Leipzig: Umgang mit Bauerbe

  • ^ Bei der in der L-IZ postulierten Zahl von 500 unsanierten Altbauten musste ich ein wenig schmunzeln. Ich habe über die letzten Jahre geschätzt 80 % der unsanierten Gebäude in Leipzig fotografiert - ausgenommen den Bestand in den Ortsteil-Randlagen Liebertwolkwitz, Burghausen-Rückmarsdorf, Lindenthal, Knautnaundorf, Plaußig-Portitz, Seehausen und Breitenfeld. Konkret gezählt habe ich noch nicht aber grob konservativ überschlagen verfügt Leipzig noch über 1000 unsanierte Objekte in der Gesamtstadt. Ein zielführenderes Leerstandsmanagement, wie nun gefordert, ist längst überfällig.

  • Ich kann das gar nicht glauben, dass sich die Leipziger Stadtverwaltung noch nicht aktiv um die leerstehenden Immobilien kümmern soll. Selbst in Chemnitz werden intensive Bemühungen unternommen, leerstehende ("ruinöse") Gebäude zu aktivieren, darüber wird auch jährlich im Stadtrat Bericht erstattet (siehe hier). Von Fördergeldern bis zu Zwangsversteigerungen gibt es etliche Möglichkeiten, selbst in einem von Überangebot und Leerstand geprägten Immobilienmarkt Sanierungen zu ermöglichen. In Leipzig dürfte das im Vergleich ein Kinderspiel sein.


    @ LEonline: Dann bitte Deine 1000 Fotos an die L-IZ schicken, das dürfte die Debatte beleben. Irgendwie habe ich im Hinterkopf, dass jemand hier im Forum schon mal eine Karte mit den leerstehenden Leipziger Immobilien angefangen hatte, vielleicht bilde ich mir das aber auch ein.

  • Die Rede ist nicht von "500 unsanierten Altbauten", sondern von 300 bis 500 komplett leerstehenden Mehrfamilienhäusern. Da kommen sicherlich noch mal einige hundert unsanierte und vollständig, überwiegend oder doch zumindest zum Teil bewohnte Mehrfamilienhäuser dazu, aber die sind dann halt zumindest zum Teil bewohnt und zählen damit logischerweise nicht zum Totalleerstand. Bei den komplett leerstehenden Mehrfamilienhäusern sind wiederum auch einige Dutzend dabei, die in den späten 1990ern/2000ern oder auch erst in den letzten Jahren komplett oder nur an den Außenwänden saniert wurden und aus unterschiedlichen Gründen (wieder) leerstehen.


    Laut der kommunalen Statistik gab es Ende 2017 einen Gesamtleerstand von ca. 13.500 bis 14.000 Wohneinheiten (4 %), davon unter 6.700 WE (unter 2 %) marktaktiv und entsprechend zwischen 6.800 und 7.300 nicht marktaktive WE, allerdings von denen auch nur ein Teil in komplett leerstehenden Mehrfamilienhäusern. Seither sind fast 3 Jahre vergangen und etwa 8.000 Personenhaushalte hinzugekommen, die aber auch Neubauwohnungen, Ein- und Zweifamilienhäuser und marktaktive Wohnungen aus der Leerstandsreserve bezogen haben.


    "Quaestio - Forschung und Beratung, Bonn" kam in der Studie "Untersuchung der Zweckentfremdung von Wohnraum in Leipzig - Endbericht" für Anfang 2019 zu ähnlichen Ergebnissen: ein Gesamtleerstand von 12.000-12.500 Wohnungen (3,7 %) für Anfang 2019, davon

    ca. 5.000 WE (1,5 %) Fluktuationsreserve,

    ca. 4.000 WE (1,2 %) kurzfristig aktivierbar und

    ca. 3.000 WE (0,9 %) in komplett leerstehenden Gebäuden


    Die letzgenannten ca. 3.000 Wohnungen sind nach groben Überschlag mit pro Haus sechs bis zehn Wohnungen (u.a. Eckhäuser) in 300 bis 500 komplett leerstehenden Mehrfamilienhäusern.


    https://ratsinfo.leipzig.de/bi/vo020.asp?VOLFDNR=1014240

    Leipzig: Stadtleben


    In der Stadtverwaltung gibt es seit September 2014 eine dezernats- und ämterübergreifenden Arbeitsgruppe, die sich um die verwahrlosten Immobilien in Leipzig kümmert. Sie hat wohl die meisten der leerstehenden Häuser auf dem Schirm.

