Leipzig: Umgang mit Bauerbe

  • Ich habe mich am Wochenende mal über die sehr hilfreichen Listen der Kulturdenkmale in Leipzig in der Wikipedia hergemacht und die Einträge pro Ortsteil gezählt:
    http://de.wikipedia.org/wiki/L…Kulturdenkmale_in_Leipzig


    In der Wikipedia heißt es, die Denkmalliste des Landesamtes für Denkmalpflege Sachsen mit Stand Juni 2013 hätte 14.371 Einträge einschließlich der keinem Ortsteil zuzuweisenden Sachgesamtheit der Handschwengelpumpen. Meine erste Addition ergab zwar nur 14335 Einträge, doch die 36 machen das Kraut nicht fett. Zumal es - wie eben geschrieben - im September nur noch 14.028 bzw. 14.005 waren. In zwei gleichzeitigen Antworten der Landesregierung werden unterschiedliche Zahlen genannt.


    Jetzt müßte sich nur noch jemand hinsetzen und die Parks, Eisenbahnbrücken, Handschwengelpumpen, Denkmäler und Gedenksteine etc. von den Gebäuden trennen und die wiederum nach Kirchen, Industrieanlagen und sonstigen Gebäuden und nach Wohngebäuden (Mietshäuser, Bauernhäuser etc.) unterscheiden sowie nach Bauphasen gliedern. Das ist ein gerüttelt Maß Arbeit.


    Leipzig gesamt: 14335


    Stadtbezirk Mitte: 2177
    Zentrum: 271
    Zentrum-Ost: 176
    Zentrum-Südost: 234
    Zentrum-Süd: 355
    Zentrum-West: 373
    Zentrum-Nordwest: 489
    Zentrum-Nord: 279


    Stadtbezirk Nordost: 844
    Schönefeld-Abtnaundorf: 491
    Schönefeld-Ost: 27
    Mockau-Süd: 212
    Mockau-Nord: 0
    Thekla: 62
    Plaußig-Portitz: 52


    Stadtbezirk Ost: 1828
    Neustadt-Neuschönefeld: 381
    Volkmarsdorf: 422
    Anger-Crottendorf: 394
    Sellerhausen-Stünz: 261
    Paunsdorf: 114
    Heiterblick : 2
    Mölkau: 41
    Engelsdorf: 143
    Baalsdorf: 26
    Althen-Kleinpösna: 44


    Stadtbezirk Südost: 1608
    Reudnitz-Thonberg: 635
    Stötteritz: 720
    Probstheida: 95
    Meusdorf: 11
    Liebertwolkwitz: 99
    Holzhausen: 48


    Stadtbezirk Süd: 1659
    Südvorstadt: 648
    Connewitz: 572
    Marienbrunn: 154
    Lößnig: 147
    Dölitz-Dösen: 138


    Stadtbezirk Südwest: 1571
    Schleußig: 436
    Plagwitz: 548
    Kleinzschocher: 333
    Großzschocher: 145
    Knautkleeberg-Knauthain: 64
    Hartmannsdorf-Knautnaundorf: 45


    Stadtbezirk West: 107
    Schönau: 14
    Grünau-Ost: 7
    Grünau-Mitte: 2
    Grünau-Siedlung: 3
    Lausen-Grünau: 12
    Grünau-Nord: 0
    Miltitz: 69


    Stadtbezirk Altwest: 1986
    Lindenau: 379
    Altlindenau: 816
    Neulindenau: 106
    Leutzsch: 465
    Böhlitz-Ehrenberg: 181
    Burghausen-Rückmarsdorf: 39


    Stadtbezirk Nordwest: 649
    Möckern: 351
    Wahren: 156
    Lützschena-Stahmeln: 64
    Lindenthal: 78


    Stadtbezirk Nord: 1906
    Gohlis-Süd: 788
    Gohlis-Mitte: 518
    Gohlis-Nord: 55
    Eutritzsch: 445
    Seehausen: 72
    Wiederitzsch: 28

  • Käthe-Kollwitz-Straße 6 entrüstet


    Die sanierte Fassade der Käthe-Kollwitz-Straße 6 ist fast komplett entrüstet und sieht echt genial aus. Bilder folgen...

