Leipzig: Umgang mit Bauerbe

  • ehemalige Camera Eutritzsch:

    der ehemalige Kinosaal?




    erster Blick auf die letzte noch ausstehende Sanierung am Simsonplatz:


    Karl-Liebknecht-/Riemannstraße, hüllenlos:


    allen ein besinnliches Weihnachtsfest

  • ^ Danke für die Fotos. Die "letzte noch ausstehende Sanierung am Simsonplatz" ist die Harkortstraße 3 (historisches Foto / Vorzustand / Visualisierung) Hierbei ist es erfreulich, dass KSW übernommen hat und die Sanierung besser erfolgte als auf der ursprünglichen Visualisierung zu sehen war. Der historische Schriftzug Verband Deutscher Handlungsgehülfen kommt auch wieder dran.



    Beim Eckhaus Karl-Liebknecht-Str. / Riemannstraße (Vorzustand) wurde zwar der klassizistische Fassadenschmuck wiederangebracht, die historische Dachlandschaft ist allerdings passé. Wie schon zwei Häuser weiter beim Eckhaus Karl-Liebknecht-Str. 7 hat man hier auf Loggien hinter der historischen Fassade zurückgegriffen.

  • Kirchenbauten werden saniert


    Laut Bild können in Leipzig mit Geld von Bund, Land und privaten Spenden (insgesamt 3,9 Millionen Euro) sechs Kirchen saniert werden, die es dringend nötig haben. Dazu gehören die Nathanelkirche in Lindenau, Heilandskirche in Plagwitz, Taborkirche in Kelinzschocher, Paul-Gerhardt-Kirche in Connewitz, Lutherkirche im Zentrum-West, und ?.

  • Schöne Bescherung zu Weihnachten 2013 – viel Licht und etwas Schatten im Leipziger Westen (I)


    Karl-Ferlemann-Str. 53




    Cranachstr. 25 - Ecke Karl-Ferlemann-Str.





    Jourdanstr. 4






    Jourdanstr. 6




    Jourdanstr. 16





    Lützner Str. 107




    Lützner Str. 116




    Lützner Str. 118







    Endersstr. 52




    Endersstr. 54




    Gießerstr. 1






    Gutsmuthsstr. 48








    Josephstr. 33



    Alle Bilder von mir.

  • Schöne Bescherung zu Weihnachten 2013 – viel Licht und etwas Schatten im Leipziger Westen (II)


    Industriestr. 97






    Zschochersche Str. 61 - Ecke Industriestr.





    Zschochersche Str. 2d





    Angerstr. 31-33 - Ecke Demmeringstr.





    Angerstr. 49a-b







    Styropor-Butze Rabenerstr. 2




    Roßmarktstr. 27





    William-Zipperer-Str. 69 - Ecke Rinckartstr.








    William-Zipperer-Str. 71





    William-Zipperer-Str. 73 - Ecke Klopstockstr.






    William-Zipperer-Str. 87




    William-Zipperer-Str. 89




    An der Lehde 6 + 8




    An der Lehde 4





    Alle Bilder von mir.

  • Sanierungsankündigungen der Campus Immobilien GmbH

    Vielen Dank an Auenschreck für die aktuellen Bilder aus dem Leipziger Westen. Nur eine marginale Anmerkung: Es handelt sich um die Josephstraße 33. Die Nr. 35 ist das bereits im letzten Jahr sanierte Haus daneben. http://www.dafmap.de/d/lhal.html?id=966&mt=4&zoom=18


    Und wenn Du bei Gelegenheit noch mal in der Gegend vorbeischaust, gibt es an der Ecke Georg-Schwarz-Str./Erich-Köhn-Str. auch einiges zu fotografieren, z.B. kürzlich (fast) fertiggestellt die Georg-Schwarz-Str. 12 (wiederbestuckt), Georg-Schwarz-Str. 19 und Erich-Köhn-Str. 65 und aktuell eingerüstet Georg-Schwarz-Str. 17 und 21.
    http://www.dafmap.de/d/lhal.html?id=1602&mt=4&zoom=17
    Weiter hinten ist auch noch die Georg-Schwarz-Str. 84 in der Mache. Und weiter vorn wurde vor kurzem die Demmeringstr. 25 abgerüstet, aber meines Wissens hier noch nicht im Bild gezeigt. Besten Dank schon im Voraus! Ich komme leider nicht selbst dazu.


