Estrel Convention Center

  • Estrel Convention Center

    Während das ICC jetzt scheinbar doch saniert wird, plant das Estrel jetzt doch die 10.000 Zuschauer fassende Kongresshalle in Neukölln zu bauen, jedoch ohne die strittigen 12.500 qm Shopping-Flächen. Nach wie vor ist als Standort die dem Estrel gegenüberliegende Straßenseite geplant, das Projekt wurde von 80 Mio. € auf 40 Mio € "abgespeckt". Die Zahl der Übernachtungen im Estrel soll im Zuge des Neubaus von 300.000 auf 500.000 steigen Der Bauantrag soll demnächst gestellt werden. Genauere Kosten Termin stehen allerdings noch nicht fest.


    http://www.tagesspiegel.de/ber…ln-Treptow;art270,2452722


    Luftbild vom Estrel:

    (der bestehende Estrel Komplex findet sich in der Mitte oben, die große Straße ist die Sonnenallee, das Gebäude mit der Dreieckigen Spitze nach Süden ist das Estrel) Genauer Standort ist mir noch nicht 100% klar.


    IMO Alles keine dumme Planung, da dieses Kongresszentrum deutlich näher am BBI ist, als z.B. das ICC und auch noch sehr schnell per Autobahn und S-Bahn vom BBI aus zu erreichen ist.

  • Kommt das womöglich nicht?

    Ich habe mir vor Ort mal Renderings auf Tafeln angeschaut. Sah sehr nett aus. Jetzt sind die Tafeln aber verschwunden und da auch nichts von Bautätigkeit zu sehen ist, frage ich mich ob da überhaut noch mal was kommt. Obwohl ich Jo-Kings Pro-Argumente gut nachvollziehen kann.

  • Hotel Estrel und Convention Center Erweiterung

    In ca. einem Monat wird das Hotel Estrel mit seinem Convention Center große Erweiterungspläne vorstellen. Bestandteil der Erweiterung wird auch ein Hochhaus werden, dass das höchste Berlins wäre. Es sollen 500 Jobs entstehen.


    Weitere Informationen folgen sobald sie vorliegen.

  • Die Quelle würde mich auch interessieren, bin da noch etwas skeptisch, was das Hochhaus angeht.
    @ Geograph: Wenn das Hochhaus auch für Hotelzwecke genutzt würde und zu einem Großteil aus Hotelzimmern bestünde, wären die 500 Jobs doch denkbar.


    Sollte die Nachricht keine Ente sein, fände ich es sehr erstaunlich, dass in solch peripherer Lage ein Hochhaus entsteht, während man am Alex seit nun fast 20 Jahren darauf wartet

  • Quelle

    Die Entwicklungsgesellschaft stellt die Pläne in Kürze einem kleinen Kreis (in der Politik) vor.


    Es soll eine großflächige Weiterentwicklung des Geländes erfolgen, insbesondere im Bereich des Congressgeschäftes. Die konkrete Nutzung des Hochhauses ist mir derzeit nicht bekannt.


    Die Arbeitsplätze stehen sicher im Zusammenhang dieser Gesamterweiterung und haben mit dem Hochhaus selbst wenig zu tun.


    Ein Hochhaus an dieser Stelle hat sicher mit den Grundstücksverhältnissen und der Nutzung durch den Betreiber zu tun. Dieser wird ein Interesse daran haben alles möglichst beisammen zu halten. Und so eine Landmark ist sicher auch ein guter Werbeträger.

  • Glaub ich erst wenn ich es sehe...

    Das Estrel ist mW bisher ein großer Erfolg und es gab schon lange Pläne mit der Kongresshalle und einem EKZ. Aber ein Hochhaus von über 120m kann ich mir dort kaum vorstellen. Das wäre natürlich ein echter Paukenschlag und würde der Gegend (viel Gewerbe, eher mittelmäßige Wohngegend) sicher gut tun und auch ein weithin sichtbares Aushängeschild für den Bezirk werden.


    Würde, wäre, falls - es bleibt erst einmal abzuwarten. Auch die bisherigen Planungen kamen ja lange nicht voran. Auch letztes Jahr tat sich entgegen Ankündigungen nichts. Arbeitsplätze würden natürlich so oder so entstehen, wenn mal wieder investiert und expandiert wird.

  • ^^ Warum wäre es sinnvoll? Du meinst, weil man dann direkt von der Autobahn ist Hotelbett fallen kann?




    Ich fände es ja eigentlich besser, wenn das Hochhaus in der Innenstadt gebaut wird, aber die direkte Nähe zum Estrel ist hier wohl ausschlaggebend. Vielleicht ist es auch ganz einfach eine Erweiterung mit Hotelzimmern im Hochhaus...

