Zollhafen - neues Stadtquartier in Bau

  • Aus aktuellem Anlass ergänze ich hier noch mal die (wahrscheinlich irgendwann schon mal verlinkte) Website des Kaufmannshofs auf der Hafeninsel Nr. 1, wo ja jetzt gebuddelt wird. Auf der Seite ist ein Gebäudeschnitt zu sehen mit der Tiefgarage. Auf den anderen Bildern die hochaufgelösten Ansichten. Und die Zufahrt zur Tiefgarage entdecke ich weiterhin nicht ;-)

  • Beim Riegelbau des ZigZag ist ein Großteil der Fassade fertig und vom Gerüst befreit. Die Wirkung ist doch besser als von mir erwartet. Sieht zumindest interessant aus. Besonders an den Ecken des Gebäudes sogar gelungen (siehe Ausschnitt).


    20200704_210434cskmx.jpg


    20200704_21044480k3s.jpg


    *** alle Fotos von mir ***

  • Ohne Foto: In der Baugrube der Hafeninsel (Richtung Waterkant. Foto: s.o.) steht in einem Graben das vom Rhein/Hafenbecken durchgedrückte Grundwasser. Hatte ich in den anderen Baugruben bisher nicht gesehen. Wird sowieso von der Abdichtung her spannend, weil es ja nicht nur nach unten sondern auch zu den Grachten dicht sein muss.

    Foto unten: Im Vordergrund die Baugrube von Rheinallee I. Zu sehen ist, dass die Bodenplatte jetzt schrittweise gegossen wird. Die Stahlkäfige der Bohrpfeiler sind ebenfalls zu sehen. Im Hintergrund der fertige Rohbau des DOXX, bei dem jetzt immer mehr Fenster eingebaut sind. Dämmung oder Fassadenelemente habe ich bisher keine gesehen.


    rheinalleei4qkp5.jpg


    *** Foto von mir ***

  • Von der täglichen sommerlichen Radtour ein weiteres Foto aus dem Zollhafen. Durch die (fast) täglichen Runden, wird es jetzt wohl öfter Updates vom Hafen geben ;-)


    Nun wieder die Baugrube der ersten Hafeninsel (in der offiziellen Zählung müsste das Insel V sein?). Zur Orientierung: In meinem Rücken das Waterkant und links die Promenade am nördlichen Hafenbecken entlang.


    Die Folie im Vordergrund bedeckt eine zukünftige Gracht.

    Die Folie im Hintergrund liegt im Bereich der Gracht zwischen den Inseln. Am Ende dieser Gracht ist ein Stahlverhau zu sehen. Hier müsste dann ein Teil des Umwälzsystems des Wassers liegen (wenn ich die Infos zu den Grachten richtig verstanden habe).

    Die bereits angesprochene Grube bei den Baggern zeigt, wie sehr das Grundwasser vom Hafenbecken aus schon bei normalem Wasserstand nach oben drückt.


    hafeninsel4vknw.jpg


    *** Foto von mir ***


    PS: Ich habe jetzt die Quelle gefunden, weswegen ich das mit dem Umwälzsystem im Kopf hatte. Bei Latz und Partner (die oben im Beitrag von zuzux verlinkt sind) hält man sich ja mit Infos zu Details sehr zurück. Bei deren Mitbewerber Kraft.Raum, der den 3. Platz bzgl. der Grachten erreicht hatte, ist ein Umwälzsystem dargestellt. Daher nehme ich einfach mal an, dass dieses Umwälzsystem auch bei Latz und Partner vorgesehen sein wird. Link zu Kraft.Raum

    Einmal editiert, zuletzt von frodoNtour () aus folgendem Grund: Info zum wasserwirtschaftlichen System ergänzt

  • ^Hessenfan hat ja zuletzt Fotos aus dem südlichen Bereich gezeigt, daher nun ein paar Einblicke in den Norden.