    Über die Karl-Ferlemann-Straße 53 geriet ich auf die Website der Campus Immobilien GmbH, auf der noch eine Reihe weiterer Sanierungen vorgestellt bzw. angekündigt werden: http://www.campus-immo.de/leipzig/verkauf/


    Dimpfelstraße 11 (Schönefeld)
    Verkaufsstart: IV. Quartal 2013
    Sanierungsbeginn: in Projektierung
    Lage: http://www.dafmap.de/d/lhal.html?id=2443&mt=4&zoom=16


    Geraer Straße 25 (Lindenau)
    Verkaufsstart: III. Quartal 2013, 50% verkauft
    Sanierungsbeginn: II. Quartal 2014
    Lage: http://www.dafmap.de/d/lhal.html?id=1460&mt=4&zoom=16


    Herrnhuter Str. 21 (Anger-Crottendorf)
    Verkaufsstart: 100 % verkauft
    Sanierungsbeginn: in Kürze
    Lage: http://www.dafmap.de/d/lhal.html?id=2255&mt=4&zoom=16


    Karl-Ferlemann-Straße 53 (Lindenau)
    Verkaufsstart: IV. Quartal 2013
    Sanierungsbeginn: in Projektierung
    Lage: http://www.dafmap.de/d/lhal.html?id=2439&mt=4&zoom=16


    Ludwigsstraße 111 (Volkmarsdorf)
    Verkaufsstart: I. Quartal 2014
    Sanierungsbeginn: Im Bau
    Lage: http://www.dafmap.de/d/lhal.html?id=2444&mt=4&zoom=16


    Ludwigstraße 11 (Neustadt)
    Verkaufsstart: 2014
    Sanierungsbeginn: 2014
    Lage: http://www.dafmap.de/d/lhal.html?id=2445&mt=4&zoom=16


    Ludwigstraße 13 (Neustadt)
    Verkaufsstart: 2014
    Sanierungsbeginn: in Projektierung
    ebd.


    Olbrichtstraße 5 (Möckern)
    Verkaufsstart: 100 % verkauft
    Sanierungsbeginn: In Planung
    Lage: http://www.dafmap.de/d/lhal.html?id=1463&mt=4&zoom=16


    Wichernstraße 29 (Anger-Crottendorf)
    Verkaufsstart: 100 % verkauft
    Sanierungsbeginn: Im Bau
    Lage: http://www.dafmap.de/d/lhal.html?id=1462&mt=4&zoom=16

  • Danke für die vielen Bilder aus dem Leipziger Westen, Auenschreck. Wenn man sich die Bevölkerungsentwicklung von Leipzig-Lindenau von 2008-2012 aufruft (im Moment leider nicht online), ist es nicht verwunderlich, dass dort derzeit so viel saniert wird. Allein der Ortsteil Lindenau verzeichnete in diesem Zeitraum einen Einwohnerzuwachs von fast 20 Prozent. Dieser Anstieg auf ganz Leipzig bezogen, und die Messestadt hätte heute schon die 600k geknackt. Altlindenau ist mit über 10 Prozent auch noch gut dabei. Nur der Ortsteil Neulindenau hinkt vergleichsweise hinterher. Ich denke, dass Lindenau in 3 bis 5 Jahren umfangreich saniert und im Image stark gestiegen sein wird (und teurer wird's wohl auch werden).


    In der von Auenschreck gezeigten Angerstraße 49a/b (Vorzustand) war ich vor ein paar Wochen drin. Die Sanierung erfolgt dort auch im Inneren in enger Abstimmung mit dem Denkmalschutz. Die alten Malereien im Treppenhaus werden nach ein paar wenigen freigelegten Befunden wiederhergestellt und die neuen Wohnungstüren werden im historischen Stil angefertigt. Zu einem wahren Schmuckstück wurde übrigens weiter westlich in Altlindenau auch die Prießnitzstraße 39 (Vorzustand). Die alte Klinkerfassade, erkennt man erst auf dem zweiten Blick, wurde allerdings nur aufgemalt. Viel Licht in Lindenau also ...