    https://www.leipzig.de/bauen-u…-verwahrloste-immobilien/


    Im Februar 2018 zog die Arbeitsgruppe "Verwahrloste Immobilien" Bilanz zu 57 gefährdeten Objekte, um die sie sich eingehender gekümmert hatte:

    https://www.leipzig.de/news/ne…-immobilien-zieht-bilanz/


    Mittlerweile gibt es nun schon drei aktuelle Anträge im Stadtrat zu dem Thema Leerstand und dessen Reaktivierung:


    Antrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen

    Vorlage - VII-A-01856

    Stadtwerk(statt) Wohnungsleerstand - gemeinsam Potentiale für Freiräume und bezahlbaren Wohnraum heben

    https://ratsinfo.leipzig.de/bi/vo020.asp?VOLFDNR=1017484


    Antrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen

    Vorlage - VII-A-01857

    Leerstand konsequent begegnen - Modernisierungs- und Instandsetzungsgebots nach § 177 BauGB durchsetzen

    https://ratsinfo.leipzig.de/bi/vo020.asp?VOLFDNR=1017485


    Antrag der Fraktion DIE LINKE

    Vorlage VII-A-01906

    Spekulativem Leerstand entgegentreten

    https://ratsinfo.leipzig.de/bi/vo020.asp?VOLFDNR=1017617


    Außerdem haben beide Fraktionen einen gemeinsamen Antrag auf Fortschreibung des Wohnungspolitischen Konzepts von 2014/15 mit erster Forschreibung 2018 gestellt:


    Vorlage - VII-A-01914

    Wohnungspolitisches Konzept jetzt fortschreiben!

    https://ratsinfo.leipzig.de/bi/vo020.asp?VOLFDNR=1017628


    "Mit der 2015 beschlossenen Fortschreibung des Wohnungspolitischen Konzepts hat der Stadtrat auf das anhaltende Bevölkerungswachstum der Stadt Leipzig und die damit verbundene Trendwende auf dem Wohnungsmarkt reagiert. In 2018 wurde eine Fortschreibung der Instrumente und Maßnahmen des Wohnungspolitischen Konzepts beschlossen. In der Zwischenzeit haben sich Rahmenbedingungen geändert und neue Entwicklungen ergeben. So hat sich das Bevölkerungswachstum abgeschwächt, haben sich auf Bundes- und Landesebene die Grundlagen für einzelne wohnungspolitische Instrumente verändert und Themen wie die Inwertsetzung von leerstehenden Wohnungen an Relevanz gewonnen. Angesichts dessen ist eine Fortschreibung des Wohnungspolitischen Konzepts im Rahmen eines Beteiligungsprozesses mit den relevanten Akteuren angezeigt. Auf dieser Grundlage kann eine weitere Schärfung des Konzepts und Prioritätensetzung von Instrumenten erfolgen."

    Das Thema wird in den nächsten Tagen und Wochen sicherlich noch weiter an Fahrt aufnehmen.

  • @ LEonline: Dann bitte Deine 1000 Fotos an die L-IZ schicken, das dürfte die Debatte beleben. Irgendwie habe ich im Hinterkopf, dass jemand hier im Forum schon mal eine Karte mit den leerstehenden Leipziger Immobilien angefangen hatte, vielleicht bilde ich mir das aber auch ein.

    Eine umgesetzte Karte kenne ich nicht, nur die Idee für eine solche. Hier alte Listen, von denen viele Gebäude mittlerweile nach Sanierung zu streichen sind:

    Leipzig: Überblick akut einsturzgefährdeter Gebäude in der Stadt


    Relativ aktuelle Karten mit äußerlich als unsaniert erkennbaren Häusern ohne Unterscheidung in bewohnte oder leerstehende finden sich in den Detailuntersuchungen zu den Milieuschutzgebieten in Leipzig:


    Teile von Leutzsch, Lindenau, Plagwitz, Schleußig und Kleinzschocher

    DETAILUNTERSUCHUNG ZUR PRÜFUNG DES EINSATZES EINER SOZIALEN ERHALTUNGSSATZUNG GEMÄß § 172 ABSATZ 1 SATZ 1 NUMMER 2 BAUGB ZUR ERHALTUNG DER ZUSAMMENSETZUNG DER WOHNBEVÖLKERUNG IM STADTRAUM ALT-WEST IN VERBINDUNG MIT SÜDWEST

    https://ratsinfo.leipzig.de/bi/vo020.asp?VOLFDNR=1013732

    Anhang 1

    Gebäudezustand (Stand: 25.9.2019)

    rot = Gebäude mit großem Sanierungspotenzial, darunter auch viele bewohnte Gebäude mit einer Sanierung aus den 1990er Jahren