    In der Baustelle von Sahle Wohnen arbeiten - so scheint es - derzeit nur Archäologen. In der Grube sind deutlich historische Mauern/Steine zu sehen. In der benachbarten Grube der (nun fast fertigen) LBBW wurden ja römische Amphoren gefunden. Typisch Mainz, wenn man eine Grube gräbt, fällt ein Römer heraus ;-)


    20200814_123621t3kfm.jpg


    In der Baugrube der Hafeninsel V wird Stahl geflochten. Die Bodenplatte wird anscheinend extrem massiv. Ansonsten: Ein Kran und noch einer in Arbeit. Der fertige Kran steht an der Stelle, wo am Ende der Gracht betoniert wurde.


    20200814_1234323pjm6.jpg


    Das ZigZag ist nur noch zum Hafen hin eingerüstet. Die Alu-Verkleidung muss insbesondere an den schiefen Wänden noch abgeschlossen werden. Je nach Lichtverhältnissen sieht das schon recht cool aus. Einmal weitwinklig und einmal normal fotografiert.


    20200814_124109enkdl.jpg


    20200814_124117cljp7.jpg


    *** alle Fotos von mir ***

  • Ein kleiner Hinweis darauf, dass es am DOXX bald spannend werden könnte: Richtung Weinlager liegt viel Dämmmaterial bereit und scheint (heller Streifen) oberhalb der freischwebenden Decke schon angebracht zu sein. Ich erinnere mich dunkel daran, dass mal verlautbart wurde, dass so schnell wie möglich mit der Dämmung und dann der Fassade begonnen werden sollte, um ein Bild des fertigen Zustands zu vermitteln. Das könnte dort jetzt beginnen.


    20200823_164509yjjdw.jpg


    *** das Bild ist von mir ***

  • Das Ziel der heutigen Zollhafentour war eigentlich, die neu ausgegrabenen Festungsmauern der Befestigung aus den den Jahren um 1870 herum anzuschauen und zu fotografieren. Durch die Absperrungen auf der Nordmole kam ich aber nicht einmal in die Nähe. Aus diesem Grund verlinke ich hier einen schönen Bericht des SWR, in dem die Festungsanlage wunderbar zu sehen ist. Der stadtseitige Teil wird leider wieder vergraben werden, die Mauer Richtung Rhein soll in die Ufergestaltung einbezogen werden.


    Auch wenn ich diesen Bereich nicht sehen konnte, gab es dennoch ein paar Fortschritte zu dokumentieren.


    Bei der Hafeninsel V wurde schon ein bisschen betoniert und der Stahl weiter geflochten.


    20200828_20322106kso.jpg


    In der Baugrube von Rheinallee I ist im nördlichen Teil jetzt viel passiert. Es geht Richtung Bodenniveau.


    20200828_203641zujne.jpg


    Und ansonsten ein bisschen abendliche Hafenatmosphäre.


    20200828_204051isk5q.jpg


    20200828_203521sokik.jpg


    20200828_2035241dkgi.jpg

    *** alle Fotos von mir ***

  • Das Ziel der heutigen Zollhafentour war eigentlich, die neu ausgegrabenen Festungsmauern der Befestigung aus den den Jahren um 1870 herum anzuschauen und zu fotografieren. Durch die Absperrungen auf der Nordmole kam ich aber nicht einmal in die Nähe. Aus diesem Grund verlinke ich hier einen schönen Bericht des SWR, in dem die Festungsanlage wunderbar zu sehen ist. Der stadtseitige Teil wird leider wieder vergraben werden, die Mauer Richtung Rhein soll in die Ufergestaltung einbezogen werden.