  • Schon 2012 war im Ortsteil Altlindenau das Bevölkerungswachstum mit 709 Personen absolut am größten. http://www.deutsches-architekt…d.php?p=391487#post391487


    Vom 1.1.2013 bis 30.09.2013 kamen weitere 499 dazu, so daß in Altlindenau Ende September nach dem kommunalen Einwohnerregister nun 14.359 Menschen mit Hauptwohnsitz lebten. Auch das dürfte erneut das größte absolute Wachstum sein, wobei ich gerade nur Reudnitz-Thonberg (+348) und Neustadt-Neuschönefeld (+388) verglichen habe. Der Ortsteil Lindenau hat nun 293 Einwohner_innen mehr (6.874) und Neulindenau 142 (6.038). Auch Leutzsch wuchs um 143 auf 9.417 Einwohner_innen.


    Mit der großen Zahl an laufenden Sanierungen und den im stadtweiten Vergleich auch nicht wenigen Neubauprojekten, v.a. von Stadthäusern, in Altlindenau und Lindenau dürften das Wachstum in den nächsten Jahren so weitergehen und die Vorjahresergebnisse jeweils noch übertroffen werden.


    Langsam aber sicher werden die leerstehenden, unsanierten Gebäude ohne Zukunft knapp, sogar schon an den Hauptverkehrsstraßen. Nur an der vorderen Lützner Straße gibt es noch eine größere Konzentration. Für die von Auenschreck gezeigten Häuser Lützner Str. 116/118 gibt es meines Wissens auch schon einen neuen Eigentümer mit Sanierungsabsichten, auch wenn das Objekt noch auf der Website des Maklers aufgeführt ist. http://www.concabral.com/immob…/lutzner-strasse-116-118/


    Vielleicht können wir mal wieder eine Bildertour der letzten auf ihre Sanierung wartenden Gebäude im Westen starten:
    http://www.deutsches-architekt…d.php?p=383140#post383140


    Januar 2009: http://www.deutsches-architekt…rum/showthread.php?t=7983
    Januar 2013: http://www.deutsches-architekt…m/showthread.php?p=365593

  • Verehrter LE Mon. hist., soweit mich mein graduell schrumpfendes Augenlicht noch nicht ganz im Stich lässt, ist das Bild im Beitrag #3092 auch mit Josephstr. 33 beschriftet.


    Ansonsten vielen Dank für die wie immer ausführlichen Infos!


    Gibt es eigentlich Neuigkeiten von den beiden Leutzscher Sterbefällen Georg-Schwarz-Str. 192 - Ecke Blüthnerstraße und Georg-Schwarz-Str. 169 - Ecke Schwylststraße? In diese Gebäude regnet es seit 2010 rein. Wer mykologisch veranlagt ist und Hausschwamm-Pilzkulturen züchten möchte sollte hier doch zu einem schnellen Erfolg gelangen.


    Georg-Schwarz-Str. 192 - Ecke Blüthnerstr.
    Bild: Google




    Georg-Schwarz-Str. 169 - Ecke Schwylststraße
    Bild: Google

  • Uups, ich bitte um Entschuldigung, da gab es bei mir eine kurze totale Sonnenfinsternis. Als Wiedergutmachung reiche ich mal die Website des betreuenden Achitekten nach: Sebastian Stiess von urbikon Leipzig - http://www.urbikon.com/bauen/josephstrasse-33-u-35.html


    Die Georg-Schwarz-Straße 192 wird in der übernächsten Woche zwangsversteigert:


    0475 K 0426/ 2011
    Art der Versteigerung: Zwangsversteigerung zum Zwecke der Aufhebung der Gemeinschaft
    Grundbuch: Grundbuch von Leutzsch (GBA Leipzig) Blatt 425; BV-Nr. 1, Flst. 157 l zu 440 m² (Georg-Schwarz-Straße 192, Gebäude- und Freifläche)
    Objekt/Lage: Wohn-/Geschäftshaus: Georg-Schwarz-Straße 192, 04179 Leipzig, Leutzsch
    Beschreibung: Weitgehend unsaniertes Wohn- und Geschäftshaus, Bj. um 1905, ca. 693 m² Wohn-/Nutzfläche (davon ca. 165 m² Ladenlokal im EG), leer stehend, Denkmalschutz, gesamtes Dach durch Brandschaden zerstört (21.11.2010), Folgeschäden sind zu vermuten, Außenbesichtigung.
    Verkehrswert in €: 11.400,00 €
    Termin: Mittwoch, 08. Januar 2014, 11:00 Uhr
    Ort der Versteigerung: Saal 056, EG, Amtsgericht Leipzig, Bernhard-Göring-Str. 64, 04275 Leipzig