    Teile von Gohlis und Eutritzsch:

    DETAILUNTERSUCHUNG ZUR PRÜFUNG DES EINSATZES EINER SOZIALEN ERHALTUNGSSATZUNG GEMÄß §172 ABSATZ 1 SATZ 1 NUMMER 2 BAUGB ZUR ERHALTUNG DER ZUSAMMENSETZUNG DER WOHNBEVÖLKERUNG IM STADTRAUM NORD

    https://ratsinfo.leipzig.de/bi/vo020.asp?VOLFDNR=1013734

    Seite 26 Abb. 1 (Stand: 14.4.2020)


    Teile von Neustadt-Neuschönefeld, Volkmarsdorf, Sellerhausen-Stünz, Reudnitz und Anger-Crottendorf:

    DETAILUNTERSUCHUNG ZUR PRÜFUNG DES EINSATZES EINER SOZIALEN ERHALTUNGSSATZUNG GEMÄß §172 ABSATZ 1 SATZ 1 NUMMER 2 BAUGB ZUR ERHALTUNG DER ZUSAMMENSETZUNG DER WOHNBEVÖLKERUNG IM STADTRAUM OST IN VERBINDUNG MIT SÜDOST

    https://ratsinfo.leipzig.de/bi/vo020.asp?VOLFDNR=1013687

    Anhang 1 (Stand 3.2.2020)


    Weite Teile von Connewitz:

    DETAILUNTERSUCHUNG ZUR PRÜFUNG DES EINSATZES EINER SOZIALEN ERHALTUNGSSATZUNG GEMÄß §172 ABSATZ 1 SATZ 1 NUMMER 2 BAUGB ZUR ERHALTUNG DER ZUSAMMENSETZUNG DER WOHNBEVÖLKERUNG IM STADTRAUM CONNEWITZ

    https://ratsinfo.leipzig.de/bi/vo020.asp?VOLFDNR=1013731

    Angang 1 (Stand: 28.6.2019)

  • ^ zur Ehrensteinstraße 44: das war auch mein Gedanke. So ein bisschen West-Berliner Chic.


    Du meinst sowas? :S ...und hatte man sich nicht dieses Ziel gesetzt




    Wurzner Str. 9


    wurznerstr.95brod.jpg



    Georg-Schumann-Str. 72



    georg-schumann-strae793kfr.jpg
    Bild: LEonline




    Bautzmannstr. 14/16



    vorher - hm.


    Straße im Überblick:



    ...und weiter im Bülowviertel, Ecke zur


    Gretschelstr. 12


    vorher bisschen verbaumt, jetzt so:




    ...erwähnenswert noch die Kacheln im Eingangsbereich, darüber Reste einer Wandbemalung, ev aus den 20ern:


    (war noch nicht fertig)


    Wahnsinn, was in Leipzig alles geht. Im Westen werden Altbauten immer noch im 90'ies Style schön mit neuen Pressspantüren, Plastefenstern und wenn möglich entstuckt "saniert".

    mhmja... gibt schon die eine oder andere hübsche Ecke:



    Waldstr. 56 Ecke Feuerbachstr.



    Waldstr. Ecke Fregestr., gleiche Blickrichtung, 1989

  • Letztens im Vorbeifahren gesehen, dass in Altlindenau die Hebelstr. 24 vor nicht allzu langer Zeit saniert wurde. Wer zufällig daran vorbei kommt kann ja mal die Knipse zücken:

    hebelstrae24apkqs.jpg

    Eigenes Bild

  • Hebelstraße 24

    Letztens im Vorbeifahren gesehen, dass in Altlindenau die Hebelstr. 24 vor nicht allzu langer Zeit saniert wurde. Wer zufällig daran vorbei kommt kann ja mal die Knipse zücken:

    hebelstrae24apkqs.jpg

    Eigenes Bild

    et voilà:


    9iwl5fgt.jpg


    eukbtri9.jpg



    Gorkistraße 7

    gorkistrae7xhugm.jpg

    r2hc2725.jpg


    v5hhx4oj.jpg



    Volksgartenstraße 6/8

    Leider wurden hier fast alle Bestandteile der weitgehend noch vorhandenen Fassadengliederung mit einer Farbe überpinselt (dazu später noch weitere Bilder).

