Viktoria Karree [in Bau]

  • Umgestaltung Husemannplatz

    Der neue Husemannplatz soll zum Treffpunkt für alle Generationen werden. Unter der„Green Cloud“, einer schwebenden und bepflanzten Dachkonstruktion soll ein Spielplatz und Sitzmöglichkeiten umgeben von runden Baumbeeten entstehen. Der schon bestehende Zugang zur Tiefgarage soll in die „Green Cloud“ integriert werden.

    Neben der grünen soll es auf dem Husemannplatz auch eine zweite, blaue Wolke geben. Eine kleine, kreisförmige Einfräsung in die Fläche, die von einem dünnen Wasserfilm überdeckt ist, soll Projektionsfläche werden. Nebendüsen erzeugen eine spielerische Wolke und eine Lichtinstallation kann per App oder E-Mail gesteuert werden. Zudem soll auf der Fläche für Veranstaltungen eine temporäre Bühne aufgebaut werden. Der neue Husemannplatz soll zusammen mit dem Viktoria Karree 2022 fertig werden.


    Quelle: https://www.waz.de/staedte/boc…gefallen-id229357040.html

  • Offizielle Pressemitteilung zur Grundsteinlegung:


    Für das Geschäftsquartier Viktoria Karree Bochum wurde der Grundstein gelegt. Das 160-Mio.-Euro-Projekt entsteht auf dem Standort des ehemaligen Justizzentrums an der Viktoriastraße in der Stadtmitte. Hier errichtet die Hamburger HBB ein offenes Geschäftsquartier mit drei mehrgeschossigen Gebäudekörpern und 38.000 qm Mietfläche zuzüglich einer Tiefgarage mit mehr als 500 Stellplätzen. Das Projekt ist Teil der Innenstadtoffensive der Stadt Bochum.


    Bauarbeiten für das Geschäftsquartier der HBB bereits in vollem Gange


    Auf der Baustelle herrscht Hochbetrieb. Seit Februar 2019 wurden die alten Gebäude des Justizzentrums fachgerecht von Schadstoffen befreit und dann abgerissen. Nun übernimmt das Unternehmen August Prien die Baustelle vom Abrissunternehmen Moß. August Prien arbeitet in einer Arbeitsgemeinschaft mit dem Unternehmen Hans Lamers, die Fassaden wird die Fa. Medicke erstellen. Die gesamte Bauzeit wird mehr als zwei Jahre betragen, die Fertigstellung des komplexen Gesamtprojektes mit verschiedenen Baukörpern ist für 2022 vorgesehen. Das Projekt weist bereits jetzt einen hohen Vermietungsstand auf, als Mieter stehen neben anderen die Rewe Dortmund, easy Apotheke, Decathlon Sport, das Hotel Holiday Inn Express mit dem Betreiber Tristar, Regus Co-Working, die Stadt Bochum und die „Bochum Wirtschaftsentwicklung“ als Parkhausbetreiber bereits fest.


    Projekt der HBB als Teil der neuen Innenstadtinitiative


    Nach dem Gewinn einer internationalen Ausschreibung für die Entwicklung eines neuen Innenstadtquartiers im Jahr 2014 hat die HBB gemeinsam mit dem Architekturbüro RKW+ aus Düsseldorf und den Verantwortlichen der Stadt Bochum das Projekt weiterentwickelt und abgestimmt. Daher ist Harald Ortner, Geschäftsführer der HBB, nun sichtlich erfreut über den großen Fortschritt des Projektes: „Als Bauherr hat man natürlich immer das Bestreben, neue Projekte schnell umzusetzen. Nach langer Vorbereitungszeit freuen wir uns umso mehr, einen wichtigen Baustein für die zukünftige Innenstadtentwicklung realisieren zu können.“


    Vision Innenstadt 2030


    Das Viktoria Karree ist eines der Startprojekte für die zukünftige Innenstadtentwicklung der Stadt Bochum. Auf der Grundlage des integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzeptes (ISEK) sollen noch zahlreiche Innenstadtprojekte gestartet werden. Für den Umbau des benachbarten Husemannplatzes wurden jüngst der Wettbewerb abgeschlossen, die Umsetzung soll kurzfristig erfolgen. In unmittelbarer Nachbarschaft zum Projekt der HBB wird die Stadt auf dem sog. Telekomblock in den nächsten Jahren das „Haus des Wissens“ entstehen lassen, mit der Volkshochschule, der Stadtbibliothek und einer Markthalle. Die Viktoriastraße wird so zur Verbindungsachse für die Erneuerung der Innenstadt. Dazu Thomas Eiskirch, Oberbürgermeister der Stadt Bochum: „Das Viktoria Karree hat eine besondere Signalwirkung für die Innenstadt. Erst durch die Kombination aus öffentlichen Maßnahmen und privaten Investitionen werden wir unsere Entwicklungsziele für die Innenstadt umsetzen können.“


    50058089603_bb6736f8c2uk4o.jpg

    Foto: Lutz Leitmann/Stadt Bochum

  • Sehr reger Betrieb auch heute auf der Baustelle Viktoria Karree. Die Jungs legen sich mächtig ins Zeug. Einige kleine Schnappschüsse:


    In einer Ecke werden noch die letzten Reste abgetragen...

    rtjng.jpg


    ...da füllt sich die Baugrube einige Meter weiter massiv mit Eisen und es fließt Beton:

    c7jc6.jpg

    2 weitere Kräne werden demnächst aufgebaut:

    qsk6s.jpg


    Die ersten UG-Wände erreichen Straßenniveau

    glkjo.jpg


    hpjlk.jpg


    Alle Bilder von mir und gemeinfrei

  • Gefällt mir eigentlich immer ganz gut wenn alte abgeschlossene oder nicht zugängliche Areale/Viertel heute durch Neubebauung aufgebrochen werden und so wie hier viel Urbanität geschaffen wird. Die Innenstadt wird aufgewertet, die (meisten) Menschen freuts. Das diese Ecke mal ein Justizviertel war...kein Vergleich.

  • Umgestaltung Husemannplatz

    Ich finde der Siegerentwurf hat zurecht gewonnen. Das Konzept ist ziemlich überzeugend und dem Wunsch nach mehr Grün in der Innenstadt wird Rechnung getragen.


    Hier der aktuelle Zustand am Husemannplatz. Das Areal ist zimelich verbaut. Die beiden Pavilions werden abgerissen, wie auch das Glascafe. Der Brunnen mit den Statuen wird an einen anderen Standort in der Innenstadt versetzt.


    204ce1bc-a53e-421f-8hwjd2.jpeg


    62f59a6f-4fee-4521-9bjj04.jpeg

    Fotos: mit freundlicher Erlaubnis von Bastian.n

  • Fotos vom Sonntag, eine Runde ums neue Quartier. Der fünfte Kranfuß hat seinen Stellplatz erhalten, es sollte dann nur noch einer für die letzte freie Ecke fehlen. Sehr auffällig und interessant in diesem Baustadium ist die Menge an Eisen die verbaut wird, und die das Interesse galt. Eines ist aber klar, die geben hier mächtig Gas:



    20200726_164332-1-a9k8r.jpg


    20200726_164552-2-dlkyc.jpg


    20200726_164748-3-qkjqb.jpg


    20200726_164923-4-9wkyf.jpg


    20200726_164939-5-jskbb.jpg


    20200726_165011-6-tqji5.jpg


    Alle Fotos von mir und gemeinfrei