    Dem Vernehmen nach sollen in der unmittelbaren Nachbarschaft aktive Sanierungsfirmen bereits Interesse angemeldet haben. Es bleibt zu hoffen, dass zumindest bald darauf eine Sicherung durch den neuen Eigentümer erfolgt. Nachdem das Haus nun sogar in der Welt am Sonntag bzw. der Welt online lobend erwähnt wurde, sollten die potentiellen Käufer ja Schlange stehen ;):


    Independent-Magazin, 28.12.13
    Hier wurde die Reeperbahn von Leipzig entdeckt
    http://www.welt.de/kultur/medi…von-Leipzig-entdeckt.html
    Bild 4/5


    Welt am Sonntag, 15.12.2013
    http://www.welt.de/print/wams/…2941791/Statt-Blumen.html


    Georg-Schwarz-Str. 169 - sehr schwieriger Fall mit komplizierten Eigentumsverhältnissen. Es wird versucht, dort aktiv zu werden, aber unter diesen Bedingungen gibt es nur sehr wenige Möglichkeiten. Eine wurde gerade beschrieben, aber selbst wenn dies klappen würde, dauert es noch eine ganze Zeit. Ob das Gebäude solange überlebt bleibt ebenfalls nur zu hoffen.

  • Auch links und rechts der Georg-Schwarz-Straße geht es allgemein oder zumindest doch im Inneren einiger Gebäude mit der Sanierung voran. Hier ein Artikel aus der LVZ vom 20.12.2013 über das "Café Kaputt", das im Juni des kommenden Jahres im Hinterhaus der Merseburger Straße 102 eröffnen soll. Bis dahin ist jedoch noch einiges zu tun:
    http://lebenlernenleipzig.word…dienecho-2/ckindenmedien/
    https://www.facebook.com/CafeKaputt
    http://www.central-ls-w33.de/


    Die Georg-Schwarz-Str. 12 hat nicht nur eine neue Stuckfassade, sondern seit wenigen Tagen auch wieder eine hölzerne Hoftür: https://www.facebook.com/pages…ariat-W33/350884824989009


    Da Eckhaus Georg-Schwarz-Straße / Erich-Köhn-Straße 65 wurde im Dezember abgerüstet und zeigt nun Eckquaderungen des Mittelteils und ein Erdgeschoß mit Nutenputz: https://www.facebook.com/photo…0535287195&type=1&theater


    Im Spätherbst bezogen wurde die zumindest schon mit neuen Fenstern ausgestattete Erich-Köhn-Str. 69: http://ek69.de/


    Hinten schon hui, vorn ... noch eingerüstet ist die Georg-Schwarz-Str. 21, das künftige Domizil der Spieszgesellen: https://www.facebook.com/Spieszgesellen


    Weitgehend fertiggestellt ist die (Nach)-Sanierung der Georg-Schwarz-Straße 31, die demnächst als Unterkunft für Asylbewerber_innen dienen wird: https://www.facebook.com/media…44.314420535287195&type=1


    Die aktuelle Entwicklung an der vorderen Georg-Schwarz-Straße trifft jedoch nicht nur auf Begeisterung:
    http://ig-netzwerk-georgschwarzstr.de/wordpress/
    https://www.facebook.com/pages…3%9Fe/463165107083012?ref

  • ^
    Das Eckgebäude Georg-Schumann-Str./Toskastraße in Wahren wird wohl saniert, dort finden Arbeiten statt.


    Eingerüstet ist das Eckgebäude Georg-Schumann/Erika-von Brockdorff-Straße 2sowie die Georg-Schumann-Straße 193.

  • Sanierungsankündigung Bautzmannstraße 19 (Sellerhausen)

    Besten Dank an Altbaufan für die Nachrichten aus dem Nordwesten. Sehe ich es richtig, dass die letzten beiden Häuser im bewohnten Zustand (nach)-saniert werden?