    Man kommt auf der nördlichen Seite bis auf 2m heran. Dort ergibt sich dieser Blick (eigene Fotos vom 01.08.):

    zoll1zuk8k.jpg zoll2tkk0o.jpg


    Weiteres, aktuelles Foto- und Videomaterial gibt es hier:
    Youtube Kanal der Allgemeinen Zeitung

    Facebook Post der Zollhafen GmbH

    Merkurist Artikel


    Bei einem Presserundgang mit Oberbürgermeister Ebling bringt dieser indes die Idee eines Rheinschwimmbads auf Höhe der Nordmole ins Spiel. Mehr dazu in einem AZ-Artikel (hinter Paywall). Dies sei aber nur eine erste Idee und bedürfe genauer Prüfung. Wer sich allerdings die Wettbewerbsergebnisse von 2014 zur Freiraumplanung des Zollhafenareal anschaut, wird merken, dass diese Idee an besagter Stelle ursprünglich aus dem Architekturbüro Bierbaum.Aichele stammt. Der insgesamt grünere Entwurf für das gesamte Areal belegte damals nur den dritten Platz:

    https://www.competitionline.com/de/ergebnisse/154148

  • Am DOXX gibt's nun immerhin einen goldenen Balkon zu sehen. Drumherum (so schien es aus der Ferne) das Gelbe scheint Dämmung zu sein. Sicht von der Kunsthalle her auf der Rheinallee-Seite. Bildqualität mies wegen Digizoom. Mit Teleobjektiv und einer richtigen Kamera wäre es aussagekräftiger.


    20200906_152609m7kao.jpg


    *** Foto von mir ***

  • zuzux: Danke für den Hinweis, dass man beim Schorsch die Ausgrabungen sehen kann! Ich ergänze deine beiden Bilder noch um weitere Perspektiven.


    20200911_114736f4kxa.jpg


    20200911_114657gyjb3.jpg


    Bei der Hafeninsel V werden Richtung Hafen bereits Kellerwände errichtet. Stadtseitig ist bald der Stahlverhau für die Bodenplatte fertig.

    Ich habe mir die von zuzux geposteten Pläne der Hafeninseln noch mal angeschaut, da ich in der Baugrube nicht den Ansatz einer Rampe für die Tiefgarage gesehen habe. Sieht das da so aus, dass die Autos über die Brücke geführt werden sollen? Die Symbolik in den Plänen kann man so interpretieren. Das wäre aber doch irgendwie skurril.


    20200911_11151772juc.jpg


    20200911_111523quk5i.jpg


    Ohne Foto:

    In der Baugrube von Sahle sind immer noch Archäologen tätig. Drumherum stehen untätig Baufahrzeuge herum. (Dieser Bereich lag früher am Ufer. Das heutige Zollhafengelände ist eine Aufschüttung im früheren Flussbett. Die Ingelheimer Aue, die sich rheinabwärts anschließt, war früher mal eine Insel. Folge der Aufschüttungen im Rahmen der Rheinbegradigung.)


    Beim Doxx werden Richtung Hafen Metallschienen angebracht. Wahrscheinlich für die Befestigung der Fassade. Neben dem goldenen Balkon (also hinter dieser Spitze) wurde komischerweise die Dämmung wieder entfernt (Bild mit Dämmung s.o.).


    20200911_112437injfs.jpg


    *** alle Bilder von mir ***

  • Sieht das da so aus, dass die Autos über die Brücke geführt werden sollen? Die Symbolik in den Plänen kann man so interpretieren. Das wäre aber doch irgendwie skurril.

    Skurril vielleicht, aber anders sehe ich keine Möglichkeit. Schaut man sich die Pläne des zweitplatzierten Büros an, ist die Rampe auch neben der Toreinfahrt eingezeichnet:


    https://www.blauraum.eu/typo3temp/pics/403fd8c702.jpg

    Grafik: blauraum



    Mod: Einbindung in Link geändert, bitte kein Hotlinking.

  • Erst einmal ein paar Infos ohne Fotos:

    Beim Doxx kommen sukzessive Fenster hinzu, das verändert aber kaum das Gesamtbild. (Ich habe vom Doxx ein Video aus dem April gefunden, das die Baustelle schön in Szene setzt: hier)

    In der Baugrube von Sahle wird die Grube nun außen mit Beton stabilisiert, das bedeutet dann wahrscheinlich, dass die Archäologen fertig sind und die eigentlichen Arbeiten beginnen.


