Leipzig: Umgang mit Bauerbe

  • Hat jemand Informationen, ob das im Beitrag 2743 gezeigte Gebäude am Brühl tatsächlich (endlich) saniert wird - oder ob das Gerüst nicht womöglich im Zusammenhang mit dem Lückenschluss an der Ecke Ritterstraße/Brühl bzw. der Sanierung von Oelsners Hof zu sehen ist? Der Neubau schließt jedenfalls direkt an das Gebäude Brühl 67 an.

  • Stadthaus Berggarten


    In Gohlis Süd nahe Kirchplatz wird ein Mehrfamilienhaus saniert und moderner umgestaltet.


    In diesem haus entstehen nach der Sanierung 8 Etagenwohnungen und ein Penthouse.


    Informationsquelle: PROFIDELIS RealEstate GmbH

  • Käthe-Kollwitz-Straße 6


    Gestern habe ich mitbekommen, dass vor der "Käthe-Kollwitz-Straße 6", zwischen MEDICA-Klinik und MEDICA-Fitnesscenter, ein Baustellenzaun um den Gehweg eingerichtet wurde. Wohl ein Anzeichen für die Sanierung, die hier schon angekündigt wurde.

  • Rolf-Axen-Straße 33 + Knauthainer Straße 4


    SABA ist Eigentümer der Knauthainer Straße 4 und Rolf-Axen-Straße 33, siehe Exposé.


    Als ich heute dran vorbei gefahren bin, konnte ich einige Veränderungen sehen; wobei Lipsius schon 2010 davon berichtet hat. Beide Gründerzeithäuser befinden sich am ehemaligen Industriebahnhof Plagwitz-Lindenau.


  • Allein in der Mierendorffstr., etwas nordöstlich der Riebeckstr. gibt es nahe dem Bahndamm fünf Häuser in teilweise erbärmlichen Zustand.


    "... man kann doch nicht jedes Haus am Bahndamm erhalten!" - mein Lieblingsausspruch von unserem früheren Baubürgermeister Engelbert Lütke Daldrup (ach nee, der war ja nur Beigeordneter). Die LWB hab' ihn seelig!


    Und nochmal zum ehemaligen Paul-Lange-Heim in der Riebeckstraße: An widersprüchlichem Verwaltungshandeln erkennt man meiner Meinung nach entweder tatsächlich auch verschiedene Meinungen oder aber - und das scheint mir in diesem Fall eher den Tatsachen zu entsprechen - mangelnde Kommunikation der einzelnen Ämter untereinander.

  • Die DSK revitalisiert zwei Gebäude im Waldstraßenviertel. Wo genau sich die genannten Objekte befinden erschließt sich mir nicht. Das Kurzexposé ließ sich nicht öffnen. Fertigstellung ist für Oktober 2014 angegeben:


    http://www.dsk.ag/index.php/li…lage-denkmalschutz-kfw151



    In der Georg-Schumann-Str. 24-30 finden derzeit Entrümpelungsarbeiten statt. Inwieweit dies auf eine bevorstehende Sanierung o.ä. hindeutet kann ich nicht sagen. Der
    60er Jahre Wohnblock steht schon seit längerem auf der Projektliste der Casa-Concept:


    http://www.casa-gobau.de/seite…navi=projekte&street=GS24

    Einmal editiert, zuletzt von LEonline () aus folgendem Grund: Ergänzung

  • @ LE Mon. hist


    Nach Vergleich der Fassaden glaube ich nicht, dass es sich um die Jahnallee 17/19 handelt, deren Sanierung außerdem Okt. 2013 beendet sein soll.


    edit


    Es handelt sich bei der DSK um die Häuser Jahnallee 7 bzw. 9.
    Wie es scheint werden bei der Nr. 9 fehlende Fassadenelemente rekonstruiert und die 7 erhält die originale Erdgeschossgestaltung zurück.

  • Erich-Zeigner-Allee 9


    Im Februar wurde berichtet, dass die Chemnitzer Edia.con-Gesellschaft ihren Sitz nach Leipzig verlegen wollte. Nun steht es fest, dass sich das Unternehmen in Erich-Zeigner-Allee 9 ansiedelt und die kleine Villa sanieren und umbauen lässt. Fertiggestellt soll bis Ende 2013 werden.

  • Neues von der Villa Hasenholz


    Gestern fand durch die Leipziger Denkmalstiftung ein ehrenamtlicher Arbeitseinsatz in der Villa Hasenholz statt, indem man auch Teile des Gebäudes besichtigen konnte.



    Blick auf die Villa Hasenholz am Auenwald um 9.30 Uhr morgens.



    Die rekonstruierten Kolonnaden.



    Seit letztes Jahr sind alle Fenster verglast, teils mit Originalscheiben.



    Angekommen im neuen Foyer.



    Die Bar.



    Der Baalsaal.



    Im Bühnenbereich.



    Blick auf die Kassettendecke.



    Das Häuschen des Biergartens.



    Am 1. Mai 2013 soll die Eröffnung gefeiert werden.



    Im Inneren.



    Kommen wir nun zum Arbeitseinsatz: Dieser fand in den Kolonnaden und im Außenbereich statt.



    Morgens sah es noch so aus: Hinter der Verkleidung verbirgt sich ein offener Durchgang, wie sie seitlich zusehen sind. Später werden hier wieder Türen eingebaut.



    Am Nachmittag war der Durchbruch dann geschafft.



    Die Abendsonne scheint in den historischen Baalsaal.


    Ein großes Dankeschön an alle Teilnehmer! Es war ein sehr schöner Tag. Weitere Arbeitseinsätze sind geplant, dazu wird es im Mai auch wieder einen DENKMAL-Rundgang geben, zu dem ihr alle natürlich eingeladen seit.


    Besucht auch die geupdate Website der Villa auf http://www.villahasenholz.de <<

  • Sanierungsankündigung Engertstraße 25 (Lindenau)

    Die KWP Immobilien GmbH kündigt neben weiteren Sanierungen in Plagwitz und Kleinzschocher nun auch die Sanierung der Engertstraße 25 in Lindenau (Ortsteil Plagwitz) gegenüber dem Plagwitzer Bahnhof an:
    http://www.kwp-immobilien.de/aktuelle_projekte.php
    http://www.profidelis-immobili…leipzig.html/105#overview


    Lage: http://www.dafmap.de/d/lhal.html?id=2156&mt=4&zoom=16


    Angeblich hat die Firma auch das benachbarte Wächterhaus Engertstraße 23 erworben und will es nach Auslaufen der Gestattungsvereinbarung ebenfalls sanieren.

  • Sanierungsbeginn Angerstraße 49 a und b (Lindenau)

    In dem großen Doppelhaus Angerstraße 49 a und b, das im August 2011 für 100.000 Euro versteigert worden war (http://www.deutsches-architekt…d.php?p=309707#post309707 ), hat offenbar die Sanierung begonnen. Zumindest steht seit einigen Tagen ein Baucontainer vor dem Haus.
    Lage: http://www.dafmap.de/d/lhal.html?id=2190&mt=4&zoom=16


    Das Nachbarhaus Angerstraße 51 wird bereits seit einiger Weile Schritt für Schritt saniert und hat unter anderem bereits neue Fenster erhalten. Für das Nachbarhaus Angerstraße 47 hat die Dolphin Capital GmbH eine Sanierung angekündigt.