    Städtebauliches Entwicklungskonzept (Feinkonzept)
    „Magistralenentwicklung Georg-Schumann-Straße“
    http://www.schumann-magistrale…SS-beschluss-29022012.pdf
    S. 16 Abbildung 5 Sanierungsstand Gebäude



    Bei Selbstnutzer.com wird die Sanierung der Bautzmannstraße 19 im Bülowviertel (Sellerhausen) für ab Frühjahr/Sommer 2014 angekündigt. Für das ehemalige LWB-Gebäude suchen die Bauherren, eine "drei-Parteien-Baugemeinschaft junger Paare und Singles zwischen 29 und 39 Jahren", noch weitere Mitstreiter für eine Wohnung:
    http://www.selbstnutzer.com/in…aeuser/bautzmanstrasse-19


    Lage: http://www.dafmap.de/d/lhal.html?id=2452&mt=4&zoom=16

  • ^
    Gute Frage, ich bin nur mit der Bahn dran vorbei gefahren und die Gebäude waren mit den üblichen Vorhängen zugehängt. So konnte ich nicht sehen, ob dahinter Leute wohnen.
    Die E-v-B-Str. 1 war auf StreetView 2008 bis auf den Laden im EG leerstehend, aber die Fassade saniert (siehe verlinktes StreetView).


    Bei der Georg-Schumann-Str. könnte es auch die 195 sein, da würde ich am Donnerstag nochmal genau hinschauen.


    PS für die DAF Map: Das Eckgebäude Dantestraße 16/Blücherstraße wurde lt. StreetView 2008 saniert.

  • Sanierungsankündigung Schwartzestr. 25-29 (Kleinzschocher)

    Auf der gleichen Website http://www.denkmalimmobilien.info/ wird ein "Wohnpark Libelle" in Kleinzschocher mit 16 Eigentumswohnungen vermarktet. Mieterwartung: 6,00 €
    http://www.denkmalimmobilien.info/leipzig/wohnpark-libelle


    Lage: http://www.dafmap.de/d/lhal.html?id=2457&mt=4&zoom=16


    Den Visualisierungen und der Kaufpreisliste zufolge handelt es sich um die Schwartzestr. 25 und 27, wobei offenbar auch die daneben liegenden vier Häuser Luckaer Straße 2, Schwartzestr. 21-23 und Hartmannsdorfer Straße 1a zu dem gleichen Projekt mit dann insgesamt 48 Eigentumswohnungen gehören. Baulich gehört auch noch die Schwartzestr. 29 dazu.


    http://dresden.neubaukompass.d…orhaben-WOHNPARK-LIBELLE/
    Genannt werden hier als verbundene bzw. beteiligte Firmen die Real Invest Gesellschaft für Immobilienberatung mbH und die K&P Ingenieurbau- und Projektentwicklungsgesellschaft mbH. .


    Auf der Website von K&P - Klein & Partschefeld - erscheint es als Wohnparkanlage Sw 21, SW 23, Sw 25, Sw 27 und LK2 mit jeweils 8 Wohnungen, allerdings unter Großzschocher: http://www.baubetreuung-leipzig.de/verkauf.html

  • Berggartenstr. 1 (Gohlis)


    Ich nehme stark an, dass sich die frisch angelaufene Werbekampagne auf dieses Objekt bezieht: http://www.dafmap.de/d/lhal.html?id=2180&mt=4&zoom=17


    PM, 30.12.2013



    http://www.denkmalschutz-immob…ipzig?view=property&id=97

  • Die Sanierung der Gustav Adolf Str. 56 ist fertig




    Vorzustand: klick



    Auch die Friedensstraße 6 ist bis auf den Gartenbereich fertig:




    Vorzustand: klick


    Beim exorbitant teuren Studentenappartmentsanierungsvorhaben ;-) in der Waldstraße werden gerade die Nachbargebäude abgerissen:



    Am Eingangsgebäude der Gottschedstraße wird ja schon seit einiger Zeit gewerkelt. Nun scheint man da wohl ein zweistöckiges Penthouse draufsetzen zu wollen? Oder wofür soll die gemauerte Wand dort oben sonst gut sein?