    9uxsnft8.jpg


    Sicher keine Billigsanierung, aber das angesprochene Problem kann hier durch vorhandene Vergleichsbilder deutlich gemacht werden...


    hp5jeurj.jpg


    vorheriger Zustand:


    tdqqqab6.jpg


    jetzt:


    n7egmf5m.jpg


    vhfdlhmk.jpg


    w3gq2wru.jpg


    5ir8j4wx.jpg


    jiyqw43w.jpg

  • Ich bin immer wieder erstaunt welche Nichtleistung meine Handykamera abliefert - bitte entschuldigt daher die Qualität der nachfolgenden Fotos.


    Bei der Villa in der Richterstraße (Gohlis) hatte ich unter der Einhausung immer Reste eines Pavillons vermutet. Diese war nicht ganz unbegründet.

    Richterstraße 16 alt

    richterstrae16alt2nuj9i.jpg


    neu

    richterstrae16neu18mkcy.jpg


    richterstrae16neu3dsksc.jpg


    alt

    richterstrae16alt179jep.jpg


    neu

    richterstrae16neu2vfkhc.jpg

    Eigene Bilder

  • Die Georg-Schumann- Ecke Kernstraße ist momentan eingerüstet und es findet eine Dachsanierung statt.

    Es handelt sich um dieses Gebäude:

    georg-schumann-eckekehjjsi.jpg


    Selbiges gilt für den Nachbarn (Georg-Schumann-Straße 217). Momentan arbeitet man an sehr großen Dachgauben.

    georg-schumann-strae2l2kc3.jpg


    Laubestraße 20 alt

    laubestrae20alta8kdk.jpg


    neu (leider wohl kein Denkmalstatus)

    laubestrae20neu49kpm.jpg


    Georg-Schumann-Straße 141 alt

    georg-schumann-strae1o5ksn.jpg


    neu (schön, dass die Ladenflächen wie bei den Nummern 143 und 145 erhalten geblieben sind).

    georg-schumann-strae1o4jna.jpg

    Eigene Bilder

  • Die Sanierung der Eisenbahnstraße 129 kommt gut voran

    img_630921jz8.jpg





    Die drei Altbauten in der Paulinenstraße 15/17 bis 21/23 werden in einem Ritt saniert und die Gerüste sind inzwischen gefallen. Die um 1910 errichteten Gebäude stehen im sog. Bülowviertel und weisen eine für die Gegend spezielle, in meinen Augen zuweilen etwas eigenartige Architektur auf.



    Paulinenstraße 21/23 vor der Sanierung

    20130929_paulinenstramfozi.jpg

    Bild: Altbaufan




    Paulinenstraße 21/23 nach der Sanierung. Die Farbe finde ich etwas zu kräftig und sie sieht stellenweise fleckig aus, was im ersten Moment wie Schwammtechnik im Toskana-Style der 90er rüberkommt, in Wahrheit wurde aber wohl einfach nur ein bisschen unsauber gearbeitet.

    img_63110lk70.jpg



    img_63158lknn.jpg


    img_6316b0jh6.jpg


    img_6321jukqj.jpg




    Paulinenstraße 19, vor vielen Jahren schon saniert, wurde wohl noch einmal angefasst.

    img_6313qpjqe.jpg





    Paulinenstraße 15/17 vor der Sanierung

    20130929_paulinenstrat7q5k.jpg

    Bild: Altbaufan




    Paulinenstraße 15/17 nach der Sanierung

    img_63175okr8.jpg





    Zum Schluss noch einmal eine Gesamtansicht an der Ecke zur Eisenbahnstraße

    img_6322hqkxo.jpg

    Bilder: Cowboy

  • Die Waldstraße 175 sieht zwar so aus als wäre deren Sanierung hier nicht unbedingt erwähnenswert allerdings befindet sich das ein wenig wie ein "Hexenhaus" anmutende Gebäude allein auf weiter Flur an der wichtigsten Verbindungsstraße zwischen Gohlis-Süd und dem Waldstraßenviertel. Da ich (und bestimmt auch der ein oder andere hier) sehr oft daran vorbeikommt freut es mich, dass hier etwas passiert.

    waldstrae175y1jyr.jpg
    Eigenes Bild