    Beim ZigZag werden nun die noch fehlenden Teile der Verkleidung angebracht: Das Erdgeschoss wird nun abgeschlossen und an den schrägen Seiten werden die Bleche angebracht. Nicht auf dem Bild: Der Bereich Richtung Hafen wurde nun einigermaßen planiert. Dort, wo später der Turm stehen wird, befinden sich noch die Baucontainer.


    20200925_104418omj22.jpg


    Bei der Hafeninsel V wird gerade das Bodenniveau erreicht. Auf dem ersten Foto ist gut zu erkennen, wo die Bodenplatte in die Kellerwände übergeht. Eine wirklich dicke Bodenplatte.

    Das zweite Foto zeigt auch teils den stadtseitigen Teil, wo das Gießen der Platte aktuell abgeschlossen wurde.


    20200925_1047101gkc0.jpg



    20200925_104545b7kh1.jpg


    *** alle Fotos von mir ***

  • Baufeld Hafenallee I

    Oben in #175 wurde der Verkauf des Baufelds "Hafenallee I" an die Frankfurter Immobiliengruppe GOC gemeldet. Zwischenzeitlich wurde ein konkurrierendes Verfahren für ein Wohn- und Geschäftshaus auf diesem Areal ausgerichtet. Heute teilt das Frankfurter Architekturbüro Cyrus Moser auf seiner Website mit, es habe in diesem Wettbewerb den ersten Preis gewonnen.


    Die Lage des Baugrundstücks:


    zollhafen_mainz_hafenallee1.jpg
    Bild: Zollhafen Mainz GmbH


    Visualisierung des erstplatzierten Entwurfs:


    zollhafen_mainz_hafenallee1_cyrusmoser_1.jpg


    Fassade im Detail:


    zollhafen_mainz_hafenallee1_cyrusmoser_2.jpg
    Bilder: Cyrus Moser Architekten Partnerschaftsgesellschaft

  • In #195 hatte ich die Metallschienen an der hafenseitigen Fassade des DOXX gezeigt; dort wird nun wirklich die goldene Fassade angebracht. Sie beginnen oben damit. Ein schmaler Streifen ist nun angebracht. Links und rechts ist mit den Schrägen das Schuppen-Muster zu erkennen. Ich habe das auf den entsprechenden Ausschnitt zugeschnitten. Durch den digitalen Zoom ist es halt verschwommen. Ein Mal dann noch die Gesamtansicht.


    doxxfassadejyjf7.jpg



    20201011_154438cejb7.jpg


    *** Fotos von mir ***

  • Bei der Fassade des DOXX geht es sichtlich voran. Es wirkt so, als ragten die Spitzen der Elemente teilweise über die Fensterflächen.


    Bei der Haveninsel V deutet sich der Zugang zur Tiefgarage so langsam an (Blick von der Straße "An den Grachten" Richtung Rhein):


    (Fotos von mir heute geschossen)

  • ^Es ist wirklich beeindruckend, wie es mit der Fassade des Doxx plötzlich vorangeht. Inzwischen sind an beiden Armen des X (hafenseitig) goldene Bleche angebracht. Auf mich wirkt es so, als wäre das Gelb/Gold intensiver als auf der Musterwand. Sieht gut aus besonders in der Sonne (^zuzux' Foto). Das wird ein schönes Bild, wenn sich das im Wasser spiegelt.


    Bei der Hafeninsel V wird teils schon am Erdgeschoss gearbeitet. Das müssten die 5 Townhouses Richtung Hafen sein.


    20201021_112229fck6d.jpg


    In der Baugrube von Sahle ist rechts (Richtung Rheinkontor) die Baugrube planiert; was ich letztens beim Vorbeifahren nicht gesehen hatte: In einem kleineren Bereich (hier links) sind immer noch Archäologen tätig. Mal sehen, ob es davon auch noch Berichte gibt. Es wird schon einigermaßen spannend sein, sonst würde da nicht so lange gearbeitet.


    20201021_105737tok5v.jpg


    *** Fotos von mir ***