  • Wie in Leipzig mit unverminderter Liebe und Detailqualität restauriert wird, ist einfach atemberaubend! Leipzig gilt schon jetzt als europäischer Wegweiser in Sachen Restauration und Rekonstruktion! Aus (vermeintlichem) Müll schafft man wieder Perlen! Gruss und weiter so aus Zürich.

  • Ein paar Beobachtungen der letzten Tage, leider ohne Fotonachweise: Die Delitzscher Straße 126, letztes Foto vom Juni, ist abgerüstet. Das Gebäude gehört mit den Nachbarhäusern Delitzscher Straße 128, 130 und 132 zu einem kleinen Jugendstilensemble, das unverkennbar die Handschrift von Paul Möbius trägt. Diese Mehrfamilienhäuser wurden über die Jahre schrittweise saniert. Das Ergebnis der Nr. 126 könnte besser nicht sein. Aus einem verfallenen Schandfleck wurde ein echter Hingucker. Also wer mit seiner Kamera dort zufällig vorbeikommt, bitte knipsen.


    Ebenso zeigt sich die Angerstraße 31 in Lindenau entrüstet. Auch hier ist das Ergebnis klasse. Die historische Fassade ist wieder hergestellt worden, nichts erinnert mehr an den traurigen Vorzustand.


    Beim Brunnenviertel weiter draußen hat sich auch einiges getan. Nachdem das sog. Carré 2 weitestgehend fertiggestellt ist, präsentiert sich nun beim Carré 4 die Seite "An der Lehde" komplett gerüstfrei. Das Sanierungsergebnis ist wie schon beim gerüstfrei gezeigten Gebäude An der Lehde 4 solide. Die Sanierung am Eckgebäude Georg-Schwarz-Str. 72 hat begonnen. Ebenso begann im sog. Carré 3 die Sanierung des Eckgebäudes William-Zipperer-Str./Klopstockstraße sowie die Nachbarhäuser entlang der William-Zipperer-Straße. Von den Sanierungsmaßnahmen bislang völlig verschont bleibt Carré 1. Aber bis Ende 2016 ist ja noch genügend Zeit.

  • ^
    Habe in der Delitzscher diese Woche einige Gebäude fotographiert, hochladen dauert etwas, da ich die Bilder erstmal alle sortieren und benennen muss, um sie auch in einigen Jahren noch wiederzufinden :)


    Im Brunnenviertel geht die Sanierung abschnittsweise voran, ähnlich wie Siebengrün und Co. arbeiten sich die Bauträger Schritt für Schritt durch - das geht sicher im Sommer diesen Jahres noch los.
    Grüße

  • .... und da folgen sie schon, die Fotos :)


    Delitzscher Str. 176-178 (incl. Essener Str. 2)
    http://www.gruenderzeit-immobi…dellitzerstr-176-178.html
    Die 176 ist bereits eingerüstet...


    Die 174 gibt es lt. Plan nicht.


    Delitzscher Str. 172 (einEingang, links im Bild) ist noch ohne Sanierer


    Delitzscher Str. 170/170a (zwei Eingänge, rechts im Bild) - L-Konzept


    http://www.l-konzept.de/joomla…n/delitzscher-strasse-170



    Delitzscher 168a - ist bewohnt


    Delitzscher Str. 168 (da wo das Toilettenhäuschen vor steht, mittlerweile komplett eingerüstet)
    http://www.dgg-ag.de/projekt/delitzscher-str-168-0


    Delitzscher Str. 132 - Sanierung erfolgte 2008/2009


    Delitzscher Str. 130 - in Sanierung


    Delitzscher Str. 126 - fast fertig


    Die Delitzscher Str. 15 wird übrigens auch mal wieder angeboten ...
    http://www.gruenderzeit-immobi…litzscher-strasse-15.html


    Stadtteilwechsel:

    Und die Zschochersche Straße 37 wird von gleicher Firma saniert und als "Taschenschloss" vermarket ... sehr witzige Bezeichnung:
    http://www.gruenderzeit-immobi…/zschocherschestr-37.html
    Anscheinend handelt es sich um Hofgebäude, da die Straßenfront saniert ist.