  • Ich bin gespannt, es gab letztlich auch schon ähnliche Planungen aus der Zeit bevor das EKZ auf diesem Gelände geplant wurde.
    Nicht so hoch wie jetzt angekündigt, aber höher als das bestehende Hotel sollte der Erweiterungsbau für zusätzliche Bettenkapazität sein. Vielleicht findet sich im www noch etwas über damalige Pläne (wahrscheinlich Ende 90er Jahre)?

  • necrokatz : Ich würde auch gerne Wolkenkratzer am Alex sehen (sonst gibt es ja in der Innenstadt mW keine konkreten Planungen), aber den entsprechenden Markt für Hochhäuser scheint es momentan eher am Zoo und im weiteren Umkreis der Mediaspree zu geben (auch das Estrel ist nicht soo weit davon weg). Entstehen halt erst einmal dort ansehnliche kleine Cluster. Der Alex kommt vielleicht auch noch dran, wenn die Nachfrage entsprechend bleibt.


    Ein attraktives Hochhaus am Estrel wäre aber für den Bezirk wirklich wünschenswert. Das wäre mal ein positives Aushängeschild für den Wirtschaftsstandort. Schließlich gibt es dort viel Gewerbe auch wenn viel davon nicht so ansehnlich ist... Außerdem wird Nordneukölln immer mehr vom Tourismus erschlossen, wenn auch teils zum Leidwesen der Anwohner.

  • ^^ Ich kann mir nicht vorstellen, dass am Estrel ein Cluster ensteht. Der Abstand der nächstliegenden Hochhäuser, der Treptowers vom Estrel ist z.B. größer als die gesamte Frankfurt/Mainer Innenstadt, also verbindet sich die Wirkung nicht zu einem Cluster.

  • Wie ich aus verläßlicher Quelle erfahren habe, haben die Betreiber des Estrel heute Abend ihr Projekt im Bauausschuß der Neuköllner BVV vorgestellt.
    Es sollen ein Convention Center, ein Hotelturm und ein Parkhaus entstehen.
    Der im Grundriß dreieckige Hotelturm soll bei 52 Geschossen eine Höhe von 176 Metern erreichen.

  • Wenn das Hochhaus ein reiner Hotelturm wird, dürfte sich die Kapzität des Estrel von jetzt gut 1000 Betten nochmal verdoppeln.


    Juhuu... noch ein Großhotel! Ich hatte schon Sorge, dass die Hotelbetten in Berlin knapp werden. :applaus:

  • 176m wäre dann aber schon eine Ansage. Das sind 50m höher als das derzeit höchste Berliner Hochhaus (Treptower). Für mich eigentlich ein Projekt von besonderer Bedeutung und somit ein Fall für das Baukollegium. Kann mir kaum vorstellen, dass das einfach so vom Bezirk durchgewunken wird. Einen Architektenwettbewerb wird es sicherlich auch (noch) nicht gegeben haben wenn nirgends etwas über dieses Projekt zu lesen bzw. im Netz zu finden ist.
    Ich bin nicht gerade ein Fan von Hochhäusern die so weit entfernt von der Innenstadt und eigentlich einem prädestinierteren Hochhausstandort wie dem Alexanderplatz entstehen.

  • ^ Ich bis da auch eher skeptisch und sehe das ähnlich wie Bato.


    Die "verlässliche Quelle" sagt ja nur, dass das Projekt im Bauausschuss der BVV NK "vorgestellt" wird und u. a. dieses Hochhaus entstehen "soll".


    Mit 176 m wäre es das mir Abstand höchste Hochhaus in Berlin. Die Lage im "No Man's Land" von Neukölln-Südost wäre zwar kein K.O.-Kriterium, denn zwei der bisher höchsten Berliner Gebäude stehen ja auch nicht gerade in der City (Kreisel, Treptower - und letzterer steht ja gar nicht so weit weg davon, da könnte man ja fast schon von einem regionalen Cluster sprechen :D). Ich könnte mir da auch problemlos ein anständiges Hochhaus vorstellen als weitere Landmarke, vorausgesetzt es wird halbwegs ansehnlich.


    Nur glauben tu' ich nicht daran, zumal das Projekt bisher wohl eher nur eine Idee bzw. ein Wunsch ist. Wenn überhaupt was realisiert wird, kommt da wahrscheinlich ein drastisch abgespeckter Bau bei raus. Aber ich lasse mich gern überraschen.


    Das dort generell Bedarf für derart viele weitere Hotelbetten besteht, ist vermutlich nicht nur Wunschdenken der Estrel-Betreiber - die werden das schon einschätzen können. Vor dem Bau des derzeitigen Estrels haben auch viele nicht glauben wollen, dass sich neben einem Schrottplatz über 1100 Zimmer rechnen.