mcdtwwfi.jpg


    Beim Gelände für den Neubau Lange Straße 30 laufen Entbuschungsmaßnahmen

    p6ckjstj.jpg


    Der Neubau MFH Gerichtsweg/Perthesstraße ändert langsam die Raumwirkung in der Umgebung

    oybiwrk6.jpg

    h9zcaxuf.jpg

    zdqc3dhd.jpg

    tmydkzeg.jpg

    g72fbvwq.jpg

    sb5oi4dm.jpg


    Neubau Lange Straße 8-10 - wächst & gedeiht

    t2xs69kc.jpg

    lzdzwrc7.jpg


    Die Ecke Nürnberger/Auguste-Schmidt-Straße ist dagegen eher etwas für Hochformat

  • Im Boulevardmedium Tag24 läuft der Lipsia-Turm unter der knalligen Überschrift "Sachsens erstes Nachwende-Hochhaus ist ein Miet-Wucher". Für Leipziger Verhältnisse sind etwas über zehn Euro pro Quadratmeter Grundmiete plus 2,38 Euro Servicepauschale sicherlich noch im Rahmen, aber trotz des reichlich überflüssigen Concierges von außerhalb betrachtet wirklich kein Schnäppchen. Die Vorstandsvorsitzende spricht trotzdem nur von "gerade so kostendeckend" und "maximal schwarze Null". Ob sich bei offensichtlich hohen Baukosten noch allzu viele Neubauprojekte anbahnen lassen, wenn parallel das Wanderungssaldo für Leipzig sinkt und eine Rezession unvermeidlich ist?

  • Der "Westplatz" kriegt derweil eine kurvige Raumkante



    kleiner Schreck beim Jahrhundertprojekt Fregestraße 23: hier geht's tatsächlich spürbar weiter :D

    auch hier mal kein weißer Kasten 8)

  • ^^ Von den LWB-Bauten bin ich ziemlich geflasht - die klotzen ganz schön ran. Architektonisch zumindest von außen wie erwartet nicht der ganz große Wurf, dafür aber zum Teil gefördert und somit für einen größeren Personenkreis erschwinglich. Schön, dass man in der Querstraße doch auf Gewerbe im EG zu setzen scheint.


    Zum Westplatz - der Bau wird sicher für die Lage an der belebten Kreuzung nicht schlecht, aber die historisch bedingte, schon mehrfach angesprochene Situation mit dem nicht zu schließenden Blockrand fällt so noch mehr auf. Hoffentlich kann man das durch die Pflanzung weiterer Bäume zumindest etwas kaschieren.

  • [...] Friedrich-Ebert-Str. 81 & 81a

    geb879cc.png

    Baufortschritt am Standort des ehemaligen Märchenhauses:

    Die Rückseite wurde bereits enthüllt:

    Links die zugehörige Stadtvilla, in der Mitte (im Hintergrund) die eher schlichten Kisten der F-E-Straße 87-95 von Hohmuth & Partner: Baustellenbilder: meine, gemeinfrei


    Rechts im Hintergrund wird übrigens die F-E-Straße 72-78 renoviert, in Vorbereitung auf den Einzug des Fernstraßen-Bundesamts (FBA).