    Merseburger Str. 121 ebenfalls zu verkaufen:
    http://www.gruenderzeit-immobi…seburger-strasse-121.html
    Und eins in der Volksgartenstraße ohne Hausnummer:
    http://www.gruenderzeit-immobi…uf/volksgartenstrasse.htm

  • Delitzscher Str. 172 (174 gibt es anscheinend nicht)


    Meiner persönlichen Logik folgendend und ausgehend von den gezeigten Bildern, ist das "weiße" Eckhaus Nummer 178 und 176 (absteigend in Richtung Stadtmitte). Das dann im ersten Bild von dir gezeigte, eingerüstete Haus sollte doch dann 174 sein und das daruf folgende gelbliche Haus mit dem zentral gelegenen Treppenhaus Nummer 172. Darauf folgen dann im orange/pastellfarbenen Haus mit den zwei Eingängen 170a und 170 und danach das grüne Gebäude 168a sowie das Haus mit dem Dixieklo Nummer 168.


    Bin jetzt nicht extra hingefahren und habe nachgesehen, aber so sollte es ja auch aufgehen ;)

  • ^
    Ich muss etwas korrigieren. Das eingerüstete Gebäude ist die 176, daneben steht die 172 (nicht eingerüstet). Eine 174 gibt es lt. amtlichem Stadtplan von Leipzig nicht.


    Grüße

  • Käthe-Kollwitz-Straße 6 entrüstet


    Die sanierte Fassade der Käthe-Kollwitz-Straße 6 ist fast komplett entrüstet und sieht echt genial aus. Bilder folgen...




    Die sanierte Fassade.



    Rekonstruktion der Balkone.




    Die Hofansicht, dessen Fassade gedämmt wird.



    Slevogtstraße 23



    Die Baulücke ist da.



    Georg-Schumann-Straße 242



    Die Fassade wurde gereinigt und im Bereich des Dachstuhls teilweise saniert und neu angestrichen. Wie es im Inneren aussieht, weis ich nicht.



    Endlichstraße 2 + Wurzner Straße 83


    Ich dachte, dass nur die Edlichstraße 2 abgerissen wird und nicht auch noch das (intakte?) Nachbarhaus. Weis jemand mehr darüber oder riss REINWALD ausversehen das Haus mit ab?



    Blick von der Edlichstraße zur Wurzner Straße.



    Edlichstraße Ecke Wurzner Straße.





    Blick von einer Fläche, wo mal Häuser standen, zu den zwei Abrissobjekten.


    Rückblick



    Endlichstraße 2 Ecke Wurzner Straße im Februar 2014.



    Wurzner Straße 83 im Februar 2014.

  • Hat man wahrscheinlich gleich mal "präventiv" mit abgerissen. Ziemlich mies. Dort ist der Straßenraum nun kaum mehr gefasst. Ab einem gewissen Grad der Perforierung hat es so ein Viertel sauschwer wieder auf die Beine zu kommen. Einfach weil die verbindenden Glieder zu weit auseinander liegen um noch als "städtisch" wahrgenommen zu weren. Ich weiß nicht, inwieweit das schon mal wissenschaftlich ausgearbeitet worden ist, ab welcher "Lückengröße" dies etwa der Fall ist. Ein Beispiel ist die Friedrichstadt in Dresden, die trotz Innenstadtnähe(!) nur mühsam aus dem Schatten der anderen Stadtviertel tritt, einfach aufgrund der außerordentlich starken Verklüftung des Stadtraumes (DDR-Flächenabrisse sei Dank) und der jahrezehntelangen Unattraktivität für Investoren, nebst schlechtem Ruf.

  • Wilhelminenstraße 12 - Eutritzsch


    Lange angekündigt, erst bei LICON, dann bei GRK, nun geht es endlich los ... vor dem Haus stehen Container zur Entrümpelung.

  • ^
    Weiß eigentlich jemand, warum die Wurzener Str. 83 (Gebäude neben dem teileingestürzten Gebäude Wurzener/Edlichstraße) ebenfalls abgerissen wurde?
    Lag dafür überhaupt eine Genehmigung vor?
    Soweit ich weiß, war doch nur das Eckgebäude einsturzgefährdet bzw. teilweise eingestürzt und immer die Rede davon, NUR das Eckgebäude abreißen zu müssen...